2017-04-18

Alles Schall und Rauch: Trump lässt Soldaten in Somalia einmarschieren

Könnt ihr euch an den Film "Black Hawk Down" aus dem Jahre 2001 erinnern? Er zeigte nicht historisch genau eine Episode aus dem Krieg in Somalia, wie die amerikanischen Soldaten eine empfindliche Niederlage in der Schlacht um Mogadischu am 3. und 4. Oktober 1993 erlitten haben. Dabei wurden zwei Helikopter vom Typ MH-60 Black Hawk abgeschossen. Daher der Name des Films.


Eine grosse Menge an somalischen Milizsoldaten und bewaffneten Zivilisten, unter ihnen auch Frauen und Kinder, griffen die Piloten an und auch die Soldaten der Delta-Force, die zur Rettung zum Absturzort hingeschickt wurden. Insgesamt starben 19 US-Soldaten und über 1'000 Einheimische. Danach zogen sich die US-Truppen aus der sogenannten Friedensmission in Somalia zurück.

Was der Film nicht wahrheitsgetreu darstellte, die Eskalation der Lage in Somalia ging wesentlich von den Amerikanern aus. Tatsächlich waren viele Somalia auf die Amerikaner wütend, weil die US-Militärpräsenz Leute stützte, die mit dem korrupten Barre-Regime verbunden waren.

Diese negative Erfahrung war wohl nicht schmerzhaft genug für Washington, denn Trump hat eine unbekannte Zahl an US-Soldaten wieder zurück in den gescheiterten Staat geschickt, mit der immer währenden Ausrede, den Terrorismus zu bekämpfen ... den sie selber in die Welt gesetzt haben.

Der amerikanische Propagandasender Voice of America hat gemeldet: "Dutzende amerikanische Soldaten sind nach Mogadischu entsandt worden, um somalische Streitkräfte und die der AMISOM (African Union Mission in Somalia), welche die Terroristen in Somalia bekämpfen, auszubilden und mit Waffen zu beliefern."

"Die Ankunft der Truppen ist die erste Präsenz amerikanischer Soldaten in Somalia seit März 1994, ausser der kleinen Einheit an Antiterror-Beratern, als die USA aus der UN-Interventions-Operation im krisengeschüttelten Land sich zurückzogen, fünf Monate nachdem 18 Soldaten der 'special forces' im Kampf mit somalischen Milizionären getötet wurden, was den Film Black Hawk Down angeregt hat."

"United States Africa Command (AFRICOM) wird verschiedene Kooperationen zur Sicherheit und oder der Unterstützung der Sicherheitskräfte durchführen, um unseren Alliierten und Partner zu helfen", sagte der Sprecher von AFRICOM Pat Barnes gegenüber Voice of America am vergangenen Donnerstag.

Obwohl angeblich die Ankunft der US-Soldaten auf Bitten der somalischen Regierung erfolgt sein soll (lol), ist die Stationierung wieder ein Beweis für die immer grösser werdende Expansion der amerikanischen Militärpräsenz rund um die Welt und für den nächsten Krieg.

Es ist auch der Beweis für was ich schon lange sage, "alle Kriege gehen von deutschen Boden aus", denn das Hauptquartier von AFRICOM ist in den Kelley Barracks in Stuttgart-Möhringen. Aus Stuttgart werden die Kriege der Amerikaner in Afrika geführt.

Ich kann mich erinnern wie Washington "nur Berater" nach Vietnam anfänglich entsandt hat ... und dann sich die Präsenz immer mehr steigerte, bis eine halbe Million Soldaten dort waren und der Krieg von 1964 bis 1975 andauerte. Dabei sind über 3 Millionen Vietnamesen und 59'000 US-Soldaten getötet worden.

Trump macht genau die Bush-Clinton-Bush-Obama-Kriege weiter und fängt neue an, auch mit der Steigerung von Beratern zu kämpfenden Soldaten.

Somalia ist strategisch wichtig wegen dem Horn von Afrika, denn durch den Ausgang des Roten Meer in den Golf von Aden und den Indischen Ozean fahren die ganzen Öltanker.

Die Amerikaner wollen/müssen das von ihnen installierte Marionetten-Regime in Mogadischu stützen. Die US-Streitkräfte kommen seit Anfang April in Somalia an.



Der Kommandeur von AFRICOM, General Thomas Waldhauser, hat vom Weissen Haus die Erlaubnis für Luft- und Bodenangriffe gegen die Kämpfer der al-Shabab erhalten, welche gegen das Regime kämpfen.

Es ist nicht zu fassen was für eine Wende Trump vollzogen hat. Von einem Anti-Interventions-Kandidaten zu einem Kriegs-Präsidenten.

Trumps Drohungen gegen Nordkorea stehen auch im Raum und es könnte dort bald zu einem nuklearen Schlagabtausch kommen.

Wollt ihr wissen warum Trump Syrien angreift und sonst Kriege führen will/muss? Siehe mit wem er sich umgibt: 

Kommentar veröffentlichen