2016-10-21

DAS UNIVERSUM GOTTES ARBEITET FÜR DICH (2 von 3) - Botschaft von LAHIRI MAHASAYA


Teil 1 hier.

Zeit der Angst ist vorüber!

Es ist wahr, dunkle Mächte hatten diese Erde im Griff und bösartige Wesenheiten sorgten für großes Leid und Elend unter den Menschen. Das Elixier des Teufels wurde dem Menschen eingeflößt: die Angst.

Sie machte sich auf allen Ebenen breit und durchzog, mit den bekannten Folgeerscheinungen, die ganze menschliche Gesellschaft. Der einsame Weg des Menschen fernab von Gott war beschritten.

Diese Zeit ist jetzt vorüber! Ein für alle Mal vorbei!

Das Erscheinen Babajis - als Mensch unter Menschen - hat die Umkehr der Menschheit eingeleitet. Das wiederholte leibhaftige Erscheinen des Meisters aller Meister, Gott selbst, hat ein Ausmaß an Gnade freigesetzt - sodass heute von der Auferstehung des Menschen und der Geburt der neuen Erde gesprochen werden kann. Des Weiteren stiegen zu allen Zeiten hohe Meister auf die Erde und ins Fleisch hinab, um das Feuer der Erkenntnis und die Sehnsucht nach Gott in den Herzen der Menschen lebendig zu halten.

Allmählich taten sich neue Tore auf und neue Wege wurden erschlossen; der einzelne Mensch begann zu begreifen und immer mehr Menschen traten aus ihrem Schatten heraus in das Licht. Eine neue Ära für die Menschheit war eingeläutet und diese Ära führt uns jetzt mit großer Geschwindigkeit direkt in das euch von Gott versprochene aber von euch selbst kreierte Goldene Zeitalter - und das Ausmaß der Veränderungen ist wahrlich Ehrfurcht gebietend.
So bleibt kein Stein auf dem anderen und erst recht wird nach den globalen und planetaren Umstellungen kein Mensch mehr sein, wie er einst wahr. Kein Mensch, kein Tier, keine Pflanze, kein Stein - jedes Leben ist in die kosmischen und planetaren Ereignisse dieser individuellen und universellen Transformation involviert.
Heute dürft ihr einen neuen Weg einschlagen und ein neues Buch aufmachen. Für immer tretet ihr aus der alten Welt heraus und in die neue Welt hinein; eine Welt, die vom Licht Gottes und von der Liebe aller Wesen untereinander erfüllt ist.

Diesen Status gilt es sich jetzt bewusst zu machen: nicht einmal, nicht zweimal, sondern während des Alltags in jedem Moment bewusst zu bleiben und sich darauf einzuschwingen.

Die Welt wird anders, nachdem du anders geworden bist.

Das ist jeder Weisheit Anfang. So du diesen Weg gehen möchtest, so du der Aufforderung, die in dieser Botschaft liegt, aus ganzem Herzen nachkommen willst – dann komm. Du musst dein Leben neu ausrichten, dann wird es werden wie ein Fest, und wird es werden pure Freude, die dich niemals wanken lässt.

Wisse: Sobald dein ganzes Wesen auf die Fülle Gottes eingeschwungen ist, beginnt die neue Energie sichtbare Ergebnisse hervorzubringen.

Vielfältige Transformationsprozesse der vergangenen Zeiten haben euch jetzt auf die Plattform, auf der diese Neuausrichtung möglich wird, gebracht.

Herkunft von „Glück“ und „Unglück“

Denn bis die vielen Fehlprogrammierungen, Meinungen und Glaubenssätze aus dem konditionierten menschlichen Verstand getilgt sind, ist es ein weiter Weg. Bis ein Mensch an die Quelle allen Lebens erneut vollständig angebunden ist und die Herkunft von „Glück“ wie „Unglück“ kennt, ist es ein weiter Weg und es vergehen Äonen in der Zeit. Diese Wegstrecke habe viele von euch zurückgelegt und so sind viele von euch heute in der Lage, das Alltagsbewusstsein auf eine ganz neue Ebene anzuheben und dadurch dem Leben eine neue Qualität und tiefen Sinn zu verleihen.
Ihr seid dabei, euch für die Wahrheit, dass das Leben für euch arbeitet, zu öffnen - und ihr fasst Vertrauen in den unerschöpflichen Fluss reiner göttlicher Energie. Jetzt beginnen sich eure Tage zu verwandeln und ihr habt die Macht, mit neuen Augen auf die alte Welt zu blicken.

Deine Bewusstheit ist der Ursprung jeder Veränderung.

Auf diese Stufe der Erkenntnis werdet ihr alles, was die jetzige Zeit mit sich bringt, auf geeignete Weise wahrnehmen. Sobald ihr von höherer Ebene aus auf diese Welt blickt, verlieren die Ereignisse ihren Schrecken und die Gegenwart Gottes kann in allem und jedem wahrgenommen werden. Es geht um deine Rückkehr in das Licht - und diese Rückkehr kannst du in dieser Lebenspanne, im Gegensatz zu vielen deiner Leben davor, verwirklichen. Unabdingbar ist dabei dein Vertrauen in das Leben. So, wie dein Leben jetzt ist, gilt es, der Fürsorge Gottes zu vertrauen, denn ungünstige wie günstige Fügungen bringen dich immer voran und stiften tiefen Sinn.

Verkünde dem Universum jetzt deinen Willen.
Lass von nun an das „Gesetz der Schöpfung“ für dich arbeiten und öffne dich für die hier dargelegte Wahrheit.

Verkündigung: 

ICH, (nennen hier deinen Namen),
GÖTTLICHES BEWUSSTSEIN UND LEBENDIGER TEIL
VON GOTT, BIN BEREIT, DAS UNIVERSELLE GESETZ,
DASS ALLES, WAS IST, ALLEM LEBEN DIENT, ANZUNEHMEN.
ICH BITTE UM DIE SCHWINGUNG DER ERKENNTNIS UND DIE
ENERGIE DER LIEBE. MIR IST BEWUSST, DASS DAS LEBEN
FÜR MICH ARBEITET UND DASS MICH DAS UNIVERSUM MIT
ALLEM VERSORGT. JETZT UND ALLE ZEIT.
SUREIJA OM ISTHAR OM

Pause…

Nun ist alles anders, du bist neugeboren und die Energie auf deiner Alltagsebene beginnt sich zu wandeln. Alle Transformationsanstrengungen haben ein Ziel: Gott näherzukommen.
Wie ist diese neue Energie zu halten? Was könnt ihr tun, um aus diesem Gewahrsein niemals hinauskippen? Verlasst die Ebene von Vergangenheit und Zukunft in eurem Denken! Verlasst die Ebene von Vergangenheit und Zukunft in eurem Fühlen. Verlasst die Ebene von Vergangenheit und Zukunft in euren Handlungen.

Befreit euch von allen Gedanken, die euch an Vergangenes binden, und von Fixierungen eure Zukunft betreffend.

Das Jetzt ist der Schlüssel. Steigt direkt in den Augenblick ein. Bleibt vor allem dann im tiefen Vertrauen, wenn sich euch der Sinn eines Ereignisses noch entzieht. Mache dir bewusst, dass es genau dieser Moment ist, der dir jetzt dient, der dich jetzt mit allem versorgt, der dir jetzt gegeben ist, damit du voranschreiten kannst.

Meditation:

1
.) Schließe die Augen.

2.) Richte deine ganze Aufmerksamkeit auf deine Atmung. Atme durch die Nase ruhig und gleichmäßig ein und aus.

3.) Sobald du in der Stille bist, nimm die Situation vollkommen an und schließe Frieden damit. Sprich: „Ich vertraue in Gott. Das Leben arbeitet jetzt für mich.“

4.) Konzentriere dich auf deine Atmung.

5.) Öffne die Augen – du bist im Hier und Jetzt und hast das Vertrauen in ALLES-WAS-IST wiedererlangt.

Pause…

(Teil 3 wird morgen an dieser Stelle veröffentlicht.)

Kommentar veröffentlichen