2016-12-22

Kosmisches Geflüster: Shift update 22 -28/12

von Jada Alesandra Seidl


Das Niveau der Lichtinitiierung des Christusbewusstsein mit seiner immerwährend innewohnenden Macht hat mit dem 21/12 die Grenzen passiert und dehnt sich nun langsam und etwas sanfter (wie Honig) als die vergangenen Tage in allen Körpern aus. Die Innenentrümpelung hat begonnen und Platz für die neuen Pakete der nächsten 6 Monate wurden geschaffen.

Am 82. Tag der spektakulären Geburtsphase der fünften Dimension in Materie dieses Planeten ermöglicht es Altes vielfach und vereinfacht loszulassen/aufzulösen um neue Formen des Lebens zu manifestieren, assimilieren und anzunehmen.

Der Himmel auf Erden atmet- noch zart und leise – Lichtvolles Leben in diese Welt ein.

Das 9er Jahr ein Jahr voller Lehren der Kraft, Demut, Barmherzigkeit und Liebe neigt sich dem Ende zu. Hat die Gitter der Einheit verdichtet und zeigt sich im Ausdruck der Himmelslichter (Wolkenformationen, Stimmungsfarbigen Bühnenbildern, Aurora’s in allen Regenbogenfarben) und planetaren Ausrichtungen von seiner konstruktiven schönsten Seite.

22/12 – Mond (14° Waage) und Merkur (14° Steinbock) eröffnen den Abbau der Schichten/Mauern im Innen und Außen. Begegnen wir Kompromentierung mit Akzeptanz, finden sich auf dem Pfad Entscheidungen, die mit dem Eintritt der Sonne in die Welten der Energie des Hauses Steinbock (23/12) gesetzte Ziele in den nächsten vier Wochen tatkräftig und integer verwirklichen können. Jupiter und Venus überbringen Yeiayel*s (rechte Hand Gottes, aus dem Chor der Throne, EE Zadkiel unterstellt) Lichtpakete des Mutes, der Güte und des Erfolg.

EE Zadkiel selbst beauftragte Yaiayel die Menschheit während der Wiedergeburt zu unterstützen.

Währenddessen Zadkiel über Pluto und Chiron in der nächsten Woche auf die Achillesfersen der Menschheit aufmerksam macht. Wunden wandern an die Oberfläche werden gesichtet. Entdeckt der Mensch das große Potenzial in den Wunden wird er mit Heilung gesegnet – Wiedergeburt.

Selbstentwicklung der illuminate Gerechtigkeit und Fairness gestalten den königlichen Weg der grandiosen Selbstentdeckungsreise des ICH BIN.

Saturn Einfluss flutet ab 24/12 mit Licht, um die gefrorenen Eisfelder des starren Uranus aufzubrechen, schenkt uns mehr Volumen zum Atmen, kreatives Chaos dehnt aus, um noch größeren Veränderungen und deren Zielfindung beflügelt folgen zu können (nächste erweiterte Ausdehnung der Flügel am 19/5/1 und 11/11/1), daraus wächst Verantwortung und Stabilität im Lichtkörperprozeß und der Rückankoppelung an das Ursprungs- SEIN.

Hochpotenzierte Schlüsselmomente der niederen Dimensionen auf dem Sprung in höhere Abmessungen, welche die Gnade der Schöpfung durch Liebe und Handeln mit sich bringen und Balance der weiblichen und männlichen Aspekte geschehen lassen.

Der siebte göttliche Strahl aktiviert Hochreine klare Energie – Nachrichten der Hoffnung – Achtsamkeit in Begegnungen feinstofflicher und irdischer Form. Biologische und Seelische Funktionen entwickeln ihre neuen Schablonen dessen was im Unterbewusstsein lange Zeit schlummerte.

Allerdings präsentieren sich auch Prüfungen in der Polarität und entsenden hier den negativen Aspekt der Streitlust, Konfrontation, Jähzorn und Instabilität- was jedoch durch Vorbereitung mit Wissen über diesen Punkt aus den Feldern mit Barmherzigkeit Zentriertheit und der Wahrheit des Inneren Strahlen gelöscht werden darf – Gnade der Schöpfung.

Physische Manifestation von Vorstellungen und Überzeugungen, Veränderungen in Ausrichtung des individuellen Seelenplanes, der kosmischen Zuordnung geschehen einerseits sanft und doch abrupt und repräsentieren die höchste Form der Schöpfung und des innewohnenden Gottesfunken jedes Individuum.

Multiplizierte Bewusstseinsentwicklung lässt nun die Allumfassende Liebe in den Emotionsebenen schweben, parallel bedeutet es aber auch biologische Körperliche Anstrengungen in den engen dichten Behältern der Spezies.

Weshalb in den vergangenen Tagen und Stunden trotz emotionaler Erleichterung auch intensive körperliche Anstrengung/Schmerzen/Wahrnehmungen an die Oberfläche traten. Ein Turbo-Spiralen artiger Reinigungsprozess (vom Energiesammlungspunkt ausgehend) der die kristalline Lumination beschleunigt, mit diesem Wissen ist vieles leichter zu vollbringen.

Linkslastige Hippocampus Aktivierungen führten zu intensiven Kopfschmerzen (noch anhaltend) Kieferbeschwerden(Nervenenden Unterkiefer), Zahnschmerzen. Der Tau Gottes welcher über die Medulla Oblongata Christusbewusstsein einströmt, sprengt die Verkrustungen im oberen Torso (Verspannungen vor allem rechtsseitig /männlich) und die Ausdehnung der Diamantenen Prismen im Torso war wohl die herausforderndste Aufgabe ( Wahrnehmung des Auseinanderreisens in der Körpermitte vertikal) auch die unteren Lungenspitzen waren hiervon schmerzhaft betroffen, zudem war immer wieder kurzfristiger komatöser Schlaf zu Angleichung der Energien gefordert.

In einigen Tagen sind alle in den neuen Frequenzen geerdet und verankert damit wird es etwas besser.

Synchron arbeiten die Reiche des Himmels schon daran, die Intensität der Uranbindung zu erhöhen, die in den nächsten Wochen des Januars besonders an die Wahrheit erinnert, woher wir kommen – wohin wir wandern – den ewiglichen Lebenskreislauf des Kosmos und der Schöpfung.

Körperliche Korrespondenzen finden sich in diesen Tagen in der Epiphyse, Teilen des Hypothalamus, Hippocampus, Corpus, callosum, Kortex, Neokortex – expansion der neuronalen Verbindungen, zentralen Nervensystem (Überspannung- Hitze /Kälte (Verbrennen und Transformation eigener und Außenwelt Miasmen) Vibrationen , Thymusdrüse, Augen (vermehrte Bindehautentzündungen) visuelle u. olfaktorische Systeme, kognitiven Funktionen, Lunge, Zwerchfell, Haut (Ausschlägen, Pustel, Schuppungen Irritationen, geplatzte Äderchen), Geschlechtsorganen, Nieren, Blasen und Ausscheidungsfunktionen (übelriechende Ausdünstungen und Absonderungen, Übelkeit- Entleerung ) Füße, Fußsohlen, Handflächen, Elle, links/rechts, Knie, Hüften.

Auf Basenhaushalt achten und viel Wasser trinken bringt Balance in den anstrengenden Oberflächenspannungs-/ Transzendierungsprozess.

Psychologische Korrespondenzen: Sicherheit, Anbindung, Integrität, Weisheit, Selbstlosigkeit.

Negative Aspekte: chronische Müdigkeit, Streitlust, Aggression, Instabilität, rücksichtsloses Verhalten, Verzichtsprobleme, endlose Sorgen, Angst vor Unzulänglichkeit.

Positive Aspekte: Kundalini, Fülle, Lumineszenz, Erbgut.

Farbschwingung: durchsichtig Diamant kristallin und Gelb/Gold.

Spirituelle Punkte: 22 -Klarheit, 24 Schöpfung, 26 – Ausrichtung, 27 – Friede, 20 – Meisterschaft, 19 -Kundalini, 17 – Harmonie, 16 – Gleichgewicht der Gemeinsamkeiten (Einheitsbewusstsein), 15 – Gleichgewicht der Polaritäten.

ALLEN LIEBEN HIER – EIN FRIEDLICHES, HARMONISCHES, GESEGNETES LICHTERFEST

Von Herz zu Herz

J.A.

Kommentar veröffentlichen