2017-04-04

Kosmisches Geflüster: Short update 4/4

von Jada Alesandra Seidl


Seit heute Vormittag 11:11 hat unsere Sonne das Sternentor zu den Plejaden geöffnet. Hiermit beginnen langsam die Übertragungen der Zentralsonne und werden am 6/4 wenn Saturn im galaktischen Zentrum der Milchstraße rückläufig wird den NEUENE ZYKLUS in den Zeitachsen aktivieren. Unsere momentane Heimat Milchstraße gehört zu der Gruppe der Spiralgalaxien. Von ihrem Zentrum ausgehend führen hier mehrere Tentakel ab, die an Dichte von Sternen und Nebelartigen Wolkenhaften Ansammlungen (Interstellarer Materie welche nicht leuchtet) wesentlich höher geflutet sind als die Zwischenräume.

In einem dieser Tentakel befindet sich die Erde und auch in diesem Gebilde verdecken viele Sterne und Nebel , verwehren uns so den Blick zur Zentralsonne aber dafür können wir uns am Nachthimmel am Saturn orientieren und diesen auch mit unseren Augen sehen und die Verbindung zur Zentralsonne fühlen. Auch wenn wir grobstofflich nur einen Hauch des Lichts der Plejaden mit unseren Augen physikalisch messbar machen können und für einige nicht fühlbar ist, ist es dennoch feinstofflich Höchstlichtenergie – Multidimensionale Hyperlumination

Medulla Oblongata, HW, Nacken und Emotionsirritationen Schlappheit, Flu sind nur einige Korrespondenzen die der grobstoffliche Körper anzeigt (oberer Tetraeder der Merkaba) ….. zentrieren, Atmen, Meditieren, Hydrieren, Mineralsalze zur Unterstützung der Mitochondrien bei den Zell- und Systemumbauten, Photonen tanken sind einige Werkzeuge die wir einsetzen können

Fantastische Hyperlumination

J.A.

P.S: Warum ich persönlich Mineralsalze bevorzuge? Sie arbeiten ähnlich wie Traubenzucker gehen also sofort in Wirkung (wer auf Milchzucker reagiert kann sie in Wasser auflösen und zu sich nehmen. Für einen Augenblick im Mundraum halten und wieder ausspucken- damit wenig Reaktion entsteht aber ihre Wirkung übergehen kann).

An jedem erdenklichen Zellprozess im Körper sind Mineralstoffe beteiligt lösen Sie sind im Biochemischen Prozess des Körpers unerlässlich. Mineralische Elemente sind freie Ionen lebensnotwendige Flüssigkeitsbestandteile/Bauteile, innerhalb wie außerhalb der Zellen.

Wenn man bedenkt das nur ein ganz geringer Anteil unseres Körper Masse ist (auch wenn der sichtlich sehr mächtig erscheint) nämlich 0,000 000 001% und die restlichen 99,999 999 999 freie Atome und Elektronen unseres wahren ICH BIN nämlich Sternewanderer wäre es schon fast schändlich Biochemische Funktionsmittel nicht im Wandlungsprozess unterstützend anzuwenden.

Was ich persönlich im Moment bevorzuge? Nr. 6 zur Sauerstoffübertragung für die Zellerneuerung, Für Miasma und Erschöpfungstilgung Nr. 5 , Nr. 7 zur Fließkraft der Lymphe, und die Drüsentätigkeit, wie auch zur Unterstützung des vegetativen Nervensystems, wie auch 4, 9, und 8, 10 (unterstützt die angehäuften Sedemente/Miasma zu entsorgen) – Elektromagnetische Turbulenzen, Nervenbahnen und Entgiftung von metallischen und biologischen Giften, Entwässerung des Gewebes – Stoffwechsel wird ja neu justiert.

Kommentar veröffentlichen