2019-06-28

Jennifer Farley: „Langsam und stetig“ vom 28.06.2019


Du hast vielleicht bemerkt, dass die aktuelle Energie eine interessante Wendung genommen hat. Dies kann dazu geführt haben, dass du dich ein einerseits wenig festgefahren und andererseits mehr als ein wenig verloren fühlst. Dies ist die Art und Weise, wie das Universum dir einen Moment gibt, um langsamer zu werden, zu atmen und die Dinge nacheinander anzugehen. Es ist menschlich, das Negative so schnell wie möglich aus dem Weg räumen zu wollen, damit du weitermachen kannst, aber dabei könntest du einige sehr notwendige Schritte deines persönlichen Fortschritts verpassen.

Nimm dir heute etwas Zeit und denke wirklich darüber nach, was du bereits alles losgelassen hast. Wann hat es angefangen? Warum wurde es so kreiert und nicht anders? Wie hat es dich bis zu diesem Punkt im hier und jetzt geschützt? Jeder Teil von dir, auch der (in deinen Augen) nicht so gute, verdient es, in Liebe wertgeschätzt und befreit zu werden. Diesen Prozess abzuschließen, gibt dir die Möglichkeit, die Dinge final zu befreien und loszulassen, anstatt immer und immer wieder dieselbe Schleife zu ziehen. Manchmal lässt sich das Rennen wirklich eher gewinnen, wenn man langsam und stetig vorangeht. ~ Schöpfer

Wort- und Bildquelle:
https://thecreatorwritings.wordpresscom/
https://thecreatorwritings.wordpress.com/2019/06/28/slow-steady/

© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite …https://esistallesda.wordpress.com

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen. Danke für Deinen Beitrag über PayPal

Keine Kommentare:

Kommentar posten