2018-07-07

Judith Kusel zu den aktuellen Energien …


Sehr starke und kraftvolle Energien strömen derzeit auf die Erde und beeinflussen den Bereich, vom Schädel angefangen, die Wirbelsäule hinunter, in die höheren Chakren hinein.

Wir werden auf die umfangreicheren und höheren Upgrades [Aufwertungen / Verbesserungen] der Seelenstern-, Kausal- und Kronenchakren eingestellt, so dass sich die Sternen-Portal-Chakren immer weiter öffnen können.

Dies ist der Lichtquotient, der sich in die Zirbeldrüse und die Hypophyse ergießt, wodurch sich die ruhenden oberen Pyramiden und damit die höheren Transmissions-Tore [Übertragungswege] in uns öffnen.

In den nächsten Monaten – mit all den Finsternissen – werden wir feststellen, dass sich unsere inneren psychischen Fähigkeiten noch weiter öffnen und wir mehr multidimensionalen Zugang haben werden … als je zuvor.

Das kann ein Unwohlsein in Form von Schwindel mit sich bringen, ein Unbehagen, da der Nackenbereich kribbelt und prickelt, und / oder Muskelverspannungen im Nacken- und Schulterbereich, die bis in die Arme ausstrahlten, sind zu spüren, und der obere Kopfbereich, insbesondere die Nasennebenhöhlen, können beeinträchtigt sein.

„Inneres Hören“ oder plötzliches Hören von Geräuschen im Innenohr ist ebenfalls möglich.

Die Kristallpyramiden und kristallinen Pyramidengitter und die Wirbelsäule der Erde werden umfassend erneuert und reaktiviert, da sich die Frequenzbänder der Erde immer mehr auf den fünften bis siebten Dimensionszustand einstellen. Vulkanische Aktivitäten werden mehr und mehr zu verzeichnen sein. Der Geysir im Yellowstone Park wird engmaschig überprüft / letztes Jahr wurde ich bereits auf die verstärkten Aktivitäten dort hingewiesen. Vulkane und der Geysir gehen hier wohl Hand in Hand, obschon Geologen dies bestreiten mögen. Der Vulkan wirkt hier wie ein Erdungsventil in der Erde und entlässt durch die Geysire Druck.

https://de-de.facebook.com/Judith-Kusel-339384949499430/

Judith Kusel

[Anmerkung zur Übersetzung: Der Yellowstone Nationalpark liegt in den USA und ist bekannt für seine fantastischsten Naturwunder (in Flora und Fauna, mit Bisons, Luchsen, und vielen anderen Pflanzen- und Tierarten), mit heißen Quellen, bunt schillernden Wasserlöchern und Geysiren. Viel Beachtung findet dieses Naturgebiet meist als unheilvoller Bringer der Apokalypse, da darunter ein Supervulkan [nach dem Park benannt = Yellowstone] schlummert und durch gigantische Eruptionen und pyroklastische Ströme die gesamte Zivilisation vernichten könnte.

Info: Pyroklastische Ströme können auf 3 Arten entstehen und werden in der Fachliteratur auch mit unterschiedlichen Namen (pyroklastischer Strom, Glutwolke und Glutlawine) bezeichnet. Im Prinzip beschreiben sie aber das gleiche Naturphänomen, das wir derzeit in Big Island, Kilauea, Hawaii mitverfolgen können: in einer Suspension aus superheißem Gas und vulkanischer Asche werden Lavabrocken unterschiedlichster Größe hangabwärts transportiert. Asche und Gas bilden dabei eine Wolke, die mehrere Kilometer hoch aufsteigen kann. In Bodennähe ist das Gaskissen so heiß, dass die vulkanische Asche glüht. Nachts kann man „magisch-schön“ eine Spur aus glühender Asche erkennen, die den Weg des pyroklastischen Stroms markiert. Daher auch der Name Glutwolke.]

© Übersetzung: Roswitha Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite … https://esistallesda.wordpress.com

Ich freue mich über jeden Be(i)trag zum Erhalt des Blogs … PayPal.Me

Kommentar veröffentlichen