2015-01-13

Alles Schall und Rauch: Trauermarsch von Massenmördern angeführt

Als ich das folgende Foto des Trauermarsches von Paris sah, hat es mir fast die Sprache verschlagen. Viele Politiker in der 1. Reihe sind Massenmörder und Kriegstreiber. Es ist eine Ungeheuerlichkeit, dass ausgerechnet diese Terroristen einen Marsch anführen, der den Toten des Terroranschlages gedenken soll.

Was ich erst später herausgefunden haben, die Gruppe der Staatsverbrecher führte gar nicht den Trauermarsch an. Sondern das Foto wurde weit ab in einer einsamen, bewachten Strasse aufgenommen und die Medien haben dann die Aufnahmen zusammen montiert. Das obige Foto zeigt die Gruppe mit den Leibwächtern ganz alleine auf der Strasse. Nach der Aufnahme sind alle Bonzen in Autos gestiegen und in die verschiedenen Richtungen abgefahren. Mit dem gemeinen Volk hatten sie nichts zu tun.

Wer schadet dem Islam am meisten?

Wenn es wirklich radikal islamische Terroristen gibt, warum werden dann nicht die Kriminellen, welche die ganzen Kriege gegen die moslemischen Länder befehlen, angegriffen, statt unschuldige Zivilisten? Warum sind die Grossen nie ein Ziel, sondern nur die Kleinen. Solche Anschläge sind dumm, schlechte PR und schaden dem Islam. Deshalb meine ich, das ist völlig unlogisch und da stimmt doch was nicht.

Hassan Nasrallah, der Anführer der libanesischen Hezbollah, sagte: "Islamische Extremisten haben den Islam und den Propheten Mohammed mehr beleidigt als die, welche mit satirischen Karikaturen die Religion verspottet haben." Nasrallah sprach zu seinen Anhängern am Freitag in Beirut. Er fügte hinzu: "Islamische Extremisten, die Menschen köpfen und abschlachten (ein Hinweis auf die IS die in Syrien und Irak wütet), haben mehr dem Islam geschadet als jeder andere in der Geschichte."

Das meine ich auch. Deshalb, die Terroristen müssen Angestellte der westlichen Geheimdienste sein und nur nützliche Idioten.

Alles Schall und Rauch: Trauermarsch von Massenmördern angeführt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen