2018-03-22

Der Künstler - Die Erde, gechannelt durch Pamela Kribbe


Der Künstler

Die Erde, gechannelt durch Pamela Kribbe

Liebe Menschen, ich bin die Stimme der Erde.


Ich begrüße euch mit all meiner Wärme und Liebe. Fühlt, wie ich euch durchströme. In allen Zellen eures Körpers bin ich gegenwärtig und möchte ich für euch da sein und möchte ich mit euch Verbindung aufnehmen. Ich reiche euch meine Hand.

In der Verbindung, die ich über euren Körper mit euch aufnehme, gebe ich euch etwas und empfange auch etwas von euch. Ja, ihr hört richtig: Ich gebe euch etwas, ich gebe euch Sicherheit, Schutz, Gesundheit, Vitalität. Ich möchte euch mit den Lebensenergien nähren, die zu dem Leben auf mir, auf der Erde gehören. Ich möchte euch mit den Rhythmen der Jahreszeiten, von Mond und Sonne und von Tag und Nacht versorgen. Ich möchte, dass ihr ein Teil meiner Welt seid, und möchte euch in ihr mit allem versehen, was ihr braucht. Das ist es, was ich euch mit Herz und Seele geben möchte. Nehmt es von mir an, traut euch, meiner Wirklichkeit zu vertrauen. Fühlt euch getragen.

All das möchte ich euch geben. Aber zugleich erhalte ich auch etwas von euch. Indem ihr in der physischen Materie eures Körpers zugegen seid, nehme ich euer Bewusstsein in mich auf, und es durchstrahlt und erneuert mich. Was ihr mitbringt, durchstrahlt mich mit etwas Neuem.

Durch die Interaktion zwischen euch und mir wird mein Bewusstsein angereichert und wird größer und tiefer. Ich werde in meinem Bewusstsein zu einem Engel. Auch ich gehe durch einen Wachstumsprozess hindurch und bewege mich zu einem größeren Bewusstsein hin. Das geschieht durch und mit euch, wir sind zusammen auf diesem Weg.

Wir haben von der Einladung eurer Seele gesprochen, euch irdisch zum Ausdruck zu bringen, eurer Seele in irdischer Form Gestalt zu geben. Ihr habt damit bisweilen eure Schwierigkeiten, aber es ist eure Aufgabe, dass ihr eure göttliche Seelenenergie hier in irdischer Form ansiedelt, euch mit der Erde verbindet. Das ist die Brücke hin zur Erde, so stellt ihr die Verbindung zu anderen Menschen her: ihr selbst nehmt eine Gestalt in Fleisch und Blut an.

Für mich geschieht diese Bewegung anders herum. Ich bin bereits in Fleisch und Blut, ich bin bereits körperlich, bin lebende Materie. Durch euch erfahre ich meinen höchsten Ausdruck. Derweil ihr euch über irdische Formen zum Ausdruck bringt, drücke ich mich durch euch aus. Wenn ihr mit mir in engem Kontakt steht, dann lasst ihr meine Materie leuchten. Ich möchte euch das durch das Beispiel eines Künstlers vermitteln, der aus einem rohen Stück Ton ein Bildnis macht. Was er beim Bearbeiten des Tons tut, ist, dass er der Materie Bewusstsein hinzufügt. Das Stück Ton oder Materie, das er in seinen Händen hält, wird durchdrungen und inspiriert von Bewusstsein und Bedeutung. Es ist nicht nur das Bewusstsein des Künstlers, das sich über diese Materie ausdrückt. Es ist mehr als das; es ist ein universelles Licht, das dann auf der Erde Gestalt und Form erhält. Dies tut mir gut. Ich, die Materie, das Bewusstsein in diesem Ton, beginne zu tanzen, zu wachsen und zu blühen, wenn mir so mit Bewusstsein, Achtung und Fantasie begegnet wird. Ihr seht also, wie ihr aus eurer Seele heraus die Bewegung zur Erde hin macht. Aber ebenso gibt es auch eine Bewegung von mir hin zu euch. Ihr braucht mich, aber ich brauche auch euch für meinen inneren Wachstumsprozess. Es ist wie ein Tanz, den wir miteinander aufnehmen.

Dieser Tanz kann nur verwirklicht werden, wenn ihr wagt zu geben und zu empfangen. Ihr wurdet in beide Richtungen blockiert. Dabei, eure Seele auf der Erde und in eine irdische Gestalt ausströmen zu lassen, werdet ihr von Ängsten und Selbstzweifel gehemmt. Das spürt ihr, wenn ihr offen euren Kanal von eurer Seele hin zur Erde zeigen wollt. Ihr habt es bereits getan, ihr habt etwas gezeigt, das euch tief berührte. Und auf einmal habt ihr erlebt, welch hemmende Energien es in euch gibt. Es ist vor allem Angst, die euch hier einen Streich spielt. Wenn diese Angst groß ist, wird euer physisches Wesen nicht vollständig von eurer Seele durchstrahlt. Eure Seele schwebt dann ein wenig oben über euch, sie nimmt dann nicht vollständig am irdischen Leben teil. Und wenn sie dies nicht tut, kann ich sie nicht vollständig erreichen, und das Zusammenspiel zwischen uns, das Zusammenspiel zwischen eurer Seele und der meinen kann sich nicht in seiner vollen Herrlichkeit entfalten.

Wenn ihr zu geben wagt, wenn ihr zu zeigen wagt, wer ihr seid, euch traut, aus eurem Herzen heraus zu sprechen und zu sein, fließt eure Energie zur Erde. Sie durchströmt dann auch mich und ich empfange etwas von euch. Euer Bewusstsein hilft mir, zu einem kraftvollen Engel zu werden, zu erblühen. Ihr seid dann mein Gott, ihr bringt etwas zu mir, das mich erhebt. So betrachtet ihr es selten. Und doch ist es so. Wenn ihr euch traut, auf dieser Welt Eure eigene Göttlichkeit, eure Originalität, euer Sternenselbst zu zeigen, ist die Brücke geschlagen und kann ich euch wirklich erreichen und euch all dies voll und ganz zurückgeben. Weil ihr dann auf dieser Erde verwurzelt und tatsächlich anwesend seid, kann ich euch geben, wonach ihr euch sehnt.

Ich möchte jetzt eine kleine Übung mit euch machen, um zu schauen, wie in eurem Leben das Wechselspiel zwischen Erde und Seele, zwischen oben und unten aussieht. Fangen wir mit dem Körper an. Fühlt euren Körper ganz bewusst. Geht aus eurem Kopf heraus und erlebt Euren Körper als Teil der Erde, von mir, so wie auch die Pflanzen und Tiere zu mir gehören. Euer Körper ist Teil meiner Welt, meiner Gesetzmäßigkeiten, meiner Rhythmen und meiner Natur. Spürt die Kraft darin und fragt euren Körper dann einmal: "Was brauchst du, was würde dir besonders gut tun, hier und jetzt in diesem Moment?". Euer Körper wird auf viele Weisen genährt - durch körperliche Nahrung, aber ebenso auch durch emotionelle und spirituelle Energien. Lasst euch einmal in euer Körper-Bewusstsein hinein sinken und fühlt einfach nur euer rein körperliches Selbst. Eure Muskeln, euer Nervensystem, eure Organe, sie alle streben ganz von selbst nach Harmonie und nach ihrem Rhythmus, weil sie zu meiner Natur gehören. Im körperlichen Selbst gibt es eine Bewegung hin zu Gesundheit und Harmonie, und der Körper kann sich in vielerlei Hinsicht selbst wiederherstellen. Geht ohne Urteil in euer Körper-Bewusstsein hinein. Ihr seid mir, der Erde, dann sehr nahe. Fragt euren Körper: "Was brauchst du? Wie kann ich für dich sorgen? Nenne mir eins, was ich für dich tun kann, damit du dich besser fühlst."

Stellt euch vor, ihr erhaltet nun das, von dem euer Körper sagt, dass ihr es braucht. Lasst euch in eurer Energie darauf ein und seht, was es mit euch macht. Wenn ihr mit eurer Seele, eurem höchsten Bewusstsein in euren Körper hinabsteigt, könnt ihr fühlen, was ihr braucht, und was notwendig ist, um euch zu verbinden und in Freude anwesend zu sein. Mit eurem Seelenbewusstsein hinab zu steigen ist eine gebende Bewegung hin zu eurem Körper. Ich als Erde stoße in diesem Moment dazu, um euch mit dem zu versorgen, was ihr braucht.

Betrachtet nun den Bereich der Arbeit, den Bereich, in dem ihr euch auf der Erde schöpferisch manifestiert. Ich bitte euch erneut, mit eurem Seelenbewusstsein voll und ganz in diesen Bereich herab zu steigen. Füllt euer Herz und euren Bauch, euer Becken und eure Beine mit eurem Bewusstsein. Verbindet euch vollständig, seid präsent. Dann fühlt, was von eurem Herzen aus in diese Welt strömen will. Das ist die Energie, die ihr mitbringt, das ist euer Auftrag. Traut euch, ihn wahrzunehmen. Es kann euch verletzlich machen, zu fühlen, wie viel Licht und Sanftheit, wie viel Schönheit ihr zu geben habt. Ihr seid Engel. Steigt hinab, schenkt eure Energie, verbindet euch mit der Erde.

Ihr habt Angst, verletzt zu werden. Fühlt diese Angst einmal. Nehmt diese Angst zu euch wie ein Kind, das ihr an der Hand haltet. Stellt euch vor, dass ihr mit der einen Hand dieses verängstigte Kind haltet und dass auf eurer anderen Seite ein Engel bei euch steht, von Gestalt etwas größer als ihr selbst. Dieser Engel sagt euch, dass ihr vertrauen sollt, dass ihr das Licht durchlassen sollt. So empfangt ihr das Licht des Engels und das Kind neben euch schaut zu euch auf. Es sieht eure Schönheit, es spürt eure Stärke und fühlt sich sicher bei euch. Eure Aufgabe ist es, auf das verängstigte Kind in euch aufzupassen, es darf da sein, aber es darf nicht die Brücke zwischen euch und der Erde blockieren. Nehmt es zu euch, nehmt es bei der Hand, wenn ihr die Brücke überquert. Traut euch, in dieser Welt zu leuchten. Sobald ihr das tut, komme ich zu euch, dann komme ich über die Brücke zu euch. Ich nehme eure Energie auf und komme dadurch mit Möglichkeiten in allen nur möglichen Bereichen zu euch, sodass sich eure Energie vermehren und noch stärker leuchten kann. Vertraut darauf: Wenn ihr den ersten Schritt macht, wenn ihr die Wahl trefft, wirklich hier anwesend zu sein, antwortet euch die Erde, antwortet euch die Welt. Es ist Raum und Platz für euch da. Ihr lebt dann auf einer Strömung von Gelegenheiten und Möglichkeiten, die ihr nicht mit eurer eigenen Hand erschafft, sondern die euch erteilt, euch überreicht werden. Traut euch, euch in diese Strömung hinein zu begeben, das ist der Tanz zwischen eurer Seele und der Erde, in dem ich euch alles geben kann, was ihr euch ersehnt, während ihr mir das Höchste von euch selbst gebt: euer Sternenlicht, eure Seele. Vertraut mir. Ich lasse euch nicht im Stich.

Danke für eure Anwesenheit hier und heute.

Channeling: © Pamela Kribbe, http://pamela.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/der-kuenstler-die-erde-durch-pamela-kribbe
Kommentar veröffentlichen