2019-03-11

Vergebung beruhigt die Stürme schmerzhafter Emotionen im Inneren - Jesus, gechannelt durch John Smallman


Vergebung beruhigt die Stürme schmerzhafter Emotionen im Inneren

Jesus, gechannelt durch John Smallman

Das Einssein, das Gott ist, Alles Was Ist, umfasst jedes fühlende Wesen, das jemals geschaffen wurde oder das je geschaffen werden wird: Es gibt KEINE Trennung! Niemals. Aber euch, als Menschen, die in der Form leben, entgeht diese Realität. Ihr habt die Wahrheit vergessen, und aufgrund der gravierend begrenzenden Glaubenssätze, die euch das Mensch-Sein auferlegt, braucht ihr göttliche Führung, um euren Weg nach Hause zu finden. Und diese Führung - der Heilige Geist - ist immer bei euch und wartet geduldig darauf, dass ihr euch die Zeit nehmt, zuzuhören.

Wenn ihr als Menschen in der Form lebt, sind eure Egos extrem lautstark und machen es sehr schwer für Euch (ihr seid nicht eure Egos, wenngleich eure Egos nicht möchten, dass ihr das wisst), die stille, sanfte Stimme Gottes zu hören. Manchmal hört ihr sie, lehnt es aber ab, ihr zu glauben, weil ihr denkt, dass ihr es besser wisst. Ihr alle zuweilen entgegen eure Intuition, euer inneres Wissen gehandelt und wenn sich die Dinge nicht so entwickelt haben, wie ihr es euch erhofft hattet, habt ihr bereut, nicht auf eure Intuition gehört zu haben. Eure Intuition wird euch niemals fehlleiten. Das bedeutet jedoch nicht, dass euer Weg immer eben sein wird, denn ehe ihr inkarniert seid, habt ihr euch auf einen Weg vorbereitet, der euch die Lektionen präsentiert, die ihr lernen musstet und die ihr daher auch zu lernen gewählt habt.

Die meisten von euch hatten viele Menschenleben und haben dennoch bisher nicht all die Lektionen gelernt, die für eure Umstände angemessen waren. Jetzt, da euer Erwachen naht, müssen diese Lektionen gelernt werden, damit ihr euch weiter voran bewegen könnt. In jedem Menschen entstehen diese Lektionen jetzt auf vielfältigste Weise und verursachen an vielen Orten und in vielen Beziehungen Chaos, Verwirrung und Konflikte. Der Weg, mit ihnen umzugehen, besteht darin, zuzuhören! Eure göttliche Führung ist immer bei euch, und Ihre Botschaft ist beständig, sie ist immer dieselbe: "Liebt einander!"

Tief in eurem Herzen wisst ihr, dass dies wahr ist, und ihr ignoriert es dennoch, wenn ihr wählt, von den lieblosen Urteilen anderer oder durch ihre lieblosen Worte, die auf euch gerichtet sind, verletzt zu werden, und anstatt mit Liebe zu antworten, entscheidet ihr euch dafür - oder, um ehrlicher zu sein, reagiert ihr - auf ähnlich lieblose Weise. Viele Menschen greifen auf ewig andere an oder verteidigen sich gegen andere, und auch wenn dies normalerweise nur im Stillen in ihrem Kopf geschieht, bestimmt das, was die Menschen in ihrem Kopf tun, ihre Überzeugungen - die Überzeugungen, nach denen sie leben, und die ihr Leben bestimmen: „Ich kann niemandem trauen; Ich werde immer angegriffen; niemand schätzt mich; keiner versteht mich; keiner LIEBT mich! ".

Solange ihr darauf wartet, dass ein Anderer zuerst liebt, solange werdet ihr weiter darauf warten, geliebt zu werden, statt angegriffen zu werden. Liebe und Veränderung beginnt bei euch! Wie euch so oft gesagt wurde: Es gibt keinen Anderen!

In den letzten fünf oder sechs Jahrzehnten ist vielen Menschen dies klar geworden und haben sie ihre Einstellung und ihr Verhalten geändert. Infolgedessen ist das Bewusstsein - in einem Ausmaß, das es in der Menschheit noch nie zuvor gegeben hat - für die Notwendigkeit gewachsen, in allen Beziehungen von der Angst zur Liebe überzugehen, in persönlichen Beziehungen bis hin zu internationalen, politischen und allem dazwischen. Es ist diese enorme Veränderung im kollektiven Bewusstsein, die euch so kraftvoll zu eurem unvermeidlichen Erwachen führt ... und ohne Verzögerung.

Euer Erwachen erfordert, dass alle eure ignorierten oder verleugneten Probleme - alles in euch, das nicht mit der Liebe in Einklang steht - in euer Bewusstsein heraufkommen, damit sie befreit werden können. Das bedeutet, dass ihr Allen vergeben müsst, die euch Schmerzen oder Leiden jeglicher Art verursacht haben. Die meisten von euch sind oder werden sich dessen bewusst, dass ziemlich oft das, was sie als Angriff erleben, nichts dergleichen ist, sondern dass sie tatsächlich eine Situation oder Kommunikation einfach nur falsch verstanden haben. Ihr habt in dem Moment jedoch entweder defensiv reagiert oder den Anderen angegriffen, was zu Eskalationen und Konflikten geführt hat, die nicht nur unnötig, sondern auch schmerzhaft und für die Beziehung sehr schädlich waren.

Vor dem Verzeihen scheint es euch jedoch gerechtfertigt, ein Urteil und Wiedergutmachung für ein als falsch erlebtes Unrecht zu fordern, und dass als einziger Weg, wie Menschen friedlich zusammenleben können - in jedweder Art von Gemeinschaft oder Gesellschaft - Regeln gebraucht würden und befolgt werden müssten, sonst ...!

Auf eben diese Weise haben die Menschen seit Äonen ihr Leben geführt. Es ist keine Vergebung, das Vergangene einfach nur deshalb loszulassen, weil die verletzende Person verurteilt und in geeigneter Weise bestraft wurde. Das lässt euch empfinden und glauben, dass der Gerechtigkeit gedient wurde, während ihr gleichzeitig weiterhin an einem Gefühl von Rechtfertigung für ein Ergebnis festhaltet. Nun aber beginnen immer mehr Menschen, die Unausführbarkeit dieses Glaubens zu durchschauen, und ändern in Reflektion dieses Bewusstseins ihre Einstellungen und Verhaltensweisen.

Vergebung findet statt, wenn ihr euch dafür entscheidet, einem Anderen zu vergeben, indem ihr vollständig und total und ohne jegliche Bedingungen jeden von euch - manchmal über viele Jahre - erlittenen und gehüteten Schmerz loslasst. Wenn ihr das tut, findet ihr Frieden in euch. Innerhalb dieses Friedensgefühls passiert noch etwas Erstaunliches: Ihr stellt fest, dass ihr euch selbst für all die Ungerechtigkeiten vergeben könnt, die ihr begangen habt und die Andere verletzt haben, und die ihr bis zu diesem Moment entweder bestritten habt, weil ihr euch so für sie schämt, oder gerechtfertigt habt, weil ihr der Meinung wart, dass sie vollkommen vernünftige Reaktionen auf den Angriff eines Anderen gegen euch gewesen seien.

Vergebung beruhigt die potentielle Energie, die innerlich Stürme schmerzhafter Emotionen aufbauen kann, die oft über lange Zeiträume, manchmal Jahrzehnte, liebevoll innegehabt wurden und die von Zeit zu Zeit machtvoll ausbrechen und sich dabei vollständig und ganz und gar auflösen. Bis ihr wirklich vergebt, werdet ihr das nicht glauben können. Und wenn ihr vergebt, wird eure gesamte Lebenserfahrung sich dramatisch zum Besseren verändern, denn all diese eifersüchtig gehegten Verstimmungen und Gefühle der Verbitterung darüber, wie Andere euch in der Vergangenheit behandelt haben, hören auf, sich ständig in euren Erinnerungen abzuspulen und diese Ereignisse im gegenwärtigen Moment wieder lebendig werden zu lassen, so dass sie euch jeglichen Sinn für Frieden oder Freude versagen.

Der Prozess der Vergebung, und es ist ein Prozess, erfordert das Erkennen und Akzeptieren eurer Menschlichkeit und eurer Göttlichkeit. Eure Göttlichkeit ist natürlich perfekt, aber eure menschliche Seite befindet sich im Prozess der spirituellen Entwicklung und Vergebung ist ein großer Teil davon. Es gibt nur sehr Wenige unter euch, die für das Empfinden von Missachtung - ob berechtigt oder nicht - keinen Groll und Ärger gegen Andere hegen, was beides täglich eure Fähigkeit stört, über beliebig lange Zeit Frieden zu empfinden. Wenn Erinnerungen an Misshandlungen aufkommen, die verursachen, dass starke Gefühle der Angst, des Schmerzes, der Wut und des Grolls in euren Geist eindringen, wird euer Sinn für den Genuss, einfach nur zu leben, blockiert oder vor euch verborgen sein. Wenn wahre Vergebung in euch stattfindet, werdet ihr es wissen, denn diese Stürme schmerzhafter Emotionen werden nicht mehr vorhanden sein und ihr werdet euch selbst überwiegend in einem Zustand des Friedens und der Zufriedenheit wiederfinden.

Deshalb solltet ihr in euren täglichen Phasen der Kontemplation, Meditation oder der einfachen Entspannung wie, dass ihr ‘einfach nur an Rosen riecht‘, die Absicht fassen, die Urteile loszulassen, die euch in eurem Rechtschaffenheits-Gefühl ermutigen und euch die Vergebung versagen, weil ihr glaubt, es müsse Gerechtigkeit herrschen und man müsse für sie sorgen. Es sind diese lang gehegten Einstellungen, die der Menschheit über die Äonen so viel Schmerz und Leid gebracht haben. Letztlich haben die meisten von euch kein Problem damit, kleinen Kindern für ihre Irrtümer und Fehler zu vergeben, daher strebt es an, zu erkennen, dass ihr zwar Körper von Erwachsenen bewohnt und dies wahrscheinlich seit Jahrzehnten getan haben, aber immer noch ein kleines Kind in euch ist, das sich von Zeit zu Zeit auslebt. Es an jetzt der Zeit, mit Nachdruck eure Liebe für das kleine und oft verängstigte Kind zu erneuern - das zweifellos viele Erfahrungen mit schmerzhaften und missbräuchlichen Verhaltensweisen gemacht hat, während es zum Erwachsenenalter heranwuchs -, und es mit einer herzlichen liebevollen Umarmung in euren Armen zu empfangen und ihm restlos jedes schlechtere Benehmen oder jede Missetat zu vergeben, die es je begangen hat. Dies wird nicht plötzlich und sofort erreicht sein, da Verletzungen, die während der Kindheit auftraten- mentale, emotionale oder körperliche -, tiefe Narben hinterlassen, die Zeit und liebevolle Freundlichkeit erforderlich machen, um zu heilen.

Gebt euch die Zeit, um zu heilen, versucht nicht, es zu beschleunigen - Eile und das Streben nach sofortiger Erfüllung ist heute in vielen Teilen der Welt endemisch. Euer inneres Kind braucht Zeit, eure Zeit! Daher versorgt es bereitwillig und liebevoll und hört ihm mit großer Geduld und Empathie zu. Erklärt ihm, dass ihr es absolut und vollkommen unterstützt und dass ihr da sein werdet, wenn es Angst hat, und dass ihr ihm helfen werdet, erwachsen zu werden - was es ganz gewiss möchte ... erinnert ihr euch nicht, dass ihr das wolltet? - und mit kluger Führung da sein werdet, wenn es sich bedroht oder bedürftig fühlt. Liebe ist das Geschenk, das euer inneres Kind von euch braucht und verdient, und nur ihrkönnt es ihm bieten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass als ihr klein wart, jene Menschen, die für euch sorgten oder die für euch hätten sorgen sollen, euch nicht die Zeit gaben, die ihr brauchtet, daher ist dies ein Bedürfnis, das ihr voll und ganz versteht ... ehrt es in eurem inneren Kind!

Euer euch liebender Bruder, Jesus, der immer euer inneres Kind ehrt.

Channeling: John Smallman, https://johnsmallman2.wordpress.com/2019/03/08/forgiveness-calms-the-storms-of-painful-emotions-within/

Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/channelings-von-john-smallman/vergebung-beruhigt-die-stuerme-schmerzhafter-emotionen-im-inneren-jesus-durch-john-smallman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen