2016-11-21

Kosmisches Geflüster: Shift update 20-23/11

von Jada Alesandra Seidl


Am Tag 47 der Geburtsphase der 5. Ebene unseres Planeten in Materie sind alle Sternensaaten aufgerufen ihren Schöpferfunken bewusst hell erstrahlen zu lassen.

Bereits heute hatten viele unter euch das Bedürfniss sich der Lethargie und Schläfrigkeit hinzugeben. Selbst ermächtigt haben sich jene, die sich Meditationen öffneten und den Strom für höheres Wissen intuitiv aktivierten.

Der Verbindungskanal durch Antahkarana, auch als Regenbogenbrücke bekannt (aus dem Sanskrit)ist die kommende Woche, das erste mal in diesem Jahr absolut durchlässig.

Die Strukturen des Gewebes von Raum und Zeit sind nun von den verknöcherten Panzern befreit.

Eure erwachten kristallinen Strukturen der Ursprungsform verschmelzen mit dem Interstellaren Kristallgitternetz.

Der Fluss des Sutrama auch als Silberschnur bekannt, lässt nun Befreiung einläuten.

Tiefes Seelenwissen kommt an die Oberfläche und öffnet die Felder, Mana (Glaubensmuster, Emotionen, Ausdruck)Buddhi(Wille, Vernunft Intellekt) , Chitta(gespeicherte Informationen und Erfahrungen) und Ahankara (Ich Bewusstsein /Ego), übergibt erste Teile des Datensatz Gehirndenken an das Herzdenken.

Unterstützt wird dieser Prozess auf planetarer Ebene von Neptun der nun wieder direktläufig ist (20/11). Uploads/Upgrades können nun durch neu erwachte Kreativität und die darin enthaltenen neuen Projekte entfalten.

Integration erfolgt über Kreativität!!

Mystisch alchemistische Encodierungen empfangen wir durch Lord Melchizedek, er navigiert diese Woche die Ausrichtung hin zum galaktischen Zentrum. Damit hat das Absteigen, die Rückkehr der großen Meister begonnen.

Buddha und Christus sind allgegenwärtig.

In der Polarität schwingt ebenso Unzufriedenheit, Jähzorn , Egoismus, Macht und Wut. Stolpern Menschen in diese Prüffallen, gestaltet sich Vollendung, die uns den nächsten Wochen bevorsteht, schwierig ( Höheres Wissen umschifft diese Fallen).

Mehr und mehr sind wir aufgefordert unsere unendliche Koexistenz in den Alltag zu integrieren um Materienwandel geschehen zu lassen, eine herausfordernde aber voller Liebe codierte Aufgabe, hier ist unsere Intuition ein perfekt geschliffener kristalliner Schlüssel.

Göttliche Kräfte entlassen mit Geduld und Willenskraft, spirituellen Wachstum/Höheres Wissen – von der Himmelsbühne wenn die Sonne in den Schützen wandert (21/11) wird Christusbewusstsein über unseren Äther einströmen und viele noch nicht erwachte Menschen befinden sich in plötzlich auftretenden Sinnkrisen auf Sinnsuche.

Bis zum 24/11 wenn Jupiter mit Pluto im Quadrat sich zeigt, wandern eine Menge Machtausübung, Kontrolle, Masken und Konflikte im Kollektiv – zentriert bleiben. Bevor zu Neumond am 29/11 im Schützen MESZ 13:18:10h auf 7°42’48 Weisheit des Kosmos mit einer starken Entschlossenheit zu uns strömt.

Ein gewaltiger Energiecocktail der auch unsere Chakrenarbeit tiefer als bisher anvisiert. Besonders das 11. Chakra fordert die Kontrolle über externe Energien lenken zu lernen und wird uns hier immer wieder triggern damit auch zu arbeiten.

Besondere körperliche Korrespondenz zeigten sich in dieser Woche in Hüfte Oberschenkel und Kreuzbein

Während der Rekonstruierung, unsere Gehirne wieder an das Herz zu übergeben, kann es zu etwaigen kleineren Gedächtnisverlusten wie auch die des Sprachverlustes kommen (kleinere lallende Momente) sollte sich hier jemand unsicher sein, bitte zur Kontrolle bei Personen des Vertrauens.

Nutzt die aktuellen kurzen Wege des Antahlearama/Antahkarana um Identifikation und Erfüllung im Jetzt zu leben (Manifestationsmultiplikator) und die Unterstützung aus dem fünften Himmel von EE Michael und Raphael.

Fantastischen Start in eine neue beschwingte Woche

J.A.

* Anthakarana ist einerseits nicht nur die Lichtbrücke (weiblich und männlich), sondern zeitgleich auch ein ururaltes Heilsymbol (sächlich).

Persönliche Anmerkung:
In den letzten Tagen wurde ich mehrmals darauf angesprochen das meine Wahrnehmungen bei Spiritscape vertont werden. Grundsätzlich sind wir verpflichtet Mitteilungen der geistigen Welt für alle Wesen zugänglich zu machen. Nichts und Niemand kann die Qualität der Energie welche mit Allumfassender Liebe gespeist ist durch irdische Sprache verfälschen. Vertonung schließt hier Ausgrenzung jener aus, die nicht die Möglichkeit haben Zeilen mit den Augen zu erfassen. Um Ehre wieder herzustellen, meine Wenigkeit wurde höflich befragt ob ich es erlaube ….ausdrücklich JA für einen besseren Neuen Zyklus im JETZT.

Aus dieser Quelle zur weiteren Verbreitung entnommen:
Kommentar veröffentlichen