2018-05-25

Göttin Durga — Einigkeit und die Göttliche Mutter


von Untwine auf RecreatingBalance, übersetzt von Antares

Die Göttin Durga ist ein sehr mächtiges Lichtwesen, das die Befreiung dieses Planeten unterstützt. In ihrem traditionellen Mythos eroberte ein böses Wesen die ganze Erde und begann dann auch den Himmel zu erobern. Die Götter und Göttinnen waren nicht stark genug, um es aufzuhalten, und so hatten sie eine Zusammenkunft, um eine Lösung zu finden, währenddessen die Stimme der Göttlichen Mutter des Universums aus dem tiefen Raum durchkam und ihnen sagte, dass sie alle ihre Macht vereinen sollten … und durch ihre vereinte Energie wird sie inkarnieren und den Frieden wiederherstellen. So verschmelzen all die Götter und Göttinnen als ein Wesen des Lichtes, und die Göttin Durga wird geboren. Sie zerstört alles Böse und bringt dem Universum den Frieden und die Freiheit zurück.

Der Mythos symbolisiert die tantrische Wahrheit, dass unsere vereinigte Kraft notwendig ist, um das Licht auf diesen Planeten zurückzubringen, wobei die Lichtarbeiter für einen gemeinsamen Zweck zusammenarbeiten müssen. Auch müssen alle inneren Aspekte von uns selbst aktiviert und ausgeglichen werden.

Ein guter Freund sagte mir kürzlich die gleiche Wahrheit, doch mit anderen Worten: „Keiner von uns hat das komplette Bild. Wir alle erschaffen mit unserer Lichtarbeit einen Tropfen oder eine Perle, einen Kristall, und am Ende werden sie alle zusammengefügt, um eine Halskette für die Göttliche Mutter zu erschaffen.“

Die Energie der Göttin Durga ist eine mächtige Hilfe, um diese innere und äussere Einheit zu erreichen, das Licht zurückzubringen. Sie ist auch eine mächtige Beschützerin und Heilerin, die wir für persönliche und planetare Situationen anrufen können.

„Indra verbeugte sich vor den Göttern und erzählte ihnen von ihren Problemen. Als Indra geendet hatte, erscholl auf dem ganzen Platz eine Stimme, eine starken und melodiöse Stimme, die Stimme von Mahadevi, der Grossen Göttin, der Göttlichen Mutter. ‚Kinder, nutzt all eure Kräfte gemeinsam, um eine grosse Macht zu erschaffen.“ Die drei Göttinnen sollten zusammenkommen. Ich werde dort in Form einer grossen Göttin inkarnieren. Beschenkt sie mit all euren Kräfte, sie wird all eure Probleme lösen.‘

Die drei Göttinnen Saraswati, Lakshmi und Kali lächelten. Sie waren alle Inkarnationen der Grossen Göttin. Nun wollte ihre Mutter eine weitere Macht erschaffen, die stark genug war, um alles Böse zu vernichten. Die drei verschmolzen miteinander.


Als sie zusammenkamen, brachten Brahma Vishnu und Shiva ein kraftvolles weisses Licht heraus, das sich mit den verschmolzenen Körpern der drei Göttinnen vereinigte. Das Licht war so heftig, dass es von Devas nicht einmal mit den eigenen Augen gesehen werden konnte.

Aus diesem Licht entstand eine Frau mit tausend Händen. Die Göttin sah wild aus und schön zugleich.

Die Göttin stellte sich mit derselben melodiösen und starken Stimme von Mahadevi vor:
‚Ich bin Durga [Durga in Sanskrit bedeutet „die Unbesiegbare“]. Ich bin die Inkarnation der Göttlichen Mutter und ich bin hierher gekommen, um alles Böse zu vernichten.‘

Die Göttinnen und Götter starrten Durga an und verneigten sich vor ihr. Jede und jeder trat nach vorne, um ihr deren /dessen individuelle Macht anzubieten. Und nun, bewaffnet mit ihnen, sass Göttin Durga majestätisch auf einem Löwen und liess ein abschreckendes Gebrüll vernehmen. Das Brüllen war so laut, dass die drei Welten erzitterten. Ozeanwellen stürzten in die Himmel und die Erde bebte. Es war die Zeit für die Rückkehr des Lichtes.“


Kommentar veröffentlichen