2019-05-31

SONNE UND MOND - BOTSCHAFT VON ATMAR

Die Sonne urteilt nicht und sendet ihr Licht auf alle Menschen herab.
Werdet wie die Sonne!
Der Mond urteilt nicht und leuchtet für alle Menschen in der Nacht.
Werdet wir der Mond!

Ich bin ATMAR

Jenseits aller menschlichen Programmierungen befindet sich das, was dich ausmacht – eine spirituelle Essenz, dein göttliches Wesen.

Dahin zu gelangen, das ist die eigentliche Reise eines Menschen auf Erden.

Wie gelangst du dahin? Indem du dich von allen inneren Bindungen frei machst.

Wie dieses erreichen? Durch die reine Wahrnehmung dessen, was ist – ohne Urteil, ohne Verurteilungen und ohne Besserwisserei.

Du nimmst viel Übel in der Welt wahr – blicke aufmerksam hin, erkenne, was deine Rolle bei diesem Spiel ist und steige, sobald du diese Rolle erfüllt hast, aus.

OHNE URTEIL, OHNE HASS

Vieles wird sich in den kommenden Jahren auf dieser Welt verändern. Vieles wird den Menschen aufgezwungen und es werden – ehe die Tage des großen Umbruchs anbrechen – die Grenzen des Erträglichen ausgelotet. Während dieser Zeit gilt es bei Verstand zu bleiben und es gilt darauf zu achten, dass du nicht vom Hass zerfressen wirst.

Blicke wie die Sonne auf die Menschen, wie sie ihrem Tagwerk nachgehen, blicke wie der Mond auf die Menschen, wenn sie ruhen – ohne Urteil, ohne Hass!

Das ist die Lektion, die allen Menschen jetzt, da die Kräfte des kalten Lichts zum finalen Schlag ausholen, gegeben wird.

Aufsteigen, sich über diese Abgründe zu erheben, findet statt, sobald ihr diese Abgründe „geist-seelisch“ überwindet und euch dadurch mit eurem physischen Körper auf eine „Schwingungsoktave“ anhebt, die euch unempfänglich macht für Strahlungen aller Art.

DER INNERE KAMPF

Der Kampf, der jetzt stattfindet, ist der Kampf in deinem Inneren. Wohin lenkst du deine ganze Kraft und Aufmerksamkeit – auf das Abwehren von Zumutungen oder auf den Wandel deiner selbst?

Sonne zu werden oder Mond zu sein, bedeutet aus übergeordneter Sicht am Geschehen auf dieser Erde teilzunehmen – und nicht als Krieger unter Kriegern, die sich am Schlachtfeld neue Verwundungen zufügen und auf diese Weise weiterhin am Spiel von Wiedergeburten teilnehmen.

Inneres Wachstum und die Liebe zu ALLEM-WAS-IST – das sind die Schlüssel für diese Zeit.

Dein Geist ist ewig und unsterblich. Dein Geist kann von niemandem eingefangen oder getötet werden.

Dein Geist repräsentiert Sonne und Mond zugleich und er lässt dich alles urteilsfrei, mit Güte, Mitgefühl und Liebe betrachten.

Deine Zeit auf Erden wird – wie meine Zeit auf Erden vergangen ist – vergehen. Dein Geist jedoch bleibt bestehen – fürwahr und ewiglich.

Wer seinen Geist befreit hat, der ist wahrlich frei.

Ich bin ATMAR
Der Aufgefahrene ist bei dir.

Quelle: https://lichtweltverlag.at/2019/05/31/sonne-und-mond/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen