2018-01-20

Die zehn wesentlichen Elemente einer verdeckten Operation (Covert Op)


gefunden auf PFC, geschrieben von Jon Rappoport auf seinem Blog, übersetzt von Antares

Ich spreche von grossen verdeckten Operationen, nicht von den kleinen.

Eins: Kompartmentierung = Zergliederung

Die Aufgaben, die zur Durchführung der Operationen notwendig sind, werden unter den Mitspielern auf verschiedenen Ebenen aufgeteilt. In einer erfolgreichen Operation sind sich die Mitspieler der anderen Beteiligten nicht gewahr. Sie wären nicht in der Lage, mehr als ihre eigene Rolle einzugestehen.

In zahlreichen Fällen würden die ungleichartigen Mitspieler nicht einmal glauben, dass sie Teil einer Operation sind. Sie würden schwören, sie ‘tun Gutes’ – wie dies beispielweise in der medizinischen Forschung üblich ist –die Forscher im Unwissen belassend — tatsächlich jedoch kreiert, um einen chemischen Angriff vor der Bevölkerung zu verbergen, indem man einen Virus als den falschen Täter entlarvt. Durch Training und allgemeine Beschränktheit sind die Forscher immer prädisponiert, ein Virus zu finden. Das Letzte, was ihnen einfiele, ist, dass sie Teil einer Operation sind.

Zwei: Die Erschaffung einer enormen Medienberichterstattung über die Wirkung der Operation (und sogar übertriebener Effekte), während die Ursache und die Spieler versteckt werden, die sie geplant haben.

Drei: Die falschen Leute werden als Urheber der Operation beschuldigt. Unerbittlich werden jene diskreditiert, die die Wahrheit aussprechen, weil sie sehen, was wirklich vor sich geht.

Vier: Die Entwicklung und Förderung einer falschen Verschleierungs-Geschichte, um die Details der Operation zu beschreiben; in vielen Fällen sind diese Details schlicht falsch. So wurden zum Beispiel durch die berühmte Lastwagenbombe, die am 19. April 1995 am Rande des Murrah Federal Gebäudes geparkt war, mit Sicherheit nicht die Zerstörungen von Menschen und Eigentum verursacht, die darauffolgend entstanden waren. Es gab Bomben, die im Inneren des Gebäudes detoniert worden.

Fünf: Für Ermittler und unabhängige Forscher werden falsche Spuren ausgelegt. In der Folge des JFK-Attentats sahen wir das Aufkommen von vielen, vielen „alternativen“ Szenarien. Einige dieser „Informationen“ waren dazu geschaffen worden, um nach viel Zeit und Frustration in die Sackgasse zu führen.

Sechs: Mindestens mehrere Ziele. In jeder grossen verdeckten Operation gibt es einige verschiedene Ziele, auf unterschiedlichen Ebenen. Zum Beispiel gewinnen bestimmte Akteure einen Zuwachs innerhalb ihres Status, Profite für die Elite-Planer werden eingefahren, es erfolgt eine Kontrolle der Marktanteile, die Dämonisierung von Gegnern wird proviziert oder die allgemeine Demoralisierung der Bevölkerung wird angestrebt. Daher sind Streitigkeiten über den „wahren Zweck“ einer Operation sind häufig fehl am Platze. Es gab nie nur einen einzigen Zweck.

Sieben: Die Testung der öffentlichen Resonanz. Nach einer Operation werden die Analysten beauftragt, die Reaktion der Öffentlichkeit zu beurteilen. Haben die meisten Leute das offizielle Szenario gekauft? Welche Einwände wurden erhoben? Wer hat sie aufgebracht? Bei jeder konkreten Bestrebung wird versucht, so präzise wie möglich zu sein. Welche Lehren wurden gelernt, die bei der nächsten Operation erneut angewendet werden können?

Acht: Kontrollierte Opposition. Dieser Aspekt beinhaltet die Infiltration unabhängiger Stimmen mit Spitzeln, die versuchen, die inoffizielle und wahrheitsgetreue Erzählung in die Hand zu nehmen und sie von der Wahrheit weg zu bugsieren.

Unter den Spitzeln befinden sich Menschen, die die absurdesten Theorien über die Operation verbreiten. Und dann gibt es jene Agenten, die jeden beschuldigen, der ihnen nicht zustimmt, sie seien „CIA-Agenten“.

Anmerkung: Einige dieser Funktionen werden tatsächlich von Menschen ausgeführt, die gar keine Agenten /Spitzel sind. Sie sind einfach nur verrückte und/oder verzweifelte Egomanen. Sie erzielen den höchsten Grad ihrer Genugtuung durch Anschuldigungen gegen Unschuldige und durch die Erfindung von Tricks gegen sich selbst. Sie leben in einer wenig beneidenswerten Kloake.

Neun: Ablenkung. Nach einer verdeckten Operation werden die Regierung und die Presse manchmal eine neue Geschichte herausquetschen, ein anderes „Sensationsereignis“ betreffend und sich für einen gewissen Zeitraum darauf stützen, der ausreicht, um die Öffentlichkeit von der ursprünglichen Operation abzulenken.

Zehn: Limitierte Anzahl von Treffern. Diese Strategie beinhaltet, dass eine Titelstory ausgesäet wird, die ein bisschen Wahrheit enthält, um die Unaufmerksamen anzuziehen, in der Hoffnung, dass sie die gesamte Vertuschung kaufen werden. Oder, indem man ein verwässertes Stück Wahrheit über die Operation eingesteht, „um Dampf abzulassen“ und es so erscheinen zu lassen, als ob die ganze Operation damit offengelegt worden wäre.

Diese zehn Elemente (es gibt mehr davon) sind der Standard. Sie sind nicht esoterisch. Jeder Geheimdienst setzt sie in einer Vielzahl von Situationen ein.

In den meisten Fällen übernimmt die Presse einfach das Diktat und berichtet ausschliesslich, was die Frontmänner der verdeckten Operationen berichten haben wollen. Natürlich ist die Presse mit allen Intel-Zugängen durchsetzt.

Wie verfährt ein Forscher mit diesen zehn Elementen? Er recherchiert die Titelstory gründlichst, um die wichtigsten Fakten über die Operation zu erfahren. Er lässt sich von den Ablenkungen und den falschen Nachrichten (false news) nicht verwirren.

Er muss bereit sein, einige unfassbare Wahrheiten im Kern zu finden und zu akzeptieren, was er findet.

Nachdem er den Kern entdeckt hat, kann er mit der Operation ein „Reverse Engineering“ (Zurückabwicklung) durchführen und sehen, wie sie zusammengesetzt wurde. Er kann sehen, wer auf den verschiedenen Ebenen profitiert hat.

In meiner Untersuchung von AIDS/HIV im Jahr 1987/88 fand ich im Kern die Tatsache, dass bei dem Virus niemals gezeigt wurde, dass es überhaupt irgendetwas verursacht. Noch war es ein plausibler Kandidat als Krankheitserreger.

Von dort aus konnte ich die verschiedenen Zwecke der Operation zusammenstellen und sehen, wer davon profitierte. Ich konnte die Betrüger und Bauern und wahren Wissenden von den eigentlichen Operateuren trennen.

Meine Forschungen deckten eine gewaltige Struktur hierarchischer Macht auf.

Glücklicherweise gelang es mir und anderen unabhängigen Forschern, die zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen kamen, eine aufrichtige Beziehung aufrechtzuerhalten, anstatt sich gegenseitig anzugreifen. Die wenigen Male, bei denen ich Grössenwahnsinnigen begegnete, habe ich sie im Grunde genommen ignoriert. Es war eine gute Lektion, um all dies zu lernen.

Noch eine Anmerkung zum Schluss: Nur weil Operationen verdeckt sind, bedeutet das noch lange nicht, dass sie gut ausgeführt werden. Nicht selten machen die Operateure Fehler. In diesem Fall trägt die nachfolgende Vertuschung die Fracht der Fehler und glättet sie, indem sie Phantasien ausheckt, die an die Presse und somit an die Öffentlichkeit weitergegeben werden. Und sogar in diesen Fällen kann die Vertuschung intelligente Beobachter nicht beeindrucken. Doch durch Wiederholung und durch den Einsatz von „Experten“ werben die Mainstream-Medien anhaltend für die Titelstory. Letztendlich ist es die pure Monopolmacht der Presse, die als ultimative Vertuschung fungiert.

Deswegen habe ich vor 16 Jahren diese Website NoMoreFakeNews genannt. Weil diese unverblümte Macht abgebaut werden muss.

Wir befinden uns in der Mitte der totalen Veränderung, in der genau das passiert.

Autor der drei explosiven Sammlungen, THE MATRIX REVEALED, EXIT FROM THE MATRIX und POWER OUTSIDE THE MATRIX. Jon war Kandidat für einen Sitz des US-Kongresses im 29. District of California. Er unterhält eine Beratungspraxis für Privatkunden, deren Ziel der Ausbau der persönlichen Gestaltungsmacht ist. Nominiert für einen Pulitzer-Preis, arbeitet er seit 30 Jahren als investigativer Reporter und schreibt Artikel über Politik, Medizin und Gesundheit für CBS Healthwatch, LA Weekly, Spin Magazine, Stern und andere Zeitungen und Zeitschriften in den USA und Europa. Jon hielt Vorträge und Seminare über globale Politik, Gesundheit, Logik und kreative Kraft für ein Publikum auf der ganzen Welt.

Kommentar veröffentlichen