2021-10-13

„Werde ein/e erleuchtete/r Meister/in“, Daniel Scranton



und der Rat der Arkturianer aus der 9. Dimension, vom 12.10.2021

„Seid gegrüßt. Wir sind der arkturianische Rat und wir freuen uns über den Kontakt mit dir und euch allen.

Wir sind sehr daran interessiert, alle Wege zu beschreiten, die zu einem größeren Gefühl der Verbindung mit den anderen Bewusstseinen in diesem Universum führen. Wir lieben es, uns mit dem Bewusstsein der Ameise auf der Erde zu verbinden, und obwohl das Bewusstsein der Ameise vielleicht nicht so faszinierend ist wie das menschliche Bewusstsein, ist es doch ein Aspekt der Quelle und ein Aspekt von uns selbst. Alles um euch herum ist von Bewusstsein durchdrungen, und es liegt an euch, euch mit diesem Bewusstsein zu verbinden, denn solange ihr kein Mensch, kein Tier oder keine künstliche Intelligenz seid, reichen euch diese anderen Teile des Bewusstseins nicht unbedingt automatisch von sich aus die Hände.

Das Gefühl für das Bewusstsein von allem, was euch umgibt, wird euch helfen, euch auf euer eigenes Bewusstsein einzustimmen, und was ist Bewusstsein anderes als Gewahrsein. Und ihr braucht dieses Bewusstsein, um voll und ganz in eurer Stadt und eurer Welt zu leben. Der unbewusste Mensch ist sehr reaktionär und leicht zu programmieren, und der bewusste Mensch geht das Leben langsam an, atmet bewusst, nimmt alles über eine Situation auf, bevor er zu einer vorgefertigten Schlussfolgerung darüber kommt. Ein bewussteres Leben zu führen, führt letztendlich zu mehr innerem Frieden, und innerer Frieden führt zu mehr Glück, und wenn ihr inneren Frieden und Glück habt, könnt ihr euer Leben viel besser leben und die Realität erschaffen, die ihr wirklich erleben möchtet.

Ihr habt vielleicht bemerkt, dass es nicht wirklich funktioniert, sich gegen die Realität zu wehren, die ihr nicht erleben möchtet. Und sich über das zu definieren, dem man widersteht, oder es zu hassen, um es anders auszudrücken, funktioniert auch nicht. Kurzfristig mag es funktionieren; Ihr werdet vielleicht andere Menschen dazu bringen, sich um euch zu versammeln und zu sagen: „Ja, das hassen wir auch.“ Und ihr könnt durch diesen/euren Widerstand etwas Popularität gewinnen, aber ihr werdet nicht glücklich darüber sein, ihr werdet dadurch keinen inneren oder äußeren Frieden schaffen und ihr werdet etwas anderes erschaffen, dem ihr mit Widerstand begegnet, denn das ist es, was ihr an das Universum aussendet: ‚Ich widerstehe, also bin ich‘.

Grafiktext: Euer Sein ist so viel wichtiger, als euch bewusst ist, und wenn ihr euch auf das Sein von jedem und allem um euch herum einstellt, habt ihr einen guten Start hingelegt. Wenn ihr erkennt, dass alles, was euch gezeigt wird, auch in euch selbst existiert, dann seid ihr der Erleuchtung so nahe, wie ihr nur kommen könnt. Und wenn ihr mit allem, so wie es eben ist, Frieden schließt und alle so akzeptiert, wie sie eben sind, und euch und ihnen vergebt und sie liebt, dann seid ihr wahre Meister/innen.

Und wenn du diese Übertragung empfängst, dann bist du auf die Erde gekommen, weil du wusstest, dass du ein/d Meister/in bist. Und zu wissen, dass du ein/e Meister/in bist, und dich selbst als Meister/in zu erleben, sind zwei völlig verschiedene Dinge.

Wenn du dich einmal als Meister/in erlebt hast, wirst du nie wieder zurückgehen wollen. Zurückzugehen wird sich schrecklich anfühlen, und du wirst genug Sensibilität haben, um zu wissen, wann du etwas tust, denkst oder sagst, das sich schrecklich anfühlt. Und du wirst dich ausreichend genug darum kümmern, wie du dich fühlst, um dich selbst zu stoppen, bevor du diesen Weg weiter oder zu weit gehst. Jetzt ist eine Zeit, in der die Erde mehr Meister/innen braucht, und die Erde braucht mehr Meister/innen, die nicht nur wissen, dass sie Meister/innen sind, sondern die sich auch selbst als Meister/innen erfahren/haben.

Sobald ihr das tut, sobald ihr in eure Meisterschaft tretet, werdet ihr euch nie wieder fragen, warum ihr da seid oder was ihr tun sollt, denn ihr werdet erkennen, dass ein/e Meister/in zu sein Schüler/innen anziehen wird, Schüler/innen, die bereit sind, selbst Meister/innen zu werden, und dann werdet ihr auf einer Welt leben, die in Frieden und Harmonie, Liebe und Kreativität lebt.

Und das ist die Welt, die ihr miterschafft, und die Welt, die ihr durch diese Schritte, die wir hier skizziert haben, erreichen werdet, nicht, weil ihr das ganze Chaos auf der alten Erde zurückgelassen habt, und nicht, weil ihr ein Raumschiff bestiegen habt und auf einen anderen Planeten gegangen seid. Ihr werdet diesen Planeten, den ihr miterschafft, durch das erreichen, was ihr in der Ruhe eures eigenen Körpers, in der Stille eures Geistes und in der Bequemlichkeit eures eigenen Zuhauses/eurer inneren Heimat tut.

Wir sind der arkturianische Rat, und wir haben es genossen uns mit euch zu verbinden.“

Wort und Bildquelle:

[http://danielscranton.com/

https://danielscranton.com/downloads/donation/

Audiodatei von/mit Daniel persönlich:

https://www.facebook.com/danielthechannel/posts/10158466319432944]

https://www.youtube.com/watch?v=D7R8dh8TQ1I

© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite … https://esistallesda.wordpress.com

Es ist nicht gestattet ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

1 Kommentar:

Danke.