2016-10-18

Mars im UV-Licht: So haben Sie den Roten Planeten noch nie erlebt - VIDEO


Die US-Raumfahrtagentur Nasa hat neue Bilder ihrer Marssonde „MAVEN“ veröffentlicht, die den Roten Planeten buchstäblich in einem neuen Licht zeigen, und zwar im Ultraviolett, schreibt „USA Today“. Forschern ist es gelungen, hochauflösende Bilder zu machen, die unter anderem die dynamische Wolkenbildung auf dem Mars zeigen.

Die Sonde soll zudem erste Aufnahmen vom „Nachtglühen“ auf dem Mars eingefangen haben, die zeigen, wie sich Höhenwinde in einer Höhe von 60 bis 100 Kilometern bewegen.

Seit Längerem haben Planetenforscher bereits vermutet, dass die Nachtseite des Mars UV-Strahlung abgibt. Der Grund dafür soll eine chemische Reaktion in der Marsatmosphäre sein, die tagsüber durch die Sonneneinstrahlung in Gang gesetzt wird. Dabei wird unter anderem Kohlendioxid gespalten. Der Höhenwind des Mars trägt diese Moleküle auf die Nachtseite des Planeten. Dort reagieren die beim CO2-Zerfall freigesetzten Sauerstoffatome mit Stickstoff und bilden Stickstoffmonoxid (NO). Dabei wird Energie in Form von UV-Photonen frei und erzeugt auf der Nachtseite des Mars das charakteristische Nachtglühen im UV-Licht.

„MAVEN hat in den letzten Monaten hunderte Aufnahmen gemacht und uns damit den Mars in bisher höchster UV-Auflösung gezeigt“, sagt Nick Schneider von der University of Colorado, Boulder. Seit 2014 kreist die NASA-Raumsonde MAVEN im Marsorbit und liefert seither neue Informationen über die Atmosphäre des Roten Planeten.

Kommentar veröffentlichen