2018-11-02

Daniel Scranton, ∞ „Das Individuum und das Kollektiv“ ∞ Der 9. Dimensionale Arkturische Rat ∞ 1. November 2018


Bildtext im fortlaufenden Beitrag fett gedruckt

„Seid gegrüßt. Wir sind der Arkturische Rat. Wir freuen uns über den Kontakt mit euch allen.

Wir haben ein besseres Gespür dafür, wer du als Einzelner bist, als wir es von euch als menschliches Kollektiv haben. Deine Individualität ist wunderschön. Ihr alle seid einzigartig und ihr alle seid etwas Besonderes, aber ihr wurdet auch dazu gebracht zu glauben, dass eure Unterschiede auf irgendeine Weise für den Mangel an Einheit verantwortlich sind, den ihr manchmal als Einzelner erlebt. Und nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein, denn ihr alle habt die Fähigkeit, einander zu feiern, egal was passiert.

Du musst deine Unterschiede nicht als seltsam ansehen, und du musst nicht den anderen Glauben von jemand anderem als eine gegen dich gerichtet Bedrohung sehen. Das sind Entscheidungen, die ihr getroffen habt, und ihr habt diese Entscheidungen als Einzelpersonen getroffen.

Und die Vorstellung, dass ihr irgendwie voneinander getrennt seid, ist eine, die euch bis zu einem bestimmten Punkt gedient hat, doch jetzt ist der Mensch an jenem Punkt angekommen, an dem es euch nicht mehr dient, euch selbst als getrennt zu sehen und eure Unterschiede als signifikant genug zu sehen, um euch davon abzuhalten, euch selbst als Kollektiv wahrzunehmen.

Nun, der Grund, warum wir das jetzt ansprechen, liegt darin, wie viel Polarität wir in der Menschheit spüren. Euch allen wurde beigebracht, dass ihr euch für eine Seite entscheiden müsst, und das tut ihr nicht und das müsst ihr nicht. Stattdessen musst du alle Seiten umarmen, alle Seiten, die da draußen sind, und alle Seiten, die in dir sind. Um ein vereintes Bewusstsein zu werden, um ein fünftdimensionales Wesen zu werden, muss man zuerst jeden so akzeptieren, wie er gerade im menschlichen Kollektiv ist.

Du kannst nicht entscheiden, wer Recht und wer Unrecht hat, und es sind nicht nur die Rechtschaffenen, die aufsteigen dürfen. Es ist jeder, der diese Wahl trifft, und bevor ihr aufsteigt, werdet ihr anfangen, an euch selbst mehr als ein Kollektiv zu denken, und ihr werdet anfangen, auch mehr als ein Kollektiv zu arbeiten. Ihr werdet in diesem Leben Frieden auf der Erde erreichen, und dann werden wir in der Lage sein, euch mehr als ein Kollektiv wahrzunehmen.

Wir sind der Arkturische Rat und wir haben es genossen uns mit euch zu verbinden.“

Kommentar veröffentlichen