2018-09-22

Wach auf die neue Welt ist da - Mit-Mach-Sendung Nr.2 TTD Spezial vom 19.09.2018


Der Trinitätswechsel bedeutet den Übertritt in die echte und nicht manipulierte Welt Gottes und der Göttin und kann sämtliche Krankheiten, Ängste und andere Leiden auflösen. Die ursprüngliche Trinität ist mit ALLEN bereits eingeleiteten Therapieprozessen kombinierbar und dies ohne Nebenwirkungen. Wie die Praxis immer wieder bestätigt, können so Wunder bewirkt, und ganze Familien von Krankheiten verschont werden.

Der nächste Teil „Die Bioenergethik des Wortes“ kann den Bewusstwerdungsprozess auslösen, beschleunigen und erfahrbar machen, dass das Beleidigen von anderen Mitmenschen genauso auch einem beleidigenden Menschen schadet. Worte verbreiten zudem Krankheiten, Leiden und Ängste aller Arten auf beiden Seiten.

Die nächste Hilfestellung von Gott und Göttin zur Selbstermächtigung ist das Ur-Alphabet von DER Ebene, die punktgenau im Kontext mit der Offenbarung des Hl. Johannes steht und somit universelle Gültigkeit hat. „Im Anfang ist das Wort“, lehrt jede Weltreligion. Die darin enthaltenen lemurischen Silben wurden und werden zu jeder Zeit, auf jedem Kontinent und von allen Menschen bis zum heutigen Tag gesprochen. Das Ur-Alphabet hilft somit auf sehr effektive Weise, bestehende Leiden über den Ursprung aller Krankheiten, dem Wort, ausleiten zu können und kann ebenfalls ALLE anderen Therapieformen wirkungsvoll begleiten. Es wirkt rückwirkend auf Alle bereits erfolgten Lebenszyklen.

Es ist DAS Merkmal von Gott und Göttin, dass kein Mensch ausgegrenzt, beurteilt oder schlecht geredet wird. In ihrer Welt gibt es Menschen und sonst gar nichts.

www.marianne-elisabeth-ziegler.ch

Keine Kommentare: