2017-01-10

Die Kunst des kreativen Lebens ~ Glaubt es oder nicht (Teil 1)


Grüße Meister, Ich bin Metatron, Engel des Lichts, und ich bin in dieser Sitzung mit Tyberonn vom Kristallinen Dienst. Wir begrüßen euch in einem Vektor bedingungsloser Liebe.

Es ist oft gesagt worden, dass die Menschen lernen wie sie arbeiten müssen, aber nicht, wie sie leben sollten. Und in der Neuen Erde von 2017 und darüber hinaus ist es wichtig zu erfahren wie man lebt, in Fülle lebt. Das Leben ist nicht dafür vorgesehen, eine weltliche Existenz banaler Arbeit zu sein, in der wir arbeiten und dann sterben. Tatsächlich ist das Leben ein kostbares Geschenk, und es existiert eine gebotene Gelegenheit, tatsächlich die „Kunst“ zu lernen, sich ein freudiges und üppiges Leben zu manifestieren. Aber die Balance des kunstvollen Lebens zu lernen erfordert Anstrengungen. Ihr seid hier, um verantwortliche Schöpfung zu lernen … und in Freude zu schaffen.

Es wurde viel über das „Gesetz der Anziehung“ geschrieben. Wir werden dieses Thema hier ansprechen, aber unser Teilen trennt das Gesetz der Anziehung von dem Gesetz der bewussten Schöpfung. Tatsächlich ist es notwendig, den Unterschied zu verstehen.

Eine wesentliche Wahrheit des Gesetzes der Anziehung gilt für Gedanken. Deshalb ist es unbedingt notwendig zu erkennen, dass jeder Gedanke, den ihr habt, eine magnetische Frequenz aufweist. Solche resonanten „Gedanken-Frequenzen“ ziehen ähnliche Gedanken-Schwingungen an. Je mehr Energie, Aufmerksamkeit und Fokus ihr einem bestimmten Gedanken gebt, desto mächtiger wird er. Wenn ihr eine Furcht oder Sorge habt und dabei verweilt, kann ein Schneeball-Effekt auftreten, in dem eine Furcht, eine Sorge, in eine andere zieht. Ebenso verhält es sich, wenn ihr über Positives, Freudiges, nachdenkt, zieht ihr tatsächlich wohlwollende Schwingungen zu euch. Gedanken rufen Gefühle ähnlicher Natur hervor und ziehen Gedanken gleicher Art an. Und tatsächlich schwingt die menschliche ätherische Energie, das menschliche Aura-Feld, entsprechend eurer Gedanken.

Ihr zieht euch selbst das heran, was ihr Fürchtet und was ihr liebt. Ihr müsst die pflichtbewussten Tor-Hüter des Denkens werden. Jeder einzelne von euch muss unterscheiden und bestimmen, worauf ihr euren Fokus setzt. Dies ist das Gesetz der Anziehung. Aber es ist nicht das Endprodukt, das bewusste Schöpfung erlaubt. Ihr seid hier um zu lernen, wie ihr bewusst schafft, aber es gibt viel mehr für den Prozess.

Und so sprechen wir hiermit über das Gesetz der Anziehung, wie es funktioniert, und warum es manchmal nicht funktioniert. Es ist zwingend notwendig zu verstehen, dass ein Unterschied zwischen unbewusster und bewusster Anziehung existiert. Es gibt Ausnahmen, um es in gewisser Weise auszusprechen, „bittet, und es wird euch gegeben werden“.

Zuerst muss der Glaube da sein, gefolgt von einer Aktion.


Jeder einzelne von euch ist ein mehrdimensionales Wesen. In Wahrheit operiert ihr als kosmische und terrestrische Wesen in vielen verschiedenen Formaten der Realität innerhalb des ewigen „JETZT“. Die Zeit ist eine vorgesetzte Illusion. Alle eure „Leben“ treten nicht nur gleichzeitig auf, es gibt auch eine ständige unterbewusste Kommunikation zwischen eurem Multi-Selbst. Jedes Leben wird in ein Hologramm der Omni-Erde eingewebt. Jedes prägnante Hologramm ist eine Dynamik der gewählten Realität unter unendlichen Wahrscheinlichkeiten. Und entsprechend wirkt sich jede „Lebenszeit“ auf andere aus, und dies ist ein Aspekt des Gesetzes der Anziehung, das in dieser Diskussion überprüft wird.

Das Gesetz der Anziehung und bewusster Schöpfung

Ihr Lieben, ihr schafft eure Realität. Es gibt keine andere Regel. Ihr seid hier in der Universität der Dualität um zu lernen, wie ihr verantwortungsvoll schafft. Es gibt viele Texte, die über das Konzept sprechen, wie Menschen ihre Perspektive der Realität schaffen. Wir bieten diese Einschränkung: Es wird nicht gemeint, dass das allein optimal kreativ ist, es ist der GLAUBE…, Glaube drückt sich durch bewussten „klaren“ Verstand aus, gefolgt von Aktionen.

Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass es eine sehr reale Wissenschaft hinter dem Gesetz der Anziehung gibt, und das ist das Gesetz des Glaubens. Das Gesetz des Glaubens regelt, was ihr in eurem Leben erschafft. Innerhalb des Gesetzes des Glaubens sind die Ergänzungen des „Lebens-Aufbaus“, die für sich einen Vertrag für Wachstum planen und abschließen. Abe die Lektionen, die sie arrangieren, werden durch die Konfrontation und disziplinierten Bemühungen erfüllt. Deshalb ist wichtig, dass ihr voll und ganz erkennt, dass ihr nie in der Gewalt der Ereignisse seid, ihr seid nicht hilflos dem Schicksal ausgeliefert, dem Unerklärlichen, verloren wie ein Schiff auf dem Meer. Meister, weder psychische, noch physische Ereignisse haben die Kontrolle über euch.

Wenn Ihr Menschen die gewaltige Kapazität des Verstandes versteht, die Vielfalt von überzeugendem Glauben, der mit all euren Erfahrungen verbunden ist, werdet ihr erkennen, dass ihr eine unendliche Auswahl von Möglichkeiten habt. Jene von euch, die in alten Mustern und Beschränkungen der Überzeugungen stecken bleiben, ihr befindet euch in einem sich wiederholenden Zyklus von vorherbestimmten Antworten, einschließlich der Bereitschaft, neue Lösungen durch ein besseres Denken zu blockieren. In diesem Sinne, wenn ihr nicht bereit seid aus Fehlern der Vergangenheit zu lernen, seid ihr selbst dafür verantwortlich, sie zu wiederholen. Tatsächlich werdet ihr den Zyklus wiederholen, bis ihr lernt, wie der Prozess der Verwirklichung des Göttlichen Verstandes funktioniert. Das gilt für alle Menschen. Ihr müsst euch selbst aus der Herausforderung befreien.

Drei Gesetze

Es gibt drei separat geregelte Prozesse unter dem Gesetz der Anziehung. Diese drei haben unterschiedliche Kriterien für die Erreichung. Lasst uns den primären Aspekt eines jeden Gesetzes definieren:

Das Gesetz der Anziehung
~ Gedanken haben eine Frequenz und ziehen gleiche Frequenzen an.

Das Gesetz des Glaubens/Überzeugungen ~ Wissen ist über jeden Zweifel erhaben. Ihr könnt nur manifestieren, was ihr für möglich haltet.

Das Gesetz der bewussten Schöpfung ~ Die bewusste Fähigkeit Ziele und Ereignisse durch mehrdimensionale Gedanken in der Mer-Ka-Na fokussiert zu manifestieren.

Seelen-Vertrags-Aufbau

Und so betonen wir noch einmal mit Nachdruck, dass es euer Glaube ist, der eure individuelle und Gruppen-Realität in die Form projiziert. Wie wir in vorherigen Mitteilungen über dieses Thema besprochen haben, gibt es Szenarien, die von eurem höheren Selbst, eurem „Göttlichen-Verstandes-Aspekt“ geplant werden, die als „Aufbau“ oder „Seelen-Verträge“ bezeichnet werden, die ihr selbst als Wachstums-Lehren beschlossen habt, damit ihr in größere Weisheit ziehen könnt. Mit diesem als Erinnerungen sagen wir euch auch, dass „Karma“ in euren Begriffen, keine Schuld im höheren Sinne gegenüber einem anderen ist. Vielmehr ist es immer das Selbst, es ist die Balance des göttlichen Selbst.

Lasst uns auch erklären, dass, wenn ihr ein Ziel oder Ziel in 3D habt, das eurem höheren Selbst widersprechen würde, wird es in den meisten Fällen nicht manifest sein, es sei denn, es wird als Wachstums-Stufe gewählt. Wenn z. B. ein Mensch Reichtum und Wohlstand wünscht, kann das höhere Selbst einen solchen Wunsch der Manifestation ablehnen, weil es entweder missbraucht oder den Wachstums-Prozess stoppen würde. In einigen Fällen sind Menschen weniger gezwungen nach Ausdehnung zu suchen, weil alle ihre 3D-materiellen „Bedürfnisse“ erfüllt sind.

Ihr Lieben, wenn ihr euch in den Grenzen irgendeiner Erfahrung befindet, die unbequem ist oder nicht nach euren Wünschen, müsst ihr verstehen, dass ihr dieses scheinbare Rätsel geschaffen habt. Innerhalb dieses Axioms gibt es tatsächlich innerhalb der Dualität Szenarien in linearer Zeit, denen ihr gegenüberstehen müsst. Ob ihr es annehmt oder nicht, jeder Umstand und jede sich daraus ergebende Aktion, selbst wenn sie entsetzlich ist, wurde absolut selbst geschaffen.

Wenn z. B. in einer extremen Situation tatsächlich ein Verbrechen begangen wird, und ein Mensch ordnungsgemäß verurteilt wird, wird dies erfahren werden. Der verurteilte Häftling kann es ~ in den meisten Fällen der Dualität ~ nicht einfach wegwünschen. Vielmehr muss er sich der Dualität stellen, die er selbst in linearer Zeit geschaffen hat. Es gibt 3D-gesetze von Ursache und Wirkung, die sich ausspielen werden. Die Verantwortung besteht nicht nur für eure Handlungen, sondern auch für euren Glauben/eure Überzeugungen ist sie ein wichtiger Teil eures wachsenden Prozesses auf dem Planeten der Lektionen. Beides ist wichtig. Aber indem ihr ihnen gegenübersteht, könnt ihr die Landschaft um euch verändern.

Liebe Menschen, ihr müsst verstehen, wann auch immer ihr versucht die Verantwortung für eure eigenen Handlungen zu vermeiden, macht ihr es in der Regel, indem ihr versucht diese Verantwortung abzugeben, die „Schuld“ einem anderen Individuum, Gruppe oder Ursache zuzuschieben. Aber in diesem Prozess die Schuld zu verschieben, gebt ihr unbewusst eure Macht weg und nehmt euch das Eigentum, das euch erlaubt erneut zu „schaffen“. In der Art, wie wir bereits im zweiten Segment dieser Diskussion erklärt haben, liegen die Schwierigkeiten, die die meisten von euch haben darin, die Selbst-Verantwortung für ihr Verhalten anzunehmen, worin der Wunsch liegt, den Schmerz und die Schuld zu vermeiden, die ein Ergebnis der Aktionen sind. Sie geben ihre Fehler nicht gerne zu.

Aber in weniger offensichtlichen Umständen von Fülle und Mangel der unerwünschten Verhältnisse müssen sie nicht nur die Natur ihrer bewussten Gedanken verändern, sondern auch den Glauben an jene Erwartungen ... und dann aus diesen Überzeugungen handeln.

Unbewusste Programmierung

Ihr erschafft ihre eigene Realität aus dem was ihr über euch selbst und die Welt um euch herum glaubt. Punkt. Wenn ihr nicht bewusst und absichtlich eure eigenen Überzeugungen wählt, werdet ihr unbewusst programmiert. Ihr nehmt gedankenlos aus eurer 3D-Kultur, Schulbildung und Umgebung auf. Wenn ihr für eure Handlungen rechenschaftspflichtig seid und die Verantwortung übernehmt, wie könnt ihr es euch leisten, eure Überzeugungen nicht in Frage zu stellen? Während ihr euch selbst und die Welt um euch herum definiert, formt euer Glaube wiederum eure Realität.

Wenn ihr vollständig versteht, dass eure Überzeugungen die Realität formen, dann, und nur dann, seid ihr nicht mehr ein Gefangener der Ereignisse, die ihr erlebt. Ihr müsst lediglich die Mechanik und Methoden lernen. Es ist nur, wenn ihr glaubt, dass ihr diesen Glauben vollständig überschreiben und die früheren falschen Überzeugungen ersetzen müsst, um das integrale Feld der Triade der 3-Schritt-Funktion selbst zu ändern und die Handlung vervollständigt ist. In diesem Prozess müssen die Gedanken mit den Überzeugungen in Einklang stehen, gefolgt von AKTIONEN! Deshalb widmen wir den Rest dieser Diskussion der bewussten Schöpfung. Erinnert euch daran, dass ihr auf dem Weg seid bewusst zu schaffen.

Ihr befindet euch nicht in der Gewalt der Umstände

Ihr befindet euch NICHT in der Gewalt eurer Umstände, aber dieser Glaube ist interessanterweise der Grund, von dem ihr fälschlicherweise denkt, dass ihr es seid. Nehmt euch einen Moment Zeit. Es ist das Gesetz des Glaubens.

Wenn ihr glaubt, dass euch die Umstände gefangen haben, dann tun sie es, bis ihr diesen grundlegenden Glauben verändert. Ihr seid hier um zu lernen, dass ihr Mitschöpfer seid. Das ist einer der wichtigsten Gründe in der Dualität auf der Erde zu sein, um zu lernen verantwortungsvoll und bewusst zu schaffen. Das Prinzip ist Professor Doktor „Ursache und Wirkung“ und dieser Professor Doktor macht Hausbesuche!

Ihr erntet, was ihr sät und egal wie unbequem die unerwartete Ernte auch sein mag, sie ist genau das Mittel für die Überlegung dessen, was da ankam. Um die Umstände, die durch unsere Psychologie verursacht werden zu brechen, bedarf es einer bewusst disziplinierten Anstrengung, damit Veränderungen eintreten. Der Schlüssel ist wieder euer Glaube. Es gibt kaum einen Unterschied zu glauben, dass euer gegenwärtiges Leben durch Vorfälle aus eurer frühen Kindheit verursacht wird oder durch vergangene Leben, von denen ihr fühlt, dass ihr keine Kontrolle habt. Eure Ereignisse, euer Leben, eure Erfahrungen werden von euren gegenwärtigen Überzeugungen verursacht. Verändert ihr eure gegenwärtigen Überzeugungen, verändert sich euer Leben in der Art ~ nicht nur in der Gegenwart, sondern in der Vergangenheit und auch in der Zukunft. Das ist die schöpferische Kraft des Glaubens. Meister, unabhängig von eurer Ebene des Licht-Quotienten, ob ihr bewusst oder unbewusst manifestiert, könnt ihr eurem Glauben nicht entkommen. Sie sind die Enzyme, durch die ihr eure Erfahrung schafft.

Ich bin Metatron mit Tyberonn vom kristallinen Dienst, und wir teilen mit euch diese Wahrheiten. Ihr seid geliebt.

Und so ist es... und es ist So

EE Metatron durch Tyberonn, , 29.10.2016
Übersetzung: SHANA
Kommentar veröffentlichen