2018-01-22

Owen Waters: Die Geschwindigkeit von Gedanken im freien Raum


Die Geschwindigkeit von Gedanken im freien Raum

von Owen Waters, 21.01.18 / Übersetzung: Gerhard Hübgen

Alte Ideen machen Platz für neue Ideen. Alte Barrieren zerbröckeln und schwinden dahin, früher oder später.

Eine Idee, die heutzutage bröckelt, ist die Idee, dass nichts im Universum schneller sein kann als Lichtgeschwindigkeit. Dies wird durch die Erkenntnis ersetzt, dass Gedanken viele tausend Mal schneller reisen als Lichtgeschwindigkeit - mit der Geschwindigkeit von Gedanken im freien Raum oder der Gedankengeschwindigkeit.

In der frühen Star Trek-Serie im Fernsehen bestand die Mission des Raumschiffs Enterprise darin, das Universum zu erforschen und mutig dorthin zu gehen, wo noch niemand zuvor hingegangen war. Die Enterprise war in der Lage, die Lichtgeschwindigkeit zu überschreiten; ganz erheblich, wie es scheint, denn sie sollte in nur wenigen Stunden an den Rand der Milchstraße gereist sein. Die tatsächlich benötigte Reisegeschwindigkeit für ein solches Kunststück ist die millionenfache Lichtgeschwindigkeit.

Science Fiction ist oft ein Medium zum Ausdenken von Möglichkeiten. Die Möglichkeit, dass Menschen die Galaxie und darüber hinaus bereisen, erscheint äußerst vernünftig. Schließlich ist das menschliche Potenzial von vornherein unbegrenzt. Auf keinen Fall kann das Universum nur ein Set von hübschen Lichtern sein, die wir nie zu erforschen bekommen!

Heute beginnt gerade der Wandel zum Erkennen der Gedankengeschwindigkeit. Die Physiker von heute beobachten Phänomene, die schneller als das Licht sind, wenn sie die Effekte subatomarer Teilchen sehen, die miteinander kommunizieren. Wenn ein subatomares Teilchen mit einem anderen zusammenstößt, werden sie zu „Freunden“ und kommunizieren weiter miteinander. Die Tatsache, dass sie dann durch Millionen von Meilen getrennt werden, schmälert ihre Bereitschaft zu kommunizieren nicht. Wenn einem Teilchen etwas passiert, lässt es das andere Teilchen davon wissen und reagiert in reiner Empathie auf ähnliche Weise.

Wir wissen aus der Arbeit von erkenntnisreichen Pionieren wie dem Biologen Rupert Sheldrake, dass Telepathie funktioniert, aber wie schnell funktioniert sie? Da Gedanken unphysikalisch sind, sind sie sicherlich nicht durch Lichtgeschwindigkeit begrenzt. Die Frage ist, wieviel schneller als Licht ist die Gedankengeschwindigkeit im freien Raum? Sie ist wahrscheinlich tausende Male und möglicherweise Millionen Male schneller.

Im Jahr 2013 nutzten Wissenschaftler in China die neuesten Hochgeschwindigkeitsmessgeräte, um sich ein Bild davon zu machen, wie schnell Energieteilchen über eine Entfernung von 15 km miteinander kommunizieren. Die Geräte sind noch nicht ausgereift genug, um einen definierten Wert zu produzieren, aber sie haben festgestellt, dass die Geschwindigkeit der Partikelkommunikation mindestens 10.000 mal schneller ist als die Lichtgeschwindigkeit.

Was kommt als nächstes? Partikel über sehr weite Distanzen schicken... wie zum Mond? Dann, wenn ein erdgebundenes Teilchen mit Gedankengeschwindigkeit auf die Zustandsänderung seines Freundes reagiert, wenn es den Mond erreicht, hat man eine viel bessere Vorstellung von der wahren Geschwindigkeit des Denkens im freien Raum.

In den 1940ern waren Flugzeuge auf die Schallgeschwindigkeit beschränkt, bis sie einen Weg durch die Schallmauer fanden und dann mit Überschallgeschwindigkeit fliegen konnten. Eines Tages, wenn unsere Antriebssysteme für Raumschiffe in der Lage sind, Schiffe auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, werden wir einen Weg finden, die Lichtmauer zu durchbrechen.

Dann werden wir nicht mehr nur in den Nachthimmel schauen. Wir werden durch ihn fliegen und dahin gehen, wo noch niemand zuvor war.

Zum Original: Thoughtspeed: The Speed of Thought in Free Space

Kommentar veröffentlichen