2016-05-30

Berglöwe der sein ganzes Lebens lang an einen Zirkus-Truck gekettet war macht die ersten Schritte in Freiheit nach seiner Rettung


Ein Berglöwe, der vermutlich das letzte wilde Tier in einem peruanischen Zirkus war, wurde von von der Ladefläche eines Trucks befreit, wo er für 20 Jahre an der Kette war und jetzt wieder in die Wildnis freigelassen wurde.

Mufasa sass geduldig da als ihm Wildnisbeamte in einem nicht identifizierten Gebiet im Norden von Peru das Geschirr aufschnitten, das ihn an ein rostiges Gerät auf der Rückseite eines alten Pickup-Trucks hielt. Er streckte sich dann richtig durch für das erste Mal in fast zwei Jahrzehnten.


Mufasa wurde mit einem schweren Geschirr am ganzen Körper gefesselt. Für die Mitglieder der ADI sind solche traurigen Anblicke nicht fremd, aber Creamer beschrieb es als einer der traurigsten Anblicke, die man sehen kann und fügte hinzu: ”Es fühlte sich so an, als wäre er nicht einmal am Leben.”


Er wurde dann im Reha-Zentrum wieder gesund gepflegt und wurde dann im September letzten Jahres in das Tambopata Reserve im Amazonas-Regenwald im Südosten von Peru freigelassen, welches einige der am wenigsten betroffenen Lebensräume beherbergt.

Quelle: http://www.erhoehtesbewusstsein.de/berglowe-der-sein-ganzes-lebens-lang-an-einen-zirkus-truck-gekettet-war-macht-die-ersten-schritte-in-freiheit-nach-seiner-rettung/

Keine Kommentare: