2017-07-06

KOSMISCHE ENTHÜLLUNG: DER KALTE KRIEG IM HINTERGRUND (Season 7, Episode 27)

David Wilcock: Alles klar. Willkommen zurück zu "Cosmic Disclosure". Ich bin dein Gastgeber, David Wilcock. Ich bin hier bei Corey Goode. Und in dieser Episode werden wir in die begehrten Updates kommen, die uns mit dem bringen werden, was Corey zum Zeitpunkt dieser Aufnahme gehört hat. Bevor wir das machen, werden wir ein kleines Material für Sie von einem unserer brandneuen Shows hier auf Gaia haben. Diese Show heißt "Erich von Däniken, Jenseits der Legende". Also werfen wir einen Blick auf dieses Filmmaterial, und dann sprechen Corey und ich darüber.

Erich von Däniken: Erinnerung an die Pyramiden in Guatemala, Zentralamerika.



Dort, unter der Hauptpyramide, fanden sie einen großen Sarkophag, wo sie glaubten, nun finden wir endlich den Begründer der Stadt Tikal, der die Stadt erschaffen hat.


Aber im Inneren fanden sie Quecksilber.


Quecksilber ist wieder eine der Komponenten des Treibstoffs der Vimanas im alten Indien. Ich sage, die alten Indianer...wir haben Übersetzungen des Treibstoffs, die Zusammensetzung des Treibstoffs, desjenigen was zusammen gehörte. Und einer der Komponenten war Glimmer.


Nun, in Teotihuacan, in dieser Stadt außerhalb von Mexiko-Stadt, gibt es eine Glimmerkammer komplett mit Glimmer isoliert.



Sie war für eine lange Zeit nicht für die Touristen offen.


Nachdem ich es in meinem Buch veröffentlicht hatte, ist es nun offen für die Öffentlichkeit. Sie können es nicht mehr verbergen.


Wir wissen heute nicht weshalb die ganze Kammer komplett mit Glimmer isoliert ist.

David: Nun, das ist interessant, denn diese Vorstellung von dem, was er als Quecksilber bezeichnet hat, zeigt sich natürlich in den Antriebssystemen des deutschen Raumschiffs „Die Glocke“. Also hast du eine Ahnung, warum ein ähnliches Material oder das gleiche Material, das in einer alten Pyramide erscheint, zu einem sehr nützlichen Antriebsmedium für die moderne Raumfahrt wurde?

Corey Goode: Nun, weißt du, das deutsche Raumschiff wurde einem Raumschiff nachgebaut, das ihnen gegeben wurde.

Und das Raumschiff hatte auch die Quecksilber-Motoren, das Quecksilber, das das elektromagnetische Feld in ihren Motoren antrieb. Es ist also seit Jahrtausenden im Einsatz, wenn nicht sogar bevor es Menschen auf der Erde gab.

David: Also denkst du, dass es möglich ist, dass es irgendeine Art von Anti-Gravitations-Effekt in der Pyramide gibt, oder irgendeine Art von Energie durch das Quecksilber?

Corey: Es ist eher ein Lagerplatz für den Treibstoff und den Glimmer. Sie haben es für zukünftige Verwendung gelagert.

David: Wenn von Däniken über die Idee spricht, dass ein Raum aus Glimmer hohe Temperaturen und elektromagnetische Felder und diese Art von Dingen abschirmen könnte, warum denkst du, hätten sie solch ein Zimmer gebaut? Es war offensichtlich einne große Mühe, es in solchem Ausmaß zu machen, den Glimmer in die Pyramide so bringen. Warum denkst du, das dies gemacht wurde?

Corey: Vielleicht hatten sie etwas in diesem Raum, weshalb sie versuchten, die Wände der Pyramide abzuschirmen, damit sie nicht zusammenkrachen. Irgendeine Art von einem elektrischen Generator irgendwelcher Art - vielleicht einer, der von einer anderen Technologie stammt, die wir nicht kennen.

David: Du hast in einigen der vorherigen jüngsten Updates gesagt, dass die Allianz neue Räume mit darin enthaltener Technologie in verschiedenen alten Steinmonumenten auf der ganzen Welt entdeckt haben. Was ist das, was sie finden?

Corey: Nun, sie finden nicht nur Dinge in den Wänden einiger dieser alten Strukturen, sondern sie finden viel ältere Strukturen darunter. Das, von dem wir denken, dass es alte Strukturen sind, wurde über viel älteren Strukturen gebaut, solche, die wahrscheinlich bis auf die Zeitepoche der Prä-Adamiten zurückgehen.

David: Hm. Und gibt es irgendwelche Details darüber, welche Art von Geräten gefunden werden? Es klang für mich so, als hättest du gesagt, dass sie hochmoderne Geräte fanden, die nicht aus Stein waren, sondern etwas, das wir klar als ein hochtechnologisches Gerät identifizieren würden.

Corey: Ja, und diese scheinen nach irgendeiner großen Katastrophe, die in alten Zeiten stattfand, erschienen zu sein, als die Pre-Adamiten ihren Hauptstützpunkt auf der Erde verloren hatten. Es ist so oft postuliert, dass sie diese Schmuckstücke genommen und sie auf diese Weise für eine zukünftige Zeit versteckt haben.

David: Sei auf der Suche nach dieser neuen Show hier auf Gaia, denn von Däniken, natürlich, der Autor von "Chariots of the Gods" [dt. Erinnerungen an die Zukunft], ist eine Legende in diesem Bereich, er begann irgendwie als Erster diese gesamte Theorie von antiken Astronauten. Man hatte davor Velikowski, aber "Chariots of the Gods" war ein wirklich erstaunliches Buch, das ein sehr, sehr großer Bestseller in den 1970er Jahren war. Und so verdanken wir allen von Däniken sehr viel, diese Information unserer Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu haben. Lass uns jetzt in die Updates kommen. Und wir haben hier eine nette Skizze, ich will also sicherstellen, dass wir alles durchgehen. Es gibt viel zu besprechen. Das erste, was wir in unseren Notizen haben, ist etwas in Bezug auf deinem Kontakt im SSP, der Version des militärisch-industriellen Komplexes, nämlich Sigmund. Und was geschah mit Sigmund, nachdem wir zuletzt miteinander gesprochen haben?

Corey: Nun, das letzte Mal habe ich eine Sendung über diese Updates gemacht, danach hatten wir ein Zusammentreffen im Bed&Breakfast Zimmer.

David: Du und Sigmund hatten es.

Corey: Nein, du und ich und ein paar andere Leute.

David: Ok.

Corey: Wir kamen zusammen, um ein bisschen zu feiern.

David: Du redest hier von Boulder.

Corey: Genau. Nachdem alle gegangen waren, und ich zu Bett gin, fing ein Dual-Cab Pickup an, auf mein Zimmer zu zu fahren, und die Scheinwerfer schienen durchs Fenster. Ich dachte, dass es jemand war, der von der Party zurückkehrte, denn es war nicht so lange danach. Als ich dort saß, sah ich drei Gestalten, die zur Tür gingen. In dem Zimmer, in dem ich wohnte, war die Tür zu meinem Schlafzimmer nicht abgeschlossen.

David: Oh!

Corey: Es war eine Art Glastür, die sich öffnete. Und ich sah drei Gestalten reinkommen. Ich saß im Bett, ich hatte noch einen frisch gebrochenen Fuß von meiner Reise nach Hawaii und fühlte mich sehr verwundbar. Er klopfte nur an der Tür und sie öffnete sich zur gleichen Zeit, als ob er wusste, dass sie unverschlossen war und kam herein. Und sofort bin ich ausgeflippt.

David: Du wusstest nicht, wer es war?

Corey: Ich wusste es nicht. Ich habe ihn nicht erwartet Ich wusste nicht, wer es war, und sie kamen einfach hinein.

David: Wow!

Corey: Nachdem ich mich beruhigt hatte, begannen wir zu reden. Während gingen die beiden Flieger, die ich Tweedledee und Tweedledum nannten. . . Einer von ihnen stand auf und ging auf dem Balkon auf und ab, und der andere stand wachehaltend vor der Hintertür. Er fragte mich, wie die Aufnahmen verliefen, als ich tatsächlich die Informationen über die F & E-Einrichtungen und den geheimen Weltraumhafen unten in der Antarktis mitteilte. Und ich sagte ihm: "Ja, ich gab die Information weiter – so wie Sie sie mir weitergegeben haben", und er sagte: "Gut, aber das mich meinen Arsch kosten."

David: Und das ist, weil, wie du vorhin sagtest, sie gegen eine Art internationaler Vertrag verstoßen, indem sie eine militärische Präsenz dort [in der Antarktis] haben?

Corey: Waffenentwicklung darf dort unten nicht stattfinden.

David: Und um deutlich zu sein: wenn du "Raumfahrt" sagst, sprichst du von Portalen oder Raumschiffen oder beides?

Corey: Nun, alle Informationen aus dem letzten Update - der Weltraumhafen, den wir von den Nazis später erhalten haben, und die F & E-Einrichtungen waren diejenigen, die wir während der 60er Jahre während des Projekts Iceworm installiert haben.

David: Also denkt er, dass es seinen Arsch kosten wird, aber das kümmert ihn nicht?

Corey: Richtig. Er sagte, diese Information müssen rausgebracht werden. Er warnte mich daraufhin, dass, wenn einmal diese Information durchkommt, ich mich besser fertig mache, und alle Leute in meinem Umfeld, denn dann würde die ganze Hölle losbrechen, was tatsächlich schon geschehen ist

David: Und wie beschreibst du dieses, "die ganze Hölle bricht los"?

Corey: Nun, Sigmund ist verschwunden. Ich wurde von Tweedledee und Tweedledum abgeholt. Sie waren sehr besorgt, und sie wollten wissen, ob ich von ihm gehört habe. Und als ich sagte, "Nein", sahen sie noch besorgter aus, und sie ließen mich wissen, dass er von seinem Haus irgendwo in Virginia abgeholt worden sei. Seine Familie flippte aus, weil niemand wusste, wo er war. Seltsamerweise sprach ich mit Linda Moulton Howe am Telefon heute morgen, und sie erzählte mir, dass in der gleichen Zeit, etwa um halb vor morgens, vor vier Wochen, ihr Hauptinsider im Geheimen Raumfahrtprogramm verschwunden sei.

David: Wow!

Corey: So haben wir diesen Aspekt der sich fortsetzt, dass Leute verschwinden, und wir haben auch diese großen koordinierten Disinformations-Angriffe und Charakter-Mordversuche, die sich gegen jeden richteten, der mit mir zusammenarbeitet.

David: Hm. Gab es noch etwas, das du bei diesem Treffen mit Sigmund besprochen hast, bevor er verschwand?

Corey: Ja, er wollte, dass ich bzgl. des Redens über die blauen Avianer oder die inneren Erdgruppen zurückrudere, er wollte, dass ich nur über die „Muttern-und-Bolzen“ Erfahrungen spreche, die ich im Geheimen Raumprogramm hatte. Er sagte, dass die Leute, denen ich Briefings gegeben hatten, ihnen einfach nicht folgen konnten. Er sagte, wenn ich diese Darstellung zurückziehen würde, dass er dann anfangen würde, diese Briefings wieder aufzubauen. Ich sagte ihm, dass ich keinen Rückziehner machen würde, über die blauen Avianer zu reden und das, was los sei.

David: Es scheint mir, Corey, dass, welche Kabalegruppe oder -gruppen dafür auch verantwortlich sind, Menschen verschwinden zu lassen fast absurd übertriebene Lügen in epischem Ausmaß über dich und mich und andere online zu verbreiten, sieht das nicht wie eine Gruppe aus, die gewinnt. Das sieht für mich nach Verzweiflung aus.

Corey: Richtig. Es ist es, was wir seit einer Weile erlebt haben. Die Geheimdienst-Community ist mit diesem neuen "Fake News"-Modell aufgetreten, und es wird in den Mainstream-Medien zum Flächenbrand. Aber in der alternativen News-Bereich fangen sie wirklich an, dasselbe Modell zu implementieren und einfach die größten Lügen rauszubringen, die sie können und sie als Wahrheit zu präsentieren um zu sehen, was davon hängenbleibt.

David: Glaubst du, dass all diese Aktionen geschehen, weil wir einer Art von Enthüllungs-Geschehen näher sind als je zuvor?

Corey: Wir stehen sehr nahe vor einigen großen Geschehnissen. Alles Gerede, dass ich so im Hintergrund von den Militärgruppen gehört habe über das, was los ist, klingt so, als ob jeder ist sehr nervös ist. Die Allianz ist nervös zu sehen, wie sich die Dinge entfalten werden, aber die Kabale-Gruppen sind nervös bis zu einem Punkt, wo sie anfangen, einige ernste Fehler zu machen.

David: Der nächste Teil unserer Skizzen hier ist ein weiterer interessanter Bereich . Und lass mich das mit einer Frage beginnen, nämlich die, wie es war, dass du William Tompkins trafst, der 94 Jahre alt seit sehr langem die tatsächlichen Briefings im 2. Weltkrieg über das Weltraumprogramm bis zu den höchsten amerikanischen Generälen und militärischen Beamte kennt?

Corey: Es war erstaunlich. Vor kurzem haben William Tompkins, Dr. Bob Wood, Dr. Michael Salla und ich beschlossen, ein Buch mit dem Titel "A Case for the Secret Space Program" zu schreiben. Als wir uns in San Diego zum ersten Mal trafen, war Tompkins natürlich so ein Charakter, der auftrat und so tat, als wüsste er nicht, wer ich bin. Als wir uns hinsetzten und uns wirklich anfingen zu reden und zu sprechen, war die Menge an Übereinstimmungen, die wir hatten, erstaunlich. Ich meine, es wurde sehr offensichtlich aus dem Gespräch mit ihm, dass die meisten der Smart-Glass-Pad-Informationen, die ich über die Weltkrieg-Ära gelesen hatte, durch seine Briefings zustande gekommen waren.

David: Wow!

Corey: Und es gab eine Reihe von anderen Dingen. So sprach ich z. B. über das Piratenschiff, und sein Cousin hatte dasselbe - ein Piratenschiff, das ihn immer abholte.

David: Ich verstehe nicht, was du mit "Piratenschiff" meinst?

Corey: Nun, wenn wir Kinder waren, hatten wir Erinnerungen an ein Piratenschiff, das durch den Himmel fliegt, wie Peter Pan, und uns mit nach oben aufzunehmen. Aber es war in Wirklichkeit ein getarntes UFO.

David: Ich verstehe.

Corey: Und so hatten wir eine gemeinsame Erinnerung daran, von etwas anderem als einem Raumschiff abgeholt zu werden.

David: Was war die unerwarteteste Übereinstimmung zwischen deinem Kenntnisstand und seinem, von dem du vielleicht keine Ahnung hattest, dass es sie gab?

Corey: Nun, die Sache, die irgendwie am häufigsten kommt, ist eine Art von Interaktion mit dieser Gruppe von Nordics. Mein innerer Kreis, dieses Team, das ich aufgebaut habe, sie scheinen alle eine Art Geschichte mit dieser Rasse der Nordics zu haben. Einer der Leute in meinem Team erzählte mir, als wir über Erinnerungen sprachen, die wir als Kinder über diese Nordics-Rasse hatten, von einer Erinnerung, die meiner ähnlich war, aber fast genau wie die eines meiner guten Freunde vor 20 Jahren. Es war ein Traum, als er ein Kind war, und er war zummaen mit ein paar anderen Kindern. Sie spielten diese dreidimensionalen holographischen Spiele, wie Puzzle-Spiele, und als er es in der Lage war, es zu lösen, zogen sie ihn beiseite und fingen an, ihm Star-Charts und Planeten zu zeigen und sagte: "Ist das dein Zuhause? Ist das dein Zuhause? "Und es war genau die gleiche Erinnerung, die mein anderer Freund geteilt hatte, die der meinen ähneltet. Ich hatte nicht so viel Erinnerung, aber ich hatte eine Erinnerung an einen Nordic, der neben mir stand und mich sehr genau studierte und mir Bilder von Sternsystemen und Planeten zeigte und mich fragte: "Ist das dein Zuhause? Ist das dein Zuhause?”

David: Wow!

Corey: Als ob sie versuchten, herauszufinden, woher du kommst.

David: Gab es bei seinen Kenntnissen über die Reptoloiden etwas, das dich überraschte oder sonst unerwartet war?

Corey: Nein, es war einfach eine vielfache Bestätigung der jeweils anderen Informationen, als wir dort saßen und sprachen. Es war ziemlich aufregend.

David: Es ist sicherlich interessant, wenn man Tompkins 'Buch "Selected By Extraterrestrials" [Von Außerirdischen auserwählt] liest, wirklich das Gefühl zu bekommen, dass er gerade telepathisch gesteuert wird, fast per Fernbedienung, um diese Raumschiffsdesigns zu bauen, die zum Schiff wurden, anscheinend dasjenige, in dem du für Solar Warden warst. Die Nordics schienen wirklich unglaublich viel davon getan zu haben, aber dennoch arbeiteten sie durch jemanden wie Tompkins, um diese Initiativen zu verwirklichen. Und doch schienen sie auch echte Sekretärinnen zu sein, die bei der NASA und anderen Agenturen tätig waren, Welche Gespräche hattet ihr über diesen Einfluss der Nordics?

Corey: Nun, wir haben über den Nordics-Einfluss gesprochen, der derzeit stattfindet. Und ich gehe nicht in eine Menge Details, aber was du beschrieben hast über die Beeinflussung, das Geben von Informationen, das Auftreten von Synchronizitäten, von einer unsichtbaren Kraft geführt zu werden, das alles verweist auf die Nordics. Alles wies so sehr auf die Nordics hin, dass ich, als ich mein nächstes Treffen mit Ka'Aree hatte, ihr sagte, dass ich ihr schließlich diese Fragen stellte, weil zu viel zu dieser Gruppe auftauchte. Bei der ersten Gelegenheit musste ich sie fragen, wer diese nordische Rasse war.

David: Diese Nordics-Rasse?

Corey: Diese nordische Rasse, über die wir sprechen [Anm.: blond, blauäugig, skandinavisch aussehend]

David: Diejenige, die mit Tompkins zusammenarbeitet?

Corey: Nun, mit Tompkins und mit uns.

David: Genau.

Corey: Ich fragte sie nach dieser Nordics-Rasse. Ich sagte: besteht diese diese nordische Rasse aus den gleichen, blonden, nordisch aussehenden Menschen, die ich bei dem innerirdischen Treffen gesehen hatte: Sie sagte: "Nein, das sind Brüder und Schwestern der Konföderation." Sie arbeiten still im Hintergrund und führen die Menschheit, sie geben ihr Einsicht und Ideen, aber sie interagieren in der Regel nicht direkt mit uns. Sie sagte, dass sie seit Jahrtausenden, eine sehr lange Zeit schon, mit uns interagiert haben und uns führen.

David: Weißt du, ob sie aus der Inneren Erde sind?

Corey: Nein, sind sie nicht. Ich drängte auf diese Frage. Immer wieder kam ich darauf zurück, so hatte sie mich noch nicht erlebt. Ich bin normalerweise... war irgendwie fügsam und spielte mit, aber nun forderte ich Antworten. Schließlich bestätigte sie mir, dass die Anshar eigentlich Menschen aus der Zukunft sind, nachdem wir alle diese vierten Dichte-Änderungen irgendwo in der Zukunft durchgemacht haben Die Anshar hatten das, was wir als einen Mandela-Effekt in ihrer Gesellschaft betrachten würden.

David: Könntest du ein bisschen näher beschreiben, was du damit meinst? Was war der Mandela-Effekt, der in ihrer Gesellschaft geschah?

Corey: Ich weiß es nicht.

David: Die Mandela-Effekt bedeutet, dass es abweichende Zeitlinien gibt, dass Dinge nicht zusammenpassen. Jemand erinnert sich an etwas, aber es ist nicht wirklich da.

Corey: Genau.

David: Oder die Dinge weichen etwas voneinander ab.

Corey: Richtig.

David: Also fingen sie an solche Zeitanomalien zu erleben?

Corey: Genau.

David: In der Art dass ihre Geschichtsbücher sind nicht mit dem übereinstimmen, an was sie sich erinnern – sowas in der Art?

Corey: Mir wurden keine Beispiele gegeben.

David: Ok.

Corey:. . . Aber es geschahen bei ihnen ihre eigenen Mandela-Effekte, die dazu führten, dass sie zurückblickten und sahen, wann diese Verzweigung aufgetreten ist, und sie beschlossen, eine Gruppe 17 Millionen Jahre zurück zu schicken, kurz vor die Zeit, in der die zeitliche Anomalie aufgetreten ist, damit diese Gruppe die Verwalter ihrer Zeitlinie sein sollte. Es besteht die Möglichkeit, dass wenn sie die Zeitleiste nicht ordnungsgemäß steuern, sie aufhören zu existieren.

David: Wie reist jemand 17 Millionen Jahre zurück in der Zeit? Lass uns damit anfangen.

Corey: Auf die gleiche Art und Weise, wie sie 17 Lichtjahre im Weltraum reisen. Ich habe früher bereits bzgl. Zeit und Raum erklärt, dass wenn man über große Entfernungen im Raum reisen kann, macht man gleichzeitig eine Zeitreise. Und diese Wesen können so leicht durch die Zeit reisen, wie sie durch den Raum reisen können. Je nachdem ist das eine genauso einfach für sie wie das andere.

David: Nun, wir scheinen eine vergleichbare Analogie in den Erkenntnissen aus dem sogenannten Montauk-Projekt zu haben, wo es anscheinend diese Hüpfspiel-Zeitlinie zwischen 1943, 1963 und 1983 gab, bei dem das Philadelphia Experiment 1943 stattfand, aber dann, 1983, gab es eine Art von wirklich großer Zeitanomalie, die sich mit dem Montauk-Projekt überlappt, wie eine Wunde in der Zeit, ein Riss. Und wir haben oft von anderen Insidern gehört, dass, wenn man einen solchen Riss hat, dass wirklich negative Wesen dort hindurch kommen können. Hast du eine Vorstellung, ob das, was sie in ihrer Zukunft erlebt haben, ein Riss dieser Art war, wo fehlangepasste Entitäten hereinkommen konnten und sie es reparieren mussten?

Corey: Ich habe keine dieser Details erhalten. Ich drängte das Gespräch fortwährend in die Richtung, weitere Informationen über diese Rasse der Nordics to bekommen. Ich war in einem anderen Zustand, als wie sie mich bis dato gekannt hatte, ich wollte einige Antworten.


Kommentar veröffentlichen