2017-05-15

Die Frequenz dieser Woche: Entschlossene Tatkraft


Du hast genug von allen Ängsten und Glaubenssätzen die immer wieder auftauchen. Sie halten dich klein und fern von deiner wahren Kraft. Inzwischen scheint dein Wachstum ausgereckt und dein Bewusstseins voll bis unter die Decke zu sein, denn aus Büchern und Workshops fällt wenig Neues zu schöpfen.

So kannst Du Wissen gesammelt und den Kern berührt haben, aber eine tatsächliche Veränderung hat noch nicht durchlaufen haben. Was ist nötig um den Wendepunkt zu erreichen? Wo der Schwerpunkt lange Zeit auf dem Wissen beruhte, haben wir ihn in unserem Bewusstseinswachstum verlagert auf das Gefühl und fühlen. Wir wollen alles auf einer tieferen Ebene erfahren. Um aber wirklich einen Durchbruch zu erreichen, werden wir den nächsten Schritt nehmen müssen: Tatkraft. Jetzt ist die Zeit zum Handeln. Du musst Entscheidungen treffen, Maßnahmen ergreifen und handeln, nachdem was Du weißt und fühlst. Alles ist da, Du brauchte es nur noch zu tun. Wähle einen Weg, eine Richtung, bevor für dich gewählt wird.

Die Frequenz Entschlossene Tatkraft, inspiriert Dich um Entscheidungen zu treffen und dein Wissen und Gefühl umzusetzen in Taten.

Quelle: https://www.janosh.com/de/


Über den Künstler:



"Diese Kunst bringt uns in einem bestimmten Seins-Zustand. 
Es ist wie meditieren mit offenen Augen."

Janosch ist ein Künstler aus den Niederlanden, welcher erstaunliche Hologramme kreiert mit dem Hauptziel: Menschen zu inspirieren um Änderungen in ihrem Leben zu manifestieren. 

Seine Arbeit ist basiert auf heiliger Geometrie, einer Codesprache, welche mit dem Unterbewusstsein korrespondiert. Es hat schon Tausenden von Menschen geholfen, ihre Gedanken und Überzeugungen zu ändern und Zweck in ihrem Leben zu finden.

Die Kunstwerke führen uns zum Eingang ins Unterbewusste und die eigene innere Weisheit. Auf diese Weise erhält man Antworten auf alle Lebensfragen: "Wer bin ich?", "Was will ich?" und "Wie kann ich mein Leben ändern?" Sieh es als ein Werkzeug zur Klärung des Unterbewusstseins und um sich selbst besser kennen zu lernen. Es hilft, das Leben zu erschaffen, was man wirklich will.

Im Jahr 2003 erhielt Janosh völlig unerwartet diese geheimen Werkzeuge. Von einem Tag auf den nächsten fing er an, Hologramme zu sehen: geometrische Muster in allen möglichen Farben. Zu dieser Zeit war er Werbe- und Grafik-Designer und entschied sich, seine Kenntnisse zu nutzen, um die Hologramme auf seinem Computer zu erstellen. Bald waren seine ersten Werke geboren, die er als Hologramme bezeichnet. Zur gleichen Zeit wurde ihm die Bedeutungen der Hologramme gezeigt und wie wir sie verwenden können, um die schlafenden Kräfte in unserem Unterbewusstsein zu wecken und zu aktivieren. Das alles führte zu einer Erfahrung, die keines gleichen kennt. Man muss es einfach erlebt haben um darüber sprechen zu können.

Die sogenannten Aktivierungen von Janosh sind heilend, inspirierend und bringen einen schnell in einen Zustand des Seins der normalerweise erst nach stundenlangem Meditieren erreicht wird.


Kommentar veröffentlichen