2018-07-01

Q-TIP DER WOCHE: Q-Anon postet über eine Verbindung der Clinton's und der CIA mit dem Flugzeugabsturz von John F. Kennedy Jr.- Dr. Michael Salla


Q-Anon postet Verbindung Clinton's und der CIA mit dem "Flugzeugabsturz" von John F. Kennedy Jr.

Am 8. April gab QAnon zwei Meldungen heeraus, die die Clintons und die CIA mit dem Flugzeugabsturz von John F. Kennedy Jr. verbinden und wie sein Tod den Weg für Hillary Clinton freimachte, um ihre politische Karriere zu beginnen, indem sie ohne einen Konkurrenten durch irgendeinen demokratischen Hauptkonkurrenten für den vorhandenen US-Senatsitz für New York kandidierte.

Wenn die Clintons am Tod von JFK Jr. beteiligt waren, wäre es ironisch, da Bill Clinton herausfinden wollte, wer Präsident Kennedy kurz vor seiner Amtseinführung im Januar 1993 getötet hat, vermutlich um ein ähnliches Schicksal zu vermeiden. Die Antworten, die er später erhielt, halfen Hillary Clinton, ihre politische Karriere zu starten.

Es lohnt sich zu wiederholen, dass QAnon mehrere Figuren repräsentiert, die mit dem militärischen Geheimdienst der USA in Verbindung stehen, die durch das Weiße Haus von Trump arbeiten, um sensible Informationen freizugeben, die helfen, die Macht des tiefen Staates durch verdeckte Operationen aufzudecken und zu überwinden. Daher öffnen QAnons Beiträge dem Leser die Augen für die seltsame Welt des militärischen Geheimdienstes der USA.

Darüber hinaus enthüllen QAnons Beiträge das Denken der militärischen Geheimdienstler über führende politische Persönlichkeiten wie die Clintons und Agenturen wie die CIA. Wir sind nun bereit, genau zu untersuchen, was QAnon über JFK Jr. zu sagen hatte:


Die ersten beiden Zeilen des Beitrags zeigen, dass Donald Trump eine Beziehung zu JFK Jr. hatte, was nicht verwunderlich ist, da es Fotos gibt, die Trump und Kennedy zusammen in seinem exklusiven Mar-a-Lago Club am 29. Februar 1996 zeigen.

Die Tatsache, dass sie wahrscheinlich Freunde waren, ist insofern bedeutsam, als Trump wahrscheinlich hoch motiviert wäre, die Wahrheit darüber zu erfahren, was wirklich passiert ist.

Die nächste Zeile im Beitrag bezieht sich auf den Flugzeugabsturz am 16. Juli 1999, der ihn, seine Frau und seine Schwägerin tötete. Der Absturz geschah, nachdem JFK jr. zwei Freunden erklärt hatte, dass er geplant hatte, für den US-Senatssitz zu kandidieren, der nach dem Ruhestand von Daniel Patrick Moynihan frei geworden ist.

Nur Monate vor dem Absturz, hatte Hillary Clinton ihre Kandidatur für den Senatssitz erklärt, aber stiess auf Kritik, da sie und Bill Clinton nicht Bewohner von New York waren.

Entsprechend einer New York Daily News Geschichte veröffentlicht am 20. Juli 1999, plante JFK, jr., geheim, für den Senatssitz zu kandidieren, obwohl Hillary bereits ihre Kandidatur erklärt hatte. Angesichts einer privaten Umfrage von 1997, die zeigt, dass "John F. Kennedy Jr. der mit Abstand populärste Demokrat des Staates war", ist es sehr wahrscheinlich, dass es ihm gelungen wäre.


Kennedys Einstieg in das SenatsitzRennen würde Hillary den Anfang kaputt gemacht haben, den sie für ihre politischen Karriere kurz vor Bills bevorstehendem Präsidentenruhestand wollte.

QAnon verband den Flugzeugabsturz eindeutig mit dem Beginn von Hillarys politischer Karriere. Während einige dies als reinen Zufall betrachten mögen, schlug QAnons nächster Beitrag vor, dass etwas Unheimliches passiert sei.


Der Link führte zu einem Dokument vom Januar 1956 im Lesesaal der CIA, in dem ein Earth Satellite Program diskutiert wurde, das mit Lenkflugkörpern und CIA-Operationen verbunden war. CIA-Direktor Allen Dulles wurde als Teil des Programms erwähnt.


QAnon deutete an, dass der Flugzeugabsturz von JFK Jr. in irgendeiner Weise mit diesem oder einem ähnlichen fortgeschrittenen Luftfahrtprogramm, der CIA und Dulles, verbunden war. Die Verbindung zu Dulles ist von großer Bedeutung, da es viele Dokumente gibt, die ihn direkt mit der Ermordung von Präsident John F. Kennedy 1963 in Verbindung bringen.

Genauer gesagt, gibt es ein Memorandum, das eine Reihe von acht Richtlinien enthält, die von Dulles im Namen eines mysteriösen Ausschusses namens Majestic 12 (MJ-12) ausgearbeitet wurden, der für fortgeschrittene Luft- und Raumfahrtprogramme zuständig ist. Eine der acht Richtlinien erteilte die kryptische Genehmigung für die Ermordung jedes Beamten, der Majestic 12 Operationen bedrohte.



Entwurf - Richtlinie über die Projektumgebung - Wenn die Bedingungen für das Wachstum in unserer Umwelt ungünstig werden und Washington nicht weiter beeinflusst werden kann, fehlt dem Wetter jeglicher Niederschlag.... es sollte nass sein. 

Dr. Robert Wood, der der führende Experte in der Analyse von MJ-12-Dokumenten mit forensischen Methoden ist, kam zu dem Schluss, dass das teilweise verbrannte Dokument eine Mordrichtlinie ist. In einem Interview über das verbrannte Dokument wies er darauf hin, dass der kryptische Satz "es sollte nass sein" aus Russland stammt, wo der Satz "nasse Werke" oder "nasse Angelegenheiten" jemanden bezeichnet, der getötet wurde und mit Blut getränkt ist.

In dem Buch, Kennedy's Last Stand, analysierte ich die Zeugenaussagen, Umstände und Dokumente, die die Schlussfolgerung stützen, dass Dulles dafür gesorgt hatte, dass die MJ-12-Richtlinien auf die Kennedy-Administration im Allgemeinen und auf Präsident Kennedy im Besonderen angewandt wurden.

Der CIA's Counter Intelligence Chief, James Jesus Angleton, erhielt die Autorität, die MJ-12 Richtlinien auszuführen, wie in einem durchgesickerten Memorandum vom 12. November 1963 dokumentiert.


Das Top Secret Memorandum wies den damaligen Direktor der CIA, John McCone, an, alle geheimen UFO-Informationen mit der NASA zu teilen, um die im National Security Action Memorandum (NSAM) 271 festgelegten Anforderungen zu erfüllen.

Kurz gesagt, die beiden Memoranden, die Kennedy am 12. November 1963 herausgab, würden sicherstellen, dass der Zugang zu klassifizierten UFO-Dateien auf weitere Regierungsbehörden ausgedehnt würde, was letztendlich zu einem direkten Zugang des Präsidenten führen würde.

Ein solcher direkter Zugang war Präsident Kennedy von Allen Dulles verweigert worden, der sich im November 1961 als CIA-Direktor zurückzog, aber wahrscheinlich in seiner anderen Position als Leiter des MJ-12-Ausschusses, wie in den acht MJ-12-Richtlinien vorgeschlagen, weitermachte.

Es ist möglich, dass die von Dulles entworfenen und vom MJ-12-Ausschuss genehmigten MJ-12-Richtlinien nicht nur für die Ermordung von Präsident Kennedy 1963, sondern auch für die Entfernung seines Sohnes 36 Jahre später verwendet wurden.

Es hat viele Fragen über Kennedys Flugzeugabsturz gegeben und ob es einfach an seiner Unerfahrenheit als Pilot lag, verbunden mit ehelichen und finanziellen Problemen, wie in einem offiziellen Bericht des National Transportation Safety Board vorgeschlagen. War der Bericht eine Vertuschung für das Flugzeug, das bei einem gezielten Mord durch die CIA abgeschossen oder sabotiert wurde? Genau das scheint QAnon vorzuschlagen.

So warum würde die CIA Hillary Clinton helfen wollen, ein öffentliches Amt zu erreichen, und war dieses in irgendeiner Weise mit Dulles' geheimnisvollen MJ-12 Richtlinien verbunden?

Um eine Antwort zu erhalten, können wir mit der Clintons Miteinbeziehung in einer CIA Durchlaufdrogeoperation aus Mena, Arkansas heraus während Bills Gouverneursamt anfangen. Es gab mehrere Zeugen und Dokumente, die zeigten, wie der damalige Gouverneur Clinton die Operation der Mena CIA schützte und erleichterte.

Ende 2017 wurde ein auf realen Ereignissen basierender Film veröffentlicht, der zeigt, wie ein ehemaliger TWA-Airline-Pilot, Barry Seal, von der CIA für eine verdeckte Operation aus Mena, Arkansas, rekrutiert wurde, die illegale Waffen und Drogenhandel betraf, und wie Gouverneur Clinton die gesamte Operation schützte.


Noch merkwürdiger ist das Zeugnis und die Dokumente, die von Roger Morris, einem investigativen Journalisten geliefert wurden, der das volle Ausmaß von Clintons Miteinbeziehung in das laufende CIA Drogen Programm herausstellte, und Miteinbeziehung der Seal's.

In einem Buch, Interviews und Dokumentarfilmen enthüllte Morris, wie die Tausende von Dokumenten und viele Zeugen in seiner Untersuchung nie von den Mainstream-Medien veröffentlicht oder vom FBI oder dem US-Kongress untersucht wurden.


Der Grund, warum Morris' Ermittlungsbemühungen nirgendwo ankamen, ist, dass das Drogengeld von der CIA verwendet wurde, um MJ-12-Operationen zu finanzieren, die heimlich in den USA bei der Entwicklung fortschrittlicher Luftfahrtprogramme durchgeführt wurden. Viele UFO-Sichtungen waren in der Tat fortschrittliche Luft- und Raumfahrzeuge, die Teil von geheimen Raumfahrtprogrammen waren, die von der US Air Force und der Navy mit Hilfe großer Luft- und Raumfahrtkonzerne entwickelt wurden.

Nachdem die MJ-12-Gruppe ihre Nützlichkeit bei der CIA-Drogenoperation auf staatlicher Ebene unter Beweis gestellt hatte, machte sie den Weg frei für Clinton, um Präsident zu werden, damit er das gleiche auf nationaler Ebene tun konnte.

Kurz vor Beginn seiner ersten Amtszeit am 20. Januar 1993 stellte der designierte Präsident Clinton eine sehr merkwürdige Bitte an den engen Familienfreund und Anwalt Webster Hubbell: "Wenn ich Sie dort vor Gericht stelle, möchte ich, dass Sie die Antwort auf zwei Fragen für mich finden: Eine, wer JFK getötet hat. Und zweitens, gibt es UFOs?" Laut Hubbell, der den Vorfall in seinen Memoiren "Friends in High Places" beschrieb, war "Clinton todernst".

Hubble sagte, es sei ihm nicht gelungen, befriedigende Antworten zu finden. Aufgrund des politischen Skandals von Whitewater musste er schließlich als Generalstaatsanwalt zurücktreten und wurde im Juli 1995 für 18 Monate inhaftiert.

Die Clintons lernten schnell, aufgrund dessen, was mit Hubble passiert war, dass der Deep State, durch die CIA und mysteriöse Gruppen wie Majestic 12, eine große Macht hatte. Trotz all seiner Macht als Präsident konnte Clinton die Pläne des Deep State nicht durchkreuzen.

Die Clintons beschlossen, ihre Bemühungen zu beenden, um Antworten auf die Fragen zu erhalten, die JFKs Ermordung betreffen und was hinter dem UFO-Phänomen steckt. Dies obwohl sie wussten, dass die CIA-Drogen-Operationen heimlich hoch eingestufte Luft- und Raumfahrtprogramme finanzierten.

Bis zum Ende der Präsidentschaft von Bill wurde der "inoffizielle" schwarze Haushalt der CIA auf bis zu eine Billion Dollar pro Jahr geschätzt, was mehr als das Doppelte des damaligen Budgets des Pentagons war. 

Die Clintons waren während Bills politischer Karriere ein kritischer Teil der CIA / MJ-12-Operationen auf staatlicher und nationaler Ebene geworden. Als die Bill-Präsidentschaft zurückging, bot Hillarys politische Karriere eine weitere Gelegenheit für einen konformen und stark kompromittierten politischen Führer, der die illegale Geldbeschaffung der CIA für geheime MJ-12-Operationen unterstützen würde.

Später wurden geheime Absprachen getroffen, und die CIA / MJ-12 (alias Deep State) unterstützte Hillarys Aufstieg zur politischen Macht, und der New Yorker Senatssitz sollte ihr Ausgangspunkt für hohe politische Ämter sein.

Als JFK Jr. kurz davor stand, öffentlich zu erklären, dass er für den Senatssitz kandidieren würde, bedrohte er nicht nur Hillarys politische Karriere, sondern bedrohte auch die sorgfältig ausgearbeiteten Pläne für die zukünftige CIA-Finanzierung von MJ-12-Operationen . Folglich könnte die gleiche oder eine ähnliche Richtlinienrichtlinie für das Projektumfeld, mit der Präsident Kennedy ermordet wurde, nun gegen JFK Jr wegen seiner Bedrohung der MJ-12-Operationen eingesetzt werden.

QAnons Beiträge, die den Flugzeugabsturz von JFK Jr. 1999 mit Hillary Clinton und der CIA verbinden, sind sicherlich eine Bombe. Eine gründliche Untersuchung der Geschichte der geheimen Clintons und CIA-Agenten wie MJ-12 liefert eine überzeugende Erklärung dafür, warum JFK Jr als eine Bedrohung wahrgenommen und bei einem Flugzeugabsturz ermordet wurde, der wie ein Unfall aussah.

[Grob übersetzt von max]

Weitere Meldung dazu sind auch hier zu finden:
https://inteldinarchronicles.blogspot.com/2018/06/q-anon-bombshell-could-jfk-jr-have.html?spref=bl
http://www.rumormillnews.com/cgi-bin/forum.cgi?read=102122

Kommentar veröffentlichen