2016-10-14

Jennifer Hoffman: Grenzen auf und Anker hoch


Wenn es viel Energie-Bewegung gibt, müssen wir uns vergewissern, dass unsere Energie-Grenzen fest an ihrem Platz sind. Warum sollten wir Grenzen setzen, wenn wir möchten, dass die Energie frei fließt und so viel Umwandlung wie möglich erzeugt? Ohne Grenzen haben wir keinen Weg für die Energie, dem sie folgen kann und während wir eine Menge Energie empfangen möchten, wollen wir weder Chaos noch Drama, die geschehen können, wenn wir nicht unter der Kontrolle der Energieströme sind. In Zeiten wie diese müssen wir offen für das riesige Potential sein, das große Energie-Bewegung bringt und unsere Anker lichten um Segel zu setzen, während wir auch Grenzen haben, die unser Schiff auf Kurs zu halten.

Grenzen kontrollieren den Fluss der Energie-Bewegung in und aus unserem Leben. Eine starke Energie-Grenze, wie der Favorit, den ich über Jahre mit euch geteilt habe "jeder in meinem Leben liebt, ehrt und respektiert mich", setzt ein Fundament für die Arten von Beziehungen und Energie, die wir in unserem Leben wollen. Und das dient zwei Zwecken ~ es erlaubt allen zu wissen, was der energetische Preis des Eintritts in euren Energie-Raum ist, während ihr Menschen Anzieht, die in diesem Raum mit euch sein wollen. Die Menschen, die die Grenze als eine Erinnerungs-Hilfe benötigen, werden sich wohl damit fühlen, währen jene, die es nicht brauchen, sich der Grenze nicht einmal bewusst sein werden, außer zu wissen, dass eure Energie sich für sie angenehm anfühlt, weil sie mit ihrer Energie übereinstimmt.

Während wir unsere Energie-Grenzen schaffen, ziehen wir die Energie an, die in ihrer Frequenz und Schwingung sein wird, weil sie auch die Möglichkeiten für unser Leben erweitern, das jene Energien einschließen kann. Das erlaubt uns den Anker zu lichten und die Segel für neues Territorium zu setzen, aber wir können das nicht machen, ohne auch einem Weg zu folgen. Wie oft steig ihr in euer Auto und fahrt ziellos in der Stadt herum?Wahrscheinlich nicht sehr oft. Ihr geht in euer Auto, wenn ihr ein Ziel vor Augen habt, und das ist es, was auch wir tun müssen in unserem eigenen Leben.

Es ist eine Kombination von grenzen und dem Wunsch uns vorwärts zu bewegen, uns für die Transformation zu öffnen, die uns "freikommen" lässt, anstatt aus einer Rakete geschossen zu werden und zu hoffen, dass wir irgendwo in einem Stück landen. Umwandlung ist leichter zu integrieren, wenn wir uns des Prozesses bewusst sind und die Kontrolle über die fließende Energie halten.

Sobald wir beschließen bereit zu sein, uns vorwärts zu bewegen, müssen die Grenzen gehen, so können wir entscheiden wie viel Energie wir erhalten, wo es hingeht und wie wir sie verwenden werden. Dann können wir die Energie in einer größeren Weise nutzen, weil wir ein größerer Energie-Behälter sind. In der Tat ist es so, indem es stärkere Energie-Grenzen gibt, umso größere Energie-Behälter schaffen wir. Wie groß möchtet ihr als euer Energie-Behälter sein? Oder, anders gefragt, wie groß wagt ihr euren Energie-Behälter zu machen ~ indem ihr ein stärkeres Ergebnis beabsichtigt, einen größeren Traum träumend, indem ihr das höchste und beste in allen Dingen für euch und für die Welt erwartet.

Schafft euch eure Energie-Grenzen indem ihr die starken Absichten für euer Leben zu setzen ~ wie z. B.:

Wie viel Freude möchtet ihr haben?

Welche Art von Beziehungen sind die Erfüllung und Freude? Wie wünscht ihr die Menschen in eurem Leben, um mit euch zu sein?

Möchtet ihr Frieden, Liebe und Wohlstand? Schließt sie in eure Grenzen ein.

Erwartet ihr, dass ihr in eurem höchsten Potential bei allem was ihr macht unterstützt werdet? Macht es zum Teil eurer Grenzen.

Alles was ihr beabsichtigt, was eurem höchsten Gut dient, ist Teil eurer Energie-Grenzen und das hilft euch dabei, die Anker zu heben, die euch aufgehalten haben, so dass ihr euch vorwärts bewegen könnt, mit Zuversicht und Ziel, auf Kurs zu eurem freudigen, mit Freude-gefüllten Leben.

Es ist eine Woche großer Energie, setzt jene Energie-Grenzen, lichtet die Anker und seht, wie weit ihr reisen könnt.

Jennifer Hoffman, 10.10.2016
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/
Kommentar veröffentlichen