Seiten

2015-09-23

Unsere DNA hat nachweislich telepathische Fähigkeiten

Forscher haben herausgefunden, dass unsere DNA die Fähigkeit hat, sich auch über Entfernung miteinander zu verbinden und zu kommunizieren.


Die neuesten Forschungsergebnisse, die durch das ACS Journal of Physical Chemistry veröffentlicht wurden, beweisen ohne jeden Zweifel, das intakte Doppelstrang-DNA, die unerklärliche Fähigkeit besitzen, Ähnlichkeiten in anderen DNA auch über Entfernung zu erkennen und darüber hinaus auch Informationen austauschen. Stellen Sie sich es so vor, dass unsere DNA quasi ohne unser "Wissen" dafür sorgt, andere Menschen, mit zum Beispiel den gleichen Vorlieben, Interessen, Hobbys oder auch Kompetenzen zu erkennen. Wir müssten uns daher, wenn wir es verstanden haben keine Sorgen mehr machen, dass wir die richtigen Menschen zu richtigen Zeit treffen...oder?


Ich gehe noch viel weiter, wenn ich behaupte, dass wir es in Zukunft schaffen werden, Gemeinschaften zu bilden, die sich wie automatisch finden und zusammentun und jeder seinen Beitrag aufgrund seiner Bestimmung und der in der DNA angelegten Kompetenz zum Gelingen dieser Gemeinschaft beiträgt.

Diese neuen Ergebnisse bedeuten natürlich für die jetzige Forschung eine Menge Rätsel, da man bisher angenommen hatte, dass irgendwelche chemischen Signale, oder eine Verbindung auf molekulärer Basis für die Kommunikation unserer DNA zuständig sein müssten. Aber in ihren letzten Versuchen stellte sich heraus, dass keines dieser Faktoren für die telephatische Kommunikation unserer DNA verantwortlich ist. Niemand weiß daher, oder versteht, wie unsere DNA-Stränge miteinander kommunizieren. Das es jedoch so ist, scheint jetzt eindeutig bewiesen. Diese Erkenntnisse sorgen für Aufsehen, Erstaunen und einer gehörigen Portion Demut. Und das nicht nur in wissenschaftlichen Kreisen.


Nach Ansicht der Autoren Geoff S. Baldwin, Sergey Leikin, John M. Seddon und Alexi A. Kornyshev die diese Ergebnisse im ACS Journal veröffentlicht haben, ist die Implikationen dieser unerklärliche Kommunikation zwischen Doppelsträngen der DNA riesig. Wissenschaftlich, könnte dies zu einem Erkennungseffekt beitragen für die Genauigkeit und Effizienz der homologen Rekombination von Genen. Dies ist der Prozess, der für die DNA-Reparatur, die Evolution und die genetische Diversität verantwortlich ist. Diese neue Entdeckung könnte ebenfalls entscheidene Auswirkung haben, um nach Möglichkeiten der Rekombination bei Krebs, Alterung zu suchen.

Metaphysisch ist dies jedoch ein sehr großer Schritt und ein weiterer Beweis für ein kollektives Bewusstsein! Und ab da wird es doch spannend, oder?

Alle(s) Liebe Max

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen