2017-04-26

Kosmisches Geflüster: Shift update 24-30/4

von Jada Alesandra Seidl


Seit dem 20/4 wandert Pluto rückwärts und fordert auf Introspektion zu betreiben. Vor allem in den Emotionsschichten ist Transformationsarbeit zu leisten.

Daher ist es (auch wenn man sich durch die encodierten Säulen des Gleichgewichts in Balance wiegt) kein Wunder, dass Empathen und Sternensaaten in der Außenwelt stattfindende , beinahe erdrückende Spannungsfelder intensiver spüren als bisher.

Persönliche, karmische, wie auch kollektive Emotionale Speicherdaten werden auf physischer Ebene im größten Immunorgan und Entstehungsort unseres Bewusstsein’s, dem Bauchgehirn , Schicht für Schicht aufgefaltet und fordern dringliches abtragen durch nun ständige Transformationsarbeit.

Es sind nicht wenige unter euch die in den vergangenen Tagen Koliken, Blähungen und schmerzhafte Luftanhäufungen erleben. Emotionsansammlungen die zu Depression(sich häufig wiederholende Emotions und Gedankenkreise) und Ängsten, die im schlimmsten Zustand zu Selbstmordgedanken führen können.

Erinnerungen/Programmierungen von Angst, Schmerz, Leid, Trauer, enttäuschter Liebe, Krankheit, Mangel spielen jetzt eine zentrale Rolle (in dieser Inkarnation sind es die Jahre 1941, 1973,1986,1995,2015 die betrachtet werden wollen).

Etwas was hier sehr schadet ist sich in die Illusion zu geben (Ego/Kopfhirn und Scheuklappendenken). Gewinnbringende Hilfe hingegen bringt sich an die encodierten Säulen des Gleichgewichts zu erinnern und sich zentriert in Balance zu bewegen. Der Helikopterblick dimmt dabei allzu heftige Emotionswahrnehmungen.

Aber warum ist das so?

Nun im Bauchgehirn finden wir mehr als 100 000 000 Neuronen – mehr als im gesamten Rückenmark – und ist durch den Parasympathikus/Vagusnerv/ENS direkt mit dem Kopfgehirn – dem ausführenden Gehirn/Großhirn/limbisches System – verbunden. Beides entsteht im frühen Embryonalen Stadium – der Neuralleiste/Zellansammlung und entwickelt den dauerhaften Datentransfer nach der Geburt stetig weiter.

Das Bauchgehirn enthält Emotionsspeicherdaten aller Erfahrungen auf der Reise eures SEINS zurück zur Wahrheit- nach Hause unseres ICH BIN.

„Euer Körper, den ihr dicht und schwer fühlen/anfassen könnt, ist nur eine Illusion eures wahren ICH BIN.“

Obwohl sich beide in unterschiedlicher Form zeigen, sind Moleküle und Substanzen beider Gehirne absolut identisch.

Wechselseitig (Bauchhirn entsendet 90% an das Kopfgehirn von dort abwärts allerdings werden nur 10% entsandt) sind dauerhaft Informationen gespeicherter unbewusster Emotionen auf den Datenautobahnen in Lichtgeschwindigkeit in Übermittlung/Transfer und lösen in der Schaltzentrale Biochemische Prozesse aus.

Serotonin (Stimmungsmacher- Wohlbefinden/Behaglichkeit, Appetit, Sexualtrieb), Dopamin (durch das Noradrenalin entsteht und für Lernfähigkeit, Konzentration), Glutamat(zuständig für motorische Fähigkeiten- Bewegungssteuerung, Sinneswahrnehmung, Gedächtnis) Acetylcholin (vegetatives Nervensystem, Atmung, Herzschlag, Stoffwechsel)- um nur einige zu nennen- steuern damit alle Körperprozesse aus dem Kopfgehirn.

Traumata, langwährende Ängste, Leid, Aufregungen aber auch Freude, sind -vorgeburtlich bis zum heutigen Tag dieser und vorheriger Inkarnationen aber auch Erfahrungen aus Extraterrestrischen Leben- hier im Emotionsdatenspeicher angesiedelt und haben eine weitere direkte Verbindung zum Herz, dass wiederum durch die entsendeten Daten aus dem Emotionsspeicher mitsamt seiner Codierungen Gefühle wie Liebe und Freude in diesem Organ ausdehnen lässt.

Bis zum 14/5 wenn die Urkraftenergien ihre Interaktion mit Terra/Gaia eingehen, muss das Bauchgehirn justiert werden. Alles Maßnahmen um Disharmonien zwischen Bauchgehirn

-das in kosmischer Hinsicht an das Ätherfeld des Planeten angedockt ist und welches intuitives Wissen und Handeln freisetzt zur Ausrichtung in Richtung Zentralsonne und weiter zur Quelle der Schöpfung ) und Kopfgehirn (Zentralverteiler der Ausführung- und Kopfgehirn zu eliminieren um den Weg für Harmonie/göttlicher Ordnung frei zu machen.

Es ist ein Bewusstes anregen der Ursaat, der Schöpfung- die jedem innewohnt- und in allem und jedem Veränderung bringt (Chaos, Unfallhäufigkeit, Verletzungsgefahr wird sich abermals steigern). Natürliche Kalibrierung zeigen sich in Unwetter und seismischen Bewegungen. Unterstützend wirken hier Deltawellen (andocken an die kosmische Schwingung und ihre neu konfigurierte Vibration) und Thetawellen ( andocken an die Traumbox / Unterbewusstsein, dass wiederum mit der Erdschwingung samt neu ausgerichteter Vibration räsoniert).

Ab 26/4 (Neumond im Haus des Stier) dürfen wir neue Samen und Absichten säen – die erste Ernte folgt 28/9).

Noch einmal zur Erinnerung für alle Hüter/ Eltern der jungen Sternensaatgeneration der 29/4 markiert durch Vorbildfunktion die Zukunft der Saat in vielen Jahren.

Die Uploads der Hyperluminalen Kristalloiden/ Lichtcodierungen korrespondieren auf körperlicher Ebene seit einiger Zeit mit dem Muskeltonus – äußerst sich mit großer Wahrscheinlichkeit in Krämpfen/Katern/Überdehnungen/ziehen in den Extremitäten, aber auch im Halsbereich (besonders rechtsseitig in der Höhe der Tonsillen).

Zusätzlich ist das Verdauungsorgane (Milz, Leber, Galle, Magen- besonders Mageneingang- Bauchspeicheldrüse) teile des Nierensystems, Herz/Lunge, Oxigenierungssysteme, Brüste, Brustwirbel (nahe am Sternum) und Lendenwirbel in Aktion.

Zur Mitte der Woche machen sich immer mehr das Lymphsystem, Kehlkopf, Mund und auditive System, wie auch die Schilddrüse, Speiseröhre( Sodbrennen/häufiger Schluckauf) und Nacken (Medulla Oblongata- Verspannungen, Krämpfe, teilweise Verbeulungen) bemerkbar. Sie werden uns den 14/5 Universalmonat über begleiten.

Nochmals zum auffrischen Hyperluminale Kristaloide Codierungen sind hochenergetisch angereicherte Teilchenstrahlungen, die von der Sonne, aus der Milchstraße oder anderen Galaxien zum Planeten Erde strömen/fluten.

Kristallstrukturen gelten als Informationsträger. Jegliche Molekularstruktur baut aus elektromagnetischen Bindungskräften ihre Strukturen auf- es entsteht Energie. Elektronen als auch Photonen werden abgestrahlt und dienen als Kommunikationsträger. Datentransfer von den weiten Welten des Universums kommen so in die innewohnenden Kristallstrukturen von DNA, Zellmembranen, Mikrotubuli, Retina….)

Linderung durch Mineralsalze Nr. 3, 5, 7, 8, als auch Steine, Quarze und Muscheln (Rosenquarz, Bergkristall, Smaragd, Aquamarin, Flusssteine ). Ihre kristalline Struktur sind exzellente Speicher von Erdenergien und Übertragen in Rekordzeit Informationen die seit Jahrtausenden auf diesen Zeitpunkt der Encodierung warten.

Auch EE Michael – der über alle neun Ränge der drei Hierarchien herrscht und Hüter der Urschöpfungssaaten- ist mit seinem Bataillon in Aufstellung.

Das Trübsal der Äonen wird durch die blaue Flamme verbrannt und durch die encodierten Säulen der Gerechtigkeit ersetzt. Er und sein Gefolge sind nun hier um auch die letzten Seelen die nicht aus eigener Kraft in die höheren Oktaven des Lichts gleiten können zu unterstützen, solange bis alle heimkehren.

Das Ende eines größeren in sich mit vielen kleineren/kürzeren universellen Zyklus ist nahe, die Phase des Interagierens hat begonnen in der Sprache Michaels – AMAD.

Spirituelle Punkte: 24- Schöpfung (BW 3), 25 – Ausrichtung (BW2), 26- Ausrichtung(BW1), 27 Friede(HW7), 28- Weisheit(HW6), 29- Freude(HW5), 30 – Vergebung(HW4), 1 – Yang (LW1) und das übergeordnete Allumfassende Prinzip der Liebe (LW1).

Die Aufforderung mit geöffnetem Herzen Heilende Affirmationen und Meditationen für das Wasser bleiben weiterhin bestehen* DANKE:

*Segensreiche Hyperliuminale Woche für alle*


Quelle: https://kosmischesgefluester.wordpress.com/2017/04/25/shift-update-24-304/
Kommentar veröffentlichen