2019-04-13

Tagesbotschaft von Erzengel Gabriel für den 13. April 2019


13. April 2019

Wir haben gestern über die Rolle gesprochen, in der sich viele erleuchtende Menschen befinden, die Rolle des energetischen Stabilisierers und Raumhalters. Wir wissen, dass viele von euch müde sind und bestrebt sind, voranzukommen. Wir möchten euch versichern, dass dies keine Phase ist, die ewig dauert. Tatsächlich ist es eine recht kurze, aber entscheidende Phase.

Denkt einmal an Kinder, die zum ersten Mal gehen lernen. Ihr verlangsamt eure Schritte für sie. Ihr seid für sie da, so dass sie sich wieder ausbalancieren können, wenn sie stolpern. Ihr erschafft den sicheren Raum für sie, damit sie eine neue Art der Lebensführung finden.

Indem ihr selbst euch weiter voran bewegt und geduldig wartet, dass sie aufholen, wenn sie zurückbleiben, erschafft ihr einen Raum für sie, um ihre neue Fähigkeiten zu verfeinern und Vertrauen in sie zu fassen. Scheinbar im Handumdrehen wird das Kind viel stabiler auf seinen Füßen sein, und ehe ihr es euch verseht, ist es allein unterwegs und erkundet die Welt von seinem neuen Standpunkt und seinen neuen Fähigkeiten aus.

Wisst also, dass dies ein kurzer, notwendiger und heiliger Einsatz ist, den ihr anbietet. Auch wenn eure Schritte langsamer sind, gehen sie doch immer vorwärts. Und bevor ihr es wisst, wird dieser Einsatz-Vertrag erfüllt sein und ihr werdet frei sein, euch auf eure eigene beschleunigte Entfaltung und Entwicklung zu konzentrieren. Alles ist in Ordnung, Ihr Lieben. Alles ist in Ordnung.

12. April 2019

Ihr Lieben, wir wissen, dass viele von euch wegen einem Mangel an Bewegung in ihrem Leben frustriert sind. Wir möchten, dass ihr wisst, dass ihr Fortschritte macht. Viele von euch haben sich freiwillig dafür gemeldet, immer jeweils einen Schritt vorwärts zu gehen und dann den Raum für das Kollektiv zu halten. Sobald sie eine Energie integriert haben, macht ihr einen weiteren Schritt nach vorne, und so weiter. Dies ist nur eine Phase, keine Dauersituation, und wir möchten, dass ihr alle wisst, dass sich der Fortschritt für euch in alledem summiert, denn dem Einzelnen zu dienen, dient immer dem Ganzen und umgekehrt.

Dies wird erklären, warum ihr euch in besonders intensiven energetischen Phasen unerklärlicherweise festgefahren fühlt, obwohl ihr das Gefühl habt, dass ihr es nicht sein solltet, da ihr doch alle spirituellen Werkzeuge anwendet, die ihr kennt. Ihr habt als energetische Stabilisatoren und Raumhalter gewirkt. Bald werden andere genügend Energien integriert haben, um damit zu beginnen, den Raum für sich selbst und für andere zu halten, und ihr werdet in die schnelle Vorwärtsbewegung zu euren Herzensschöpfungen geführt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen