2021-01-02

Jenny Schiltz: Erleuchtete werden - Quan Yin + ein Kommentar von mir - max

Gestern verspürte ich ein tiefes Bedürfnis nach einer Reise, es war ein bohrendes Gefühl. Wenn ich dieses Gefühl habe, weiß ich, dass meine Aufmerksamkeit gebraucht wird, also legte ich bei der erst besten Gelegenheit Trommelmusik auf und machte mich auf die Reise.

Ich fand mich auf Steinstufen wieder, die über einen See führten und einen Pfad bildeten. Das Wasser war ruhig und heiter. Auf dem Wasser waren voll geöffnete Lotusblumen. Es war wunderschön.

Vor mir, am Ende des Weges, war ein riesiges Zelt, das in einem sich bewegenden, wechselnden Gold leuchtete. Ich wusste, dass ich dorthin gehen würde. Gerade dann kam Quan Yin zu mir auf den Pfad. Ich war so glücklich, sie zu sehen. Sie war sehr beschäftigt mit dem Aufstiegsprozess.

Sie strahlte, lächelte von Ohr zu Ohr. Sie hatte die Qualität eines Kindes, das ein Geheimnis festhält und aus allen Nähten platzt, um seine Freude zu teilen. Ich schaute sie fragend an und sie sagte: "Es ist vollbracht." Sie flüsterte dies und es liess mich innehalten. Ich drehte mich ganz zu ihr um und fragte, sie was sie damit gemeint hat.

Sie nahm meine Hände und sagte mir, dass die Arbeit, den Neuen Raum zu erschaffen und eine Brücke zu sein, getan ist. Sie war so lichtvoll, als sie sagte: "Wir sind frei!" Sie muss nicht mehr in der Rolle eines Bodhisattvas sein. Genauso wie diejenigen, die in der Rolle einer Brücke zwischen den Welten waren, jetzt auch frei sind.

Sie sagte mir, dass die Erde frei ist und die Menschheit nun eine Wahl hat. (Die Wahl zu haben ist sehr wichtig.) Sie erklärte, dass, egal was das Kollektiv wählt, wir frei sind.

Ich war erfüllt von Aufregung und eine riesige Last, von der ich nicht einmal wusste, dass ich sie trug, fiel von meinen Schultern. Wir gingen Hand in Hand zu dem goldenen, wirbelnden Zelt, das voll von bekannten und unbekannten aufgestiegenen Meistern war. Sie waren in voller Feierstimmung. All ihre harte Arbeit, andere zu führen, hatte sich gelohnt.

Sie erklärten, dass die 7. Erde jetzt hier ist. Nichts kann aufhalten, was kommt, nichts. Es mag nicht sofort sein, aber das ist okay, denn sie ist hier und nichts kann sie aufhalten.

Ich wurde abrupt aus der Reise heraus gerissen, ein lauter Knall rüttelte mich zurück in meinen Körper, als meine Jüngste etwas von der Wand gerissen hatte. Manchmal ist es eine Herausforderung, mit all den Rollen zu jonglieren, die ich spiele. Ich versuchte, wieder in die Reise einzusteigen, aber der Erschreckungsfaktor durch so ein lautes Geräusch war zu gross, als dass ich mich wieder hätte einfinden können. Ich war enttäuscht, denn es gab noch so viel mehr, was ich verstehen wollte.

Etwa eine Stunde später erhielt ich eine E-Mail, die mir Schauer durch den ganzen Körper jagte, von einer Kollegin in Deutschland namens Andrea Maria Apfelbeck. Sie und ich haben eine enorme Arbeit zusammen gemacht und wir haben festgestellt, dass unsere Erfahrungen jetzt oft synchron sind. Wir haben eine Seelenverbindung, die so unglaublich tief ist. Sie hat mir gnädigerweise erlaubt, die E-Mail, die sie geschickt hat, und ihre Interpretationen zu teilen.

"Aloha Jenny, ich habe heute Nacht versucht zu schlafen (für mich ist es fast zwei Uhr morgens) und konnte es nicht, wie so oft in diesen Tagen... Während ich mich also ausruhte, meditierte, sah ich plötzlich dein liebevolles Gesicht vor mir, du hast mir gegenüber gesessen, so als würden wir uns wie sonst auf Zoom treffen.

Ich fragte: Was geht hier vor sich?

Als Antwort wurde mir wurde eine wunderschöne Meeres-Schildkröte gezeigt, die sehr schnell von tief unten im Meer (dunkel) nach oben zum (Sonnen-) Licht schwimmt. Dann schaute ich dich wieder an, du warst sehr still, sehr zentriert.

Dann hörte ich von meinen Licht-Guides: Die 7. Erde. Die 7. Dimension. (Aufstieg). Dann sah ich die Quan Yin-Energie (in ihrem Ursprung als Symbol des Göttlich-Weiblichen, meint: frei, ohne Bodhisattva-Anhaftung) kommen, in Form der wunderschönen Zeichen die man auf dem Schildkröten-Panzer sieht, die zu verschiedenen Orten auf der Erde gehen, wie Puzzleteile, die an den perfekten Platz fallen. Wir sahen uns an und hielten uns an den Händen, wertschätzten uns gegenseitig in Liebe und ich sagte: Du bist eine der Originale von Gaia, ich bin eine der Originale von Gaia. Wir haben Gaia befreit (Anmerkung: Wir, die vielen Originals, 1. Weller, Wayshower...). Gaia ist jetzt frei. Es ist vollbracht."

Das Gefühl nach dem Schreiben der obigen Email an Jenny war in mir: Auch wir sind frei. Wir, jene die dies betrifft (das ist nicht für alle), die dies in den tiefsten Tiefen ihre Seele fühlen, die Wayshower, jene der 1. Welle, jene die solange den Spagat zwischen den verschiedenen Welten gehalten haben, die Regenbogen-Brücke zwischen den Dimensionen offen gehalten haben... Auch Quan Yin und andere Meister sind frei uvm., jene Matrix aufgelöst. Auch das Gefühl das all dies unabhängig davon ist, was in der Welt nun geschieht. Es fühlte sich für mich an wie: die Portals-Tür hinter mir kann nun geschlossen werden, wir brauchen nicht mehr hin und her gehen, nicht mehr zurück schauen, es ist jetzt in sich vollendet, abgeschlossen, etwas Wesentliches.

Willkommen auf der Neuen Erde. Die meinen Wahrnehmungen nach nicht wirklich eine "neue" Erde ist, sondern die Erde die wieder in ihren Ur-Zustand, in ihr omniverselles Original, so wie es von Anfang an gedacht war, zurück kommt. In die harmonische Ur-Frequenz.

Die Schildkröte als Krafttier hat viele Bedeutungen... Hier für mich besonders jene, dass sie eine Hüterin des Divine Feminine & der Ur-Frequenzen Gaias ist, genauso wie die Wale die Hüter der Bibliotheken, Schlüsselträger und Wissende der heiligen omniversellen Ur-Original-Erde sind. In den letzten Tagen sah ich in Meditationen die Wale immer wieder unter mir schwimmen, sie beruhigen durch ihre Töne & Frequenzen den Körper der durch die so kraftvollen noch nie dagewesenen Licht-Aktivierungen durch Symptome aller Art geht, so wie auch die Emotionen, das Zellgedächtnis, die Seelen-Ebene uvm.

Andrea Maria Apfelbeck Aloha – SoulBodyBliss – Andrea Maria Apfelbeck

Ich war schockiert und dankbar zu erfahren, dass wir beide diese Dinge etwa zur gleichen Zeit und beide mit Quan Yin erlebt haben. Es war so perfekt, da ich das Gefühl hatte, dass ich etwas auf der Reise verpasst hatte, als mein Nervensystem durch einen lauten Knall aktiviert wurde.

Ich saß gestern Abend mit dieser Information und erkannte, dass viele das Gefühl haben, dass ein Aspekt oder ein Teil von ihnen stirbt. Es kann ziemlich brutal sein, besonders wenn man nicht ganz versteht, was es ist. Diese Reise und die Meditation von Andrea Maria haben mir geholfen, mehr zu verstehen. Ein Teil liegt im Sterben. 

Diejenigen von uns, die Brücken geschaffen, das Licht für die Menschheit verankert und geholfen haben, das Neue zu erschaffen, werden jetzt frei gelassen.

Es ist ein interessantes Gefühl, eines mit Aufregung und einer Art von Beklemmung. Wer bin ich jetzt, da eine wichtige Rolle, die ich ein Leben lang innehatte, abgeschlossen ist?

Heute früh wachte ich aus einem Traum auf, und in dem Traum gab es eine große Abschlusszeremonie und in gewisser Weise eine Willkommensfeier zu Hause. Wir sind jetzt frei.

Das Kollektiv hat jetzt eine Wahl. Wir sind jetzt frei, auf eine neue Art zu erschaffen. 

Die Begrenzungen und Barrieren sind weg, jetzt müssen wir nur noch all das in uns entfernen, was uns begrenzt hält. Es ist an der Zeit, uns vollständig zu befreien. Es wird interessant sein zu sehen, was wir mit all der Energie erschaffen, die jetzt zur Verfügung steht, jetzt da wir diese Rolle nicht mehr spielen müssen.

Während ich diesen Blog-Artikel geschrieben habe, kam Quan Yin wieder in mein Bewusstsein und wollte mir mehr mitteilen. Hier ist, was sie zu mir sagte:

"Was verstanden werden muss, ist die Unermesslichkeit einer Aufgabe, die übernommen wurde. Es gibt so viel Dankbarkeit für all diejenigen, die auf dieses äußerst günstige Ergebnis hingearbeitet haben. Wir verstehen, dass für viele, die nach aussen schauen, das Gefühl des Feierns verfrüht erscheint. Doch wenn man mit einer klaren Vision in sein eigenes Herz schaut, während man das Kollektiv aus der Ferne betrachtet, wird es viel mehr Sinn ergeben.

Euer Herz wird euch die Wahrheit über die Veränderungen in eurer Welt sagen. Wenn Ihr Euer Herz öffnet, öffnet Ihr Euch für die reinen Möglichkeiten, die Euch jetzt zur Verfügung stehen.

Bei der Veränderung oder Ablösung von Rollen kann man gleichzeitig Freude, Freiheit, Angst und Widerstand empfinden. Wir empfehlen, eine Zeremonie zu gestalten, um sich von der Rolle, die ihr gespielt habt, zu verabschieden und einen Moment der Trauer zuzulassen.

Wir bitten Euch damit zu beginnen, zu erschaffen, zu träumen, sich vorzustellen, was Ihr wirklich wollt. Wenn Begrenzungen oder Ängste auftauchen, sprecht mit ihnen, liebt sie, und pustet sie dann sanft mit Eurem Atem weg. Während Ihr alles ausatmet, was Euch zurückhält, atmet das zukünftige Potential von "Alles was Du bist" ein.

Widmet Euch mit Eurem ganzen Wesen dem neuen Raum (mir wurde dann die Vision von Lots Frau gegeben, die sich in Salz verwandelte, als sie sich umdrehte, um die Zerstörung Sodoms im Buch Genesis zu sehen). Sie werden zwar nicht zu Salz werden, aber die Konzentration auf die Zerstörung des Alten wird eine grosse Störung in Eurem energetischen Feld verursachen und Ihr werdet Euch zerrissen fühlen. Konzentriert Euch stattdessen auf Eure Freude, Eure Schöpfung und Eure neue Rolle als Erleuchtete. Erleuchtet den Weg für andere, indem ihr Euren Weg einfach geht.

Ich verlasse Euch mit Freude. Alle haben die Möglichkeit, die neuen Rollen anzunehmen und in sie hineinzuwachsen, denn es ist geschehen. 

Für diejenigen, die das Gefühl haben, dass sich ihre Rollen verändern und in das Neue eintreten, hoffe ich, dass diese Informationen euch helfen, das Alte loszulassen. Ich hoffe, es bestätigt euer tiefes inneres Wissen über diese unglaubliche Zeit, auch wenn die äußere Welt im Chaos ist.  

Ich sende riesige Umarmungen, Liebe und Aufregung, während wir uns gemeinsam vorwärts bewegen und uns an den neuen Raum gewöhnen.

Falls Ihr es noch nicht getan habt, tragt Euch bitte in meine Mailingliste ein, damit Ihr diesen Blog und andere Dinge per E-Mail erhalten könnt. Soziale Medien sind ziemlich unzuverlässig für die Verbreitung von Informationen geworden. Um der Mailingliste beizutreten, klicken Sie hier

Viel Liebe,

Jenny

Anmerkung von mir (max):

Welch eine wundervolle Bestätigung! Genau so fing ich mich an zu fühlen, seit dem 21. Dezember. Das zu diesem Zeitpunkt noch etwas unbestimmte Gefühl einer neuen Rolle /Aufgabe /Bestimmung hat sich dann aber bis zum gestrigen Jahreswechsel zu einer so erfüllenden Gewissheit gesteigert, dass ich jetzt meine Bestimmung sehr genau fühle und auch beschreiben kann, was sie für mich in der Neuen Zeit bedeuten wird. Ich war und bin immer noch überwältigt. DANKE, DANKE, DANKE. 💗

Als wir dann nach Mitternacht das I Ging für das Neue Jahr befragten, bin ich vor Erstaunen dann nochmal fast aus den Latschen gekippt. Ich habe „Huan“ - Die Auflösung bzw. die Wiedervereinigung erhalten.

Das Urteil:
Die Auflösung. Gelingen.
Der König naht seinem Tempel.
Fördernd ist es, das große Wasser zu durchqueren.
Fördernd ist Beharrlichkeit.

Und dann heute dieser Text...! 💖💖💖

Es hat sich so viel verändert...und ICH BIN jetzt in einem Neuen Raum, in einem Neuen Meer voller Neuer Möglichkeiten.  

Den unbedingt zu empfehlenden gesamten Text von Andrea Maria Apfelbeck gibt es hier: https://www.soulbodybliss.com/30122020/

[übersetzt von max - Spenden sind💖willkommen]

Kommentare:

  1. Lieber Max, ich bestätige diese Wahrnehmung. Nach Tagen einer Ruhepassage hatte ich gestern Vormittag ein klares inneres Bild aus dem Nichts, dass ich im Neuen bin, frei, gestaltend...ein leerer Raum ohne Raum, eine Leere Zeit ohne Zeit...doch voll Vertrauen und völlig neu. Es ist wundervoll wie einander die Wahrnehmungen ähneln. Danke für Deine so wertvolle Arbeit.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Max, danke, danke, danke für diesen Text! Er bestätigt mir, dass alles gut ist ;-) ... denn ich habe gerade ähnliches erfahren dürfen: https://im-sein.net/2021/01/02/2021-das-jahr-im-zeichen-der-veraenderung/
    Herzensgrüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea, liebe Heike, Danke für Eure Bestätigung.

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Max.

    Ich war in 2025 und unser Herz war schon in der 5 Dimension. Dann nach 2030 und nur mehr Glückswellen und freie leichte Energie. Dann wurde mir aber klar wie schwer und dicht sich so ein menschlicher Körper anfühlt. War 2025 schon um einiges leichter. Und dann......begriff ich erst - oh mein Gott ich kann endlich wieder binnen Sekunden hinreisen wo immer ich will. Meine Sperre ist weg. Vorbei 💞
    Sonderprojekt mit Metatron zum Austieg seid 2011 endlich beendet.
    Hören und sehen kommt dann sicherlich auch bald.

    Ich habs vermißt. Vor allem im letzten Jahr.

    Sorry bin am heulen und Worte fehlen. Geschafft. Vorbei 💞

    2030 fühlt sich einfach so genial an. Welten Unterschiede zu nun.
    Frei 💞💞💞

    AntwortenLöschen

Danke.