2016-05-18

Enkel versteigert Mirós Gemälde zugunsten der Flüchtlingshilfe



Eine Bildersammlung des berühmten spanischen Malers Joan Miró soll am Donnerstag im Auktionshaus Christie’s versteigert werden, den Erlös will Mirós Enkel, Joan Punyet Miró, für die Flüchtlingshilfe spenden, wie am Mittwoch das spanische Nachrichtenportal Ultima Hora berichtet.

Die Arbeiten von Joan Miró hatte der Enkel des namhaften Künstlers für die Wohltätigkeitauktion zur Verfügung gestellt. Der Wert dieser Sammlung wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Wie die Vizepräsidentin des Roten Kreuzes, Rosa Maria Marco, anmerkte, würden die Mittel aus dem Verkauf der Gemälde des berühmten Malers „in Wohltätigkeitsprojekte des Roten Kreuzes, konkret in die Flüchtlingshilfe in Osteuropa, fließen“.

Die Entscheidung, eine Wohltätigkeitsauktion zu veranstalten, habe Mirós Enkel damit erklärt, dass es der Maler selbst so gewollt haben würde.

Ich betrachte mich als den Bannerträger seiner Ideen und versuche das zu tun, was er getan hätte, wenn er am Leben wäre“, so Joan Punyet Miró.

Wie er erzählte, sei sein Großvater aus persönlichen Gründen dem Roten Kreuz dankbar gewesen sei, denn 1965 habe ein Arzt dieser internationalen Hilfsorganisation seinem einzigen Kind – Punyets damals 34-jähriger Mutter – nach einem Autounfall das Bein gerettet.

Quelle: http://de.sputniknews.com/kultur/20160518/309946843/christies-miros-fluechtlingshilfe.html

Keine Kommentare: