2018-07-11

Kara Schallock: “Massive Energie-Welle – Ein Tsunami der Energie flutet gerade die Erde“, 10.07.2018


Während wir eine Welle von stark beeinflussendem Licht nach der anderen in uns einfließen lassen (müssen), ist eines der Dinge, die uns beeinflussen, unsere Wahrnehmung. Unsere Wahrnehmung von uns selbst und allen Dingen auf der Erde verändert sich … verschiebt sich. Alles ist neu und ungewohnt. Beobachte es mit Mitgefühl und verstehe, was geschieht, ohne dich an die alte, vertraute, vermeintlich sichere Art und Weise klammern zu müssen. Es ist am besten, es nicht in einer Schublade zur Kontemplation / zur späteren Nachbetrachtung abzulegen, sondern es einfach fließen zu lassen. In deiner inneren Stille … kennst du die Wahrheit. Die Ketten, die dich an das Alte binden, lösen sich auf. Achte darauf, wenn du die Wahrheit empfängst. Jeder hat ihre/seine eigene Art, dies zu tun … einige bekommen eine Gänsehaut; andere fühlen wie ihr Herz aufgeht und wieder andere zittern. Nur du kennst die Wahrheit. Es gibt kein richtig oder falsch; Es gibt nur verschiedene Möglichkeiten. Einige Auswahlmöglichkeiten erweitern dich; andere schränken dich ein. Fühle! bevor du dich entscheidest.

Erkenne, dass alle deine als Hindernisse wahrgenommenen Themen und Probleme als Chancen gesehen werden können; sie können dich von der Vergangenheit befreien und dich in einer dir bisher unbekannten Weise erweitern / bereichern. Es kann Zeiten geben, in denen du die Richtigkeit des NEUEN in Frage stellt. Du kannst Zeiten erleben, in denen du dich mit nichts und niemandem verbunden fühlst. Wenn du dich getrennt fühlst, kann es sein, dass du einen alten Trennungsgedanken loslässt. Selbst wenn jemand eine andere Meinung von dir zu haben scheint, bist du immer noch mit ihnen verbunden. Sei still und höre zu, ohne zu urteilen. Du weißt, wer du bist; du musst andere nicht von möglichen Gemeinsamkeiten überzeugen. Wenn jemand dir zeigt, wie er / sie etwas wahrnimmt, das sich von dem unterscheidet, was du fühlst, und du wirst abwehrend / defensiv, dann gibst du ihm faktisch deine Kraft!

Die Energie steigt kontinuierlich an. Das kann sich aufregend und bedrohlich zugleich anfühlen. Bleib fest in deiner Mitte verankert, ohne zu der einen oder anderen Seite zu tendieren. Sei der Beobachter. Die Energien bewegen sich einfach durch dich hindurch. Sobald du vollständig in der Liebe (dem Neuen) verankert bist, selbst wenn du negativ denkst … übertrifft deine Liebe die Negativität und richtet dich auf die Liebe aus. Die Liebe (Quelle) wird von dir nach außen ausgestrahlt. Denke also nicht, dass dies eine Entschuldigung oder legitime Alternative für negative Denkweise ist; weil das sicherlich nicht der Weg ist, sich zu entwickeln oder die Wahrheit zu empfangen. Denn natürlich, wenn du liebevolle Gedanken denkst, stärkt das die Liebe, die aus deinem Inneren strahlt.

Jetzt ist es mehr denn je wichtig, die Liebe zu praktizieren. Gehe tief in alles hinein, was du erlebst. Dazu gehört, es wirklich mit all deinen Sinnen zu tun. Während du Liebe bist, rieche, wie das riecht, wie es sich anfühlt und wie es aussieht. Wenn deine Sensitivität zunimmt, wirst du tiefer in alles eindringen, was du sagst, tust und fühlst und in das, was andere sagen, tun und fühlen. Deine Erfahrungen werden reicher sein.

Ein Tsunami der Liebe fließt jetzt zur Erde. Es ist ein guter Zeitpunkt, um zu entscheiden, in welche Richtung du gehen willst. Dies ist keine Zeit, um untätig herumzustehen und einfach zuzusehen, sondern alles, was du bist, in Bewegung / in die Tat umzusetzen; auch wenn es nur eine kleine, für dich vielleicht unbedeutende Entscheidung ist … dies bewegt die Energie in die Richtung, in die du gehen willst und integriert und verankert diese Energie. Fühle zunächst intuitiv, was bereichernd, erweiternd und ausdehnend für dich ist, und dann mach einen Schritt in diese Richtung. Dieser Schritt muss nicht riesig sein; selbst durch das Ausräumen einer Schublade verschiebst du die Energie in die Richtung, in die du gehen willst … sobald du über die entsprechende Bewegung nachdenkst. Wenn du beispielsweise möchtest, dass dein Unternehmen wächst, dann setze deine Absichten in diese Richtung und richte deine Energien auf diese Absicht aus. Du setzt deinen Kurs schon alleine dadurch, dass du Liebe bist. Und indem du dich auf dein Bewusstsein konzentrierst, indem du liebevolle Gedanken und Gefühle hast, bewegst du dich in die Richtung deiner Entscheidungen. Marketing und Werbung sind der alte Weg. Du ziehst alles durch dein Bewusstsein an. Erstelle eine Liste deiner Gaben und Geschenke. Drücke dir keine Etiketten und keine Stempel auf. Du bist kein Lehrer, kein Empath, kein Heiler, keine Mutter, kein Vater oder irgendjemand; du bist so viel mehr als jedes Etikett, das du dir selbst zuweist. Etiketten begrenzen; Geschenke erweitern.

Durch diese riesige Energiewelle wird alles, was dich begrenzt und behindert, offengelegt; seien es Familienangelegenheiten, alte Verhaltensmuster oder Glaubenssysteme … oder all das im Verlauf des Beitrages bereits genannte. Alles, wovor du Angst hast, wird ebenfalls auftauchen. Selbstzweifel, althergebrachtes Ahnenkarma, Selbsthass und Beurteilung. Warum? Um es freizugeben, loszulassen, und an deren / dessen Stelle die Liebe Einzug halten zu lassen. Alte Wunden können noch einmal mental, emotional und / oder körperlich auftauchen. Wenn du erschöpft und müde bist, lass einfach los und gib der Müdigkeit nach. Erinnere dich, dass dies nur Programmierungen sind, die sich automatisiert haben. Du musst nicht in die illusionären Bilder von irgendwelchen Zeitschriften-/Medienvorgaben oder populären spirituellen Ideen passen. Fühle, was mit deinem Herzen schwingt und miss den negativen Selbstgesprächen keinen Wert bei. Ich möchte dich auch daran erinnern, dass es kein uns und kein sie gibt, auch das ist ein auf Trennung basierender Gedanke. Wir mögen alle unterschiedlich sein und dennoch sind wir eine Einheit.

Es gibt so vieles, was nicht stimmt. Es ist wichtig, auf deine eigene Einschätzung, dein Unterscheidungsvermögen zu achten und nicht irgendetwas oder irgendjemanden zu folgen, der dir sagt, wie du dich fühlen, handeln oder denken sollst. Wenn du eine der oben genannten (oder andere Erfahrungen) erlebst, dann lasse dich in diesem Moment mit dieser Erfahrung sein, bevor du sie für immer entlässt. Widerstehe nicht, denn das bindet dich nur an diese alten einschränkenden Dinge und sie kehren wieder in dein Unterbewusstsein zurück, um es solange auszuspielen, bis du dich der Sache / Person / Thematik stellst. Wenn du es einfach sein lässt, löst es seinen Halt und dann ist es einfacher, es / sie gehen zu lassen. Acht darauf, niemandem die Schuld für deine Erfahrungen zu geben; übernimm die volle Verantwortung, denn du hast all das erschaffen; sonst wäre es nicht in deinem Leben. Das ist kein Urteil, das ist, wie es ist.

Wenn du Dankbarkeit praktizierst, sie lebst, entwickelst du dich. Wenn du im Moment bleibst, gegenwärtig und achtsam bist, entwickelst du dich. Wenn du meditierst, bist du nicht nur in Dankbarkeit, sondern auch im Moment. Meditation hilft dir, im Herzen zu bleiben und beruhigt den Geist. Es ist wirklich transformativ. Atme. Meditation hilft dir, dich zu entwickeln. Finde die für dich passende Form des meditativen Rückzugs. Sei es in die Stille, sei es progressiv bei einem Spaziergang in der Natur, oder indem du einer Tätigkeit nachgehst, die dich zu dir selbst bringt.

Mit den riesigen Energien, die fließen, geschehen große Veränderungen; mit oder ohne deine bewusste Unterstützung. Es ist jedoch empfehlenswerter, diese Veränderungen umzusetzen, bevor sie dir „aufgebrummt“ werden (oder zumindest scheint es so zu sein). Die Erde erlebt dies gleichermaßen (man beachte die Feuer, Vulkane, das Wetter, das Schmelzen der Polkappen, usw.) Es ist alles in Transformation. Es gibt auch ein Potenzial für neue Blaupausen, um sie für diejenigen zu verankern, die ihre Arbeit getan haben. Unsere Körper passen sich weiterhin der Aufnahme und dem Halten von so viel Licht an. Wir haben unsere physischen Körper mit unseren Seelen (Lichtkörpern) verschmolzen. Dies erfordert, dass wir akzeptieren, wo wir gerade sind und was geschieht, und dabei offen und neutral (nicht gebunden / beurteilend) bleiben. Das hilft uns, eine hohe Frequenz zu halten. Wir sind Energie. Die Energie schwankt, manchmal ist sie hoch, manchmal niedrig. Wir selbst sind wie ein Fluss. Wir fließen manchmal schnell und manchmal langsam. Manchmal ruhen wir uns in Strudeln und Wirbeln aus … und Felsgestein kann uns nicht aufhalten, wir umfließen oder verwandeln es. Wir sorgen für andere Lebensformen und kümmern uns um so vieles, dass wir davon mitunter so prall gefüllt und überladen sind, dass wir von Emotionen, Liebe und Gefühlen überflutet werden. Weil wir andere mit auf dieses Abenteuer nehmen.

[Anmerkung zur Übersetzung: Emotion, Gefühl und Empfindung sind nicht das Gleiche. Gefühle und das Fühlen sind Ausdruck der Seele; Emotionen sind die treibende Kraft; sozusagen das Handwerkszeug der Seele. Empfindungen sind in unserem Körper wahrnehmbar und geben unseren Emotionen und Gefühlen Ausdruck.]

Wir verschieben unsere Energie durch das Bewusstsein, das wir in uns tragen. Wir ziehen (Dinge / Personen) an und erweitern uns oder aber wir ignorieren, widerstehen und begrenzen unsere Energie. Wir fühlen andere und wir fühlen welche Energie sie ausstrahlen. Wenn wir unsere Intuition einsetzen, unseren Gefühls-Sinn, werden wir geführt. Wenn wir unsere Intuition ablehnen oder übergehen, erleben wir oft Beklemmung und Angst. Die Furcht gehört uns, nicht einem anderen. Natürlich können wir uns vor unserer inneren Führung verschließen, um dazuzugehören, um uns anzupassen. Doch wenn wir unsere Intuition ignorieren, stärken wir das trennende Ego. Im NEUEN vertrauen wir unserer Intuition / Führung, auch wenn wir sie nicht einordnen oder in Worte fassen können. Es ist einfach so. Angst hält uns in Trennung und im alten gefangen. Vertraue immer deiner Intuition. Vertraue immer deiner inneren Führung. Folge nicht dem Status quo, und denjenigen, die versuchen, dich zu überzeugen. Bleibe dir selbst treu, denn das ist der einzige Weg.

Sei couragiert. Sei das mächtige und souveräne Wesen, das du bist.

http://www.soulsticerising.com

Gerne dürfen meine Beiträge geteilt werden.

Kara Schallock

© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite … https://esistallesda.wordpress.com

Wer Tipp- und Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten oder mir die Korrekturempfehlung schicken.

Möchtest du dich am Erhalt dieses Blogs beteiligen und weiterhin die hier veröffentlichten Übersetzungen abrufen, dann freue ich mich über deine finanzielle Wertschätzung: PayPal.Me

Kommentar veröffentlichen