2019-03-14

Eva-Maria Eleni: In diesen Zeiten bäumen sich die Egos nochmal richtig auf - 11.03.2019


In diesen Zeiten bäumen sich die Egos nochmals heftig auf. Immer wieder kommen Schübe und Wiederholungen von etwas Altem. Sie holen jetzt noch einmal alles hervor, was sie an Methoden und Manipulationen über dein Sein legen wollten.

Gib acht auf das, was dir begegnet, ob es dich zurückziehen will. Gib aber noch mehr acht auf das, was in dir laut wird und versucht, diese Geschichten abzuwehren, dein Gegenüber in Kategorien festzuzurren, denn dies hat mit deinen inneren Projektionen zu tun. Diese Ereignisse sind nicht dein Feind – sie sind notwendiger Teil deiner Erlösung, wenn du DICH zu begreifen beginnst.
Gib auch besonders acht auf Impulse in dir,welche dich in deinem alten Gefühl von „ich“ einsperren/dich zurück zu holen.

Gesegnet sind jene, die es bemerken, wenn ihr Ego plötzlich laut wird und wenn es sagt: „Oh, kümmere dich nicht um so einen Unsinn, klicke schnell weg, du hast Wichtigeres zu tun! Lass uns schnell von diesem „Gefasel“ ablenken, es umdrehen und zu etwas „Brauchbaren“ und Gewohnten machen oder den Inhalt schnell „überlärmen“. Schau da draußen, da ist etwas los, da ist es spannend, da wird es jetzt endlich interessant, da scheint jetzt etwas zu kommen, worauf du schon lange gewartet hast, da musst du nur noch ein bisschen etwas tun. Mach einfach nur weiter (so wie bisher)“.

Aber zu wem spricht diese innere Stimme? Fällt sie auf fruchtbaren Boden, gibt es da eine Identifikation, die freudig (und vielleicht sogar erleichtert) sogleich „JA!“ ruft?

Gesegnet sind jene, die diese Mechanismen durchschauen – und dabei einfach zu unterscheiden lernen, dass sie selbst gar nicht in diese Geschichten hineinzukriechen brauchen.

Tatsächlich bist du nicht in dem Chaos da draußen. Tatsächlich bist du schon immer in deiner Ruhe und Stille, in deinem Sein gewesen. Das Interesse hat jedoch gelockt, (d)ein vages Versprechen, die Hoffnung dich betrogen, auf etwas, das sich nie erfüllte, sondern seine „Belohnung“ immer wieder auf ein Später verschoben hat.

Ja, manchmal musst du alles Hoffen aufgeben. Da spürst du, hier ist das Ende da – vielleicht von etwas für dich bislang sehr wichtigem. Dann erscheint es, als würde alles verschwimmen, alles verschwinden. Und dein Ego wird dich glauben machen, dass nun deine Welt unterginge.

Diese Momente werden gewiss als schlimm erlebt, oder auch als unglaublich schmerzlich wahrgenommen. Aber eigentlich nur, weil es deiner alten Identifikation an den Kragen geht und du so mit dich verbunden fühlst, dass du sie mit dir verwechselst.

Sie stirbt – NICHT DU!

Was du brauchst, ist dein innerstes, tiefstes Gefühl für DICH, für jenen Ort in dir, der immer schon war und immer sein wird. (Bitte beachte dafür den Buchtipp am Ende des Textes)

Der Rest wird sowieso zerfallen – eines Tages. Und vieles zerfällt genau jetzt, in der Zeit, in der das Ego seine letzten verzweifelten Überlebenskämpfe austragen will.

Vielleicht kennst du jene Momente, wo wirklich alles zerfällt und dich eine Stimme (die dich schon solange auf Trab hält) dir einredet, nun wäre sowieso alles aus. Wage es einfach diesen Moment zu ertragen, wie er sich tatsächlich einfach so entfalten will.

Dann wird dieser Moment zu deinem größten Befreiungsschlag und du gelangst nach einiger Zeit der Regeneration an einen Punkt, an welchen du noch nie gewagt hast überhaupt zu denken!

Du wirst dir mit all diesen Dingen schwer tun, solange du dein Gefühl für DICH nicht mehr kennst, bzw es dir nicht mehr bewusst zugänglich ist. In der Theorie und über den Verstand wirst du DICH nicht finden können, denn du bist jenseits dessen, weit über diese Grenzen hinaus. Wann immer du den Verstand bittest, dir zu erklären, wer du denn nun tatsächlich bist und worüber du dich definieren sollst, wirst du nur in neue Projektionen fallen.

Sehnst du dich stattdessen aber nach Erlösung, nach deiner Rückverbindung mit jenem Ort des ewigen Friedens und Glücks in DIR? Wünschst du dir, in dein wahres Zuhause, befreit von äußeren Erscheinungen der materiellen Welt, zurückzukehren und einfach zu SEIN – frei und leicht, ohne die so gewohnten Abhängigkeiten?

Du findest hilfreiche Meditationen/Übungen und viele wichtige Hinweise und Einblicke in „Liebe ist Freiheit“! Mehr zum Buch gibts hier: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/…/buch-liebe-ist-freihe…

Zusätzliche Unterstützung findest du auch in meinen anderen Büchern: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/2012/…/meine-bucher.html

Text (c) Eva-Maria Eleni

Quelle: https://de-de.facebook.com/EvaMariaEleni/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen