2018-12-11

Tagesbotschaft von Erzengel Gabriel für den 10. Dezember 2018



Ein Hauptthema des Jahres 2018 war die Macht - was sie ist, was sie nicht ist und wie ihr auf kraftvolle und authentische Weise mehr in sie eintreten könnt. Während ihr dieses tiefgreifende Jahr der Transformation abschließt, ist es wichtig, euch bewusst zu werden, auf welche Weisen ihr möglicherweise weiterhin eure Macht verschenkt. Es mag geschehen, indem ihr euch selbst verleugnet, um Anderen zu gefallen, dadurch dass ihr euch in bestimmten Bereichen immer noch klein stellt oder aus Angst euer Licht nicht recht leuchten lasst, dass ihr alte Gewohnheiten fortsetzt, die euch entmachten, dass ihr es vermeidet, euch mit euren Emotionen auseinanderzusetzen oder euch der Heilung zu widmen, die getan werden muss, oder dass ihr darauf wartet, dass andere euch sagen, was ihr tun sollt, anstatt die Rolle des befugten Führers eures eigenen Lebens zu übernehmen.

Ihr Lieben, es gab nie eine Zeit, die euch je so beim Bereinigen dieser letzten Reste unterstützt hat wie diese. Es ist nicht mehr als ihr bewältigen könnt; tatsächlich ist mit diesen alten Energien zu leben, die euch unnötig zurückhalten, weit schwieriger, als es endlich ein für alle Mal zu erledigen. Es ist, als würdet ihr bis zur letzten Minute damit warten, eine Prüfung zu schreiben, die ihr für die Schule braucht und die schon seit langem über eurem Kopf schwebt. Oft war der Widerstand gegen das Projekt weit unbequemer als die eigentliche Ausführung desselben.

Wir verstehen, dass es für euch schwierig ist, wirklich zu verstehen, in welche Richtung ihr jetzt steuert, aber die Energien werden anfangen, sich für euch auf greifbarere Weise zu bewegen, und dies ist die letzte Vorbereitungsarbeit für diese Vorwärtsbewegung. Natürlich werdet ihr immer lernen, wachsen und euch ausdehnen und entfalten, aber das ist das unter Dach und Fach Bringen der alten Energien dessen, wo ihr gewesen seid, es sind die endgültigen Bewertungen der ersten Phase eurer Inkarnation, und es ist gut, dabei gründlich zu sein. Ehe ihr es euch verseht, werdet ihr eingetaucht sein in eure neuen Schöpfungen und diese aktuelle Phase wird lange vergessen sein.

9. Dezember 2018

Shelley: "Wir möchten heute eine Botschaft erneut posten, die wir ursprünglich am 24. Oktober mit euch geteilt haben, weil sie wichtig ist, und wir möchten, dass sie von möglichst vielen Menschen gesehen wird.

Das Vorwärtsgehen in solch transformatorischen Zeiten setzt euch vielen Energie-Taschen, Energie-Einschlüssen [pockets of energy] aus. Es ist wichtig, zu verstehen, dass es Zeiten gibt, in denen ihr euch möglicherweise unwohl fühlt, und zu wissen, was ihr tun müsst, wenn eine solche Zeit eintreten sollte. Indem ihr zu Experten darin werdet, mit Energien zu arbeiten - was ihr alle tut -, werden diese Fähigkeiten gut verankert werden. Was wir möchten, dass ihr versteht, ist, dass ihr euch selbst liebevoll in jeder Energie vorwärts führen könnt, in der ihr euch befinden mögt, und genau dafür ist diese Botschaft der Schlüssel. Sie ist außerdem eine Blaupause für Ratschläge, die Ihr Anderen geben könnt, sollten sie um eure Hilfe bitten.

Die ursprüngliche Botschaft:"

Wenn ihr euch innerlich an einem schmerzvollen Ort befindet, kann es sehr leicht passieren, dass ihr euch auf das fokussiert, was für euch nicht gut läuft. Es kann zudem von einem so dunklen Ort aus sehr schwierig sein, euch daran zu erinnern, was ihr wisst. Wenn ihr in einer solchen Situation seid, ist der Schlüssel, sehr sanft und schrittweise zu beginnen, euch aus dem Widerstand zu lösen, in dem ihr euch befindet.

Wie macht ihr das? Ihr könnt euch dem Widerstand nicht widersetzen, denn das wird nur noch mehr davon erzeugen. Und von einem so schmerzvollen Ort aus Akzeptanz zu üben, kann für viele von euch ein zu großer Sprung sein. Deshalb halten wir euch dazu an, einfach zu verstehen, dass euer Unbehagen als Neuausrichtungs-Werkzeug fungiert, und zu beginnen, euch zu Dingen zu begeben, denen gegenüber ihr weniger im Widerstand sein könnt.

Es kann schwierig sein, euch von einem solchen Ort aus Freude überhaupt auch nur vorzustellen, daher sucht euch etwas, das sich für euch etwas leichter anfühlt. Es könnte sein, dass ihr eine Show anseht, die ihr liebt, oder ein Buch lest, das ihr genossen habt, oder einfach nur aufsteht und euren Körper bewegt, oder euch draußen in den Sonnenschein setzt. Sucht einfach nur nach etwas, das von weniger hoher Dichte ist und dem gegenüber ihr ohne Widerstand sein könnt.

Sobald ihr bereit seid, damit anzufangen, darauf zu achten, was sich für euch etwas besser anfühlen könnte, könnt ihr beginnen zu erkennen, dass es Dinge gibt, die gut für euch arbeiten. Von dort aus ist es zur Dankbarkeit nur noch ein kleiner Schritt. Selbst wenn sich für nur eine Minute etwas für euch besser anfühlt, ist es etwas, für das ihr Dankbarkeit haben könnt. Und diese Praxis wird dabei helfen, mehr von dem zu verankern, was ihr euch wünscht und verdient. Es hilft euch auch, ohne Widerstand zu sein, denn ihr könnt schlicht nicht gleichzeitig Dankbarkeit üben und im Widerstand sein. Es wird euch außerdem mehr in eure Präsenz versetzen, wo echte Veränderungen stattfinden können.

Haltet es nur einfach. Jetzt ist es Zeit, um zu den Wurzeln zurückzukehren und keine großen Schwingungs-Sprünge zu machen. Dafür wird später viel Zeit sein, denn jedes Mal, wenn ihr den Weg zurück zum Licht und zu eurer wahren göttlichen Essenz findet, werden große Dinge möglich.

Wir bitten euch zudem, eure Führer und Engel um Hilfe zu bitten. Aus einem Raum hoher Dichte heraus kann es schwierig sein, ihre subtilen Energien zu spüren, aber wisst, dass eure Anfrage immer, immer gehört und beantwortet wird. Ihr mögt es vielleicht nicht spüren, aber ihr könnt, wenn ihr genau hinseht, eine Erleichterung eurer Energien spüren. Bittet eure Führer und Engel, die Führung zu übernehmen, und achtet auf die Synchronizitäten und Zeichen, dass sie anwesend sind.

Seid freundlich und sanft zu euch selbst, wenn ihr müde geworden seid, ihr Lieben. Liebt euch selbst. Versorgt, hegt euch selbst. Vergebt euch selbst, wenn ihr euch vorübergehend verloren oder überfordert habt. Haltet eure Erwartungen an euch selbst realistisch. Aus der Dunkelheit auszusteigen, ist Erwachen und geschieht immer schrittweise durch eine Verlagerung nach der anderen. Wenn ihr eine Entscheidung nach der anderen trefft, die sich besser anfühlt, wird es sich, auch wenn es die kleinste Menge ist, summieren, ehe ihr es euch verseht, und ihr werdet solide Fortschritte dahin machen, wo euer göttlicher Funke euch hinführen will.

8. Dezember 2018

Wenn ihr das Ende des Jahres 2018 erreicht, seid ihr im Begriff, ein neues Jahr in einem energetischen Zustand solcher Klarheit zu betreten wie nie zuvor. Ihr habt vieles gereinigt und verändert, und das wird sich darin widerspiegeln, welche neuen Zeitachsen ihr bei eurer Ankunft im Jahr 2019 auswählen werdet. Diese neuen Zeitachsen oder -linien werden sich sehr darauf ausrichten, was eure Vorlieben sind und welche Mittel zum Selbst-Ausdruck euch Freude bringen.

Ihr Lieben, während ihr im Rückblick dem Leben, in das ihr in diesem Jahr eingetaucht seid, den letzten Schliff gebt, empfehlen wir euch sehr, jeden Bereich eures Lebens ausfindig zu machen und zu erforschen, von dem ihr euch früher angezogen und leidenschaftlich hingezogen gefühlt habt und den aufzugeben euch andere zugeredet haben. Vielleicht habt ihr es geliebt zu singen oder Kunst zu betreiben, und eure Familie hat euch davon überzeugt, diese Aktivitäten aufzugeben, weil sie sie nicht als realistische Karrierewege ansahen. Oder vielleicht habt ihr es geliebt, Baseball oder andere Sportarten zu spielen, sie aber aufgegeben, weil ihr eine Familie gegründet und eure Aktivitäten in den Hintergrund gedrängt habt, um euch auf eure Verantwortlichkeiten zu konzentrieren.

Ihr Lieben, bitte erkennt, dass der Rat, den andere euch geben, immer auf dem basiert, was das Richtige für sie und ihreneigenen Lebensausdruck wäre. Sie sind einfach nicht dazu qualifiziert, sich dazu zu äußern, was eure Seele während eurer Inkarnation erleben möchte. Sie sind nicht in diese Informationen eingeweiht, da sie nur die Fähigkeit haben, von ihrem eigenen Standpunkt aus zu sehen.

Die Interessen, die ihr hattet, waren mit gutem Grund da - sie brachten euch die Freude am Selbst-Ausdruck eurer Seele und waren ebenso einzigartig und wichtig wie eure Gene. Sie waren dafür da, euch zu unterstützen und unermesslich zu eurem Lebens-Ausdruck beizutragen. Tatsächlich waren sie ein Mittel dafür, in eurem Leben Ausrichtung und Gleichgewicht zu schaffen. Sie waren eure einzigartigen Geschenke, die zum Mosaik des Ganzen beitrugen.

Daher staubt jene alten Träume ab, die ihr weggesperrt hattet, um anderen zu gefallen, oder die ihr euch vielleicht selbst versagt hattet, um euch klein zu halten und den gesellschaftlichen Erwartungen zu entsprechen. Wie könnt ihr sie jetzt auf eine Weise in euer Leben integrieren, die zu dem passt, wer ihr heute seid? Was haben euch diese Interessen oder Aktivitäten gegeben? Warum habt ihr sie geliebt? Wie könnt ihr sie jetzt umarmen?

Welche neuen Dinge stehen euch jetzt zur Verfügung, die ihr gern ausprobieren möchtet? Es ist wichtig, jetzt damit zu beginnen, diese Bereiche zu erkunden, denn durch die Auswahl dessen, was euch Freude bereitet, geht ihr auf dem Planeten euren höchsten Weg, und das sind die Zeitlinien, die ihr wählen werdet, wenn ihr die energetische Plattform von 2019 betretet.

Quelle: http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/taegliche-botschaften-von-erzengel-gabriel-durch-shelley-young

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen