2016-05-20

Mitmachen - Keinen Regenwald in den Tank!


Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,

der italienische Energiekonzern ENI hat einen neuen Kraftstoff auf den Markt gebracht. Diesel+ heißt das Gemisch. Es enthält neben 85 % fossilem Erdöl 15 % Palmöl.

Das tropische Pflanzenöl stammt aus Indonesien und Malaysia. Dort ist die Plantagenindustrie die Hauptursache der Regenwaldrodung. Wegen der ständig steigenden Nachfrage breiten sich die Ölpalmplantagen immer weiter aus.

Der Palmölbedarf für EU-Biodiesel führt bis 2020 dazu, dass allein in Südostasien 2,1 Millionen Hektar Land umgewidmet werden, die Hälfte davon tropische Regenwälder und Torfmoore. Biodiesel aus Palmöl verursacht dabei drei Mal so hohe klimaschädliche Emissionen wie Diesel aus Erdöl, warnen von der EU in Auftrag gegebene Studien.

Seit Mitte Januar verkauft ENI den Palmölkraftstoff Diesel+ an den 3.500 Tankstellen des Konzerns in Italien. In Deutschland betreibt ENI 400 AGIP Tankstellen.

Der italienische Staat hält 30% der Anteile von ENI. Bitte fordern Sie ENI und die italienische Regierung auf, die Produktion des Biosprits aus Palmöl einzustellen:

>> ZUR PETITION <<

Freundliche Grüße und herzlichen Dank

Reinhard Behrend
(Rettet den Regenwald e. V.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen