2015-09-29

Boten des neuen Morgens: Das Ende der Tyrannei

Aus Boten des neuen Morgens von Barbara Marciniak, 1992

Die höchste Stufe der Tyrannei in einer Gesellschaft ist nicht die Kontrolle durch Kriegsrecht. Sie besteht in der Kon­trolle durch psychologische Manipulation des Bewußtseins, wodurch die Wirklichkeit so definiert wird, daß diejenigen, die sich darin befinden, nicht einmal merken, daß sie in einem Gefängnis sind. Sie merken nicht einmal, daß es etwas außer­halb dessen gibt, worin sie existieren. Wir verkörpern das, was außerhalb liegt. Ihr wagt euch manchmal dorthin, und wir möchten, daß ihr dort bleibt; es liegt außerhalb der Be­reiche, die die Gesellschaft für bewohnbar hält.



Ihr wurdet wie Schafe in einem Pferch von denen ge­gängelt, die meinen, euch zu besitzen – von der Regierung über die Weltherrscher bis zu Außerirdischen. Euch wird durch Frequenzkontrolle Wissen vorenthalten. Stellt euch Frequenz als individuelles Ausstrahlen und Empfangen vor, wobei ihr den Sender eurer Wahl einstellen könnt. Es ist die Übertragung von Trägerwellen der Intelligenz. Der Frequenz­bereich ist unbegrenzt, und es kann unbegrenzt viel intelligen­tes Material übermittelt werden.

Frequenzkontrolle begrenzt die Anzahl der Sender, die ihr einstellen könnt. Als Mitglieder der Lichtfamilie müßt ihr neue Frequenzen durch chaotisches Rauschen hin­durchbringen und sie im physischen Bereich verankern. Lange Zeit waren auf diesem Planeten verschiedene Frequenzen so gut wie nicht zugänglich. Das lag an Faktoren, die ihr euch dringend bewußtmachen müßt. Während ihr über eure eige­ne persönliche Geschichte lernt und ungünstige Verhaltens­muster erkennt, die ihr auflösen und verändern müßt, pulsiert der Planet durch seine eigenen Verhaltensmuster. Ihr seid da­bei, die Geschichte als Planet auf dramatische Weise zu wie­derholen.

Ihr seid gekommen, um die Frequenz der Begrenzung zu beseitigen und um die Frequenz der Information ein­zuführen. Wenn ihr informiert seid, besteht für euch keine Notwendigkeit mehr, Angst zu haben. Wenn ihr euch unin­formiert und nicht als Herr der Lage fühlt, versteht ihr das umfassendere Bild nicht. Jeder einzelne von euch kam, um et­was in sich, in der Codierung seines Seins, der DNS, zu er­wecken, und ihr sprecht nun darauf an. Deshalb seid ihr in allen Bereichen eures Lebens auf der Suche.

Ihr und viele andere haben den Umwandlungsprozeß auf dem Planeten begonnen. Indem ihr euch elektromagnetisch umformt, verändert ihr eure Sendefrequenz oder die Melo­die, die ihr sendet. Ihr werdet schließlich über die Frequenz, die euch niederhält und euch ständig mit Chaos und Verwir­rung bestrahlt, hinauswachsen. Wenn ihr letztendlich eure ei­gene Frequenz verändert, in euch tragt und haltet, werdet ihr anders schwingen und so jeden in eurem Umkreis beeinflus­sen. Sie werden fühlen, daß diese Frequenzänderung möglich ist, und dieser Prozeß wird sich dann wie eine Welle über den Planeten bewegen.

Wenn der Planet diese Frequenz annimmt, für die ihr so hart gearbeitet habt, werden diejenigen, die sich am Ende der Dominoreihe befinden, sie empfangen. Diese neue Fre­quenz heißt Wissen, Licht und Information. Sie heißt Befrei­ung von Fesseln. Ihr werdet jetzt von Informationsmangel und Mißinformation befreit, werdet informiert; ihr kommt ins Licht.



Da jeder von euch die Aufgabe hat, informiert zu werden und zu einer Frequenzänderung auf diesem Planeten beizutra­gen, müßt ihr lernen, zu Hütern der Frequenz zu werden. Ihr müßt zu einer bestimmten Wissensebene aufsteigen und konsequent dort bleiben. Ihr müßt die Herrschaft über euren Körper erlangen, damit ihr ihn willentlich in Ruhe oder Akti­vität versetzen könnt. Ihr müßt in euch gehen können und dort alles, was emotional oder physisch geheilt werden muß, heilen. Ihr müßt anfangen, den Dschungel des Selbst zu durch­dringen und die Lichtung zu finden, damit ihr anderen den Weg zeigen könnt. Manchmal werdet ihr ihnen den Weg nicht durch Reden weisen, sondern nur, indem ihr eure eigene Fre­quenz haltet, lebt und daran arbeitet und den Mut habt, dies zu tun.

Als System-Sprenger und potentielle Hüter der Frequenz werdet ihr offensichtlich in solche Bereiche gehen, in denen eure Spezialität am meisten gebraucht wird. Viele Wesen, die als Mitglieder der Lichtfamilie inkarniert sind, kamen in die Vereinigten Staaten, weil man in diesem Land die größten Fortschritte machen kann. Es ist auch ein Land, wo Verleug­nung alles durchdringt. Ihr glaubt, daß ihr im home of the brave, land of the free, im Land der Freien und Tapferen, lebt, aber ihr lebt in der kontrolliertesten experimentellen Gesellschaft des Planeten. Die Tyrannei, die hier aufgebaut wurde, ist sehr interessant, denn es handelt sich um eine Tyrannei ohne Mau­ern. Als Land und als kollektives Bewußtsein haben die Ver­einigten Staaten noch nicht erkannt, daß etwas nicht stimmt. Das Leben in den Vereinigten Staaten ist tatsächlich kon­trollierter als in der früheren Sowjetunion, wo die Kontrolle offensichtlich war.

Weil jeder in den Vereinigten Staaten solche Angst hat, das System aufzugeben, werden sie gezwungen sein, es aufzugeben. Das System ist korrupt, es funktioniert nicht, es achtet das Leben nicht, und es achtet die Erde nicht.

Das ist seine Quintessenz. Wenn etwas das Leben und die Erde nicht achtet, könnt ihr wetten, daß es untergeht, und es wird in großem Stil untergehen.

Das Bewußtsein muß sich ändern. Dies ist Teil des Göttlichen Planes, und diese Gelegenheit und diese Umstände werden nicht ungenutzt bleiben. Die materielle Welt wurde viel zu wichtig genommen, und es fehlte völlig an Verständnis für die nicht-physische Welt, die euch umgibt. Es wird also zu einer Neuordnung der Prioritäten kommen, um zu bestim­men, was im Leben am wichtigsten ist. Wenn sie erst einmal alles verloren haben, werden sich Menschen erheben, die nie daran dachten, sich zu erheben, als sie noch alles besaßen. Die Menschen werden ihr unglaubliches Potential erkennen.

In den nächsten Jahren wird in diesem Land Verbun­denheit und gemeinsame Zusammenarbeit um sich greifen, so daß ihr euch nicht mehr wegen politischer Ideologien spalten werdet. Die gegenwärtige Spaltung war geplant. Im­mer wenn ein Volk gespalten ist und sich auf Unterschiede konzentriert, ist das ein perfektes Mittel, um es von der Ent­deckung der Gemeinsamkeiten abzuhalten. Diese Trennung hält die Menschen davon ab, sich zu verbünden und sehr stark zu werden.

Viele politische Schachzüge, besonders in den Vereinigten Staaten, zielen darauf ab, euch zu entzweien. Schaut euch die New-Age-Bewegung an. Seht ihr, wie sie gespalten wird? Alle möglichen Dinge werden gesagt, damit ihr das Gemeinsame nicht erkennt. Wenn die Menschen dies entdecken, werden sie zornig werden. Je mehr von den Methoden der Kontrolle und Spaltung offenbar wird, desto mehr wird sich der Zorn in den Vereinigten Staaten aufbauen. Es werden Ereignisse stattfinden, die den Eindruck erwecken, als ob das Land auseinanderfallen würde, aber sie werden dazu dienen, die Menschen zusammenzubringen. Neuer Stolz und ein neues Verständnis von Einheit werden wachsen, denn dies ist für diese Zeit vorgesehen.

Mit dem materiellen Bereich kann jeder etwas anfangen. Das Leben in den Vereinigten Staaten wird dadurch bestimmt, wieviel Geld man in der Tasche hat und wieviel die Regierung davon will. Steuern werden das Thema sein, das sowohl die größte Unruhe erzeugen wird als auch das größte Maß an Einigung, denn Steuern habt ihr alle gemeinsam. Ihr betet vielleicht nicht denselben Gott an, aber ihr zahlt alle Steuern.

In einem klugen Schachzug erlaubte die Krise im Nahen Osten der Regierung, sich zu nehmen, was sie wollte, ohne sich die Mühe machen zu müssen, euch um Erlaubnis für eine Steuererhöhung auf Treibstoff zu bitten. Seht ihr, wie raffi­niert diese Dinge funktionieren? Kommen da noch ein paar mehr Steuern dazu, so werden die Menschen anfangen, ihre Lebensqualität genauer zu betrachten. Ihr werdet viel Zorn in diesem Land sehen, weil viele Menschen sich machtlos fühlen werden. Zorn ist eine der ersten Emotionen, die auftreten werden, wenn die Menschen schließlich verstehen, wie sie manipuliert wurden, und wenn sie allmählich beginnen, mit ihren Gefühlen in Berührung zu kommen.

Die moderne Technik ist eine der größten Waffen der Frequenzkontrolle. Man hat euch Geräte für Unterhaltung und Annehmlichkeit verkauft, und sie haben alle etwas mit Frequenzkontrolle zu tun. Wir legen euch sehr nahe, eure Fernsehgeräte abzuschaffen. Sie sind das Hauptinstrument zur tagtäglichen Manipulation eures Bewußtseins. Dieses Experiment ist so raffiniert, daß ihr via Fernsehen unterbewußt auf Signa­le der Krankheit ansprecht. So bringt sich eine ganze Genera­tion durch Fernsehen um – und unterstützt dabei den Ärzte­stand.

Manchmal wird Information gesendet, die der Befreiung dient – vielleicht sogar eine New-Age-Sendung. Ihr seht euch so eine Fernsehsendung an, in der gezeigt wird, wie spirituell und grenzenlos ihr sein könnt, während ihr jedoch unter­schwellig von einer Frequenz getroffen werdet, die euch von selbständigem Denken abhält. Diese unterschwellige Botschaft macht euch unbeweglich und hält euch in einer Gesellschaft fest, in der es immer nur heißt: »Überlebe! Mach Karriere! Sei pünktlich! Sei still! Geh arbeiten!« Fernsehen unterstützt auch die Trägheit und ein passives Leben, von dem ihr nur überge­wichtig werdet. Seht euch um. Wacht auf, Menschen!

Die meisten unterschwelligen Beeinflussungen im Fernse­hen werden mit Technologien durchgeführt, die gemeinsam mit außerplanetarischen Wesen entwickelt wurden. Die Ver­wendung von unterschwelligen Botschaften, um das mensch­liche Bewußtsein aus dem Gleichgewicht zu bringen, ist zu einem weltweiten Programm geworden. Wenn ihr an die Haushalte mit zwei, drei und vier Fernsehgeräten denkt, müßt ihr zugeben, daß dieses Marketingprogramm sehr erfolgreich war. Einige Menschen, die über die unterschwellige Beeinflus­sung durch das Fernsehen Bescheid wissen, glauben, dagegen immun zu sein. Aber wie klar ihr auch immer sein wollt, die Auswirkungen des Fernsehens sind so tiefgreifend, daß ihr nicht ausgleichen könnt, was die Technologie eurer Schwin­gungsfrequenz antut.

Wir haben bereits gesagt, daß es Wesenheiten gibt, die sich von euren Emotionalkörpern ernähren. Bedenkt, was für ein schlaues Werkzeug das Fernsehen für sie ist. Auf der ganzen Welt setzen Milliarden Menschen emotionelle Säfte in die At­mosphäre frei, je nachdem, was sie gerade in der Glotze se­hen. Sie brauchen keine Kriege mehr, um euch alle aufzuregen – sie machen einfach Filme!

Leute, die fernsehen müssen, nutzen die Fülle von In­formationen nicht, die sie in ihrer Seele und überall um sich herum finden können. Wenn ihr euch wirklich entwickeln wollt, lest keine Zeitungen, hört nicht Radio und seht nicht fern. Wenn ihr eine Zeitlang ohne Massenmedien lebt und euch loslöst von der Frequenz von Chaos, Angst, Streß, all dem Hin und Her, den Versuchungen aller Art, die ihr nicht braucht, so werdet ihr langsam klar. Ihr beginnt zu hören, was in euch vorgeht, beginnt "in der Welt zu leben, ohne notwen­digerweise darin verloren zu sein. Ihr werdet klar.



Wir können dies nicht genug betonen! Elektrogeräte bringen eure Frequenz ebenfalls durcheinander. Auch wenn sie nicht speziell dafür entworfen wurden, tritt manchmal eine Interfe­renz zwischen eurer und einer anderen elektrischen Frequenz auf. Und, wie gesagt, viele Geräte sind darauf angelegt, Stö­rungen zu erzeugen, damit ihr immer in einer bestimmten Schwingungsrate bleibt, die euch zu sicherem, harmlosem, trägem, produktivem Herdenvieh macht.

Wie steht es mit Computern? Das zweitwichtigste Gerät in den Vereinigten Staaten ist der Computer. Wie viele von euch arbeiten am Computer und bekommen Kopfschmer­zen, besonders wenn sie für große Unternehmen arbeiten und an deren Zentralrechner angeschlossen sind? Große Unter­nehmen wenden Methoden der Bewußtseinskontrolle an; sie verwenden euren Geist, um Energie zu erzeugen, mit der sie etwas für sich erreichen wollen. Personalcomputer sind nicht so wirkungsvoll.

Einige neue Erfindungen werden in den neunziger Jahren auftreten – alternative Erfindungen, die nie Patente erhalten werden, um auf dem Markt verkauft zu werden. Es wird eine wahre Schattenwirtschaft geben, die auf Tauschhandel basiert, und bestimmte Erfindungen werden auf diese Weise zwischen den Leuten gehandelt werden. Es wird Technologi­en geben, die der Frequenzkontrolle stark entgegenwirken können: Diese Technologien können die Qualität eurer Luft und eures Wassers verändern, und sie können euer Heim ab­schirmen und energetisch versiegeln, so daß ihr ein geschlos­senes System seid und euch nichts mehr von außen bombar­dieren kann. Es gibt Technologien, die großartige Dinge tun können. Versteht ihr, wie die Technik gegen euch verwendet wird? Sie wird nicht zu eurem Nutzen angewendet. Fernsehen an sich ist nicht schlecht, aber es wird mißbraucht. An der Technik ist nichts Böses. Wie die Technik verwendet wird, darauf kommt es letztlich an. Das macht den Unterschied.

Das Erziehungs- und Bildungswesen ist ein weiterer Be­reich, in dem ihr gesteuert werdet. Das meiste, was ihr lernt, ist Quatsch. Ihr arbeitet hart, nehmt Kredite auf und zahlt Geld, um etwas zu lernen, das bereits veraltet ist, bevor ihr damit überhaupt anfangt, besonders im Bereich der Natur­wissenschaft, Mathematik, Psychologie und Medizin.

Was macht ihr, wenn ihr in einer Gesellschaft lebt, die euch nach euren akademischen Diplomen entlohnt? Ihr sagt zu­nächst einmal: »Ich glaube, daß ich meine Welt formuliere. Ich glaube, daß ich diese Qualifikationen nicht brauche, um mein Dasein zu definieren. Ich kann aus mir selbst heraus ein­zigartig sein, unabhängig und frei.« Findet eine Methode oder einen Weg, die Welt ohne Universitätsabschlüsse zu erforschen. Bildung ist schließlich das Streben nach Wissen, und Wissen kann man durch eine Wanderung in der Wüste erlangen. Es muß nicht davon kommen, daß man Bücher wälzt. Es scha­det nicht, ein wenig ins Schulsystem hineinzuschnuppern, aber glaubt ja nicht, daß das, was man euch beibringt, auch stimmt.

Ihr werdet durch Themen gegängelt und entzweit, die an euren innersten Gefühlen rühren. Der Streit um die Abtrei­bung ist kein globales Thema, es ist ein nationales. Manchmal sieht es tatsächlich so aus, als ob unschuldige Opfer von Ge­schehnissen, mit denen sie nichts zu tun haben, niedergewalzt würden. So hat man euch das beigebracht – daß ihr machtlos seid und nur durch das Wohlwollen der Götter gerettet wer­den könnt. Das war aber nie so. Diejenigen, die durch Unfälle oder Gewalttaten ums Leben kommen, haben sich dafür entschie­den.

Die Abtreibungsfrage wurde in den Vereinigten Staaten absichtlich von den verschiedenen Regierungsfraktionen insze­niert, um Disharmonie zu schaffen. Teile und herrsche, und das Volk gehört dir. Gib den Menschen Wahlmöglichkeiten, Freiheit und die Fähigkeit, ihr Leben ständig zu verbessern, und du kannst sie nicht besitzen. Immer wenn Menschen ge­geneinander sind, profitieren die Machthaber, sogar bei einem Thema wie Abtreibung. Wie profitieren sie? Sie spielen Frau­en und Männer gegeneinander aus. Sie halten die Menschen in Angst. Indem sie euch ständig mit diesem Thema konfrontie­ren, überzeugen sie euch, daß eine Frau keine Kontrolle über den Geburtsvorgang in ihrem Körper hat. Ihr braucht keine Abtreibung: Ihr braucht überhaupt nicht schwanger zu wer­den, wenn ihr es nicht wünscht. Wie? Durch Willen. Eine Frau kann zu sich sagen: »Ich bin jetzt nicht zu einem Kind bereit.« Oder auch: »Ich bin bereit, ein Kind zu empfangen.« Wenn ihr euer Leben selbst in die Hand nehmt, werdet ihr keine Erlaubnis von der Regierung brauchen, was ihr mit eurem eigenen Körper machen dürft.

Gewalt in den Straßen der Großstädte ist ein weiteres subtiles Mittel der Kontrolle. Die großen Städte der Verei­nigten Staaten sind Löcher, durch die Energie auf den nord­amerikanischen Kontinent kommt – oder bis jetzt kam. Die Gewalt in diesen Städten ist gestiegen, weil man weiß, daß Unruhe ein gutes Mittel zur Manipulierung der ganzen Nation ist, wenn sie am Kochen gehalten wird und wenn darüber berichtet wird. Diese Dinge wurden auf der physischen Ebe­ne absichtlich in Gang gesetzt und werden auf der ätheri­schen Ebene unterstützt, denn je mehr Angst erzeugt wird, desto mehr profitieren die Herrschenden davon.

Wenn eine Frau mit ihrer Familie ausgeht und angegriffen wird und ihr junger Sohn als scheinbar unschuldiges Opfer gegen die Angreifer kämpft, niedergestochen wird und später stirbt, nährt diese Angst, die bei Massen von Menschen ver­breitet wird, viele. Die Angst, die der Krieg im Nahen Osten erzeugte, war phänomenal.

Man hat euch eurer Lebenskraft beraubt. Wenn es etwas gibt, das ihr als Mitglieder der menschlichen Spezies gemein­sam habt, dann die Tatsache, daß man euch um eurer Emo­tionen willen vergewaltigt hat. Andere haben auf euren Emo­tionen gespielt, als seien sie Instrumente, und sie haben euch über die Macht eurer Gefühle immer im dunklen gelassen.

Immer läuft die Geschichte auf Emotionen hinaus. Emo­tionen sind wie Fahrkarten, die euch herumkommen lassen und in Verbindung bringen. Ihr seid unglaublich reich. Wenn ihr nur begreifen könntet, wie reich ihr durch eure Gefühle seid. Die niedriger schwingenden Wesen, wenn wir einmal so keck sein dürfen, sie so zu nennen, existieren von einem sehr kleinen Frequenzbereich von Gefühlen – Emotionen, die auf Angst, Chaos und Gewalt aufbauen.

Die Fähigkeit, den menschlichen Willen über den mensch­lichen Geist zu stellen, ist eure größte Ressource. Diese Fähig­keit, den Körper willentlich zu meistern, ist genau das, was ihr nicht lernen sollt, wenn es nach denen geht, die den Planeten beherrschen. Wenn eine größere Zahl von euch souverän wird und ihre eigene Frequenz bestimmt, werden diejenigen, die die neue Frequenz hier nicht haben wollen, eine gegenläufige Frequenz aussenden, um Chaos, Verwirrung und Gegensätze zu erzeugen. Immer wenn eine Gesellschaft kurz vor einer großen Veränderungen steht, gibt es diametral entgegenge­setzte Aktivitäten.

Betrachtet ein Thema immer aus der größeren Perspek­tive, damit ihr ihm neutral begegnen könnt, denn das Bild wird immer größer. Dem Planeten steht eine massive Kon­frontation mit bestimmten Wesenheiten bevor. Wir stellen das nur fest; wir sind nicht hier, um Angst zu erzeugen. Die ande­re Gruppe möchte, daß ihr Angst empfindet. Wir möchten, daß ihr versteht, daß ihr alles, was ihr wollt, verändern könnt. Eure Zahl wird in Zukunft eure Stärke sein, weil ihr zusammenar­beiten werdet, um euch gegenseitig Kraft zu geben.

Wir bitten die Menschen, ihre volle Funktion als Mitglieder der Lichtfamilie einzunehmen, indem sie die Lichtsäule visualisieren und energetisieren und sie in den Körper ziehen. Be­fehlt es. Nehmt euch jeden Tag vor, mit einer Lichtkette zu ar­beiten, denn die Lichtfrequenz verbindet euch und füllt euch mit Schutz und Information. Fühlt, wie sie sich ins Steißbein bewegt, euren Körper hinunter in die Erde geht; fühlt auch, wie sie aus eurem Solarplexus gleich einem Springbrunnen heraustritt und rund um euch einen goldenen Schild aus Licht formt. Wenn ihr euren Solarplexus benutzt, um herauszufin­den, was geschieht, werdet ihr Unterscheidungsfähigkeit durch Gefühl lernen.

Die Besitzer der Erde wollen nicht, daß die Menschen verstehen, daß ihre Gefühle und Emotionen wie eine Feld­frucht sind, wie Getreide, das geerntet werden kann. Wenn ihr über eure eigene Ernte bestimmt, können andere euch nicht übervorteilen oder ausnützen, außer ihr wollt es so. Wenn ihr mit einer bestimmten Frequenz und Souveränität agiert, sind die, die euch steuern wollen, nicht an euch interes­siert. Sie möchten eine angstvolle, chaotische Frequenz, die sie ernährt. Angst und Chaos haben auf diesem Planeten vorge­herrscht, denn diese Wesenheiten haben sie geschürt. Sie ha­ben überall geteilt und geherrscht, um diese Frequenz zu er­zeugen. Wenn ihr in Frieden und Liebe und mit Information agiert, verändert ihr die Struktur dieses Ortes nachhaltig: Ihr bringt die freie Wahl der Frequenz zurück auf den Planeten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen