2018-08-29

Die grösste spirituelle Illusion: Die Angst, nicht aufzusteigen



Von Michelle Walling auf ihrem Blog howtoexitthematrix.com; übersetzt von Taygeta

Viele Menschen brauchen eine Bestätigung, dass sie alles richtig machen und dass ihnen die Rituale zum Aufstieg gewährt werden. Es ist die Furcht vor dem Nicht-Aufstieg, die die eigene spirituelle Arbeit am meisten blockiert, mehr als jeder Archon oder negative Matrix-Energie. Es ist manchmal schwer zu erkennen, dass Hindernisse, Chaos und Krankheit allesamt ein Teil des Aufstiegsprozesses sein können, und manchmal können diese Dinge mit einem Scheitern verwechselt werden.

Viele von uns sind Anker des Lichts in unserer Stadt oder unserer Region und haben nicht viele Freunde, die die gleichen Erfahrungen machen wie wir. Daher haben wir oft keinen Bezugsrahmen oder keine Bestätigung, dass wir wirklich das tun, was wir tun müssen, um aufzusteigen. Aus diesem Grund sind Online-Beiträge, Videos und Coaching-Sitzungen so wichtig – um Gedanken auszutauschen und das Verständnis zu überprüfen.

Wenn ich mit jemandem eine Sitzung habe, kann ich den Stand des Aufstiegsprozesses dieses Menschen anhand seines Bewusstseins und seines Gewahrseins „messen“. Zum Aufstieg gehört das Erhöhen der Schwingungsfrequenz im physischen, mentalen und emotionalen Körper, zusammen mit dem Geist oder dem Bewusstsein, um die DNA freizuschalten – was die Türen zu multidimensionalen Realitäten öffnen wird. Da uns nicht für jeden Menschen ein detailliertes, personalisiertes Aufstiegshandbuch zur Verfügung gestellt wurde, ist es wie ein Rätselspiel, um herauszufinden, welche Praktiken durchgeführt werden müssen, um die notwendige „Arbeit“ zu vervollständigen. Alle Antworten werden im Inneren festgehalten, aber es ist die erste Phase, die den schwierigsten Teil des Prozesses ausmacht, in der man zu den Antworten kommen wird. Die Suche nach einer Bestätigung ausserhalb ist vollkommen in Ordnung, wenn man einmal die Unterscheidung darüber erreicht hat, was tatsächlich das Richtige für einen selbst ist. Oftmals tun wir genau das, was wir tun müssen, aber wir vertrauen unserem eigenen Selbst oder unserer eigenen Führung nicht.

Eine der Situationen, die die Menschen glauben lässt, dass sie nicht aufsteigen, liegt dann vor, wenn sie „offline“ gehen und für längere Zeit zum Ausruhen gezwungen werden. Sie können einen Unfall, eine Verletzung oder eine Krankheit erleiden oder sich einfach nur lethargisch und müde fühlen. Sie vergessen dann alle ihre spirituellen Praktiken, und ihre höhere Führung nötigt sie, still zu liegen und sich auszuruhen, so dass die höheren Kräfte der Person beim Heilen und Abschälen weiterer Schichten der Zwiebel behilflich sein können. Das Bild mit dem Schälen einer Zwiebel-Vergleich entspricht dem Entfernen der Matrixprogrammierung, und es bedeutet auch das Loslassen von Überzeugungen und der Illusionen. Es beinhaltet auch das Fallenlassen von Werkzeugen, die man benutzt hatte und die veraltetet sind, und ebenso das Vergessen von spirituellen Praktiken, von denen man dachte, dass sie zum Erreichen einer bestimmten Ebene des Bewusstseins wichtig wären. Das nicht mehr Vorhandensein deiner alten Routinen kann dir ein schlechtes Gewissen einflössen und sie können sogar deine psychischen Fähigkeiten für eine Weile beeinträchtigen, während du einen „Reset“ erfährst. Dies kann ein wenig beängstigend sein, wenn du keine Hinweise bekommst oder nicht weisst, dass dies normal ist. Eine solche Auszeit ist wie ein Neuanfang auf der nächsten Ebene der Reise, in der neue Lektionen gelernt und neue Fähigkeiten und neue Werkzeuge erlangt werden.

Eine weitere Sache, die die Menschen ängstlich machen kann, nicht das Richtige zu tun, ist wenn sie sich in einer Beziehung befinden, die unberechenbar zu werden scheint. Beziehungen sind Spiegel, die uns zeigen, was in uns vor sich geht. Natürlich kann es Zeiten geben, in denen die andere Person einen „Agenten Smith“ im Inneren hat (Bezug nehmend auf den Film The Matrix), der versucht, dich davon abzuhalten, deine Arbeit zu verrichten, indem er dich ablenkt und dir deine Energien stiehlt. Aber die meiste Zeit, wenn du die Natur der Dualität verstanden hast, und dass alles von der Quelle kommt, kannst du anfangen zu sehen, was deine eigene Kacke ist, was die Kacke von jemand anderem ist und was vom KI-Agenten Smith kommt.

Da unsere eigene individuelle Matrix eine Projektion unseres Innenlebens ist, zeigt uns unser Arbeitsalltag, woran wir denken. Das bedeutet, dass wir uns selbst einen schlechten Tag machen können, oder uns genauso einen guten Tag machen können, wenn wir unsere persönliche Matrix mit der grossen Matrix verflechten. Wenn jemand einen wirklich schlechten Tag hat, dann hat er in der Regel negative Gedanken, die sich manifestieren. Der Trick ist, zu verstehen, ob es sich dabei um die eigenen Gedanken oder um die von jemand anderem handelt. Oftmals geschieht es, dass jemand, der denkt, dass er weit fortgeschritten auf dem spirituellen Weg ist, nicht glauben und erkennen kann, dass ein anderer in seinem Leben ihm seine Gedanken und Handlungen widerspiegelt, um ihm zu helfen, zu sehen, was er tatsächlich erschaffen hat. Wahrhaftig bereit zu sein anzunehmen, jede und alle Negativität zu besitzen und ihr bis zum Wurzelkern zu folgen, ist ein Teil des Weges zum Aufstieg.

Das Verfolgen dieser negativen Gedanken führt zu einem Gefühl, das ein offenes Herz voraussetzt. Wenn du zur wirklichen Problematik in dir selbst kommen möchtest, ist die Bereitschaft wichtig, verwundbar zu sein, während du gleichzeitig in deiner vollen Souveränität stehst. Oftmals kann dies ein wenig hässlich werden. Und weil der Aufstieg von den falschen Lichtwesen durch Schmetterlinge und Regenbögen symbolisiert wurde, lässt uns diese Programmierung denken, dass wir etwas nicht richtig machen, wenn wir uns traurig oder depressiv fühlen.

Häufig kommt es, wenn das Herz verschlossen ist, zu einem internen „Panikmodus“, bei dem es dann eine Angst vor dem Nicht-Aufstieg gibt, unabhängig davon, ob es als solches auf der Oberfläche erkannt wird oder nicht. Das grandiose Ego kann sogar damit beginnen, ein Netz der Täuschung zu spinnen, das besagt, dass dein Herz weit geöffnet ist – zum Beispiel, weil du die Liebe zu deinem Hund oder deiner Katze verspürst. Manchmal können Herzklopfen oder ein wenig Angina oder Ängste auftreten, damit das Herz geöffnet werden kann. Oder Verletzung und Verrat können in das Leben dieser Person einfliessen, damit sie anfangen kann, zu fühlen. Dies ist alles ein Teil des Aufstiegs und wird manchmal als ein Zurückrutschen von zwei Schritten nach hinten und einem Schritt nach vorne angesehen. Erinnere dich, dass die Quelle sich in ihrer Expansion immer vorwärts bewegt, und dass jeder die Fähigkeit hat, sich in seinem eigenen Tempo zu bewegen. Aber die Quelle würde dich nie zurücklassen.

Alles in der Realität eines Menschen birgt Hinweise. Um nur ein kleines Beispiel zu nennen: Ich habe einmal ein Fahrzeug gekauft, und dabei ist mir etwas sehr Merkwürdiges passiert. Als ich eine Testfahrt machte, hörte ich keine Geräusche oder Probleme. Aber eine Woche später schien es im Auspuff ein Leck zu geben. Der Gedanke kam mir auf, dass weil ein Fahrzeug als Repräsentant des eigenen Körpers dienen kann, ich vielleicht ein Energieleck irgendwo in meinem Körper hätte. Es könnte dir auch dein Haus zeigen, wo deine Probleme liegen können. Tatsächlich fand ich nach einer entsprechenden Untersuchung, das ein „Stromkabel“ an meinem Solarplexus befestigt war, das für das Abzapfen meiner Energie verantwortlich war! Für einen Bruchteil einer Sekunde hatte ich den Gedanken, dass die Matrix sich vielleicht mit meinem Auto angelegt hatte, um mich am Aufstieg zu hindern. Es ist witzig, wie der Verstand uns Tricks vorführen kann.


Wenn du auf die Hinweise und die Anleitungen, die deine Helfer dir zu geben versuchen, achtest, hilfst du dir, deine Blockaden zu entfernen und dich auf die nächste Stufe der Initiierung zu bringen. Wie viele spirituelle Lehrer sagen, ist die Angst der schlimmste Feind, aber sie ist nicht real. Wenn du in einen Körper hineingeboren wirst, wirst du in Angst hineingeboren. Die Menschen nehmen das Programm der Angst sofort in Angriff, indem sie alternde Menschen um sich herum sehen und Angst haben, alt oder krank zu werden. Die Angst, nicht aufzusteigen und daran zu denken, sterben und reinkarnieren zu müssen, kann sich buchstäblich in deiner Realität manifestieren.

Heute bekommen viele Menschen genügend Informationen über das Sterben, um diese Angst loszulassen, indem sie das Wissen erlangen, dass wir unsere Realität einfach in eine andere Form bringen. Doch die Angst vor dem Jenseits des Tunnels und dem Recyclingprogramm kann die Verunsicherung wieder ins Blickfeld bringen. Was tue ich, wenn ich morgen sterbe, wie kann ich sicher dafür sorgen, dass ich „nach Hause“ gehe? In meinem Verständnis ist dieses falsche Lichtsystem, das uns in die Reinkarnation täuscht und zwingt, nicht mehr funktionsfähig, und wir können unsere Frequenz über jede solche Notwendigkeit hinaus erhöhen, wenn wir das Ende dieses Matrixprogramms erreicht haben. Wer nicht bereit ist für die Neue Erde, dem wird auf andere Weise geholfen. Ich habe sogar mehrere Menschen kennengelernt, die wissen, dass sie gestorben sind, und sie haben ihren Körper wieder erschaffen und sich selbst wieder in diese Realität eingegliedert. Sie haben also definitiv keine Angst vor dem Sterben, denn sie wissen, dass sie den Körper nicht verlassen müssen, es sei denn, dass dies für sie der beste Weg ist. Viele Menschen sind auch in der Lage, sich mit Menschen in Verbindung zu setzen, die einen physischen Tod erlitten haben, und die Botschaften sind immer, dass die hinübergegangene Seele das Gefühl hatte, auf der anderen Seite besser helfen zu können. Einige von ihnen befinden sich sogar auf der Neuen Erde, um diese auf den grossen Zustrom von Menschen, die kommen werden, vorzubereiten.

Der beste Rat, den ich geben kann, um die Angst, dass du nicht das tut, was du tun solltest, loszulassen, ist dich deinem höheren Selbst, deiner Überseele und deiner Quelle hinzugeben. Das bedeutet nicht, selbstzufrieden zu sein, sondern dass du einfach auch glaubt, dass du alles hast, was du braucht, wenn die richtige Zeit dafür da ist. Deine Überseele würde es begrüssen, wenn du alle deine parallelen Leben integrieren könntest und ein Ganzes werden könntest mit einer vollständig wiederhergestellten menschlichen DNA. Dein höheres Selbst ist dein Wegweiser, und es wird du werden als eines deiner parallelen Leben. Du stellst deine Verbindung zur Quelle wieder her, indem du die Schleier der Illusionen zurückziehst, und du fängst an, dich daran zu erinnern, dass du ein Aspekt der Quelle selbst bist. Wenn du deine DNA aktivierst, verbindet sich die linke Hemisphäre deines Gehirns (mit dem göttlich Männlichen) wieder mit deiner rechten Hemisphäre (mit dem göttlich Weiblichen), und du kannst neue Realitäten erforschen und bist nicht mehr an die Virus-Kontrollmatrix gebunden.

Das Einzige, was den Aufstiegsprozess aufhalten kann, bist DU. Die Quelle weiss, was sie tut, und somit weisst auch du, was du tun musst. Übergebe dem Höheren Selbst die Zügel und vertraue auf die Dinge. Wenn du dich dazu hingezogen fühlst, diesen Artikel zu lesen, dann steigst du auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen