2015-04-21

Das passiert, wenn Du Dir Zwiebelscheiben nachts in Deine Socken steckst



Der legendäre Arzt Hua Tuo hat vor mehr als 2000 Jahren festgestellt, dass es Punkte auf dem Körper gibt, die mit Organen oder Organfunktionen korrespondieren und dass diese Punkte auf Linien liegen (sog. Meridianen), die diese Punkte miteinander verbinden. So gibt es auf der Fußsohle ca. 60 Punkte, die mit allen Organen des Körpers verbunden sind. Wenn diese Punkte stimuliert werden, wird auch das korrespondierende Organ stimuliert. Massiert man z.B. den Akupunkturpunkt des Herzens am Fuß, so reagiert das Herz und wird aktiviert.  Vor dem Zeitalter der Zivilisation sind die Menschen noch barfuss auf steinigem und unebenen Untergrund gelaufen, was durch die dauernde Fußmassage dazu beitrug, die Gesundheit zu erhalten. Unser Fuss ist das "zweite Herz" (ein Spiegel unseres Zustandes) und steht in direktem Kontakt mit allen Organen unseres Körpers. Daher haben die Füsse einen starken Einfluss auf den gesamten Organismus.

Die Unterseite der Füße sind starke und direkte Zugänge zu unseren inneren Organen im Körper. Sie sind als Meridiane in der chinesischen Medizin seit Jahrtausenden bekannt. Dieses Meridian-System ist sehr eng mit unserem Nervensystem verbunden. Die Unterseite der Füße haben viele verschiedene Nervenenden, rund 7.000 (im Grunde Meridiane), die eine direkte Verknüpfung zu den verschiedenen Organen im Körper bilden. Sie sind sehr leistungsfähige Leiter innerhalb des Körpers.

Eine der einfachsten Möglichkeiten, diese Meridiane anzusprechen und unsere inneren Organe zu heilen ist jedoch, einfach eine Zwiebel, oder Knoblauch zu zerschneiden und diese Nachts während des Schlafens in die Socken zu stecken. Bitte an den unteren Teil der Füße. Dort ist die Wirkung am besten.

Zwiebeln und Knoblauch sind bekannt als Luftreiniger und beim Auftragen auf die Haut töten sie Keime und Bakterien ab. Die enthaltene Phosphorsäure (das ist die Substanz, die Dich zum weinen bringt, wenn Du eine Zwiebel schneidest...) gelangt durch die Haut in die Blutbahn, und hilft, das Blut zu reinigen.

So geht es:

Schritt 1: Schneide möglichst eine Bio-Zwiebel in Scheiben (weiß oder rote Zwiebeln) Du solltest Bio-Zwiebeln verwenden, weil sie frei von Pestiziden und anderen Chemikalien sind. Du willst ja nicht, dass diese Chemikalien in Deinen Körper während der Nacht dringen, oder?

Schritt 2: Nun bedecke die Unterseite beider Füße mit den Zwiebelscheiben, wie eine Sohle und ziehe Socken vorsichtig darüber. Die natürlichen Heilkräfte der Zwiebel verrichten ihre Arbeit während Du schläfst. Die Stoffe dringen durch die Haut (transdermale Anwendung) und reinigen dein Blut und töten Bakterien und Keime ab und absorbieren Giftstoffe. Auch hilft es die Raumluft in Deinem Zimmer zu reinigen. In England zur Zeiten der grossen Plagen, schnitten die Menschen Zwiebeln klein und stellten sie im Zimmer auf. So schützten sie sich vor Infektionen, Bakterien und stärkten gleichzeitig ihr Imunsystem.

Hier siehst Du die Meridiananschlusspunkte, die in Deinem Fuß vorhanden sind


Hier nochmal die Vorteile zusammengefasst:

Blutreinigung durch die Phosphorsäure
Tötet Bakterien, Keime und Krankheitserreger: Zwiebeln (und Knoblauch) haben eine starke antibakterielle und antivirale Wirkung!
Reinigung der Luft

Und keine Angst, es stinkt nicht!
Kommentar veröffentlichen