2017-04-20

Kosmisches Geflüster: Shift update 19/4 - 22/4

von Jada Alesandra Seidl



Symmetrisch geschehen Himmelsausrichtungen und Raum Zeit Verschiebungen, kosmische Kräfte beschleunigen die lebendige Energie der Wahrheit für den Planeten und jedes seiner Lebewesen.

Die galaktische Landkarte hat sich verschoben, neu verschoben und eure Kompassnadeln richten nach ihr aus.

Die FTE/Flux Transfer Events zwischen Solaris und Terra – Sonne und Erde haben eine neue Dynamik erreicht. Das Zylindrische Portal, welches so breit wie die Erde ist, flutet die Magnetosphäre mit intensiven Datenparikelchen in immer kürzeren Abständen und mehrmals täglich in einem 8 minütigen Strom zur Anreicherung der kollektiven Feldlinien. Die Aktiv dichtere Anreicherung geschieht hier vor allem im äquatorialen Bereich und wird zu höheren Breiten hin etwas passiver.

In den Kreuzungslinien zwischen Alt und Neu entsteht hier ein Vakuum welches Transformation für alle Lebewesen geschehen lässt. In diesem Vakuum wird Unbewusstes Bewusst an das Licht der Oberfläche aus den Archiven der Datenspeicher gespült.

Niemand kann sich davor verstecken. Es ist wie bei der Metamorphose vom Kleinkind zum Jugendlichen, vom Jugendlichen zum Erwachsenen- physisch wie geistig. Während einige bereits aus dem Schlummerzustand aktiv arbeiten befinden sich andere Speicherdaten noch im Tiefschlaf. Daraus resultieren unergründliche Unsicherheiten, Ängste und schränken die Lebensfreude ein. Treten jedoch die Lebensformen mutig diesen Speicherinhalten gegenüber beginnt Lichtvolle Transformation und durchlöchert das dichte Gewebe der Paradigmen mit jedem Atemzug.

Transformation kann nur durch die Schichten des Emotionskörpers geschehen und ist die unbedingte Vorstufe zur Transmutation – hin zur Lenkung durch Biophotonen für Veränderungen der Genetischen Zellstruktur.

Mit der Initiierung der neuen kosmischen Karte geschieht auch eine Verschiebung der Erfahrungen und Lektionen, die so außerordentlich wichtig auf eurer Reise sind. Viele extraterrestrische Wesen beobachten und unterstützen euch am Rande der Planetenaura auf eurer Reise der Selbstermächtigung – hin zu den Millionenfach schönen Facetten die seit Anbeginn eures Sein in euch wohnen. Jetzt ist es an der Zeit sofort mit aktiven Handeln zu beginnen um euer Selbst euer ICH BIN in die verschiedenen energetischen Felder die bereits vierfach erweitert um euch herum existieren zu nutzen. Sie bilden eure Merkaba, zwei Tetraeder die holographisch das Intergalaktische Gedächtnis eures SEIN, alle Erfahrungen eurer Inkarnation – eurer Welt und die Geschichte der individuellen Abstammung verankert haben.

Ein hohes Gut, das mit großer Freude im Chaos der Veränderungsorkane immer und immer wieder gefeiert werden sollte.

Stück für Stück, Teilchen für Teilchen eröffnen sich in euren Meditationen (Meditation kann auch lesen, spazieren, dösen, malen……sein) die Datenkapseln eurer Merkaba.

Planetare Unterstützung die innere Seelenlandschaft zu pflegen geschieht durch den Besuch der Sonne im Haus des Stieres. Aufforderung das Sofa( auf welchem die letzten Tage alles lethargisch langsam beobachtet wurde) zu verlassen, hinein in den Flirt mit der prallen Lebensfreude. Auch hier ist Transformation in Chaosfeld der Enthüllung zu finden , welches aber Sternenwanderer nun kaum noch beeindrucken wird.

Tetraeder sind heilige Geometrie und das erste Geometrische Feld des Lichtkörpers mit direkter Verbindung zum Herzchakra. Bei vollständiger Aktivierung hat eure Merkaba einen Radius von etwa 16m um euren physischen Körper. Ihr könnt diese bereits fühlen, besonders jene die aus den Reichen der Engel inkarnierten in den Außenpunkten der siebten Rippe rückwärts. Diese sind in den letzten zwei Wochen aktiviert und rufen etwas schmerzhaft Erinnerungen wach das Schloss der Flügel zu entriegeln.

Auch in Planetarer Ebene entfacht zeitgleich die im Erdkern verankerte Universelle Energieströmung in neuer Intensität. Sie besteht seit Geburt des Planeten und wurde im Zeitalter des MU mit goldenen Schöpfungsdaten angereichert. Jetzt ist die Zeit wieder in den göttlichen Zauber dieser Energie die seit MU schlummert einzutauchen und die Codierungen neu hochzuladen.

Was in Laufe der Humanoiden langsam in Vergessenheit geraten war, erwacht in neuer Stärke seit der Verankerung der 5. Abmessung zum letzten Äquinoktium. Ihre Strömung vibriert dauerhaft eine einzigartige kraftvolle Struktur, die sowohl sendet als auch empfängt, in das innere Kristallgitternetz. Die alten Kristallnotenpunkte verschieben sich ( im Moment etwa 10 km nach Nordosten des bisherigen Ausgangspunkt) und neue Kristallstrukturen entstehen genau jetzt in diesem Moment.

Ein Schöpfungsakt der in Erdenjahren gerechnet schon seit vielen Jahren angelaufen ist. Äußere Erkennungsmerkmale sind eine neue Art von dramatisch zunehmenden Naturphänomenen.

Lange wurden das Wissen der Energiebahnen in den alten Kulturen von Generation zu Generation weitergereicht.

Mit den längst verschollenen Karten konnten genauestens magnetische Flussdichten sowie solare und elektrische Einströmungen berechnet werden. Aber auch die Frakturen des Planeten seit Pangaea ( in den tektonischen Platten) die vulkanische und seismische Aktivitäten auslösen, unterschiedliche Druckbereiche der Erdatmosphäre (wo große Stürme entstehen und sich entlang der Bahnen fortbewegen), das Zentrum der Ozeanströmung und Hotspots (Magma tritt ohne großem Brimborium aus der Oberfläche), als auch Wanderrouten von Lebewesen (inklusive Menschheit) zu Lande Wasser und Luft. Elektromagnetische Anomalien weisen auf Portale in andere Abmessungen hin und jede große Ansammlung und Niederlassung von Lebewesen zeigen ebenso Kristalline Kreuzungen an. Kristalline Kreuzungen haben einen enorme Spiralförmige Wirbelenergie in jede Richtung – nach Oben wie Unten (Hermes/Götterbote/Merkur) zur allen Seiten ausdehnend. Wie erwähnt, verschiedenste Kulturen haben diese Energieströmung und ihre Kraftvollen Kreuzungen für sich ihre Anbindung und die nachfolgenden Generationen genutzt, dabei entstanden in der Vergangenheit etwa 3.300 große Monumente.

Auch hier zeigt sich wieder Heilige Geometrie in Form des Tetraeders. Verbinden sich diese um den Globus zeigen sich 20 davon und werden zusammen zum Ikosaeder. Außerhalb des Ikosaeders zeigen sich dann erneut 12 signifikante Flächen, die zum Pentagondodekaeder und sich um die Elementarzellen – der kleinsten Einheit des Tetraeders- formieren. Hyperenergetische Wirbel werden an den neuen Kreuzungspunkten aktiviert und mit eurem neunten Chakra in Verbindung treten.

Besonderes Augenmerk allerdings sollte die Menschheit in den nächsten 80 tagen auf das Wasser legen. Es enthält Millionenfach natürliche und künstliche Codierungen. Datensätze die bereinigt werden wollen. Gelöste Miasma Blöcke die kollektiv durch den Abfluss entschwinden müssen wie auch auf Physischer Ebene im Ausscheidungssystem aus euren Körpern und das seltsam einfach entweichen werden – ein irdisch 80 tägiger Zyklus.

Positive Affirmationen in Meditationen unterstützen den Planeten und seine Lebewesen nachhaltig.

Aktuelle Frequenzströme tragen in ihrer Vibration Illusion und unklares Denken freizugeben und an ihre Stelle besondere Fähigkeiten und Gaben den Einzug zu gewähren. So befreien Sternensaaten die restlichen Fesseln der Allumfassenden Liebe welche auf physischer Ebene in der oberen Herzgegend noch durch implantierte Angst der Machtlosigkeit vor dem Unbekannten gefangen ist. Heilung der Emotionen in Beziehungen.

Die Säulen des Gleichgewichts sind encodiert und bieten Stabilität, wenn ihr euch erinnert.

Körperliche Korrespondenzen zeigen sich im Adrenalinsystem (äußere Reize/Aggressoren) , Teilen der Nierenfunktion- Nebennieren (Harntrakt). In kleineren Aspekten des Fortpflanzungssystems(Menstruationsprobleme), Kreislauf- und Oxigenierungssysteme, oberen Brustkorb- Lunge und Herz (rasselndes Atmen, Husten, Asthma, Herzstolpern/stechen), Thymusdrüse- Immunschwäche (Abgeschlagenheit).Lenden- Brust- Kreuzbeinwirbel und Neurotransmitter

Psychologische Korrespondenzen in Mut und Macht, Mitgefühl, Glaube, Vertrauen, Hoffnung und Liebe.

Negative Aspekte in Angst, Kampf, Groll, Verrat, Einsamkeit, Verzicht und Selbstkummer- alles Aspekte, die bei genauer wertloser Betrachtung die Fähigkeit entfalten Gleichgewichtig zu geben und zu empfangen, die entlassen werden können -wichtige Lösungen zeigen sich in den momentan klaren Traumphasen.

Spirituelle Punkte: 22 – Klarheit (BW 5), 21- Fülle (BW 6), 20- Meisterschaft (BW 7- wichtig für Saaten aus den Reichen der Engel – Metamorphose).

Die Wahrheit und Verantwortung für dein ICH BIN zu übernehmen- im Jetzt- ist das größte Geschenk das du als Co-Schöpfer erhalten kannst- Spring in die Fluten der Intergalaktischen Evolutionsströme.

Allen Hyperluminalen heißen regenerierenden Segenreichen Tanz durch den noch frischen Frühling, besonders den jungen Seelen die noch in den Ferien sind.

J.A.

P.S: Herzlichen Tausendfachen Dank an alle Seelen der Diensthabenden Erste Hilfe Engel, Feuerwehrmänner, Pflegekräfte, Seelsorger, Reiseassistenten, Handwerkern, Nothelfer, der vergangenen Feiertage……..

…… und ganz persönlich Tausendfaches Segnung zurück an euch für die Wertschätzungen zum Oster/Frühlingsfest.

Kommentar veröffentlichen