2016-10-18

Kosmisches Geflüster: Shift update 17/10

VON JADA ALESANDRA SEIDL



Tag 14 in der physischen Manifestation der fünften Dimension unseres Planeten und seiner Spezien.

In der Aktivierung der voll entfalteten Encodierung des Mondes gestern in den frühen Morgenstunden hatten die ersten unter euch nach etwa 3h, so gegen 9:00h MESZ andauernd bis etwa 15:30h, die ersten Frequenzausdehnungen in ihren Feldern.

Eure Verletzlichkeit hat an Ausdehnung gewonnen. Dazu müsst ihr ein neues Verständnis entwickeln, wie ineinanderfließend eure Physis mit eurer Seele und dem Energiekörper bereits arbeiten. Bis vor kurzem waren eure Felder durch hauchfeine Schleier abgegrenzt, damit konntet ihr euch gut von dem was nicht mit eurer Ureigenen Schwingung in Resonanz ging abschotten – mal mehr mal weniger. Nun ist es so, dass alles was in euch erwacht auch im Feld der Einheit sich spiegeln wird. Ihr bewegt euch damit auf unbekanntem Terrain, verlässt alte Strukturen die euch trotz schlechter Erfahrungen angenehm waren. Warum… weil ihr gelernt hattet mit diesen Blockaden zu leben. Ihr wusstet bereits im vorhinein was und welche Schritte ihr gehen werdet, überliefert aus den Ahnenbanken eurer Vorfahren.

Als erstes in diesem Vorgang eures wahren ICH BIN, hattet ihr den Weg des Schmerzes, der Abtrennung/Auflösung gewählt, viele viele Jahre vor diesem Zeitpunkt. Mit jedem neuen Abtrennen kam ein neuer unerwartet hoher Schmerz zu eurem Sein hinzu. Die kosmischen Vorlesungen lehrten euch Schmerz anzunehmen, Emotionen zu wandeln in Neutralität. Jegliche Wertung sein zu lassen.

Noch sind viele in der Encodierungsphase der Daten welche eure wahre Identität preisgeben wird. Immer wieder durch Trigger, physischer und psychischer Natur, aufgefordert sich dem Angebot der Heilung zu öffnen. Den Wiederstand in euch zu entdecken, anzunehmen und aufzulösen.

Die himmlischen Reiche offenbaren euch immer wieder IHR SEID ES AUF DIE IHR ÄONEN GEWARTET HATTET – EUER WAHRES SEIN IST JETZT – JETZT ENTSTEHT DIE NEUE ÄRA DER EVOLUTION EURER WELT UND DIE DES UNIVERSUMS.

Der Widerstand in euch, aber auch durch infiltration dunkler Energien hindert euch daran zu erkennen, was um euch herum geschieht. So ist es im Jetzt Moment das Erkennen des verTRAUENS – in euch Selbst zu anderen eurer Art und an die Gesamtheit des Kosmos.

Mit dem verTRAUEN ist das so eine Sache, spaltet eure Spezies.

Die einen die URverTRAUEN besitzen können ohne Wertung arbeiten, manifestieren so die Einheit des Kosmos mit dem PRINZIP DER LIEBE welchem EINHEITSBEWUSSTSEIN entspringt.

Die anderen wehren sich vehement und erleiden dabei immer wiederholende Muster, lassen ihre persönliche aber auch die globale Mythologie nicht ziehen.

Aber da euer ganzer Planet gleichzeitig die wunderbaren Datensätze der himmlischen Reiche erfahren darf- ob Bewusst oder nicht- erlebt ihr durch eure bereits feingetunten Antennen auch globale Verstrickungen von Schmerz.

Wenn kein verTRAUEN besteht ist eure dauerhafte Anbindung mit Störungen unterfüttert. Eurer Energetischer Körper versucht sich dagegen zu stemmen und äußert sich in eurem Wurzel und Sakralchakra – dem Wohnort, dem Raum wo kosmische und irdische Anbindung keimt. Hier zeigen sich die Schmerzen der Ahnenreihe als auch der globalen Verstrickungen die durch negative Macht Ausübungen verursacht wurden und so jegliche Verbindung zu euren Sterneschwestern und Brüdern euren wahren kosmischen Ursprung kappten.

Der Missbrauch von Macht wird in eurem Evolutionsprozess über Sexualität und Gewalt offenbart. Sexualität wiederum ist die physische Weitergabe eures Erbgutes und der Überlebenskraft eurer Spezies. In der DNA/RNA liegt nicht nur eure wahre Herkunft gespeichert, wenn diese wieder voll aktiviert ist, nein hier finden sich auch Erinnerungsdaten längst vergangener Gräueltaten an eurem individuellen Wesen – immer noch präsent der Machtmissbrauch, durch Krieg, Neid, Missgunst, sexuelle Übergriffe auf Kinder, Frauen und Männer – Überleben, Urvertrauen, Lebenskraft, Anbindung.

Schmerz in den Geschlechtsorganen, Steißbein, Illiosakralgelenk (Kreuzbein- Darmbeingelenk) ziehend, pochend verbunden mit Furunkeln, Entzündungen, Schwellungen, Sekret in den Geschlechtsteilen- oft als brennend empfunden (hier wird Miasma verbrannt). Oftmals auch undefinierbarer Herkunft und intensiv einschießend. Ein Ausdruck des Kampfes von -Überleben und Fortpflanzung einer Spezies. In diesem Bereich ist auch der Ort unserer ureigenen Lebenskraft-Nadis- verschmolzen mit der Geburtsstätte der Kundalini . Beobachten und daran arbeiten was hindert.

Um diese Schleife eurer Spezies aufzulösen, blickt ohne Wertung hinter die aufgetürmte Fassade des harmonischen Schein’s – viele eurer persönlichen aber auch der Globalen Mythologie zurück, übt aus dem HERZEN, ANNEHMEN/SEHEN/ERKENNEN und VERZEIHEN – EUCH SELBST UND AUCH DEM GEGENÜBER. Löst die Felder der Dissonanz in und um euch. Lässt LIEBE zum SELBST -SELBSTLIEBE – LIEBE zu ALLEM WAS IST wachsen.

Einige wenige, die geübten unter euch fühlen nicht nur, sondern erkennen bereits die völlig veränderte Strömung des Orkanes – intensiviert morgen abermals durch Mond in Opposition mit Venus welche in das Reich des Schützen wandert. (Wurzel und Sakralchakra intensiviert seine Ausdruckskraft in Frauenleiden und Männerleiden der Geschlechtsteile – werdenden Mamis unbedingt morgen einen Tag der Erholung einlegen- Gonaden ) Leidenschaft und Heilung bereiten sich vor zu verschmelzen !! Dadurch eröffnen sich grandiose Fortschritte im Feld des der Heiler und dessen was dies unterstützt und der Menschheit in ihrer Expansion dienlich ist.

Venus, Kontaktfeld Schütze wiederum übermittelt uns die Strömungen des Ophiuchus. Ophiuchus 47 Lichtjahre entfernt, wohnhaft oberhalb von Skorpion und Schütze (ein Fuß im Skorpion einer im Schützen) am Rande der Milchstraße, beschenkt uns alle 20-30 Jahre mit einer wiederkehrenden NOVA, welche wir dann deutlich sichtbar beobachten dürfen (letzte 2006) Ophiuchus (Schlangenträger)der Orion von dem Biss des Skorpions rettete, entfaltet mit Neptun Alchemie der Heilkraft.

Das Sternbild Ophiuchus seit den Babyloniern bereits niedergeschrieben, das Haus in welchem die Sonne mehr Zeit(Epileptiker) verweilt als im Skorpion, hat in der Mythologie Apollos Sohn Asklepios aufgenommen. Apollo konnte seiner Gattin Koronis die untreue nicht verzeihen und tötetet diese mit Pfeil und Bogen, noch m Sterbebett berichtete Koronis über ihr ungeborenes Kind Apollos Sohn der dann das Leben seines Kindes rettete und zu Chiron dem Weisen in den Zentauren brachte (Chiron im Haus des Schützen. Dort lehrte man Asklepios/Askulap die Kunst des Heilens zum Wohle der Menschen – er hatte die Fähigkeit Tote wieder zu Beleben, was heute im irdischen durch den Äskulapstab (Stab mit Schlange) in der Medizin und Pharmazie symbolisch seine Platz findet.

Und durch die Präzession – Anziehungskraft des Mondes bedingtes taumeln der Erdachse, Himmelsnordpol verschiebt sich- stimmen die überlieferten 2000 Jahre alten Daten der Babylonier nicht mehr mit dem aktuellen Bild aus dem Kosmos überein. Eine völlig neue Sternen/Planetenkunde eröffnet sich für uns daraus- Metaastrologie.

Im übrigen jene die zwischen 29 November und 17 Dezember geboren sind, tragen die Fähigkeiten und Attribute des Sternbildes Ophiuchus in sich.

Nun der RESTART in unser neues ICH hat begonnen an diesem ersten Wochentag und wird uns diese Woche teilweise daran erinnern, das nicht neues entstehen kann, wenn es den Schmerzhaften Geburtsprozess nicht durchläuft auf dem Weg in die Manifestation der Unendlichkeit des SEIN.

Aktive körperliche Korrespondenz Montag und Dienstag finden wir in Muskeln, Haut, Bindegewebe, Füßen Beinen, Steißbein, Kreuzbein, Gonaden, Knochen, Thymus – Immunsystem, Aspekte des zentralen Nervensystem, Thalamus, Augen (stechender einschießender Schmerz überempfindlich gegen Licht) Corpus callosum, Epiphyse, Zwerchfell, Hypophyse, Kortex, Neokortex, Erinnerungssystem (Visionen, Deja vu, aber auch Amnesia).

Psychologische Korrespondenzen Montag und Dienstag: der Instinkt des Überlebens und der Fortpflanzung triggert Überleben Schutz und Sicherheit an.

Negative Aspekte: chronische Müdigkeit ( lähmende dunkle Energien durch nicht bearbeiten wie auch gleichzeitiger Input von Oben – mit dem Herzen genauestens fühlen). rücksichtsloses Verhalten, verbale Entgleisungen, Verzichtsprobleme.

Wir dürfen den Samen der Kundalini nähren in dem wir in uns selbst zurückziehen und uns dem feinstofflichen Begebenheiten öffnen – Meditation und Achtsamkeit unterstützt Verbindung.

Farbschwingung: rot/orange irisierend in weißem Licht.

Unterstützung aus den Reichen der Himmel heute Montag, EE Gabriel der Neuanfang und Geburt begleitet und Dienstag Samael zur Beihilfe in Bereitschaft hält.

Spirituelle Punkte – PRINZIP DER LIEBE

19 – Kundalini, 17- Harmonie, 18 – Freier Wille und Freiheit

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten Mutterleib- bis 6 Monate, 21 – 35 Jahre.

Lichtvollen Gruß zum Start in eine Woche der Metamorphose im Reich der Homolumineszenz

J.A.

Anmerkung in eigener Sache

Ich bitte abermals darum, sich zu erinnern in diesem Raum LIEBE und RESPEKTVOLL miteinander umzugehen. Ich freue mich immer über Kommentare allerdings sollten Diskussionen einzelner untereinander durch austauschen von privaten Adressen erfolgen und nicht in diesem Raum.

Ich hoffe auf ACHTSAMKEIT, ANNEHMEN und VERSTÄNDNIS

Jada
Kommentar veröffentlichen