2020-01-29

DIE ZEITWEISE WAHL, DIE IHR GETROFFEN HABT, UM TRENNUNG ZU ERFAHREN, IST DABEI, AUFGEHOBEN ZU WERDEN - Saul, gechannelt durch John Smallman


Die Menschheit reitet die Welle zu ihrem Moment des Erwachens, und dieser ist jetzt sehr nahe. Lasst eure Zweifel und Ängste los, denn alles ist gut. Euer Erwachen ist, wie euch so oft gesagt wurde, unvermeidbar!

Es scheint euch, als hättet ihr sehr lange auf dieses großartige Ereignis gewartet, aber in Wahrheit war es nur ein Moment, ein Augenblick. Die Trennung von der Quelle hat nie stattgefunden. Sie konnte nicht stattfinden, weil es keinen Ort gibt, von dem man oder von dem aus man sich trennen kann. Es gibt nur die Quelle, das unendliche Feld der Liebe, in dem alles Geschaffene seine ewige Existenz im Frieden und in der Freude hat.

Doch für einen Moment, für einen winzigen Augenblick, stelltet ihr euch die Trennung vor, und weil ihr von der unendlichen Kraft und Macht der Quelle durchdrungen seid, schien das, was ihr euch vorgestellt hattet, zu existieren, und es scheint, dass ihr in einem riesigen Universum der Körperlichkeit, der Form eingeschlossen, gefangen und bewegungsunfähig geworden seid. Es ist vollkommen unwirklich, auch wenn es euch sehr stabil und solide erscheint, da ihr in der Form in ständigem Kontakt mit anderen Objekten in der Form seid - vom Boden unter euren Füßen bis hin zu allem, mit dem ihr in eurem täglichen Leben interagiert.

Das Leben scheint sehr physisch zu sein, da eure Körper mit anderen physischen Körpern und Objekten interagieren. ABER, wenn ihr genau auf eure Gefühle, auf eure Wahrnehmungen des Bewusstseins oder Gewahrseins achtet, wird sehr deutlich, dass ihr nicht eure Körper seid. Es existiert in euch das Wissen, dass ihr euch von dem Ort entfernen könnt, an dem euer Körper physisch ist - beispielsweise während ihr sitzt, geht, arbeitet, ein Auto fahrt - in jedem Moment kann euer Geist irgendwo weit entfernt von dem Raum sein, in dem euer Körper gerade ist. Ihr seid nicht euer Körper, aber ihr bewegt ihn und beeinflusst ihn oder Teile davon, indem ihr dies beabsichtigt.

Wer ist es also, der diese Absicht fasst? Es ist der Sinn des Gewahrseins in eurem Bewusstseinsfeld, durch den ihr wisst, dass ihr existiert - eure Fähigkeit der Vorstellung -, und es ist das, was die Entscheidung trifft, entsprechend dem zu handeln, was ihr euch vorgestellt habt.

In Wahrheit seid ihr weit freier, als ihr glaubt, aber ihr wählt, durch eure Körper begrenzt zu sein. In den letzten Jahrzehnten konnten viele Menschen ihren Körper durch verschiedene Trainingsarten schneller und stärker machen, sowohl körperlich als auch geistig, und die Ergebnisse davon sind in den neuen Rekorden zu sehen, die in sportlichen und akademischen Wettkämpfen auf der ganzen Welt aufgestellt werden. Nichtsdestotrotz sind Körper begrenzt, weil ihr es so beabsichtigt, doch ihr selbst seid nicht begrenzt - es sei denn, ihr glaubt von euch selbst, begrenzt zu sein. Und weil die Menschheit im Allgemeinen glaubt, sie sei begrenzt, eingeschränkt, limitiert, ist es das, was die Menschen im Allgemeinen erleben.

Erwachen bedeutet, Begrenzungen loszulassen und zu verwerfen und euch selbst so von allen Limitierungen und Beschränkungen vollständig frei zu machen. Euer wahrer Zustand ist einer der absoluten und völligen Freiheit, und es sind die tief vergrabenen Erinnerungen daran, die euch dazu bringen, Grenzen zu überschreiten und mehr im und vom Leben anzustreben, als es für Menschen in der Form möglich zu sein scheint. Viele erreichen einen Grad an Freiheit, der weit fortgeschrittener ist, als das, was ihre Eltern erlebt haben, und sie sind dann oftmals glücklich damit, sich mit diesem höheren Maß an Freiheit zu begnügen. Andere glauben, dass sie nie das Maß an Freiheit erreichen können, das ihre Eltern erlebt haben, und lassen sich dann unglücklich auf diesem niedrigeren Niveau nieder. Einige wenige glauben, dass sie überhaupt nicht eingeschränkt werden sollten, und verbringen ihr Leben damit, die Grenzen der menschlichen Fähigkeiten und Freiheiten auf immer höhere Ebenen zu verschieben. Eure individuellen Überzeugungen legen eure Grenzen für euch fest und diese Überzeugungen werden stark von den kollektiven Überzeugungen der Kultur und der Gesellschaft beeinflusst, in der ihr lebt.

Jetzt ist es an der Zeit, diese hinfälligen und einschränkenden Überzeugungen loszulassen, Überzeugungen, die euch in der Vergangenheit, in den Erinnerungen an die damaligen Begrenzungen verankern, die euch scheinbar Sicherheit und Geborgenheit bieten - "Das kann ich unmöglich tun, was würden die Leute denken?“, "Ich könnte jetzt nie lernen, wie das geht, ich bin zu sehr in meinen Gewohnheiten festgefahren.", "Die Art und Weise, wie ich mein Leben lebe, funktioniert für mich, warum also riskieren, es zu ändern?“. Begrenzende Überzeugungen sind wie Schleier oder Schirme, die euch daran hindern, die enormen Möglichkeiten zu sehen, die das Leben euch bietet, weil ihr euch aus Angst weigert, sie in Frage zu stellen, indem ihr diese Schleier und Schirme öffnet und über sie hinausschaut.

Feste und nicht hinterfragte Überzeugungen sind selbst auferlegte Grenzen, die zu den grundlegenden Einschränkungen noch hinzukommen, die ein Hauptaspekt des Daseins in der Form als Menschen sind. Sie sind am leichtesten bei anderen zu erkennen - bei jenen, die religiöse Überzeugungen, wirtschaftliche Ansichten, Philosophien oder politische Überzeugungen unterstützen, die sich von den eigenen unterscheiden - während sie bei sich selbst oft nur sehr schwer zu erkennen sind. Jenes egoistische und ängstliche Bedürfnis, Recht zu haben, mit dem so viele infiziert sind, hat die Menschheit über Äonen hinweg in grausame Konflikte geführt, Konflikte, die einer großen Zahl von Menschen unendlichen Schmerz und Leid verursachen und die niemals zur Lösung der Probleme führen, die überhaupt erst zu den Konflikten geführt haben scheinen.

Erfahrung wird dann gesammelt, wenn Fehler oder Irrtümer begangen werden und die Gründe für sie ermittelt und verstanden werden, und es ereignen sich täglich zahlreiche Situationen, in denen dies geschieht. Eine der Lektionen, die wieder und wieder gelernt wird, ist, dass Menschen Fehler und Irrtümer begehen. Zu lernen, was sie verursacht hat, und dann Schritte zu unternehmen, um ihr erneutes Auftreten zu verhindern, führt zu Weisheit. Leider werden, hauptsächlich aus Angst, oft fehlerbehaftete oder unredliche Urteile in dem Versuch offeriert, andere für auftretende Fehler zu beschuldigen, um auf sie die Schuld der Verantwortlichen abzuwälzen, damit diese selbst nicht an den Pranger gestellt und bestraft werden.

In den letzten Jahrzehnten wurden viele Fortschritte darin gemacht, die Gründe für menschliches Versagen zu verstehen, und es wurden neue Gesetze und Richtlinien eingeführt, um Fehler zu reduzieren und, wo möglich, zu verhindern. Wenn jedoch Fehler gemacht werden, sind die Verantwortlichen - oftmals Menschen, die in den oberen Führungsebenen der beteiligten Organisation stehen - fast ausnahmslos von Angst und Schrecken erfüllt und werden zu fast jeder Art von Ausflüchten und Tricks greifen, um nicht zur Verantwortung gezogen zu werden.

Der Weg nach vorn besteht darin, die Art und Weise zu ändern, wie mit Fehlern umgegangen wird, so dass die Verantwortlichen wahrheitsgemäße Berichte über das Geschehene ablegen können, in dem Wissen, dass sie liebevoll darin unterstützt werden, mit dem Gefühl des Schreckens und der Schuld umzugehen, das in ihnen aus ihrem Fehler entsteht, und so enorm zur Verhinderung weiterer Vorkommnisse ähnlicher Art beitragen können.

Wenn sich herausstellt, dass eine kriminelle Fahrlässigkeit oder strafbare Absicht die Ursache des Ereignisses ist, müssen die Verantwortlichen selbstverständlich zur Rechenschaft gerufen werden, und es muss ihnen - nachdem eine gründliche Untersuchung erfolgt ist - die notwendige liebevolle Unterstützung gegeben werden, um sie in die Lage zu versetzen, die fehlgeleiteten Überzeugungen, die sie zu ihrem Verhalten veranlasst haben, zu ändern.

Denkt daran, dass ihr alle - und es gibt absolut keine Ausnahmen - geliebte Kinder Gottes seid und perfekt seid, so wie ihr geschaffen seid. Die vorübergehende Entscheidung, die ihr getroffen habt, die Trennung zu erleben, ist dabei aufgehoben zu werden, sodass ihr erwacht. Bis dahin ist es unerlässlich, dass ihr täglich die Absicht fasst, in euren Gedanken, Worten und Handlungen nur liebevoll zu sein. Wenn ihr das tut, wirkt sich eure Absicht auf die gesamte Menschheit aus, und die gesamte Menschheit wird dann mächtig darin unterstützt, sich von Furcht, Verurteilungen und Schuldgefühlen fortzubewegen und sich in eine liebevolle Denkweise zu begeben, aus der heraus sie liebevoll und respektvoll miteinander umgehen können, so wie Gott es tut. Dies ist ein wesentlicher Schritt auf eurem Weg zum Erwachen und dies ist die Weise, wie Mutter/Vater/Gott, die Quelle, die Liebe jederzeit mit der gesamten Schöpfung interagieren und sich in sie einbringen. Und es ist die Weise, wie ihr das Leben erleben werdet, wenn ihr erwacht, und so wird euch ewige Freude umarmen und umhüllen.

Mit inniger Liebe, Saul.

Channelings: John Smallman mit Jesus und John Smallman mit Saul

Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/geistige-welt/channelings-anderer/john-smallman/die-zeitweise-wahl-die-ihr-getroffen-habt-um-trennung-zu-erfahren-ist-dabei-aufgehoben-zu-werden-saul

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen