2019-04-28

Heike Kühnemund: Gleichbleibend hohe Energien - 28. April 2019


Seit meinen letzten Worten ist schon wieder so viel passiert. Auch wenn es nur ein paar Tage sind, für mich fühlt es sich viel länger an. Nach meinem „Tiefgang“ und dem heftigen inneren Loslassprozeß kam dann der Moment, wo ich spürte, ICH BIN FREI!

Ja, es war ein Befreiungsgefühl, ein Singen in mir. Ich ging in den Wald. Dort nahm ich das Grün, die Stimmen der Vögel, die warme Luft und den Wind viel intensiver wahr als bisher. Dieser Moment prägte sich mir einzigartig ein. Ich war eins mit der Natur um mich herum und spürte diese Verbundenheit zutiefst. Hervorgegangen aus einer inneren „Seelenschau“, einem Zulassen von sich auflösenden Feldern, in Hinabsinken in die Dunkelheit ist jetzt dieses neue Sein da. Es trägt mich weiter, auch in diesem Moment …

Und doch spüre ich die hohen Energien, die gefühlt kaum noch nachlassen. Ich dachte ja, dass sich nach Ostern eine Phase der „Erholung“ einstellen würde, damit wir integrieren können, doch fühlt es sich für mich eher so an, als ob es weiter geht auf diesem hohen Niveau. Ich selbst bin in diesen Tagen auch sehr gefordert, da so viel Neues auf mich einströmt. Meinen Garten habe ich vorgestern gekauft. Das war Freitag und hier die Energie etwas sehr seltsam spürbar. Ich bin also noch nicht dazu gekommen, ihn so richtig „in Besitz“ zu nehmen, werde das aber heute, sobald der Regen aufhört, nachholen bzw. erst einmal beginnen, mich einzufühlen. Ich sehe aber schon, dass dieser Garten ein Lehrmeister für mich werden wird, denn es geht auch hier nicht geradlinig und nur verstandesgemäß. Es geht nur mit Geduld … mit Fühlen, was ist jetzt dran, mit schauen, was er mir zeigen mag, mit „Zusammenarbeiten“ und aufnehmen, was ist. Ich freue mich schon sehr darauf, die Pflanzen und Tiere dort draußen zu begrüßen und kennen zu lernen und aus dem, was sich mir jetzt zeigt, eine sonnige Oase zu zaubern (jegliche Unterstützung ist weiterhin höchst willkommen … siehe auch: SONNENGARTEN

Doch zurück zu den Energien. Diese „harte“ und intensive Sonneneinstrahlung der letzten Woche hat einiges in uns bewegt und angetriggert. Ich empfand die Sonne als so intensiv wie kaum je zuvor. Sichtbar waren dann auch die Versuche, den Himmel wieder zuzusprühen, mal gelang es mehr, mal weniger. Ein Segen ist nun dieser Regen, der vor allem hier bei uns endlich etwas Feuchtigkeit in die trockenen Böden bringt. Und wir haben erst April, der sich für mich schon oft wie Sommer anfühlt und ich mich dann wundere, warum die Nächte noch so kalt sind.

Zeit … auch ein Phänomen, immer wieder. Sie löst sich auf, verschiebt sich, fühlt sich mal zäh, mal rasant an, gefühlte lange Abschnitte sind nur ein paar Tage, ich meinte, es wären Wochen … es braucht dann wieder etwas, um mit den Strukturen im Außen klarzukommen und sich immer wieder abzugleichen.

Und wie geht es unserem Körper? Ich spüre immer wieder viel Müdigkeit und oft auch den Impuls, mich völlig zurück nehmen zu müssen. Viele scheinen mit Halsproblemen zu kämpfen, das Kehlchakra ist wohl am Heilen und öffnen, kein Wunder, wie lange haben wir alle nicht aussprechen dürfen, was ist!

Und so geht es einfach weiter darum, achtsam mit sich zu sein. Geduld ist auch so ein Zauberwort, denn manch einer findet sich im leeren Feld wieder, wo sich alles aufgelöst zu haben scheint. Null Lust auf irgendwas, null Idee, wie weiter, keine Kraft und oft auch depressive Phasen. Man fühlt sich allein, verzweifelt und rudert immer wieder herum, um wenigstens irgendwo einen Halt oder den nächsten Impuls zu erhaschen. Doch das Universum arbeitet anders. Nicht dann, wenn wir wollen, sondern dann, wenn die Zeit reif ist, kommt der Impuls oder der befreiende Schritt. Das zu lernen und immer wieder anzunehmen, ist für uns alle nicht leicht. Vor allem, wenn man so mittendrin steckt …

Ich möchte dir Mut machen. Der Zeitpunkt kommt, wo auch du das Licht wieder siehst und deinem Leben dankbar sein kannst! Ich spreche auch Erfahrung, aus einem jahrelangem Bewusstseinsweg, der mich so oft in meine Tiefen führte. Ich habe vor Jahren meine Visionen bekommen und schon kaum noch daran geglaubt, weil alles immer irgendwie anders kam oder nicht funktionierte (aus meiner äußeren Sicht). Dass das jetzt anders ist, ist immer noch ein Wunder, das noch gar nicht so recht bei mir angekommen ist.

Meine Worte sollen dir zeigen, dass alles möglich ist und auch du geführt und geliebt bist.

Erinnere dich immer wieder an deine Kraft, an die Liebe in dir, daran, dass nach jeder dunklen Phase das Licht wieder kommt, vertraue dir und deinem Mut! Doch sei dabei immer du selbst!

Ich werde in der nächsten Zeit viel in meinem Garten sein, aber ab und zu sicher meinen „Senf“ zu den Energien dazu geben … und auch berichten, wie ich voran komme – alles zu seiner Zeit. Trotzdem nehme ich mir die Zeit, auch für dich da zu sein, wenn du Hilfe benötigst. Schau dazu bitte bei meinen Angeboten vorbei: Ich begleite Lebenswege

… oder möchtest du dich von Frido und der Natur verzaubern lassen? Meine beiden Bücher kannst du gern bei mir bestellen … … ich freue mich, wenn ich dich im Herzen berühren und dich erinnern darf.

Mit Frido unterwegs

Frido vom Zauberwald

Eine Unterstützung durch eine Spende ist ebensfalls immer willkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen