2017-07-06

JETZT TÄGLICH: ALLE 6 STUNDEN – MEDITATION FÜR DEN WELTFRIEDEN!


»Das Geheimnis dieser Meditationen liegt in der kollektiven Kraft, die durch das regelmäßige Praktizieren freigesetzt und im neuen Elementalbild*, das im Äther verankert wird. Unvorstellbare Auswirkungen und unerwartete Tatsachen können durch euch auf diese Weise bewirkt werden. Der Schlüssel zum Weltfrieden und zur Einheit der Menschen liegt in dir. « BABAJI

Zeit der Meditation

Geht jeden Tag im Rhythmus von sechs Stunden – zu einer oder zu mehreren der folgenden Zeiten, ein jeder Mensch in seiner Zeitzone – in die Stille oder/und in eine Meditation:

0.00 – 0.30 Uhr
6.00 – 6.30 Uhr
12.00 – 12.30 Uhr
18.00 – 18.30 Uhr

Sorgt dafür, dass ihr täglich zumindest für eine dieser Meditationen 30 Minuten aufwenden könnt.

Ziel der Meditation

Ziel ist es, dass die Menschen im Kollektiv zusammenstehen, gleichzeitig die Energiefelder der Angst verlassen und ihre Eigenschwingung hoch halten.

Ziel ist es, diese Matrix in diesen Mediationen zu überwinden, das Energiefeld der göttlichen Liebe zu betreten und sich dort immer fester zu verankern.

Ziel ist es, durch das Wiederholen dieser kollektiven Zusammen-führung von Energie und lichtvoller Absichten ein völlig neues und machtvolles Energiefeld der Liebe auf der Erde zu erzeugen.

Ziel ist es, dass sich täglich mehr Menschen in einer dieser Stunden einfinden, um gemeinsam Frieden, Freiheit und Freude zu erschaffen.

Ziel ist es, die Menschheit zu vereinen und die Welt positiv zu verändern.

Die Gesamtschwingung des Planeten wird durch den Lichtzufluss aus der ZENTRALEN SONNE kontinuierlich erhöht. Die Eigenschwingung des Menschen hingegen muss durch sein eigenes Verlangen erhöht werden. Dafür ist es notwendig, sich dem spirituellen Licht zu öffnen und sich den Transformationsprozessen bedingungslos hinzugeben. Meditation ist das Mittel, um in sich selbst alles und auf der Welt alles zu verändern.

Deshalb hat die tägliche gemeinsame Meditation im Geiste des Lichts eine unermessliche Kraft und ihr werdet befähigt, das Energiefeld der Erde zu verändern und es eurer hohen Basisschwingung anzugleichen.

Eine konstant hohe Grundschwingung bringt neue Verhaltensweisen der Menschen hervor und erschafft auf der sichtbaren Ebene dieser Welt neue Tatsachen.

Alle negativen Umstände, die Verwerfungen und hasserfüllten Entladungen, die sich derzeit auf dieser Welt ereignen, sind Teil der großen Reinigung. Es liegt jedoch in eurer Macht, diese Entladungen abzumildern und bestimmte Ereignisse, auch wenn sie euch prophezeit wurden, ungeschehen zu machen.

Seid euch bewusst: Vieles, was euch prophezeit wurde, ist aus diesem Grund nicht eingetroffen und manches, was noch auszustehen scheint, wird nicht geschehen, da ihr es seid, die die Geschicke der Welt bestimmen und den Lauf der Zeit wie den Lauf der Dinge verändern.

Ihr seid fähig, die Energie zu generieren, die es braucht, um die Dinge zum Guten zu wenden. Tut dies durch das Erzeugen der Schwingung von Licht und Liebe, durch das Erlösen allen Unfriedens in euch und durch die konstante Verbindung mit Gott. Unvorstellbares wird dadurch erreicht und Unerwartetes wird sich manifestieren.

Es ist an dieser Stelle unbedeutend, auf ein spezielles Ereignis hin zu meditieren, bedeutend ist allein, dass ihr eure eigene Schwingung kontinuierlich erhöht, dass ihr euch auf die hohe Schwingung der Liebe ausrichtet und ein friedliches Leitbild für diese Welt erschafft.

Dann fügt sich alles von selbst, dann wird Licht sein, wo jetzt Finsternis herrscht, und Liebe regieren, wo sie jetzt im Keim erstickt und als Störfaktor empfunden wird.

Kreiert als Kollektiv das, was ihr kollektiv wünschenswert erachtet. In dieser täglichen Meditation wird durch den Menschen, der im Friedensreich angekommen ist, die reine göttliche Schwingung der Liebe freigesetzt.

Bleibt also für die hier genannten Zeitspannen ganz in der Stille und meditiert nach folgendem Ablauf.

In zwei Schritten wollen wir nun an diese tägliche kollektive Meditation – mit dem Ziel, ein neues spirituelles Leitbild des Friedens und der Liebe für diese Welt zu erschaffen – herangehen:

1) Befreiung von Ängsten
2) Frieden in deinem nächsten Umfeld erschaffen.

Begleitet durch >>> CB13 (ICH-BIN-Symbol: Überwinder der 3D-Matrix, Tor in das Licht der fünften Dimension des Seins)


Ablauf der Meditation:

ÄNGSTE UND SORGEN ENTFERNEN

1) Beginnt jede Meditation mit der Bitte an die feinstofflichen Lichtwesen, alle eure Ängste und Sorgen zu entfernen und euch in einen harmonischen Zustand zu bringen.

Ängste, die täglich aufkeimen, gilt es täglich zu entfernen.

Das ist die Übung.

Lasst euch dafür die Zeit, die ihr benötigt. Sobald ihr verspürt, dass ihr zentriert und in eurer Mitte seid, setzt die Meditation fort.

ERSCHAFFEN VON FRIEDEN

2) Erschaffen von Frieden in eurem Leben: Betrachtet die Bilder, die aufkommen, mit welchen Menschen seid ihr jetzt in Unfrieden?

Danach folgt der schwierigste Teil dieser Meditation:

Vergebt jedem alles

3) Übt die bedingungslose Vergebung und stellt euch in Frieden zu allen Menschen, mit denen ihr in Unfrieden seid.

Das ist die Übung.

Ich bin…

4) Vergegenwärtigt euch die Tatsache, wer und was ihr seid:

ICH BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN.

Wiederholt dies so oft, bis ihr diese Wahrheit ganz aufgenommen habt.

5) Als fünften und letzten Teil beginnt nun damit, das

ELEMENTALBILD* DES FRIEDENS ZU ERSCHAFFEN.

Visualisiert weltweiten Frieden. Bezieht alle Regionen, die euch in den Sinn kommen oder die als Bilder vor eurem geistigen Augen erscheinen, mit ein. Fahrt damit so lange fort, bis ihr bemerkt, dass die Meditation ausklingt.

(…)

Du hast die Macht, alles zu verändern! Unmöglich gibt es nicht, auch wenn es dir von dieser Matrix auf allen Ebenen suggeriert wird.

Entschlossen für den Frieden, mutig für die Liebe, bedingungslos für die Vergebung zu plädieren – das ist der Weg des Menschen in die Welt des Lichts. Die weltweite Friedensmanifestation >>> Peace around the clock führt dich direkt dahin. Du bist ermächtigt.

Ich bin allgegenwärtig.

BABAJI



>>> pdf

* Ein Elemental ist ein durch Gedankenkraft erschaffenes geistiges Gebilde, das durch ständige Wiederholung oder durch Konzentration eine Art Eigenleben bekommen und seinen Urheber oder andere beeinflussen kann. Dieses Wort wird heute oft in negativen Zusammenhängen gebraucht (z. B. Süchte), ist aber eigentlich wertneutral. Mit dem Ausdruck „elementales Bild“ ist hier die bildhafte Projektion oder Vision eines Sehers gemeint, die aufgrund ihrer hohen geistigen Schwingung viele Menschen inspirieren oder sogar zum Leitbild einer ganzen Gesellschaft avancieren kann.

Im negativen Sinne ist es aber auch möglich, durch solche Bilder Menschen zu manipulieren (Anm. d. Übers., aus dem Buch Anastasia, Band 4, Schöpfung, Wladimir Megre, Govinda Verlag, S. 96).

Kommentar veröffentlichen