2016-11-09

Glaubt an die Kraft der Liebe - Lahiri Mahasaya


Vergeben sollst du immer!

Glaubt immer an den Sieg des Lichts und an die Kraft der Liebe! Seid immer bereit zu lieben, auch dann, wenn euch Unrecht und Schmerzen widerfahren sind! Bleibt immer an Gott angebunden und übt bei jeder Gelegenheit Vergebung.

Darum geht es in dieser Botschaft, die die Kraft der Vergebung in euren Herzen beleben soll.

Wir schreiten durch turbulente Zeiten, die Erde wölbt sich und die Menschheit steht vor großen Umbrüchen. Während der Schöpfer in seiner Gnade alle Kinder zu sich ruft, hören IHN viele nicht und manche wenden sich ganz von Gott ab. So wird von den Reichen des Lichts alles aufgeboten, damit alle Menschen ihre spezifischen Erfahrungen verwirklichen können und damit sich am Ende dieser Zeit jeder Stein und jeder Mensch am dafür vorhergesehen Platz befinden.

In diesen Tagen durchschreiten viele Menschen ein dunkles Tal und sie beginnen sich nach dem Licht zu sehnen. Viele Menschen verstehen nicht, warum ihnen Unglück widerfährt, und sie nehmen in den äußeren Ereignissen, die oft schmerzlich sind, ihr eigenes Versagen wahr oder aber sie wälzen die Ursachen dafür auf andere Menschen oder Situationen ab. Ich sage euch: Beides ist falsch, beides führt euch nicht zum Ziel, beides verstärkt nur euer Selbstmitleid, anstatt euch zu kräftigen.

Die Vorbereitung auf die Begegnung mit dem Licht beinhaltet die Erkenntnis, dass Glück und Unglück durch den Standpunkt, den jemand zur Wirklichkeit einnimmt, und nicht durch die Wirklichkeit selbst definiert werden. Das heißt, geht mit jedem „Unglück“ so um, als wäre es nur ein Ereignis auf dem Weg zum Glück. Wartet gelassen bessere Tage ab, ohne dabei untätig zu werden.

Achtsamkeit im Alltag bedeutet, das Leben anzunehmen und in jedem Ereignis die Bedeutung zu erkennen. Manches „Unglück“ dient als Sprungbrett zum Glück. Werdet ihr euch dieser Tatsache bewusst, dann entspannt sich euer Geist und ihr erkennt in jeder Situation ein Geschenk des Himmels.

Gleich, was euch auch angetan wird, gleich, womit ihr konfrontiert werdet, gleich, wie dunkel es um euch herum wird, übt diese Geisteshaltung und übt immer die Vergebung!

Vergebt jedem alles! Das ist die Parole dieser Zeit.
Das bewirkt die Wunder auf allen Ebenen und erschafft die neue Menschheit auf dieser Erde.

Beklagt euch nicht über die einzelnen Puzzleteile eures Lebens, sondern freut euch auf das vollständige Bild. Manches „Unglück“ - manches Ereignis, das so gar nicht in das Gesamtbild zu passen scheint - wird von sehr kurzer Dauer sein. Jedes Wehklagen wäre verfrüht oder unangemessen. Mit dieser Bewusstheit könnt ihr den Ereignissen der kommenden Tage, Wochen und Monate mit Vorfreude begegnen. Eine ganze Welt entpuppt sich und macht sich bereit zum Flug. So werden Lichtwesenheiten und Menschen, die Gott lieben, vor manche Herausforderung gestellt.

Nicht die Ereignisse der Zeit sind die Herausforderung, sondern wie ihr diesen begegnet.

Wer den Kokon durchbrechen möchte, ist in diesen Tagen anders gefordert als jemand, der einer Raupe gleich von Blatt zu Blatt wandert und den Schmetterling nur vom Hörensagen her kennt. Bleibt also ganz in Gott verankert, ganz mit Gott verbunden und fest in eurem Gottvertrauen. Du stehst unter Gottes Schutz, damit du deine Flügel entfalten und die Zeit der Wanderschaft beenden kannst. Die Liebe Gottes begleitet dich auf Schritt und Tritt. Jetzt kommt es darauf an, dass du durch deine Liebe und dein Licht sichtbar wirst.

Die großen Verwerfungen erfordern ein großes Herz und die Bereitschaft, alles zu lieben und jedem zu vergeben. Die Zeitlinie, in der es für Lichtwesenheiten und Meister, die in das Licht aufsteigen werden, auf die Vergebung ankommt, ist erreicht. Durch die Vergebung findet ihr zur Liebe und über die Liebe geht ihr direkt ein ins Licht.

Wenn du einer scheinbar unlösbaren Aufgabe gegenüberstehst, wenn dein Innerstes nach Vergeltung ruft und dir der Sinn nach Rache steht, dann werde zum Meditierenden und löse dich von diesen Energien - bis du für die Vergebung bereit und für das Verzeihen offen bist, denn fürwahr:

Weder musst du Böses tolerieren noch es akzeptieren, jedoch vergeben sollst du immer.

Mein Geist ist mit dir, meine Liebe ist mit der Menschheit und mein Licht ist allgegenwärtig auf der Erde.

Ich bin LAHIRI MAHASAYA

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen: Quelle Video: spiritscape
Kommentar veröffentlichen