2021-04-15

Nicky Hamid: Die Kunst des Erlaubens XI

Die Kunst des Erlaubens XI

Es gibt keinen Kampf mehr. Es gibt nichts mehr zu kämpfen. Das ist alles alter Kram, es ist ein "FILM" und es ist eigentlich alles vorbei. Alle jetzt noch vorhandenen Gedanken sind nur ein vorübergehendes Panorama unserer menschlichen Erfahrung.

Das Einzige, was wir daher noch zu besiegen haben, sind unsere eigenen Denkmuster. 

Denkt bitte auch und fühlt nach, bei jeder Information, die auch nur ein Hauch von Angst in sich für euch selber trägt. Wahrscheinlich ist sie falsch.

Diese Einstellung, wird durch eine sanfte, liebevolle, verständnisvolle und nicht wertende Einstellung zu sich selbst erreicht. Dies geschieht durch die totale Erlaubnis des Grossen Flusses, der der Hintergrund des gesamten Erlebens ist.

In diesem Fluss, wenn man ihn zulässt, kann Gnade eintreten, und sie wird damit ewig in Deinem Gewahrsein präsent sein.

Mit dieser Gnade wird gegenwärtig euer Moment überflutet, der Atem-beraubend sein kann.

Du atmest tiefer, bewusster, und du fliesst in und durch Dein Leben, berührst und bist/wirst berührt von  Allem um Dich herum.

Die Gegenwart nimmt Dich ein, Du beginnst, zu ihr zu werden, und sie wird zu Dir. Das Wissen darum führt dazu, dass Du immer mehr loslassen kannst, denn Du beginnst zu sehen, dass in Deinem Leben absolut alles göttlich geregelt ist. 

Es geschieht alles so leicht und mühelos.

Es gibt nichts mehr zu reparieren, oder "abzuarbeiten". Es ist nur eine einfache Entscheidung, die Auf/Ab-, Ausdehnungs-/Zusammenziehungsbewegung der menschlichen Erfahrung als eine Gelegenheit zu erleben, Deine eigenen Flügel zu testen und zu entdecken, welche Gedanken Du weiter denken wirst, und welche Dir nicht mehr dienen.

Die Mehrheit wirst Du ohne jegliche Aufmerksamkeit vorbeiziehen lassen. Du erkennst, dass Du durch die einfachste Absicht eines Gedankens erschaffen kannst, und dass Du nicht mehr auf Ergebnisse warten musst, weil Du jetzt wirklich weist. Ohne einen Schatten des Zweifels. Im Fluss, und in diesem Zustand der Gnade,  das Alles auf die Schönste Weise vorhanden ist, auch wenn man es nicht sofort sehen kann.

Und wie bei einem Wunder können sich manchmal Deine einfachsten Absichten auf fast augenblickliche, unerwartete und überraschende Weise manifestieren. In einem Insekt auf einer Blume erfährst Du die Lösung für Deinen nächsten Schritt, den Du in Deinem Leben machen wirst und willst. 

Du kannst es "Zeichen" nennen. Sie sind überall sichtbar, wenn Du ein offenes Herz, Augen zum Sehen und Ohren zum Hören hast.

Das Leben wird zu einem herrlichen Tanz der Erlaubnis in Liebe. So gibt es dann auch  in der Tat keinen Kampf mehr, kein Gewinnen oder Verlieren. Es gibt kurze Momente, in denen es so aussieht, als würde man sich festhalten, und dann gibt es doch wieder den Fluss.

Erlaubt der Gnade, in Euch einzutreten.

Lass los, lass los, lass los.

Ich liebe Dich so sehr.

Quelle: Nicky Hamid

[gern übersetzt von max - Spenden sind💖willkommen]

Jason Estes: Also wenn diese Momente bei euch auftauchen...

Update:

Am 14.04 entfaltete sich der 11pt-Herzeinstrom, auf den wir uns bereits vorbereitet haben. Es ist der Beginn eines schweren/schwierigen Regens, während des Sturms. 

Daher erinnert Euch bitte daran, dass es in diesen nächsten Wochen um eine wirklich tiefe eigene und innere Reflexion gehen wird, und es wird keinen Aus-Weg geben, die Wahrheit vor euch selbst zu verbergen und ihr sie  nicht erkennen könntet. 

Ihr könntet euch vielleicht ablenken wollen, oder wegschauen, aber das Gefühl wird trotzdem bleiben.

Also wenn daher diese Momente bei euch auftauchen, ist es ratsam, anstatt sie zu misshandeln, sie zu feiern und dankbar zu sein. 

Begebt Euch in Euren Raum der Dankbarkeit und übernehmt Verantwortung so gut ihr könnt, denkt daran, dass ALLES, was noch verborgen ist, jetzt offenbart werden wird, auf allen Ebenen. 

Und dass dies am Anfang vielleicht keine Freude machen wird. Aber wenn es geschieht, wird es das alles so absolut wert gewesen sein. 

Denke zurück an jedes grosse Ziel, das DU für DICH selbst schon immer hattest, und auch immer noch hast. Und auch an Deine Reise bis hierhin. Vielleicht wäre es auch ein Vergleich zum durchdenken, wie es denn wäre, wenn Du ankommen wirst, wo Du schon immer ankommen wolltest: 

💖

:umarmung:

Ein Film, der vielleicht helfen kann, ist "Peaceful Warrior /
Der Pfad des friedvollen Kriegers"

Quelle: Jason Estes

[...also sehr eigen übersetzt von max... ]

Plejaden 1 Nachrichten 14. April 2021

 

P1 ruft Terraner zur Herkunftserkennung auf! Achtung für Aufrufe des PVSE / SdE !!

Erhabene Richtungen werden weiterhin inspiriert.

Astrale Streitigkeiten wurden Schliessungen.

Übergeordnete Kräfte greifen im notwendigen Bereich ein.

Spezifische Ablösungen geht weiter.

Egoismus löst sich auf.

Reinigungswellen wurden aktiviert.

Konflikte werden weiter harmonisiert und geheilt.

Die Dynamik breitet sich weiter aus.

Projektoren für *NON+++ AIMED und in REVERBERATION! 59% (nicht regressiv).

*Oumsheryam +++12+144 aktiv und in Rückstrahlung! Aktiver Wirkungsgrad 64% (nicht regressiv).

Achtung Kunststoff-Sender! Einzigartiger Projektor der Vereinheitlichung in der Unterstützung: 70% (nicht regressiv).

Achtung Kunststoff-Sender! Einzigartiger Projektor der Vereinheitlichung in der Nachhallzeit: 68% (nicht regressiv).

Heilige Professoren verbreiten sich.

Entsprechende Umleitungen für spezifische Sammlung im Gange.

Vorübergehend, Ende der Übertragung.

Plejaden 1 (POTENTIERENDE KRAFT DER GÖTTLICHEN TECHNOLOGIEN)

* Artikel im Glossar

Quelle: https://www.disclosurenews.it/pleiades-1-messages/

LOCKDOWN-MÄRCHEN UND LOCKDOWN-FAKTEN



Darf der (nicht vorhandene) Nutzen von Lockdown-Massnahmen nicht in Frage gesellt werden?

Noch immer versuchen uns Regierungen und Mainstream-Medien das Märchen vom Nutzen der Lockdowns aufzubinden. Mit längst widerlegten Begründungen versuchen sie ihre Knebelungspolitik zu rechtfertigen und weiter aufrecht zu erhalten, obwohl mittlerweile mehr als klar geworden ist, dass ihre Lockdown-Massnahmen nicht nur national und international enorme ökonomische und gesellschaftliche Schäden und erschreckend viele menschliche Tragödien verursacht haben, sondern auch, dass die Einschränkung nachweislich keinen medizinischen Nutzen gebracht haben. Dies wurde unter anderem in der wissenschaftlichen Publikation Assessing mandatory stay‐at‐home and business closure effects on the spread of COVID‐19 (Bewertung der Auswirkungen des obligatorischen Hausarrests und der Betriebsschliessung auf die Verbreitung von COVID-19; veröffentlicht am 5. Januar 2021 im European Journal of Clinical Investigation) durch fundiertes Zahlenmaterial belegt.

Diese Publikation ist aber nur ein Beispiel einer inzwischen sehr grossen Zahl an wissenschaftlichen Arbeiten, die auf offiziellem statistischen Datenmaterial basieren und die beweisen, dass Lockdown-Massnahmen und Maskenpflicht keinen Einfluss auf das Infektionsgeschehen hatten und haben. Diese Studien werden aber von den ‘Experten’, die im Mainstream zu Wort kommen, entweder ignoriert oder mit fadenscheinigen Argumenten als nicht aussagekräftig abgetan.

Zu den von den Obrigkeiten und ihren Propagandaorganen, den Bezahlmedien, als Begründung vorgebrachten ‘Musterländern’ der Lockdown-Politik können wir auf Swiss Policy Research folgendes lesen:

Ein vermeintliches “Vorbild” nach dem anderen verschwand von der Bühne, so dass heute nur noch das totalitäre China sowie ein paar Inselstaaten übrig bleiben. Dabei lag der Erfolg der Inseln primär nicht am Lockdown, sondern an den frühen Grenzkontrollen – zumal etwa Südkorea, Taiwan und Japan bis heute gar keinen Lockdown hatten.

Um diese ungünstige Situation zu verschleiern, müssen Lockdown-Medien zu immer neuen Tricks greifen. So berichteten Schweizer Medien von “20 Minuten” bis “NZZ am Sonntag” zuletzt über eine phantasiereiche Modellierungs-Studie, wonach der Frühjahrs-Lockdown in der Schweiz 35,000 Leben gerettet und 100 Milliarden Franken Nutzen gebracht haben soll. In Wirklichkeit hatte der Lockdown auf den bereits sinkenden R-Wert gar keinen Einfluss mehr (…).

Eine weitere beliebte Technik besteht darin, gewisse Zeiträume in gewissen Gebieten herauszugreifen, um daraus irreführende Konklusionen abzuleiten. So habe die liberale Schweiz “in der Vorweihnachtszeit” eine der höchsten Corona-Sterblichkeiten in Europa gehabt. Dass die Schweiz insgesamt im EU-Durchschnitt liegt, seit Januar im Wochenschnitt sogar darunter, und dass das Lockdown- und Masken-Vorbild Tschechien im November eine fast doppelt so hohe Sterblichkeit hatte wie die Schweiz im Dezember, soll der Leser hingegen nicht erfahren.

In unserem Beitrag soll nun an einigen Beispielen und Kennzahlen gezeigt werden, dass man nicht ein wissenschaftlich ausgebildeter Experte sein muss um zu erkennen, dass wir offensichtlich von unseren Eliten an der Nase herumgeführt werden, und dass nicht der geringste Grund besteht, uns weiterhin an der kurzen Lockdown-Leine zu halten (und dass wir schon gar nicht die uns als Impfungen verkauften medizinischen Eingriffe benötigen, um heil durch diese künstlich am Leben gehaltene Plandemie zu kommen).

Mit dem hier vorgelegten Material sollte es auch möglich sein, unvoreingenommene, ‘lernwillige’ Mitmenschen, die bisher dem Mainstream gefolgt sind, zu überzeugen, dass die Todesängste, die von Politik und Medien geschürt werden, unnötig sind und das Überleben dieser Plandemie nicht von irgendwelchen Lockdown-Massnahmen abhängig sind, egal, wie einschneidend sie auch sein mögen.

A) Der ‘Oxford Stringrency Index’ als Kennzahl für das Ausmass der Einschränkungen, verglichen mit den Sterbezahlen der entsprechenden Länder

Mit dem ‘Oxford Covid-19 Government Response Tracker’ wird auf der Basis von neun verschiedenen Kriterien ein Index berechnet, der angibt, wie stark die von der jeweiligen Landesregierung verfügten Massnahmen in Gesellschaft und Wirtschaft eingreifen.

Dies sind die neun Kriterien, die zur Berechnung des Government Stringency Index verwendet werden: Schliessung von Schulen, Schliessung von Arbeitsplätzen, Absage von öffentlichen Veranstaltungen, Einschränkung von öffentlichen Versammlungen, Schliessung von öffentlichen Verkehrsmitteln, Ausgangssperren, öffentliche Informationskampagnen, Einschränkung von landesinternen Fortbewegungen und internationale Reisekontrollen.

So sieht das Ergebnis der Studie für Europa aus, in einer Graphik dargestellt:



Und jetzt schauen wir uns die Sterbezahlen für die ‘zweite Welle’ an.

Um das Ganze nicht zu unübersichtlich werden zu lassen, beschränken wir uns hier auf eine Auswahl von Ländern mit zum Teil sehr unterschiedlichen Lockdown-Härten (mit zwei aussereuropäischen Ländern dabei). Die Daten stammen von der John Hopkins Universität und beziehen sich auf das Datum vom 12. April 2021. Die Daten für alle anderen Länder können hier abgerufen werden.



Als Sterbezahlen werden die Anzahl der ‘an Covid’ Verstorbenen in den jeweils letzten sieben Tagen vor dem auf der Zeitachse angegebenen Datum genommen, pro 1 Million Einwohner des entsprechenden Landes. Die Angaben beziehen sich auf die von den einzelnen Ländern gemeldeten Covid-Verstorbenen (wobei das in den verschiedenen Ländern möglicherweise unterschiedlich gehandhabt wird ­– was sich aber auf die hier gewonnenen Erkenntnisse nicht auswirkt).

Und nun vergleichen wir!

Zuerst einmal: Offenbar haben alle Länder eine ‘zweite Welle’ erlebt. Es ist aber kein Zusammenhang zwischen der Höhe der Ausschläge der Kurven und der Schärfe der Einschränkungen der zugehörigen Länder erkennbar. Die Nationen mit dem härtesten Lockdown müssten am wenigsten Covid-Verstorbene haben (‘niedrige’ Kurven), jene mit den schwächsten Massnahmen müssten die höchsten Ausschläge haben.

Schauen wir uns das für die ausgewählten Länder genauer an. In der ersten Kolonne der Tabelle rechts vom Graphikausschnitt ist hinter jedem Land der Oxford Government Stringency Index, mit Stichdatum 12. April, angegeben.



Zur Ergänzung die Zahlen für Österreich: Lockdown-Härte 77.31 / Sterbezahl 3.55
und das sehr oft zitierte Schweden: Lockdown-Härte 65.74 / Sterbezahl 1.74

[Hinweis: die Zahlen in der ersten Graphik differieren etwas von jenen in der Tabelle, weil erstere von einem etwas früheren Zeitpunkt stammen.]

Wenn die Stärke der Lockdown-Massnahmen einen Einfluss auf die Anzahl der Covid-Toten hätte, müssten die Rangzahlen in der Tabelle einander etwa entsprechen. Es müsste Frankreich an zweitunterster Stelle liegen (weil es den zweitstärksten Lockdown hat), Slowenien müsste zuunterst sein, Belarus müsste zuoberst sein.

Offensichtlich gibt es keine Korrelation zwischen Lockdown-Härte und den Anzahl Covid-Toten. Wenn man einen kleinen Zusammenhang herauslesen wollte, könnte man umgekehrt deuten: harte Massnahmen führen zu eher mehr Covid-Toten, weiche Regeln führen zu eher weniger Toten. Dabei sprechen wir hier nur von den offiziellen Covid-Verstorbenen; nicht eingerechnet sind jene bedauernswerten Menschen, die wegen der Massnahmen verstorben sind, und nicht wegen einer Infektion.

B) Direkter Vergleich Deutschland-Österreich Schweden



In Deutschland gibt es seit dem 2. November 2020 einen Lockdown, seit dem 16. Dezember 2020 den kompletten Lockdown. Maskenpflicht in Deutschland besteht seit dem 27.4.2020. Schweden verzichtete weitgehend auf einschneidende Massnahmen, setzte vor allem auf Empfehlungen und Eigenverantwortung. Es gelten aber Maximalzahlen für Besucher von Geschäften und Restaurants und für Teilnehmer von Veranstaltungen, diese verschärften Massnahmen wurden Anfang Januar in Kraft gesetzt.

Prinzipielle Unterschiede im Verlauf der so genannten zweiten Welle zwischen den drei Ländern sind offensichtlich nicht auszumachen.

C) US-Staaten mit und ohne Lockdown

In Bezug auf die Strenge der Covid-Massnahmen bilden die beiden US-Staaten Kalifornien und Florida einen grossen Kontrast.

In Kalifornien gehen die Kinder immer noch nicht wieder zur Schule, Masken sind immer noch erforderlich, auch wenn man sich draussen aufhält, und Aktivitäten in Innenräumen sind streng begrenzt. Kalifornier dürfen immer noch nur aus „notwendigen“, von der Regierung genehmigten Gründen das Haus verlassen.

In Florida hat der Gouverneur nie ein landesweites Maskenmandat erlassen. Bars und Restaurants sind seit September wieder voll in Betrieb. Die Schulen in Florida waren das ganze Schuljahr über geöffnet. Familien kamen zu den Feiertagen zusammen. Und der Staat war Gastgeber des Super Bowls.

Im Jahr 2020 blieben die Strände Floridas für den Frühlingsübergang geöffnet, während Kalifornien die meisten Strände schloss.

Disney World in Florida ist seit Juli geöffnet, während Disney Land in Kalifornien geschlossen bleibt.
Aber Florida hat den Nachteil einer älteren Bevölkerung – 20,9 % der Florida-Bewohner sind über 65 Jahre alt, im Vergleich zu 14,8 % der Kalifornier. Und da Menschen über 65 den Grossteil der Covid-Todesfälle ausmachen, hat Florida einen viel höheren Prozentsatz an gefährdeter Bevölkerung.

Nun zeigen aber die CDC-Statistiken, dass die Covid-19-Fallzahlen und Todesraten seit Beginn der Pandemie in beiden Staaten nahezu identisch sind.

Es ist erschütternd: Kalifornien missachtete die bürgerlichen Freiheiten, verletzte die Verfassung, sperrte Menschen in ihre Häuser, zerstörte Geschäfte und verwüstete die Wirtschaft. Aber es stellt sich heraus, dass diese harten Methoden nicht den kleinsten Unterschied ausgemacht haben.

Hingegen kosteten die Massnahmen eine unbekannte Anzahl von Leben durch Selbstmord, Drogenmissbrauch, zunehmende Armut und einen beeinträchtigten Lebensstil.

Im Januar 2020 lag die Arbeitslosenquote in Kalifornien bei 3,9 %. Heute liegt sie bei 9,3 %.
In Florida lag im Januar 2020 die Arbeitslosenquote bei 3,3 %. Heute liegt sie bei 5,1 %.

Seit Anfang Februar/Anfang März haben in den USA eine grössere Anzahl Staaten die Maskenpflicht und weiter einschränkende Massnahmen aufgehoben (siehe auch das Bild am Ende dieses Beitrags), ein Anstieg der Infektionszahlen oder der Verstorbenen konnte aber nicht beobachtet werden.

D) Die WHO-Empfehlung, die niemand zur Kenntnis nimmt

Bereits vor ein paar Monaten forderte der WHO-Delegierte für Covid-19 die Weltpolitiker auf, Lockdowns nicht (‘als primäre Methode’) zur Virusbekämpfung einzusetzen.

David Nabarro erklärte letzten Oktober in einem Interview mit The Spectator: “Wir appellieren wirklich an alle Staatsoberhäupter der Welt: Hören Sie auf, Lockdowns als primäre Kontrollmethode zu verwenden.“ Er gab zu, dass Lockdowns in den verschiedensten Wirtschaftsbereichen immensen Schaden anrichten – verpasste es aber zu sagen, dass sie auch nichts nützen.

Offensichtlich werden Empfehlungen der WHO nur dann zur Kenntnis genommen und umgesetzt, wenn sie ins Konzept der Regierenden passen.

So bleibt uns also die ernüchternde Erkenntnis, dass dann, wenn die empirischen Daten und wissenschaftlichen Erkenntnisse dem offiziellen Narrativ widersprechen, die gerne wiederholte Maxime ‘Follow the Science’, Folge der Wissenschaft, nicht befolgt wird!

Möge dieser Artikel dazu dienen, mehr Menschen die Augen zu öffnen, und damit sie anhand weiterer, eigener Recherchen selbst entscheiden, inwieweit sie den offiziellen Begründungen und ‘Argumenten’ glauben und folgen wollen.

***************

Ergänzungen:

Die Schweizer Regierung hat neu weitere (leichte) Lockerungen des Lockdowns beschlossen, und zwar auf massiven Druck der Wirtschaft und Sportverbände hin.
Ausschlaggebend waren wohl die wirtschaftlichen Einbussen, die sich durch die Lockdown-Massnahmen ergeben, und ein immer deutlicher werdendes Aufbegehren gewisser Bevölkerungsteile.

Dass die Lockdowns vielleicht gar nichts bringen, stand nicht zur Diskussion.

Diese Einsicht scheint sich aber in immer mehr Staaten der USA durchzusetzen, wie diese Graphik zeigt:



Bemerkenswert ist die beachtlich hohe Ablehnung der Impfpässe (‘State-level prohibition of Vaccine Passport’ = staatliches Verbot von Impfpässen).

Machen Schafe Kornkreise, oder kreisen Schafe in Kornkreisen... oder gibt es Korn in Schafskreisen, man weiss es nicht... oder...


[...doch etwas sehr...sehr Schönes...💖]

Hunderte von Schafen versammeln sich in einem seltsamen "Herdenkreis" auf einem britischen Feld

Eine riesige Schafherde hat für Aufsehen gesorgt, nachdem sie in einem ko(r)nzentrischen Kreis auf einem Feld in East Sussex, Großbritannien, stehend gesichtet wurden.

Ein Dozent an der Royal Holloway University in London, sagte, er gehe jeden Tag an den Schafen vorbei und sie seien normalerweise sehr laut.

Christopher Hogg, der Mann, der das noch nie gesehene Phänomen entdeckte, während er mit seinem Fahrrad in Rottingdean unterwegs war, sagte, dass er zunächst dachte, es sei ein Raumschiff.

Hogg teilte Fotos des ungewöhnlichen Spektakels auf Facebook, woraufhin viele Nutzer meinten, es sähe tatsächlich wie ein "Alien-Schiff" aus.

"Ich war auf meiner täglichen Fahrradtour, als ich über den Hügel kam und diesen herrlichen Kreis sah. Zu diesem Zeitpunkt war ich etwa eine halbe Meile entfernt, was mich denken ließ, dass was auch immer es war, es war riesig. Es war untertassenförmig, wie ein Alien-Schiff," Hogg wurde mit den Worten von Jam zitiert Presse zitiert.

"Es war wunderschön, aber im Jahr 2021 auch ein bisschen zu seltsam, um sich wohl zu fühlen. Ich radelte näher und näher und realisierte dann, dass der Kreis Schafe waren!", fügte er hinzu.

Der 47-Jährige, der Dozent an der Royal Holloway University in London ist, sagte, er fahre jeden Tag an den Schafen vorbei und sie seien normalerweise sehr laut. Aber bei dieser Gelegenheit waren sie still und ruhig. "Es war so still, als ob sie in Trance wären. Es war sehr unheimlich", sagte er.

Hogg zeigte die Fotos, die er gemacht hatte, seiner Frau und seinem Sohn, die beide von dem Schwarmkreis schockiert waren.

Nachdem er die Fotos auf Facebook geteilt hatte, rätselten mehrere Nutzer, was solch einen seltenen Anblick verursacht hatte.

"Es gab viele Diskussionen darüber, ob es sich um einen Korn- oder Herdenkreis handelte und ob die Schafe von einer fremden Macht gerufen wurden. Andere dachten, sie würden dem Bauern einen Streich spielen. Wir waren uns alle einig, dass es ein Mysterium war, das den Rückruf von Mulder und Scully rechtfertigte", so Hogg.

Quelle, bis auf die Überschrift:
https://www.timesnownews.com/the-buzz/article/something-out-of-the-x-files-hundreds-of-sheep-assemble-in-mysterious-flock-circle-in-uk-field/743779

[Dazu habe ich gerade auch gehört: https://youtu.be/W_o88JGP_sE]

Verbinde die Punkte 524 - Ermächtigung - 14.04.2Q21 -

2021-04-14

UFO-Absturz 1941: Drei tote Aliens, ein geheimnisvolles Foto und viele offene Fragen (Video)



Bereits sechs Jahre vor dem Roswell-Zwischenfall soll es im US Bundesstaat Missouri einen ähnlichen mysteriösen UFO-Absturz gegeben haben. Im Frühjahr 1941 wurde Reverend William Huffman an einen Unfallort gerufen, um drei Opfern eines vermeintlichen Flugzeugabsturzes die Sterbesakramente zu erteilen.

Seltsam war, dass es sich um kein gewöhnliches Flugzeug gehandelt hat und dass auch Militär und die Bundespolizei FBI vor Ort waren. Von Frank Schwede

William Huffman war lange Zeit als reisender Baptist im Land unterwegs, bis es ihn nach Cape Girardeau verschlug, wo er Anfang 1941 die Leitung der Red Star Baptits Church übernahm.

An einem Frühlingsabend gegen 21 Uhr wurde Huffman zu einem Unfallort außerhalb der Stadt gerufen, rund 15 Automeilen von seinem Wohnort in der Main Street 1530. Es ist nicht ungewöhnlich dass Geistliche zu Unfällen gerufen werden, um Verstorbenen die Sterbesakramente zu erteilen.

Als der Reverend am Unfallort eintraf wimmelte es von Polizei, Feuerwehr und Militär. Auch die Bundespolizei FBI war vor Ort. Huffman sah sofort, dass es kein gewöhnliches Flugzeug war, das da abgestürzt war. Der Geistliche beschrieb das Gefährt als untertassenförmig in metallischer Farbe, das in zwei Teile zerbrochen war.

Als der Reverend das Innere des seltsamen Fahrzeugkörpers betrat, sah er einen kleinen Metallstuhl, Messgeräte und Zifferblätter, die er noch nie zuvor in seinem Leben gesehen hatte. Was Huffman aber am meisten beeindruckt hat, waren die Inschriften, die ihn an ägyptischen Hieroglyphen erinnerten.

Drei kleine haarlose tote Körper mit großen Augen, die nichtmenschlicher Natur waren, lagen auf dem Boden. Zwei direkt vor dem Objekt, das dritte weiter entfernt vom Fahrzeug. Huffman sollte für sie beten und ihnen den Segen erteilen.

Die seltsamen Wesen trugen keine Kleidung, ihre Kopfbedeckung sah aus wie zerknitterte Alufolie. Sie hatten lange Hände und drei Finger. Als sich die Situation vor Ort wieder beruhigt hatte, richteten zwei Männer eines der Wesen auf, hielten es an Armen fest und ließen sich mit ihm fotografieren. Tage später erhielt Huffman eine Kopie der Aufnahme.

Bevor der Geistliche die Unfallstelle wieder verließ, wurde er aufgefordert, aus Gründen der nationalen Sicherheit mit niemanden über den Vorfall zu sprechen. Doch Huffmann hielt sich nicht an die Abmachung und berichtete seiner Frau und seinem Sohn von dem merkwürdigen Vorfall (Die 6 mysteriösesten UFO-Abstürze die vor Roswell stattfanden).

Huffmans Enkelin Charlotte Mann berichtete in den 1980er Jahren dem UFO-Forscher und Autor Leo Stringfield von dem Vorfall, der diesen in seinem Buch UFO Chrash /Retrievals: The Inner Sanctum – Status Report VI vorstellt.

Stringfield war Direktor von CRIFO (Civilian Research, Interplanetary Flying Objects) – einer der weltweit größten Forschungsgruppen Mitte der 50er Jahre – und Herausgeber des Newsletters ORBIT (1953-1957).

Es gibt keine offiziellen Aufzeichnungen

Bis heute ist nicht hundertprozentig geklärt, ob sich dieser Vorfall tatsächlich so ereignet hat, wie man sich das in der Region noch heute erzählt. Es gibt nämliche keine Aufzeichnungen von offiziellen Stellen, die den Absturz bestätigen könnten.

Das sagt der lokale UFO-Forscher Michael Huntigton, der ebenfalls aus Cape Girardeau stammt und sich seit Jahren schon mit den Vorfall beschäftigt, um die wahren Hintergründe zu erfahren. Die Geschichte hat weit über die Grenze von Missouri seine Runde gemacht. Huntington:

„Wenn Leute hören, dass ich aus Cape Girardeau komme, fragen sie mich automatisch nach dem UFO Absturz. Ich interessiere mich wirklich für die Wahrheit dahinter.“

Auch Huntigton bestätigt, dass es keine offiziellen Dokumente gibt, dass es tatsächlich 1941 einen UFO-Absturz in dem Ort gab. Alles, was bekannt wurde, stammt von Charlotte Mann, der Enkelin von William Huffman.

Bis heute lässt der Zwischenfall viele Fragen offen. Er passierte sechs Jahre vor Roswell, das heißt, niemand wusste, was das für ein Objekt war, woher es kam. Auch das Militär nicht. Man hatte also im Umgang mit solchen Objekte keine Erfahrung.

Der Vorfall könnte aus Gründen der nationalen Sicherheit tatsächlich vertuscht worden sein. Vor allem, weil sich die USA zu diesem Zeitpunkt bereits auf den Zweiten Weltkrieg vorbereitet haben.

Es ist nicht auch nicht ungewöhnlich, dass der Vorfall zunächst als Flugzeugabsturz gemeldet wurde. Und es durchaus möglich ist, dass das so später auch in den Berichten der örtlichen Behörden vermerkt wurde.

Es gab im Frühjahr 1941 zwei Flugzeugabstürze in der Gegend. Einer in der Nähe von Morley in Scott County im Mai und der zweite in der Nähe von Oak Ridge (Erstaunliche Berichte von einem Ex-UFO-Bergungsspezialisten: Gibt das Pentagon offiziell zu Wracks geborgen zu haben?).

Das Foto, das laut Aussage von Charlotte Mann ihrem Großvater von einem Unbekannten zugesteckt wurde, wirft viele Fragen auf. Es muss nämlich noch einen zweiten Fotografen gegeben haben, der die Szene festgehalten hat. Wer war er und wer hat ihn beauftragt?

Fotoausrüstungen waren in den 1940er Jahren sehr teuer und vor allem aufgrund ihrer Größe auch nicht unbedingt verbreitet. Niemand hat zu dieser Zeit so eine Ausrüstung mit sich herumgeschleppt, wenn er sie nicht benötigt hat.



Wer war der zweite Fotograf vor Ort?

Meistens war bei einem Unfall nur ein Polizeifotograf und die Presse vor Ort, doch einen Pressefotografen können wir in diesem Fall ausschließen. Das heißt, es ist davon auszugehen, dass es sich hier aller Wahrscheinlichkeit nach um einen Polizeifotografen gehandelt hat.

Aufgrund der strengen Sicherheitsvorkehrungen vor Ort ist also davon auszugehen, dass es nicht so einfach war, munter draufloszuknipsen, dass streng kontrolliert wurde, wer an dem Unglücksort ein- und ausging und wer das Recht auf ein Foto hat.

Aus diesem Grund muss auch die Möglichkeit in Betracht gezogen werden, dass es sich bei der Aufnahme um eine Fälschung handelt. Es ist auf den ersten Blick schwer zu beurteilen, ob es sich bei dem Außerirdischen um eine Puppe handelt.

Wenn müsste es eine Latex- oder Gummipuppe sein, eine Requisite, die zu der Zeit sicherlich noch nicht weitverbreitet war, wenn es so etwas überhaupt schon gegeben hat.

Die Kleidung der Männer ist der Zeit entsprechend und auch die Kamera des Fotografen, soweit man das beurteilen kann, stimmt ebenfalls mit den damals üblichen großen, kastenförmigen auf einem Ständer montierten Modellen überein.

Erinnern wir uns in diesem Zusammenhang an den mutmaßlichen Autopsiefilm des Roswell-Alien. Auch hier stimmen sämtliche Utensilien, selbst das Telefon an Wand – jedoch stellte sich der Film am Ende ebenfalls als Fälschung heraus.

Es gibt eine ganze Menge solcher Aufnahmen, die sich später alle als Schwindel herausgestellt haben. Auffällig ist, dass dieses Material überwiegend aus den 1950er Jahren stammt als es noch darum ging, dass Thema UFOs und Außerirdische ad absurdum zu führen.

Es sollte also nicht wundern, wenn es sich hier um Propaganda-Material handelt, das bewusst von offizieller Seite in Umlauf gebracht wurde. Heute haben sich die Zeiten gewandelt, wenn auch nur ein wenig und noch nicht so weit, wie es viele UFO-Forscher gerne hätten.

Kürzlich erschien von dem US-amerikanischen Journalisten und Informationsfreiheits-Aktivisten John Greenewald Jr. von der Plattform BlackVault das Buch Operation Dragon: Inside the Kremlin’s Secret war on America“. Greenwald interviewte dazu auch James Woolsy.

Woolsey war von 1993 bis Januar 1995 Chef der CIA. Er gilt als Hardliner in der US-amerikanischen Außen- und Sicherheitspolitik. Angesprochen auf das Thema UFOs sagte Woolsy, dass mittlerweile eine Menge Fälle bekannt seien, die durchaus zum Nachdenken anregen. Wörtlich sagte EX-CIA-Chef:

„Heute bin ich nicht mehr so skeptisch, wie ich es vor einigen Jahren noch war, um es noch milde auszudrücken. Aber da geht etwas Erstaunliches vor sich. Dinge sind einer Reihe von modernsten Flugzeugen und erfahrenen Piloten widerfahren. Da sollten wir abwarten, was sich herausstellt, was das war.”

Ich selbst habe mit Leuten gesprochen, die Fluggeräte gesehen haben, deren Verhalten außergewöhnlich und völlig unerwartet war. Das ist das, was ich bislang dazu sagen möchte.

Ich denke, wir müssen offen gegenüber neuen Möglichkeiten sein. Einige dieser neuen Möglichkeiten werden sich als Schwindel herausstellen – ich denke nicht dass das UFO-Phänomen ein solcher Schwindel ist – aber die Geschichte ist voller Schwindel und das hier könnte auch ein weiterer Schwindel sein.“

Bei der Diskussion sollten wir allerdings nicht vergessen, dass die CIA in der Vergangenheit selbst viel dazu beigetragen hat, dass Thema in das Reich der Verschwörungstheorien zu packen. Was auch immer der Grund für den Sinneswandel offiziellen Stellen ist: er gibt Anlass zum Optimismus. Woolsy:

„Derzeit bin ich mir da noch nicht ganz sicher. Aber wenn wir uns diesem Punkt nähern, so sollten wir dabei Freundlichkeit und Skeptizismus nicht vergessen. Wir sollten also zum einen nicht behaupten, dass nur Idioten dazu verrückte Ideen haben können. Wir sollten aber auch nichts überstürzen, nur weil es cool ist. Weder das eine noch das andere.

Die Wissenschaftler und Ingenieure sollen die Indizien und Beweise gründlich untersuchen und bewerten, um so überprüfen, ob es da draußen irgendetwas gibt, das wir alle gerne wissen würden.“

Jeder UFO-Zwischenfall sollte mit Sorgfalt und einer Portion gesunder Skepsis betrachtet werden. Schließlich hilft es niemanden, einen Fall, der in Wahrheit nichts anderes als ein Schwindel ist, zu glorifizieren, nur um damit den Beweis zu erbringen, dass die Erde von Aliens besucht wird. Die Wirklichkeit ist anders als wir denken.

Bleiben Sie aufmerksam!



Erich von Däniken - Happy birthday from around the world!



Hello out there. 

As Erich von Däniken can't travel the world as he normally would - because of the situation in the world - we had the idea to bring the world to Erich on his 86th birthday, which is today. A big thanks to all of you, who participated in this project. and also a big thank to Ramon Zürcher who helped us to reach you all. 

Happy birthday, Erich von Däniken! 

Thank you to: Sid Goldberg David Hatcher Childress Giorgio Tsoukalos & Krix Victoria GeVoian & Paul Andrews Sameh Wasfy, Violette Fouad, Marc Sameh, Jessica Sameh Sameh Milad Steve Mera, Vitaly Safarov, Jackie Heighway, Chris Turner, Jerey Denning Ramon Zürcher, Patrick & Anael Wenger Reinhard Habeck Hartwig Hausdorf Gabriele Lukacs Dominique Görlitz Andreas Kirchner & Michael Huber Christos Langer Désirée Neff Lars A. Fischinger Walter-Jörg Langbein Floyd Varesi & Familie Werner Betz Gregor Spörri Peter Kunz Thomas Schneider Your Hangar18b Team

Cosmic Agency - Agarther - Extraterrestrische Kommunikation (Taygeta - Plejaden)



Original YouTube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC2MM...

Original Video: https://www.youtube.com/watch?v=uUTFT...​ 

Danke für euren Energieausgleich: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr...

Lieben Dank für euren Energieausgleich: Bankverbindung: Wolfgang Kerinnis IBAN:DE91701696190000601519 BIC: GENODEF1ZOR Raiffeisenbank Zorneding eG, Birkenstraße 1-5, 85604 Zorneding, DE

Anschrift spiritscape: Wolfgang Kerinnis / Regina Ullmann Straße 30 / 85622 Feldkirchen

spiritscape auf telegram: https://t.me/s/spiritscapeZentralsonne​ 
spiritscape Forum: https://forum.spiritscape.de/​ 
Live auf twitch mit Vuk: https://www.twitch.tv/vuk__skywalker

Merlin: Wir sind hier, um die Extreme abzumildern



Channeling vom 6. April 2021 – Auszug aus dem gerade entstehenden Buch DAS NEUE GOLDENE ZEITALTER

Zeda und ich haben uns heute Morgen wieder zum Channeln getroffen. Nach den energetischen und ganz körperlichen Stürmen der letzten Tage eine echte Herausforderung…

Die Informationen, die uns Merlin wissen ließ, wollten wir jedoch nicht bis zur Veröffentlichung des neuen Buches zurückhalten, da sie uns zu wichtig für die jetzige Zeit und für den Seelenfrieden der Menschen erscheinen.

Botschaft von Merlin und dem Rat des Dreigestirns

Ich bin Merlin. Ich bin gekommen mit meinen vielfarbigen Hüterdrachen. Ich bin gekommen als Botschafter vom Rat des Dreigestirns und überbringe euch folgende Botschaften:

Meine Hüterdrachen sind gekommen, um euch bei eurem nun folgenden Aufstieg zu unterstützen, euch beizustehen und zu geleiten. Mit uns kommen noch weitere Drachenvölker, um nun diejenigen Menschen, die dazu bereit sind oder auf seelischer Ebene ihre Bereitschaft erklärt haben, auf ihrem Weg zu unterstützen und zu begleiten. Meine Hüterdrachen fungieren dabei als Führungsteam, da sie bereits auf vielfältige Aufstiegsbegleitungserfahrungen zurückgreifen können. Sie sind in jedwedem Farbstrahl zuhause. Daher ist es ihnen ein Leichtes, mit den Seraphim eines jedweden Farbstrahls zu kommunizieren, Kontakt herzustellen und zum Wohle der Menschheit, sowie zum Wohle jedes Einzelnen zu wirken.

Die nun anstehende Schwingungserhöhung sowie die nun anstehende Wandlungszeit birgt die Notwendigkeit einer vermehrten Begleitung/Führung, um die Menschheit und Lady Gaia vor einem Abdriften in übermäßig chaotische Zustände zu bewahren.

Nicht nur meine Hüterdrachen und die Drachen der vielfarbigen Strahlen sind zu dieser Zeit zugegen. Ihr habt schon aus vielen Quellen erfahren, dass euch massive Unterstützung aus den geistigen Welten zuteil ist. Diese Unterstützung wird noch einmal verstärkt, da dieser Zeitpunkt für die Menschenheit so kritisch ist.

Im Grunde hat sich die Menschheit bereits entschieden, welchen Weg sie nehmen möchte. Es baut sich jedoch momentan ein immenser Druck auf, wie wenn Wasser eines großen Stausees gegen die noch geschlossenen Schleusen presst. Wir sind gekommen, um zu gewährleisten, dass wenn sich die Schleusen öffnen, nicht die gesamte Staumauer eingerissen wird, sondern dass das Wasser in verträglicher Art und Weise entweichen kann.

Wir sind hier, um die Extreme abzumildern.

Wir überbringen euch diese Botschaft nicht, um euch zu ängstigen, sondern um die Geschehnisse für euch ins rechte Verhältnis zu rücken.

Bei einer solch großen Wassermenge, die durch die Schleusen strömt, gibt es auch immer wieder einzelne Tropfen oder Rinnsale, die nicht der Masse folgen – sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Es ist wie jedes Mal eure eigene Entscheidung, wohin Ihr eure Aufmerksamkeit richtet und welchen Weg Ihr wählt.

Eure Seele hat den Weg bereits gewählt. Doch ist es eure Entscheidung, dieser Wahl zu folgen oder nicht.

So kann es eure Wahl sein, sich dem Widerstand anzuschließen. So kann es eure Wahl sein, als Hoffnungsträger zu wirken. So kann es eure Wahl sein, inmitten der Masse mitzuschwimmen und dort zu wirken.

Kein Weg (keine Wahl) steht über dem anderen. Alle Wege führen zurück ins All-Eine.

Die Ausformung eures individuellen Weges ist euch überlassen.

Wir möchten euch dazu ermuntern und ermutigen, euch mit den Seraphim eures bevorzugten Farbstrahls zu verbinden. Sie werden euch jederzeit gute Dienste leisten. Sie werden euch jederzeit unterstützen und begleiten. Dazu ist einzig und allein eure Absicht notwendig. Es ist keinerlei Einweihung vonnöten, um mit den Seraphim in Kontakt zu treten.

Dies ist euer Geburtsrecht.

Dies ist euer Recht als inkarnierter Mensch.

Seid euch dessen bewusst und nutzt es.

Der Rat des Dreigestirns hat folgende Botschaft für euch:

Werte Menschen, wie Merlin bereits formulierte, sind nun MEHR Helferwesen denn je an eurer Seite.

Wir vom Rat des Dreigestirns bezeugen seit langer Zeit den Weg von Gaia und ihren Geschöpfen. Das sogenannte Experiment “Aufstieg” befindet sich nun in einer hochsensiblen Phase. Daher ist es unser Wunsch, euch mit all unseren Möglichkeiten zu unterstützen. Seid versichert, dass wir alle uns zur Verfügung stehenden Mittel und Wege nutzen, um euch in dieser Phase beizustehen.

Dies beinhaltet nicht nur die Sendung wesenhafter, sondern genauso technischer Art. Wir besitzen das Wissen und die Technologie, verschiedenster Sternenvölker dieses und anderer Universen, welche wir zu eurem und unser aller Wohl einsetzen. Dies geschieht immer im Einklang und in der Liebe zur Schöpfung.

Wir möchten euch bitten, Angst verbreitenden Informationen weniger Aufmerksamkeit zu schenken. Wir möchten euch bitten, euch auf das Licht um euch und in euch zu fokussieren. Wir möchten euch wissen lassen, dass für euch gesorgt ist – im besten Sinne.

Wir haben unseren Blick auf euch gerichtet und gleichwohl auf das, was euch umgibt. Ihr dürft euch gewiss sein, dass für euch gesorgt ist.

Eure Existenz ist nicht in Gefahr.

Wir haben gesprochen.


Hinterlasse gerne einen Kommentar oder abonniere unseren kostenlosen Newsletter AWAKENews.

Alles Liebe
Sophia


P.S.: Mit dem 21. April und dem 5. Mai 2021 wurden uns zwei Tage gezeigt, an denen wir kollektiv enorm große Wandlungsschritte gehen können. Wir dürfen uns entscheiden, ob wir weiter im Licht wandeln und uns entwickeln möchten oder ob wir noch ein wenig weiter durch das alte Höhlen-Labyrinth kriechen wollen. Mehr erfahren? Siehe hier: CHOOSE YOUR WAY OF LIFE

P.P.S.: Das Bild ist von xandtor.

EIN GEFÄHRLICHER ESOTERIK-TREND - GESPRÄCH MIT SANANDA


Glaubst du einem Guru, machst du einen Umweg, glaubst du dir selbst, kommst du direkt ans Ziel.

ESOTERIK-CORONA

JJK: Seit gut einem Jahr beobachte ich einen gefährlichen Esoterik-Trend. Menschen grenzen sich brutal gegen jede negative Energie ab und wissen dabei meist gar nicht, ob das gerechtfertigt ist. „Sei nicht so negativ“ ist die Parole und immer häufiger werden Tatsachen ignoriert, gar nicht angeschaut oder reflektiert. „Sei positiv“ ist die Devise und das Leben wird dir positiv und lichtvoll begegnen. Dabei fehlen die richtigen Zuordnungen und die meisten Menschen wissen gar nicht, wann jemand negative Energie ablädt und wann jemand vom Negativen nur berichtet, ohne jemandem diesen Müll umhängen zu wollen.

Dieser esoterische Trend geht eindeutig dahin, sich nur aufs Positive, auf das Lichtvolle zu fokussieren, dann wird alles gut. Manche Menschen möchten gar nichts mehr von dem, was rund um uns existiert, sehen, hören oder wissen – und ein jeder, der zum aktuellen Zeitgeschehen seine eigenen Gedanken entwickelt, ist „negativ“ und unerwünscht.

„Esoterik-Corona“ fällt mir dazu ein, indem man zu Menschen, die sich mit unangenehmen Dingen beschäftigen, „social distancing“ betreibt und sie aus dem Leben verbannt. Für mich ist das eine gefährliche Entwicklung, da sie einfach das ganze Leben auf dieser 3D-Ebene ausblendet. In dieser Wirklichkeit bewegen wir uns ja noch – oder auch noch!

Vor allem sehe ich, dass die Menschen, die das Negative nicht mehr sehen wollen, dann die größten Probleme haben, wenn sie selbst von negativen Ereignissen eingeholt werden. Es trifft sie unvorbereitet und sie verstehen dann die Welt nicht mehr.

Manche Menschen leben in ihrem esoterischen Mikrokosmos und glauben, dass sich die ganze Welt danach richtet. Meine Frage an dieser Stelle ist:

„Wann ladet ein Mensch etwas Unangemessen ab und wann nicht?“, und weiter: „Wann ist es sogar notwendig, Negatives mitzuteilen, da dies eine Wachstumschance für alle ist?“

SANANDA: Ein bedeutender Themenbogen dieser Zeit, den wir jetzt eingehend beleuchten wollen.

Ich segne dich, der du dieser Botschaft aus dem Licht folgst und der du deine ungeteilte Aufmerksamkeit auf dieses Gespräch lenkst.

MERKMALE VON MISSBRAUCH

Menschen, die Negativität abladen wollen, erkennst du daran, dass diese Menschen nicht bereit sind, darüber zu reden. Sie monologisieren, stellen höchstens belanglose Scheinfragen, nur damit sie mit ihrer Erzählung fortfahren können.

Menschen, die dich als Mistkübel missbrauchen, sind leicht auszumachen: Sie konfrontieren dich mit ihren Ängsten, der gestauten Wut oder dem zurückgehaltenen Zorn, sie erzählen dir diesen oder jenen Schrecken, wollen aber keine Resonanz.

WIE KINDERN HELFEN?

JJK: Bei unseren Kindern erlebe ich es oft. Sie nehmen irgendwo Energien auf und sind dann schlecht drauf. Was ist damit?

SANANDA: Dies geschieht bei Erwachsenen wie bei Kindern. Die vielen schädlichen elektromagnetischen Felder und die vielen Menschen, die sich vor allem in großen Städten tummeln, strahlen aus und geben Energie ab – oft zum Schaden der Mitmenschen und der Umgebung.

JJK: Wie ist darauf zu reagieren. Soll man sich abgrenzen oder es verstehen?

SANANDA: Sowohl als auch. Bei Kindern gilt es, dass das von den Eltern in Liebe angenommen wird und sie den Kindern zeigen, wie man sich verhalten kann.

Durch einfache Übungen können sie somit kräftiger werden und sich bewusst werden, dass sich Zorn oder Wut der Spielgefährten auswirken und übertragen können.

Das innere Stoppschild ist hier von Bedeutung, um diese Energien, wenn sie schon da sind, zurückzusenden. Kinder verstehen sehr gut, dass das auf feinstofflicher Ebene so funktioniert und kein Hokuspokus ist.

JJK: Wann ist das Teilen von „negativer Energie“ gerechtfertigt? Ich sehe zum Beispiel, dass ich mit meiner Frau oft über diese oder jene negative Entwicklung auf der Erde spreche. Mal entdeckt meine Frau eine neue Zumutung zuerst, dann bin es wieder ich. Ist es gut, darüber zu sprechen, oder soll niemand dem Anderen davon berichten, um ihn nicht zu belasten, heißt, mit Müll einzudecken. Wie verhält es sich damit in der Partnerschaft?

WIE MIT „NEGATIVITÄT“ UMGEHEN IN DER FAMILIE?

SANANDA: Die Partnerschaft bewusst zu leben, heißt, bewusst an dem, was den Partner berührt und betrifft, teilzuhaben. Dadurch wird Schweres leichter, da es gemeinsam getragen wird.

Auf der anderen Seite vermehren sich die Freude und das Glück, so es gemeinsam und nicht nur alleine erlebt wird.

Worauf kommt es dabei an? Eure Erzählung soll immer so viel Spielraum haben, damit der Partner antworten und seine Gedanken ausführen kann. Wer etwas Negatives erzählt, nur damit es erzählt wird, ladet einseitig ab und belastet damit den Partner.

Grundsätzlich seid euch bewusst: Familien und Partnerschaften dienen dafür, damit ihr gemeinsam durch bestimmte Situationen wächst. Ihr könnt einander nicht ignorieren, auch die Probleme des Partners könnt ihr nicht ignorieren. Wenn es heißt:

„Grenzt euch ab“ oder „vermeidet Fremdenergien, die unangemessen sind“, so gilt das für die Partnerschaft genauso. Das heißt aber nicht, dass euch das, was der Partner erlebt, nichts angeht. Gesteht eurem Partner immer den Raum zu, sich auch schlecht fühlen zu dürfen und weist euren Partner niemals ab.

Erkennt in jedem Thema, das euch fordert, eine neue Gelegenheit für das eigene Wachstum.

Nur dort, wo jemand wie ein Süchtiger einseitig ständig Probleme wälzt, ohne an sich selbst zu arbeiten oder an seiner negativen Lebenseinstellung etwas zu verändern, dort halte dich fern – auch wenn es dein Partner ist.

JJK: Heute geht der Esoterik-Trend dahin, dass gesagt wird: „Die Entscheidungen sind gefallen, es macht keinen Sinn mehr, sich wo einzubringen, Petitionen zu unterschreiben, auf Demonstrationen zu gehen oder dergleichen mehr.“ Ich bin hier insofern skeptisch, als es ja zwar für den einzelnen richtig sein kann, aber niemals für alle Menschen gelten kann. Jeder hat ja seine ganz individuellen Aufträge. Wie ist es damit? Macht es noch Sinn, sich gesellschaftspolitisch irgendwo einzubringen?

WER BIST DU?

SANANDA: Das Wichtigste ist: Wisse, wer du bist und was zu tun du gekommen bist.

Nur darum geht es bei allen Bestrebungen. Was für den Einen gut ist, ist für den Anderen schlecht – und umgekehrt.

Bitte vermeidet Verallgemeinerungen. Die vielen Bestrebungen von unterschiedlichen Gruppen, Licht und Wahrheit zu bringen, sind sehr wertvoll. Dies bereitet den Boden für etwas Größeres. Es ist noch kein spirituelles Erwachen, jedoch es ist ein guter Pfad für einen milderen Verlauf des Wandels insgesamt.

JJK: Das heißt, die Menschen, die erkennen, wie die Welt insgeheim tickt, die 9/11 oder Corona als Angriff der Dunklen auf die Menschheit durchschauen, bewirken, dass sich der Wandel leichter vollziehen kann, jedoch, das ist noch nicht der eigentliche spirituelle Wandel.

SANANDA: Erwacht bist du dann, wenn du dich als göttliches unsterbliches Geschöpf wahrnehmen kannst. Wer seinen Blick nur auf den Boden heftet, dem entzieht sich das Himmlische. Jedoch die Erkenntnis für das Himmlische wird am Boden vorbereitet.

JJK: Das heißt für mich zusammengefasst: Abladen und Abladen sind zwei verschiedene Dinge.

In der Partnerschaft ist es gerechtfertigt, solange damit für alle Beteiligten weiterführende Erkenntnisse verbunden sind. Dann ist es kein Missbrauch, sondern das Gegenteil, da ein jeder daran wächst. Ansonsten gilt es sich abzugrenzen, auch in einer Partnerschaft. Was die Revolutionen im außen betrifft, so geht es immer darum, welche Aufträge ein Mensch hat ….

INVESTIGATIVE JOURNALISTEN

Insofern ist die Arbeit der vielen Lichtkrieger, die mitten im 3D-Sumpf stehen und beispielsweise den strukturellen globalen Kindesmissbrauch aufdecken, unendlich wertvoll. Auch wenn sich diese Menschen täglich mit „Negativität“ beschäftigen, ist die Aufdeckung ein lichtvoller Prozess und unendlich wertvoll für uns alle. Diese investigativen Journalisten oder Blogger verdienen meine größte Wertschätzung!

SANANDA: Zuerst entwickelt bitte dringend ein Gefühl dafür, was Menschen, die die dunklen Themen dieser 3D-Wirklichkeit an das Licht bringen, leisten.

Dies ist ein großer Dienst an der Menschheit und es ist anmaßend, sich aus vermeintlicher esoterischer Überlegenheit heraus über diese Menschen zu erheben. Deren Dienst bewahrt viele Menschen vor Schaden und die, die diese Arbeit verrichten, sind sehr weit entwickelte Seelen. Nicht nur der Meditationsteppich bringt Lichtvolles hervor, oft müssen dafür ganz andere Wege ersonnen werden. Bitte erkennt hinter dem „Negativen“ das Licht und findet die richtigen Zuordnungen.

ÜBERWUNDENDES OPFERBEWUSSTSEIN


Jetzt zu deiner Frage, dass „Abladen“ und „Abladen“ zwei verschiedene Dinge sein können.

Insgesamt haben viele Menschen, die sich in den vergangenen Jahren mit ihrer eigenen Transformationsarbeit beschäftigt haben, gelernt, dass sie nicht mehr als Mülleimer für negative fremde Energien fungieren sollen.

Hier wurden große Schritte weg vom Opferbewusstsein getan.

Alles wahllos und willkürlich erdulden zu müssen, ist eines Menschen unwürdig und schädigt sein Bewusstsein. Dies war in vergangen Zeiten sehr oft der Fall und dabei spielten die katholische Kirche und Sekten in vielen religiösen Traditionen eine wesentliche Rolle.

Heute seid ihr dabei, diese Schmerzen der Heilung zuzuführen. Selbstbewusster als je zuvor, tragt ihr euer Licht.

Jetzt habt ihr die Kraft, tiefer zu gehen und die nächste Lektion zu verinnerlichen: das bewusste Ertragen in Liebe.

ERTRAGEN IN LIEBE

Das brüske Zurück- oder Zurechtweisen von Menschen kann jetzt durch die liebevolle Schwingung des bewussten Ertragens ersetzt werden, dort, wo du dich dafür entscheidest, aber nicht immer und überall. Das gilt es zu beachten.

JJK: Meine Frau und ich stehen auch manchmal vor der Situation, was kann ich dem Anderen zumuten und passt das jetzt?

Ich jedoch ziehe aus dem, was meine Frau mit mir an Beobachtungen teilt, immer sehr große Erkenntnisse und ich denke umgekehrt ist es ähnlich.

Könntest du bitte nochmals verdeutlichen: Wann darf man Negatives mit jemandem teilen und wann ist es nicht erlaubt – und umgekehrt, wann soll man Negatives ertragen und wann sich davon distanzieren und STOPP sagen?

SANANDA: Teilt negative Beobachtungen, indem ihr für einen Dialog bereit seid, und nicht nur dann, wenn ihr euch selbst erleichtern wollt. Der Nächste muss immer den Raum erhalten, darauf reagieren zu können. Ein lebendiger Austausch ist immer ein Gewinn für alle. Als Mistkübel wirst du dann benutzt, wenn eine Antwort von dir unerwünscht ist und eine Reflexion vermieden wird. Das gilt es zu berücksichtigen und zu unterscheiden.

JJK: Mir kommt es oft so vor, als stünde die ganze Welt vor dem Zerreißen. Es wird alles immer verrückter.

DIE ADLERPERSPEKTIVE EINNEHMEN

SANANDA: Jetzt bei Sinnen zu bleiben, ist die große Herausforderung für alle Menschen. Deshalb ist der innere Kompass, das heißt, die Verbindung mit dem Göttlichen, so wichtig. Das ermöglicht es dir, die Adlerperspektive einzunehmen, ohne sich dabei von der Welt ganz zu distanzieren.

Ein Adler gehört zur Welt wie eine Ameise, jedoch hat ein Adler eine völlig andere Perspektive auf das Geschehen. Er mischt sich ein, wenn er das für sich entscheidet, eine Ameise hingegen ist immer eingemischt.

Dem scharfen Blick des Adlers entgeht nicht die geringste Kleinigkeit, einen Adler, der am Himmel kreisend die Augen schließt, den gibt es nicht.

JJK: Das betrifft wohl die Menschen, die das Geschehen auf dieser Welt nicht sehen wollen, die das „Negative“ verdrängen und sich allein dadurch in der Adlerperspektive wähnen.

SANANDA: Öffne die Augen und sei selbstbestimmt wie der Adler, dann hast du verstanden, worum es bei diesem Gespräch ging.

JJK: Anderenfalls imitiert jemand wohl eher den „Vogel Strauß“ und nicht den Adler….

SANANDA: Verlege alle deine Bestrebungen dahin, dass du erkennst, wer du bist und was dich auf diese Erde geführt hat. Dann brauchst du kein Vorbild mehr, da die Vorstellungen von dir selbst und die Bilder, wie etwas zu sein hat, aufgelöst sind. Vorbilder verstellen dir das Sichtfeld auf dich selbst. Sei immer du selbst – oder werde es immer mehr.

Untersuche mit Adleraugen dein Leben und das was dich umgibt. Das ist der Weg.

Glaubst du einem Guru, machst du einen Umweg, glaubst du dir selbst, kommst du direkt ans Ziel.

JJK: Die hier besprochenen Themen haben mich heute den ganzen Tag lang intensiv beschäftigt.

Immer noch orientieren sich die Menschen gerne nach „Trends“, sie folgen „Gurus“ oder aber sie ahmen nach. Auch wenn viele ein Adler sein wollen, das Hinblicken auf das, was ist, nehmen die Meisten dann doch nicht so genau.

Mir wurde klar, wie wenig Menschen es gibt, die Gott lieben, die voller Sehnsucht nach Gott sind und die für Gott alles hingeben würden. Die Menschen verzetteln sich in esoterischen Glaubenskonzepten und kommen am Ende dennoch nicht weiter. Die Gottesliebe, der Universalschlüssel des Lebens, bleibt den meisten Menschen immer noch verborgen. Dabei ist es so einfach …

So sinnierend griff ich am Abend nach dem Buch SANANADA OFFENBARUNGEN 1.

Ich bat um einen Hinweis zu dem, was mich den ganzen Tag lang antrieb. Spontan schlug ich Seite 194 auf und ich las:
Der spirituelle Pfad beginnt dort, wo alle Systeme, Glaubensmuster und die Weisheit der Gurus enden, dort, wo die direkte Hinwendung zu Gott beginnt, dort, und erst dort, endet die willkürliche Suche nach Sinn und Glück. Ohne Sehnsucht nach dem Schöpfer kann der spirituelle Pfad nicht betreten werden.

Ich liebe dich unendlich
SANANDA

Christine Stark: „Wie beim Wolf und den Sieben Geißlein…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,

FRIEDEN über alle Grenzen!“ und "Ganz viel MUT, VERTRAUEN und ZUVERSICHT für uns alle!"

So soll ich es gerade formulieren.

Dann wünsche ich mir jetzt mal gleich noch ganz viel „Göttliche Eingebungen“, damit ich das, was hier geschrieben werden möchte, auch so gut, wie möglich, an Sie weitergeben kann!

Es ist einiges, was es zu erzählen gibt. Mal sehen, wie meine Himmlische Redaktion sich die Reihenfolge vorstellt.

Der Vormittag war jedenfalls schon wieder „out of order“. Genauer gesagt: "vollkommen außer Kontrolle". Auch jetzt noch brummt mir der Schädel von alledem, was die Diagramme nicht sagen.

Das unterste bei https://sonnen-sturm.info/echtzeit-weltraumwetter ist jedenfalls so zerrupft, dass mich nichts mehr wundert. Aber jetzt zum Thema.

Gleich nach dem Frühstück war ich auf die Couch gebeten worden. Raum austesten und Meisterkarten ziehen!

Zunächst galt es, einer Seele ins Licht zu helfen, die vor Urzeiten nicht verstanden hatte… aber das war nicht alles. Es gab noch einen Treueschwur, der immer noch wirksam war und endlich aufgelöst werden wollte.

Die folgenden Meisterkarten wunderten mich, weil ich sie nicht einordnen konnte.

Da war zum einen die Mohammed Karte: „FÜHRUNG durch den GLAUBEN". Das funktioniert immer sehr gut. Ich wusste nur nicht, wobei!

Die 5 Dhyani- Buddhas hingegen sind ein Symbol für „Über sich hinaus Wachsen“.
Und noch so einige andere.

Was war es, was meine „Obere Leitstelle“ von mir erwartete? Keine Ahnung!

Vorsichtshalber verband ich mich noch einmal sehr gründlich mit meiner ICH BIN Gegenwart. (Auch diese Meisterkarte hatte ich bekommen.)

Danach fragte ich, „was heute das Wesentliche sei“,

und „was mich Vater-Mutter GOTT heute nach ihrem guten Willen wissen lassen wollten“.

Von da an fügte sich alles ganz von allein.

Wie von selbst begann meine SEELE den wundervollen Satz „ES WERDE LICHT!“ zu beten. Immer und immer wieder! Keine Ahnung, warum. Ich wusste nur, es war dringend.

Manchmal wandelte ich ihn intuitiv ab und bat:

„ES WERDE LICHT! – für unser geliebtes LAND!“
„ES WERDE LICHT! – für unser VOLK!“
„ES WERDE LICHT! – für unsere ERDE!"


Keine Ahnung, warum meine volle Aufmerksamkeit genau jetzt so dringend auf diesen SEGEN gerichtet werden sollte.

Gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass mit mir noch viele, viele andere LICHT Bringer in dieses Geschehen einbezogen waren. „Arm in Arm und Hand in Hand!

Es war dieser seltsame Zwischenbereich zwischen Wachen und Schlafen, von dem aus sich dieses Beten und Behüten über unser Volk, unser Land und die ganze ERDE ausdehnte.

Immer aber "In Übereinstimmung mit SPIRIT!" und "Zum höchsten Wohle von AllemWasIst!", - soweit die Betreffenden bereit waren, es anzunehmen!

Ich habe nicht auf die Uhr geschaut, aber es dauerte - gefühlt - eine halbe Ewigkeit. So sehr war ich außerhalb von Zeit und Raum!

Zwischendurch erinnerte ich mich an das Video einer sehr mutigen Anwältin, das Traugott gestern in seinen Liveticker gesetzt hat.

So eine mutige Frau! Ganz ehrlich! Für ihre Wahrheit hat sie schon sehr viel aushalten müssen. Ihren Namen will ich jetzt hier lieber nicht nennen.

Deutschland, wach endlich auf!https://traugott-ickeroth.com/liveticker/

Es gäbe noch so einige andere gute Informationen weiterzugeben. Soll aber gerade nicht sein. Woran ich Sie aber erinnern soll, ist:

das Märchen vom „Wolf und den Sieben Geißlein“

Sie erinnern sich vielleicht,

dass die Ziegenmama aus dem Haus gegangen war und ihre Kinder sehr deutlich vor verschiedenen Gefahren gewarnt hatte.

Vor allem sollten sie auf garkeinen Fall irgendjemandem die Tür öffnen!

Leider hatte sie die Kleinen nicht auch vor möglichen Täuschungsmanövern und Manipulationen gewarnt. (Na, auch wir hätten so etwas schließlich bis vor kurzem nicht für möglich gehalten!)

Sie wissen sicher, wie die Geschichte weiterging? Der böse Wolf, der schlimmste Feind der guten Tiere, hatte alles beobachtet.

Er war listig genug, seine verräterische Stimme mit Kreide geschmeidig zu machen, damit die Kinderlein glauben sollten, es sei die liebe Mutter, die vor der Tür stand.

Aber die Kleinen waren vorsichtig. Erst sollte die Mutter ihre weiße Pfote auf der Fensterbank zeigen – und so färbte er auch seine Wolfspfote mit Kreide, damit sie ihm glaubten.

Sechs von sieben Kindern ließen sich durch das Gesäusel und die scheinbar reine Handlungsweise täuschen. Unbesorgt öffneten sie dem Verderben Tür und Tor…

Nur das Kleinste, das Jüngste von allen, erkannte rechtzeitig die Gefahr und flüchtete sich in die große Standuhr!

Es hatte den bösen Wolf erkannt und wusste, dass er nichts Gutes im Schilde führte. Noch nicht einmal mit sanfter Stimme und reiner weißer Pfote!


Das Ende der Geschichte habe sogar ich vergessen. Allerdings glaube ich, dass dann doch alles noch gut ausging! Gebe GOTT, dass dem wirklich so ist, auch für uns!

Nun darf ich Ihnen allen noch einen wunderschönen Irischen Reisesegen weitergeben, den ich sehr liebe. Denn es könnte in nächster Zeit ziemlich holprig werden!

„Möge die Straße uns zusammenführen
und der Wind in Deinem Rücken sein,
sanft falle Regen auf Deine Felder
und warm auf Dein Gesicht der Sonnenschein!

Und bis wir uns wiedersehen
halte GOTT Dich fest in seiner Hand!“


Seien Sie auch weiterhin behütet!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

14. April 2021

PS: Märchen der Gebrüder Grimm

PPS Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Verbinde die Punkte 523 - Kasperltheater - 13.04.2021 - (!!!)

Sirius-Botschaft beim Interview am 31.03.21: „Pflegt die Liebe und nehmt euch selbst davon. Dann verströmt ihr automatisch das, was eure Kulturen und Bevölkerungen jetzt brauchen.“



Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow 86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net und https://liebeslicht.net/ostern-2021/

Quelle: https://vimeo.com/531598180 aus Teil III

Neben der hörbaren Version der Sirius Botschaft am 31.03.21 bei unserem Interview mit Ilse Maria Fahrnow hier auch die schriftliche Fassung:

Frage: Worin besteht derzeit die Hauptaufgabe der Lichtarbeiter?


Wir danken für diese Frage und segnen euch im Geist der Liebe, denn ihr gehört zu jenen – und das Folgende bitte wir ohne Wertung und Urteil zu verstehen – ihr gehört zu jenen, die die Brücke erbauen, die Lichtbrücke, über die weniger bewusste Wesen mit noch unsicheren Schritten in die neue Dimension wandeln.

Ihr gehört zu jenen, die als Dienerinnen und Diener des Lichtes selbst in eigener Sache, und zunächst ganz für sich, erarbeiten, was das Kollektiv braucht. Ihr gehört zu jenen, die die Fackel der Liebe hochhalten, auch in den düstersten Augenblicken, ihr gehört zu jenen, die erkannt haben, von welcher Essenz und Wahrheit sie stammen.

Dies ist eure Aufgabe ihr Lieben. Gerne nehmen wir euch, wie schon immer, in Obhut, um eure älteren Geschwister und Anleiter zu sein.

Dankbar sehen wir den Nutzen, den ihr erzeugt und erschafft, wenn ihr nur einen einzigen Moment lang die Liebe des Herzens in euch und für euch selbst pflegt, wachruft und verströmt.

Durch euch, ihr Lieben, wird all das möglich, was jetzt geschieht. Und Generationen nach euch werden in Achtsamkeit und Dankbarkeit auf euch blicken, weil sie wissen, dass ihr durchgestanden habt, durchgetragen und durchgehalten, was von wahrheitlichem Gehalt ist.

Pflegt die Liebe und nehmt euch selbst davon, ihr wundervollen Geschöpfe. Dann verströmt ihr automatisch das, was eure Kulturen und Bevölkerungen jetzt brauchen.

fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-ii-und-iii/

fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-i/

TAGESBOTSCHAFT VON ERZENGEL GABRIEL FÜR DEN 14. APRIL 2021


14. April 2021

Während ihr höhere und höhere Energien integriert, werdet ihr vielleicht feststellen, dass euer Körper euch zu bestimmten Dingen hinführt. Das können bestimmte Nahrungsmittel oder Ernährungsweisen sein. Und ihr werdet überrascht sein zu hören, dass euer Körper euch auffordern könnte, überhaupt nicht zu essen!

Viele von euch fühlen sich vielleicht zum Fasten hingezogen. Einer der vielen Vorteile des Fastens ist, dass es euch ermöglichen kann, bestimmte energetische Downloads leichter zu integrieren, da der Körper einen Großteil seiner Energie dann nicht auf den Prozess der Verdauung verwendet. Fasten kann eine wunderbare Möglichkeit sein, euren Kopf, euren Körper und euer Energiefeld zu klären, um eine Integration und/oder energetische Verschiebung zu ermöglichen.

Natürlich bitten wir euch, achtsam mit euren Praktiken umzugehen. Hört auf euren Körper. Führt und lasst euch führen von eurer Weisheit. Spürt hinein, was ihr braucht, und tut dies auch weiterhin. Seid nicht überrascht, wenn eine Sache an einem Tag Wunder für euren Körper wirkt und an einem anderen nicht. Eure Bedürfnisse verschieben sich genauso wie die Energien selbst sich verschieben.

Es gibt kein Einheits-System, das für alle passt, da eure Bedürfnisse alle individuell sind und auf eurer eigenen energetischen Zusammensetzung basieren und darauf, wo ihr euch auf eurer Reise befindet. Wir verstehen, dass dies verwirrend sein kann, aber euer Körper hat eine angeborene Intelligenz, die euch niemals fehlleiten wird. Der Führung eures Körpers zu folgen ist ein weiterer Weg, wie ihr euch mit dem Fluss mitbewegen könnt, indem ihr eure beste Wahl trefft, einen Moment nach dem anderen, und ein System nutzt, das dafür da ist, euch und euren einzigartigen Bedürfnissen zu dienen.

13. April 2021

Wenn ihr Schwierigkeiten mit Angstzuständen habt oder damit, die Entfaltung eurer eigenen Evolution zu bejahen, ermutigen wir euch, euch darauf zu konzentrieren, die oben erwähnten Elemente mit einem Fokus auf der Beständigkeit bereitzustellen, denn es sind eure Beständigkeit und eure Selbstfürsorge als euer eigener liebevoller Führer und Elternteil, die es euch ermöglichen, euch in einem größeren Zustand des Friedens und der Akzeptanz niederzulassen, ganz unabhängig davon, was um euch herum geschieht. Dies erschafft einen wunderbaren Raum für die Entdeckung eures höchsten Selbst-Ausdrucks und von allem, was dann aus diesem Zustand der Verkörperung heraus möglich wird. Ist es an der Zeit, dass ihr die heilige Verpflichtung eingeht, konstant mit eurer Selbstliebe und Selbstfürsorge zu sein, so dass ihr aus einem Raum der sicheren Verbundenheit heraus gedeihen könnt?

Celia Fenn: Ok Leute, irgendwas passiert da gerade...!

Ok Leute, irgendwas passiert da gerade...!

Die Energie fühlt sich zutiefst seltsam an....und heute besonders seltsam ....

Der allgemeine Konsens scheint ebenfalls zu sein, dass sich alle seltsam und wackelig bis dysfunktional fühlen, da starke Energien ankommen.

Die Leute berichten, dass sie sich wie schwebend und "nicht ganz bei der Sache" fühlen.

Ich fühlte mich heute Morgen auch sehr "wackelig", als ich losgehen musste, um Besorgungen zu machen.

Der Körper befindet sich in einem Prozess der Ausrichtung auf sehr mächtige galaktische Energien...., ob Maya oder Andromedaner oder Plejader...oder alles zusammen!  

Die Zeit scheint sich zu drehen, da wir uns der Vor-Stier-Saison nähern!

Zeitreisende machen Überstunden... besonders nachts mit intensiven Träumen, da die Erde auf eine sehr kraftvolle Verschiebung ausgerichtet wird. 

Es ist soweit.......

Here we goooooooo.........

PS: Als ich EE Michael fragte, was es ist, war alles, was ich als Antwort bekam, ein riesiger "Ton" von Energie, der über die Galaxis fegt!  Es fühlt sich an wie eine riesige Welle von engelhaften Klängen, die Wellen der Veränderung und neue Formen schaffen!

Quelle: Celia Fenn

[übersetzt von max - Spenden sind💖willkommen]

[max: So, Celia merkt es jetzt auch. Wir befinden uns mitten in dem grössten Shift, den die Menscheit je erlebt hat. Der Ton ist göttliche Intervention. Und er wird noch lauter werden.....💖💖💖]

„Neue Allianzen, Blaupausen und Vorlagen in Vorbereitung“, Daniel Scranton



übermittelt den Rat der Arkturianer aus der 9. Dimension, 14. April 2021

„Seid gegrüßt. Wir sind der arkturianische Rat. Wir freuen uns mit euch allen in Kontakt zu treten.

Wir sind bereit und gewillt, mit jedem der anderen Kollektive in dieser unserer Galaxie zusammenzuarbeiten, um der Menschheit auf der Erde zu diesem Zeitpunkt zu helfen. Wir haben uns noch nie der Sache so gewidmet gefühlt, euch bei der Anhebung eurer Schwingung zu helfen, und wir haben uns bereits mit so vielen Kollektiven zusammengetan, darunter Plejader, Andromedaner, Lyraner, Sirianer und Kassiopeianer. Wir rufen auch die Erzengel und die Aufgestiegenen Meister in eurem Namen an, da wir wissen, dass wir ihre Energie in unser Kollektiv übermitteln können und dann als eine Art Vergrößerungsglas fungieren, um diese Energie auf den Planeten Erde zu projizieren.

Die Energien, die jetzt auf euch einwirken, sind sehr intensiv, weil ihr alle selbst sehr intensiv (invasiv) geworden seid, und ihr habt dieselben Kollektive und höherdimensionalen Wesen viele Male um Hilfe angerufen. Wir verstehen, dass die Zusammenarbeit uns alle stärker macht und uns allen hilft, mehr von dem zu erkennen, was wir wirklich als Quellenenergie sind, als Alles-was-Ist. Im Moment liegt unser Fokus darauf, diejenigen zu unterstützen, die wach, bewusst und bereit für mehr sind, denn ihr seid bereit, euch mit euren Mitmenschen zu vereinen, um die großen Veränderungen herbeizuführen, die auf den Planeten Erde kommen. Und die großen Veränderungen kommen, aber es liegt an euch allen, die Veränderung zu schaffen, die ihr auf eurer Welt sehen wollt. An jeder/jedem Einzelnen von euch.

Ja, ihr seid da, um euch zu öffnen und so viel wie möglich zu empfangen, aber ihr seid auch da, um euch auf das zu konzentrieren, was ihr in der Gesellschaft, in der globalen Arena sehen wollt, und manchmal müsst ihr bestimmte Maßnahmen ergreifen, um die Punkte zwischen all den LichtarbeiterInnen, GitternetzarbeiterInnen und WegbereiterInnen auf dem Planeten zu verbinden. Ihr habt bereits so viel für die Menschheit getan, aber ihr fangt gerade erst an zu sehen, wie dort auf der Erde wirkliche Veränderungen stattfinden, weil die Zeiten, in denen ihr lebt, viele dazu gezwungen haben, die Hand auszustrecken und Verbindungen zu knüpfen, die sie sonst nicht geknüpft hätten.

Dies ist der Zeitpunkt Zeit für diejenigen von euch, die wach sind, unserer Führung zu folgen und neue Bündnisse zu bilden, so wie wir hier von unserer hohen Warte in der neunten Dimension aus versuchen, neue Bündnisse zu bilden. Wir werden euch die Vorlagen und die Blaupausen senden, die Gebrauchsanweisung, wenn ihr so wollt, wie ihr zusammenarbeiten könnt, um eure Macht und Stärke als ein vereintes Ganzes zu maximieren, als das Kollektiv, das ihr immer sein solltet.

Grafiktext: Ihr seid erwacht, und jetzt ist es an der Zeit, diese Macht zu nutzen, um zu erschaffen, und ihr seid so viel mächtiger, wenn ihr vereint seid. Und deshalb betonen wir immer wieder, dass Vergebung, Mitgefühl und bedingungslose Liebe weitaus wertvollere Werkzeuge sind, die ihr jetzt zur Hand haben und anwenden solltet, als mit dem Finger auf andere zu zeigen, zu urteilen, sie anzuklagen und nach jenen zu suchen, die ihr hinter Schloss und Riegel bringen könnt. Es ist an der Zeit, damit anzufangen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist, eine Reflexion von allem, was in euch ist, und wir wissen, dass ihr das tun könnt. Wir haben ein enormes Maß an Vertrauen in euch, da wir sehen, wie ihr die ganze Zeit auf unsere Energien reagiert.

Wir sind der arkturianische Rat und wir haben es genossen uns mit dir und euch zu verbinden.“

Originalbeitrag: https://danielscranton.com/

Facebook: https://www.facebook.com/danielthechannel

Audiodatei von/mit Daniel persönlich:

[https://www.facebook.com/danielthechannel/videos/10158132061222944]

Foto von: Karin Miller

© Roswitha / https://www.esistallesda.de

❁ Crown Chakra Healing Music | Cosmic Twist Series | Meditative Mind Originals



❁ Crown Chakra Healing Music | Cosmic Twist Series | Meditative Mind Originals

ABOUT COSMIC TWIST SERIES : These chakra cosmoscapes feature delicate plucking ambience in the tonal bed of warm and peaceful cosmic sound textures, apt for setting up that perfect meditative mood.

⬖ Replay This Track 
⬖ ⇥ https://youtu.be/xf5PDEeXXiA

⬖ Curated Recommendations ⬖ 
⇥ Crown Chakra Playlist : https://www.youtube.com/watch?v=tuvgS...​ 
⇥ 7 Chakras Seed Mantra Chants : https://www.youtube.com/watch?v=EdZbK...

💎DNA-AKTIVIERUNG LÄUFT...💎Von ACTURIANERN💎Kosmisches Interview



⭐Die arcturianische DNA verschmilzt mit der menschlichen DNA.⭐

➡️ Gilt dies für alle Menschen? 
➡️ Werden wir zu Arcturianern? 
➡️ Warum passiert dies und welche Auswirkungen hat es? 
➡️Warum entwickeln sich Santiner ebenfalls zur nächsten höheren Ebene der Arcuturianer?

🌏Diese Fragen habe ich im kosmischen Interview mit den Arcturianern geführt, welche spannende Details und Informationen parat halten.

⭐Auch welche körperlichen Auswirkungen dabei passieren können.

❤Als wunderschönen Bonus empfinde ich, dass ich wieder mal Infos zu ihrer Lebensart erhalte und wohin ich mich momentan entwickeln darf.

💎Ich wünsche mir, dass dies eine Inspiration für dich und deine Inkarnation als Mensch sein darf.

Monika Blencke: 💥 BEFREIUNG von ANGST 💥


Diese Affirmation unserer SternenGeschwister - der PLEJADER - hilft dir, dich von ANGST in deinem System zu beFREIen - wenn DU es ERLAUBST - denn sie blockiert dich nur - und zwar auf allen Ebenen deines Lebens. Sprich diese Worte am besten LAUT und BESTÄNDIG - mindestens solange, bis du FÜHLEN kannst, dass sich deine Angst liebevoll TRANSFORMIERT hat.
 
ATME tief - und sei dir in vollem Umfang der KRAFT dieser Worte BEWUSST:

☆ Hiermit BEFREIE ich mich jetzt und in diesem Raum - von der Frequenz der ANGST.
 
☆ Angst - gleich welcher Art - die mich auf meinem Lebensweg bremst, ist NICHT meine Angst und gehört NICHT zu mir. Sie wurde auf mich übertragen und ich bin bereit, sie jetzt ABZUGEBEN.
 
☆ Ich REINIGE hiermit meine Seele.
 
☆ Ich REINIGE alle meine Inkarnationen und Situationen, in denen Angst bewusst auf mich übertragen wurde.
 
☆ Ich LÖSE alle Situationen, die etwas mit Angst zu tun haben, in LICHT auf.
 
☆ Ich löse die Ursache meiner Angst, die sich bisher durch alle Ebenen meines Seins gezogen hat, in LICHT auf.
 
☆ Ich VERBINDE mich bewusst und absolut mit der göttlichen LICHTvollen INTELLIGENZ und bitte um die absolute REINIGUNG alle Elemente der Angst in meiner SEELE, in meinem HERZEN, in meinem KÖRPER und in meiner AURA.

☆ Ich bin absolut an die REINHEIT, das LICHT und die LIEBE des Universums angebunden und verschmelze mit ihr.

☆ Meine SEELE, mein HERZ, mein KÖRPER und meine AURA sind absolut durchleuchtet und an die reinsten kosmischen Gesetze angebunden.
 
☆ Ich erzeuge hiermit mein EIGENES positives Energiefeld.
 
Dieses Feld ist aktiviert und mit den reinsten kosmischen Gesetzen verbunden.

☆ Meine SEELE ist FREI.

Danke, Danke, Danke

Durchleuchte deinen KÖRPER zusätzlich mit GOLDENEM LICHT - und BEDANKE dich bei der Lichtwelt für ihre Hilfe.

Eure
Monika Blencke

"Lichtbotschaften von den Plejaden", Band 2, Seite 167, Pavlina Klemm

Quelle: Monika Blencke

Energie-Update April mal anders



Tauche mit dieser Illustration der Künstlerin Talia Lancaster tiefer in die Themen des April #EnergyUpdate von Lee Hariis ein. Enjoy.

Auferstehungssonntag & Tor des Himmels (Geburtskanal/Portal in den Himmel auf Erden), Lauren Gorgo



Das erste Kollektiv der aufsteigenden Menschen kommt an diesem Wochenende (ab dem 2. April …….) an einem enormen Wendepunkt an. Für diejenigen, die darauf ausgerichtet sind, ist (je nachdem) dies / oder nähert sich unser (ursprünglicher) Schicksalspunkt, der Abschluss unserer karmischen Verträge/Zeitlinien (Befreiung von der Trennung) und die Öffnung des „Himmelstors“ in unseren Herzen ⇾ der verkörperte Eintritt in die nirvanischen Reiche über die neue Erde/geCHRISTete/gekrönte Zeitlinie.

Der Ostersonntag wird als das Potential für die Erreichung des „Heiligen Grals“ angekündigt … basierend auf dem inneren Gleichgewicht und der Vereinigung der Männlichen-Weiblichen-Kräfte… wodurch das 4/4-Sternentor die nächste Runde von Quantencodes liefern wird, um die Rückkehr zu unserer unsterblichen/l(e)ichtkörperlichen (authentischen) Genetik zu aktivieren. Diese „Grals-Codes“ sind mit kosmischen & solaren Nährstoffen angereichert, um unsere Re-Genese mit der Lebenskraft zu nähren, die benötigt wird, um wieder anzufangen ⇾ um als eine vereinigte Seele in das (zweite) Leben wiedergeboren zu werden. Auch bekannt als unser Second Coming/Zweites Kommen.

Dieses bevorstehende 4:4-Sternentor … das die einjährige Vollendung/den Manifestationspunkt des mächtigen Dreifach-Herz 4-4-4-Portaltores vom letzten Jahr darstellt … ist das Erwachen des Christus-Herzens. Wenn der göttliche Funke der Schöpfung (Widder) die Dreifache Flamme (Replik des Herzens GOTTES) entzündet, um unser inneres Herztor (zur Quelle) zu öffnen, ermöglicht es uns, auf unserem Verkörperungspfad fortzuschreiten, um in unsere wahre solare/spirituelle Identität aufzuerstehen, vereint mit dem Kosmischen Heiligen Geist.

Dies ist das A(lpha) und O(mega), die Befreiung vom karmischen Leben und die Verwirklichung des Christ(gekrönten) Lebens. Von hier aus sind alle Dinge möglich, ABER … hierher zu kommen war wahrlich kein Zuckerschlecken. Da unser Punkt der karmischen Befreiung (Tod) gleichzeitig unser Punkt des Aufstiegs/der Verkörperung (Geburt) ist, ist die Wahrheit unserer höheren Realität mit der Täuschung der niederen Illusion verstrickt, was bewusste Führung, Scharfsinn und Unterscheidungsvermögen erfordert, um die Auflösung der Todesstrukturen aus der Geburt unseres Wahren Selbst herauszufiltern.

Der Prozess der Verkörperung erfordert tatsächlich, dass wir durch DIE Wunde (der Trennung) (wieder)geboren werden … die „Gebärmutterwunde“ … was bedeutet, dass wir zuerst aus unserer Kernangst, unserem lebenslangen Begleiter und persönlichen Markenzeichen des Leidens, herausgehen müssen, damit die ganze Seele physisch in den Körper und die Erde eintreten kann. Aus diesem Grund erfordert das Erreichen und Durchschreiten des Waage-Vollmond-„Geburtspunktes“ eine enorme Meisterschaft, da wir den Quantensprung (des Glaubens/Vertrauens) machen, der erforderlich ist, um die Zeitlinien zu überspringen … um vom karmischen Rad in unsere ursprüngliche Bestimmung für die Erde und die Menschheit zu springen.

Unterstützung für DEINE Wiedergeburt

Trotz all der inneren Arbeit, die wir geleistet haben, um an diesem Moment anzukommen, war es wahrlich keine einfache oder mühelose Passage … aber es gibt Ressourcen, die verfügbar sind. Um uns allen als Hebamme durch die Wehen dieses intensiven Todes-/Geburtskanals zu helfen, habe ich über das NEI/New Earth Institute (zugänglich für Mitglieder der Diamanten—Abonnement-Stufe) regelmäßige Updates speziell zu diesem Prozess gepostet, sogar während ich selbst durch das Geburtsportal gehe. Wenn du also Unterstützung brauchst oder einfach nur bei der kollektiven Entfaltung dabei sein willst, ermutige ich dich, dich UNS anzuschließen, während wir uns gemeinsam durch diese verzückende/ent.rückende Phase unseres inneren Prozesses bewegen.

Der Neue Erde Bericht von März ist vollgestopft mit Einsichten und Hinweisen, die uns helfen, durch dieses „Portal zur Erlösung“ zu gehen, der allen aktiven TWYH(ThinkWithYourHeart)-Mitgliedern zur Verfügung steht, und zwar über die Öffnung des Himmelstores und was das für diejenigen bedeutet, die durch dieses Tor gehen.

Zu guter Letzt, falls du es nicht bereits getan hast, ist dies eine gute Zeit, dich mit Dekreten zu beschäftigen … sie sind extrem hilfreich, um die Ungewissheit der Geburt mit einem Gefühl der Souveränität zu meistern.

Ich wünsche dir und euch allen ein friedliches Pessach-Ostern & eine herzliche Auferstehungspassage!

♡,

Lauren

[März Newsletter: https://www.esistallesda.de/2021/03/17/lauren-gorgo-quantum-dns-die-rueckkehr-zur-authentischen-genetik-maerz-2021/]

https://thinkwithyourheart.love/

https://www.facebook.com/twyheart/

https://mailchi.mp/thinkwithyourheart.love/resurrection-sunday-heavens-gate?fbclid=IwAR2eFEwW_9wJAGsEWfPx_5hbXBixNEV8EvQunA2C1ZXsn3-Oay75QnlkaLs

© Übersetzung: Roswitha / esistallesda.de