2017-03-31

Vault 7: WikiLeaks zerreißt CIA-Tarnkappe - Neue Dokumente zu Hacking-Taktiken der CIA


Wie soeben bekannt wurde, hat die Enthüllungsplattform WikiLeaks neue Dokumente zu den Hacking-Aktivitäten des US-Geheimdienstes CIA veröffentlicht. Demnach können nun tausende CIA-Viren und Hacking-Attacken nachvollzogen werden.
Die enthüllten Dokumente tragen den Namen „Marble“ und enthalten nach Informationen der Enthüllungsplattform 676 Quellcodes des anti-forensischen und geheimen CIA Marble Framework. Dieses werde dazu genutzt, um forensicher Basis arbeitende Ermittler daran zu hindern, von der CIA genutzte Viren, Trojaner, aber auch Hackerangriffe nachvollziehen und rückverfolgen zu können.

Dabei verschleiert Marble Textfragmente die in von der CIA genutzter Schadsoftware eingesetzt werden, so dass diese visuell nicht mehr identifizierbar sind. Es handelt es sich dabei, so WikiLeaks, um das digitale Equivalent eines speziellen CIA-Werkzeugs, um englische Texte auf von den USA produzierten Waffensystemen zu tarnen, bevor diese an von den Vereinigten Staaten unterstützte Aufständische geliefert werden.

Demnach enthüllen die Quellcode-Dateien offenbar, dass Marble Testbeispiele nicht nur auf Englisch, sondern auch in anderen Sprachen, darunter Chinesisch, Russisch, Koreanisch, Arabisch und Farsi, beinhalte.

Kommentar veröffentlichen