2018-03-21

Jason Mason: IST DER MOND EIN KÜNSTLICHES KONSTRUKT UND BEFINDEN SICH DORT BASEN VON AUSSERIRDISCHEN?


Den Mond der Erde umgeben viele seltsame Mysterien und viele Forscher bestätigen, dass dieser Himmelkörper eigentlich gar nicht existieren dürfte. Robin Brett, ein Wissenschaftler der NASA erklärte, dass es einfacher wäre, die Nichtexistenz des Monds zu erklären, als seine Existenz. Mit dem Ende der Apollo-Missionen der NASA im Jahr 1972 kehrten offiziell keine Menschen mehr zum Mond zurück, warum? Forschungsergebnisse zeigen, dass es sich um ein künstlich erschaffenes hohles Objekt handelt, das möglicherweise von einer fortschrittlichen Rasse von Außerirdischen vor Millionen von Jahren erschaffen wurde. Die NASA ließ einige der Saturn-Raketen auf den Mond stürzen und die Messergebnisse zeigten, dass der Himmelkörper zu läuten begann wie eine Glocke, also muss er in seinem Inneren gigantische Hohlräume aufweisen! Dr. Gordon MacDonald ermittelte, dass die durchschnittliche Dichte des Mondes nur etwa die Hälfte der Dichte der Erde aufweist, was ihn zu einem extrem leichten Himmelkörper macht. Die Daten zeigen, dass das Innere des Mondes hohl sein muss. Diese Erkenntnis wird nun langsam akzeptiert und sogar im History Channel ausgestrahlt.

Der UFO-Kontakler Alex Collier spricht schon lange davon, dass der Mond ein interstellares Transportschiff ist, das aus einem anderen Sonnensystem hierher gekommen war. Er spricht davon, dass der Mond heute von den außerirdischen Greys und ihren geheimen Herren, den Draco-Reptilien, kontrolliert wird. Diese Außerirdischen führen demnach genetische Experimente auf der Erde durch. Laut Collier ist der Mond hohl und in seinem Inneren befinden sich riesige unterirdische Anlagen, die von Außerirdischen erschaffen worden sind, und seit dem Zweiten Weltkrieg soll es auch irdische Basen dort geben. Es gibt verschiedene Zugänge zu diesen Basen in der Kruste des Monds. Der Mond hat deshalb so viele Krater, weil er vor vielen tausend Jahren in einen heftigen Kampf verwickelt war.


Bereits in den 1950er-Jahren soll es Missionen der Geheimregierung der Erde zum Erdtrabanten gegeben haben. Als die ersten Apollo-Astronauten den Mond betraten, gab es dort bereits geheime Basen der Regierung und von einer deutschen Absetzbewegung. Es gibt seitdem ein geheimes Weltraumprogramm, dessen Technologie vor der NASA und anderen Weltraum-Organisationen verborgen und ausschließlich für militärische Zwecke benutzt wird. Die NASA ist lediglich eine Tarnorganisation, um die echte Wahrheit über die Geheimprogramme vor der Öffentlichkeit zu verstecken. Die Apollo-Astronauten wussten darüber Bescheid und wurden bedroht, niemals ein Wort darüber zu verlieren. Ein Großteil der Basen befindet sich auf der dunklen Seite des Mondes, die merkwürdigerweise immer von der Erde abgewandt ist.

Der ehemalige kanadische Verteidigungsminister Paul Hellyer sprach schon oft öffentlich über die Anwesenheit Außerirdischer auf der Erde. Kürzlich meldete sich ein anderer ehemaliger amerikanischer Regierungsangestellter bei ihm und berichtete von Außerirdischen in der Area-51. Hellyer gab bekannt, dass mindestens vier verschiedene außerirdische Zivilisationen seit tausenden von Jahren die Erde besuchen. Bereits vor Jahrzehnten gab es Warnungen dieser Besucher von anderen Planeten, dass die Richtung, die die Menschheit eingeschlagen hat, in der Zerstörung mündet, wenn wir nichts dagegen unternehmen. Anstatt auf die Besucher zu hören, beschlossen die Regierungen, auf deren UFOs zu schießen, und schafften es tatsächlich, einige von ihnen zum Absturz zu bringen. Diese Wracks wurden später in die berühmte Area-51 verbracht und untersucht. Der Zeuge von Hellyer berichtete, dass er von der CIA-Zentrale aus Langley zurArea-51 geflogen wurde, wo er eine Geheimhaltungserklärung unterzeichnen musste, erst danach konnte er eines der außerirdischen Schiffe sehen und sogar betreten.


Die Behauptungen der Apollo-Astronauten, dass sie während ihres Weltraumaufenthaltes und auf dem Mond immer von UFOs begleitet wurden, erregte die Aufmerksamkeit zahlreicher Forscher auf der ganzen Welt. Die Astronauten konnten auch verschiedene Aufnahmen dieser Objekte machen und sie wurden sogar von der NASA veröffentlicht. Warum vermied es die NASA seit 1972, jemals wieder auf den Mond zurückzukehren? Waren die Außerirdischen daran Schuld? Es wird heute von der Organisation behauptet, dass man nicht mehr auf den Mond zurückkehren kann, weil die Technologie dafür verloren gegangen ist! Wie glaubhaft ist das in Zeiten modernster Weltraumtechnologie?

Der wahre Grund dafür dürfte wohl eher die Existenz von den geheimen Basen sein. Ein weiterer hochrangiger UFO-Forscher ist der pensionierte US-Army-Major Robert Dean. Dean veröffentlichte in seinen Vorträgen einige bemerkenswerte Aufnahmen der Apollo-Missionen, auf denen seiner Aussage nach außerirdische Raumschiffe zu sehen sind, die eine Größe von mehreren hundert Metern aufweisen. Er bestätigt, dass sich der Planet Erde und die Menschheit unter einer Art von Überwachung oder Beobachtung durch verschiedene fortschrittliche außerirdische Zivilisationen befinden. Diese Beobachtungen laufen höchstwahrscheinlich schon seit tausenden von Jahren! Die großen Regierungen glauben aber nicht, dass diese Außerirdischen eine direkte Bedrohung darstellen, denn wenn sie die Erde angreifen oder erobern wollten, hätten sie das schon vor tausenden von Jahren machen können. Auch Robert Dean spricht davon, dass es sich hauptsächlich um vier verschiedene Gruppen handelt, die die Erde besuchen. Hier einige Aufnahmen der Apollo-Astronauten.





Die Astronauten der Apollo-12-Mission beobachteten in einigen Kratern das Vorhandensein von künstlichen Strukturen und großen beleuchteten Anlagen. Speziell im Lansberg-Krater soll es starke Aktivitäten gegeben haben, es gab dort Bautätigkeiten und es waren gigantische Gebäude im Krater zu erkennen. Auch die japanische Weltraumagentur veröffentlichte Fotos der Apollo-Missionen. Das konnte aus dem Grund geschehen, weil die Japaner Verträge mit der NASA hatten und für viel Geld Fotos von allen Missionen kauften. Auf dem Foto der Apollo-13-Mission unten kann man die japanischen Schriftzeichen erkennen. Darauf sieht man die außerirdischen Schiffe, die von den Astronauten auf ihrer Reise zum Mond fotografiert wurden.


Diese Enthüllungen belegen einmal mehr, dass wir uns jetzt sehr schnell der völligen Offenlegung der Wahrheit nähern. Die Akzeptanz für außerirdische Besucher in der Weltbevölkerung ist in den letzten Jahrzehnten stetig gewachsen, obwohl uns Hollywood ständig mit fürchterlichen Alien-Invasionsfilmen plagt, die jeder Grundlage entbehren. Ist die Menschheit nun reif für den offiziellen Kontakt?

Wenn Sie mehr über diese ganzen Vorgänge erfahren wollen, können Sie die neuesten und vollständigen Informationen darüber in meinem Buch „Mein Vater war ein MiB“ mit Jan van Helsing finden. Dort wird auch erklärt, warum die Außerirdischen auf dem Mond die Erde beobachten und hier genetische Experimente durchführen. Das größte Geheimnis ist wohl das verdeckte Weltraumprogramm, das zur Zeit des Zweiten Weltkrieg in Deutschland seinen Anfang nahm. Dieses und viele weitere brisante Bücher können sie ab jetzt auch versandkostenfrei im Webshop von dieunbestechlichen.com finden.

Quelle: http://jason-mason.com/2018/03/20/ist-der-mond-ein-kuenstliches-konstrukt-und-befinden-sich-dort-basen-von-ausserirdischen/
Kommentar veröffentlichen