2017-01-02

Alles Schall und Rauch: Alle US-Flugzeugträger sind in ihren Heimathäfen


Eine ungewöhnliche Situation ist mit den amerikanischen Flugzeugträgern eingetreten. Alle 10 sind in ihren jeweiligen Heimathäfen oder in einer Werft. Kein einziger ist irgendwo auf den Weltmeeren unterwegs. Keiner im Atlantik, im Mittelmeer, im Persischen Golf oder im Pazifik. Das hat es seit dem II. Weltkrieg meines Wissens noch nie gegeben. Was kann der Grund sein, alle gleichzeitig zurück zu berufen? Liegt es am Amtswechsel von Obama zu Trump und einen damit verbundene Politikwechsel? Oder hat Obama noch vor Ende seiner Amtszeit bis zum 20. Januar etwas vor?

(Video ist nicht Bestandteil des Freeman Posts) 

Die USS Eisenhower war der letzte Flugzeugträger der am 30.12.16 im Heimathafen Norfolk eingelaufen ist.



Und die Babys haben auf ihre Väter gewartet, die sie noch nie gesehen haben, nach 7 Monaten auf dem Meer unterwegs.



Hier die Liste der Flugzeugträger, wo sie sind und seit wann:

Nimitz, Bremerton, 15.12.16
Eisenhower, Norfolk, 30.12.16
Vinson, San Diego, 21.11.16
Roosevelt, San Diego, 22.12.16
Lincoln, Newport, 05.11.14
Washington, Norfolk, 17.12.16
Stennis, Bremerton, 18.12.16
Truman, Portsmouth, 25.08.16
Reagan, Yokosuka, 21.11.16
Bush, Norfolk, 21.12.16

Bis auf die Lincoln und die Truman, die in den Werften erneuert werden, sind alle anderen im November und Dezember von ihren üblichen Operationsgebieten in ihre jeweiligen Heimathäfen eingelaufen und befinden sich dort. Was hat das zu bedeuten?

Sind das Sparmassnahmen und hat die US Navy kein Geld mehr für den Betrieb?

Oder will man den Besatzungen aller Flugzeugträger alle gleichzeitig für Weihnachten und Neujahr Urlaub geben?

Wartet man auf neue Einsatzbefehle wenn Donald Trump das Amt übernimmt?

Es gibt Marineoffiziere die ihre Bedenken äussern und sagen, wenn jetzt irgendwo auf der Welt was passiert, dann haben die Vereinigten Staaten keinen Flugzeugträger in der Nähe der eingreifen kann. Es würde mindestens zwei Wochen dauern bis ein Verband oder "Carrier Group" auslaufen und einen "Brandherd" erreicht.

Wird eine "False Flag" stattfinden?

So wie am 11. September 2001, wo fast alle Kampfflugzeuge sich ausserhalb der USA auf Manöver befanden? Es gab nur lächerliche zwei Jets der Nationalgarde, die New York beschützt haben, und vier für Washington, die aber eh "zu spät" kamen und gar keine Bewaffnung dabei hatten.

Auf Englisch heisst so was ein "stand down", ein absichtliches Niederhalten der eigenen Verteidigung. Die ganze Kriegsmaschine der US Navy mit Überwasserschiffen ist nicht einsatzbereit und sitzt im Hafen!!!

Wo sich die ca. 60 Atom-U-Boote der US Navy gerade befinden ist nicht zu eruieren, weil geheim.

Ankunft der USS Dwight D. Eisenhower in Norfolk am 30.12.16:

Kommentar veröffentlichen