2018-08-03

Osira: Die Sonnenfinsternis am 11. August 2018


Die Sonnenfinsternis am 11. August 2018

Wir leben in einer äußerst spannenden Zeit. Auf verschiedenen Ebenen scheinen die Dinge nun in Bewegung zu geraten – mir kommt das Bild aus einem Harry-Potter-Film, wo ein uraltes Schachspiel aus Stein plötzlich 'lebendig' wird, und ganz woanders als vorher einrastet...
… was die Gesamtsituation völlig verändert. Das Spiel ist noch nicht vorbei, läuft aber geradewegs auf die Schach-Matt-Situation zu. Wir erinnern uns: die Spielfiguren wirken übermächtig, aber Harry und seine Freunde schieben sie mutig und beherzt auf neue Plätze – und sie gewinnen! Genau das ist jetzt von uns allen erforderlich: Mut und Herz für unseren Beitrag, den wir für unsere Freiheit bei- steuern können.

Was im Hintergrund auf energetischer Ebene geschieht, beschreibt Magda wunderbar in diesen beiden Beiträgen: Loslösung und Ent-ankerung. Freuen wir uns auf die letzte Eklipse dieses Sommers, die uns in Richtung neue Lebendigkeit und Lebensfreude katapultieren wird!

Auch wenn diese Zeit extrem herausfordernd ist, schon wegen der Hitze, bringt sie uns doch in Kontakt mit alldem, was wir vorher ausblendeten oder einfach nicht sehen konnten. Auf die eine oder andere Weise spüren wir fast alle die Wirkung mindestens einer der 3 Finsternisse, die ebenso kollektiv in Richtung Befreiung drängen. Besonders die Mondfinsternis, an der ja das Mars-Uranus-Quadrat gekoppelt war, verspricht uns für die nächsten 6 Monate einen großen Befreiungsschlag.

Was die so unnatürliche Hitze betrifft, hier ein erhellendes Video von Conrebbi, in dem er schildert, wie die Bariumtitanatspiegelsysteme, die in die Atmosphäre gesprüht wurden, einen Beitrag zur Wetterkriegsführung darstellen.

Unsere Regierung ist derweil im Urlaub, bis auf die Kanzlerin, von der niemand weiß, wo sie sich aufhält. Abgetaucht? Geflohen? Besinnungs-Retreat? Seltsam, daß sie seit dem Besuch von Lawrow und Gerassimow in Berlin nicht mehr in Erscheinung tritt. Das sieht mir eher nach Anweisungen aus, die sie womöglich erhalten hat – die neuen Regeln dürften aus Moskau kommen, und nicht mehr aus Transatlantifastan (Deep State). Gönnen wir ihr eine wohl letzte Auszeit, bevor sie sich ihrer Verantwortung stellen muß.

Das scheinbar mehrdimensionale Schachspiel, das Trump und Putin angeschoben haben, dürf- te uns Zug um Zug zeigen, daß der bisherige Plan der Neocons bald in sich zusammenfallen wird. Sehr erhellend dazu ist der ausführliche Beitrag von Diogenes Lampe, der zwar abenteuerlich, aber durchaus plausibel erscheint (bis auf die Rückkehr der deutschen Ostgebiete, also darauf sollte man sich nicht versteifen, oder es besser nicht erwarten).

Mars ← Quadrat Uranus


Mars Qu. Uranus 02.08.18

So können wir den Blick mal auf das zweite Mars-Uranus-Quadrat richten, welches heute am 2.8. stattfindet. Nur 6 Tage nach der MoFi, steht es noch ganz unter ihrem Einfluß. Für uns ergibt sich ein 3faches Löwe-Thema: es geht um unser Leben, um unsere Durchsetzung wie unser Selbstverständnis, und um unsere Sicherheit (AC, Sonne H1 + H2 in 1). Es bedeutet, daß es jetzt überaus wichtig wird, daß wir unsere gesunden Eigeninteressen verfolgen – was gar nichts mit Ego zu tun hat, sondern mit einer natürlichen Selbstliebe – daß wir uns erlauben, auch stolz auf uns zu sein, und für eine gesunde persönliche wie kollektive Abgrenzung sorgen. All dies im Sinne der Göttlichen Gerechtigkeit, bzw der kosmischen Gesetze (Varuna Konj. AC), die natürlich auch für uns gelten. Dies muß eben- so kollektives Ziel sein (Sonne am Nordknoten im Löwen).

Einige Länder sind daran interessiert, unsere kollektive Befreiung voranzutreiben, durchaus auch mit militärischen Mitteln (Uranus H7 + H8 in 10), was einer Regierungsabsetzung gleichkäme. Die Regierung aber ist nicht in ihrer Kraft (Mars ←), und trotzdem kämpft sie gegen die Befreier (Mars H10 am DC). Und doch wird sie abtreten müssen (Mars am Südknoten), zumindest in den nächsten Monaten, oder ca. zum 3. Mars-Uranus-Quadrat am 18.09.

Das Volk wird derweil weiter zur Anpassung gezwungen, und zwar ganz verdeckt und subtil (Saturn + Pluto in 6 im Steinbock eingeschlossen) – aber! Es ist unsere Entscheidung und Verantwortung, aus diesen Zwängen auszusteigen. Die Medien halten sich weiter dezent zurück und verweigern sich ihrer wahren Aufgabe, ein ehrliches Regulativ der Regierung zu sein (Merkur H3 + H12 in 2), immerhin haben sie große Verluste zu beklagen (Orcus in 3). Es ist ja inzwischen eher so, daß die Medien aus dem Volk heraus aufgeklärt werden (Venus H4 in 3).

Es zeigt sich hier, daß wir ein 'untergegangenes' Volk sind (Krebs in 12 eingeschlossen), zumin- dest eins, das nicht gehört wird. Aber genau dies ist nun wichtig: sich hervorwagen, die Stimme erheben, ja möglichst gemeinsam in die Öffentlichkeit zu treten (Mond in 10), sicht- und hörbar!
Wir sind Viele – viel mehr als sie.

Die Sonnenfinsternis



SoFi partiell 11.08.2018

Unser Blick wird nun auf die Wahrheit gerichtet (Venus H1 + H12 in 12), und es gilt, einen überpersönlichen Standort einzunehmen, indem wir uns auf die Wahrheit fokussieren, die auch schmerzhaft sein kann (Venus Opp. Chiron). Wahrheitsfindung wird von den Medien nicht nur abgelehnt, sondern auch unterbunden (Saturn Qu. Venus). Damit ist zu rechnen, nur dürfen wir uns nicht beirren lassen. Wir sollen stattdessen Hoffnungschöpfen, und selbst unser Wissen in die Öffentlichkeit bringen (Jupiter H3 Qu. Merkur in 10), je mehr das tun, umso besser und effektiver. Weil es müssen so viele Themen aufgearbeitet werden (Merkur ←), die im Grunde alle wichtigen Bereiche betreffen.

Allerdings ist auch damit zu rechnen, daß es weiterhin Angriffe auf uns gibt, zumal wir in- zwischen unter verletzenden Bedingungen leben (Mars H7 + H6 am IC). Aus höherer Warte betrachtet, geschieht es deshalb, damit wir den Schmerz und auch unser Defizit endlich spüren, uns selbst zur Wehr zu setzen. Seit Jahren sage ich immer wieder, daß man nicht einfach aus Luft und Liebe existieren kann, sondern es braucht immer den Ausgleich zur männlichen Durchsetzung. Wird diese Mars-Kraft nicht gelebt, bekommen wir sie von außen durch Angriffe. Es ist ein Signal, uns endlich zu wehren, wenn uns übel mitgespielt wird! Es kann auch ein einziges, heftiges Erlebnis dazu führen, daß die Notwendigkeit des Aufbegehrens endlich und schlagartig in unser Bewußtsein tritt (Mars H7 am IC, Uranus H4 in 7).

Daß unsere Sicherheit in Gefahr ist, wird hier zum Schattenthema, das uns wie auch die Regie- rung in eine Krise führen kann (Pluto in 3 Quincunx (150°) Neumond/SoFi), und die Krise wird kommen müssen, um gelöst werden zu können. Zu einer weiteren Krise führt die Erkenntnis, daß wir uns nicht allein mit Liebe zurechtfinden können (Uranus Quincunx Venus), und ebenso wird die Wahrheit bei den Unwissenden eine Krise erzeugen (Neptun Quincunx Merkur ←). Die SoFi wird diese Phasen einleiten, also fürchtet euch nicht vor den kritischen Zeiten, denn ohne sie wird es keine Chance zur Weiterentwicklung geben. Es wird einfach nötig sein, um auch emotional neu zu erwachen, indem wir endlich mal alle Gefühle spüren und ausdrücken: unseren Schmerz, unsere Angst, unseren Zorn über die Zustände.

Denn genau das Ausdrücken der Gefühle, ihnen Raum zu geben, wird uns in die Lebendigkeit zurückbringen – weil wir SIND unsere Gefühle, und sie zeigen uns auch unsere wahre Identität, die bei aller Unterdrückung über so lange Zeit verschüttet wurde.

Haben wir dabei im Blick, was wir wirklich wollen, was uns glücklich macht (Jupiter in 1), denn unser Glück ist auch immer ein Glück für die Anderen. So glaube ich, ganz Europa wird hörbar laut aufatmen, wenn wir Deutschen endlich wissen und sagen können, was wir wollen! Das ist einfach unbedingt nötig, damit das Herz Europas wieder kräftig schlagen kann. Weil alle schau- en auf das Dornröschen Deutschland, wann es ENDLICH seinen vergifteten Apfel ausspuckt und erwacht!

Aber warten wir bitte nicht auf einen Prinz, der das für uns erledigt – sondern küssen wir uns selbst wach, indem wir sagen was wir wollen, indem wir uns selbst lieben wie wir sind, indem wir für deutsche Menschenrechte eintreten, um mal das politisch korrekte Wort zu bemühen, denn die soll es ja auch geben.

Die erste Sonnenfinsternis im Krebs hat bereits unsere Gefühle herausgefordert; die Mondfinsternis löste uns praktisch aus allen Verträgen, Pakten und Verbindungen aus der Vergangenheit, die nicht mehr zu uns gehören, und nicht weiter dienlich sind. Diese vorerst letzte Sonnenfinsternis geleitet uns in das persönliche wie kollektive Bestreben, wahrhaft lebendig zu sein, und einen Neubeginn zu wagen, auch eine Regierung einzufordern (SoFi in 10, Varuna am MC), die sich an die Göttlichen Gesetze und an Gerechtigkeit hält.

♡ Unterstütze mit Herz ♡
https://www.paypal.me/ChristaH
IBAN: DE83 2135 2240 0103 0889 02
BIC: NOLADE21HOL

Kommentar veröffentlichen