2017-06-10

Das Fátima Rätsel: Marienerscheinung oder Alien-Kontakt? | ExoMagazin


Vor 100 Jahren erschien drei Hirtenkindern in der portugiesischen Provinz die Muttergottes. Sie gab ihnen drei Geheimnisse über die Zukunft der Menschheit auf den Weg. Sechs Male hintereinander erschien sie jeweils am 13. Tag des Monats. Zum Schluss wurden über 50.000 Gläubige mit aufgerissenen Mündern Zeugen eines fantastischen Schauspiels, dem Sonnenwunder. Die damals dokumentierten Wunderheilungen führten dazu, dass zwei der Hirtenkinder nun von Papst Franziskus heilig gesprochen wurden. Der Ort des Geschehens – Fátima – ist inzwischen zum wichtigsten Wallfahrtsort Portugals avanciert. Jedes Jahr pilgern Millionen Gläubige dorthin – an jenen Ort, an dem einst die heilige Jungfrau Maria erschien. Dies zumindest ist die offizielle Version der Kirche.

Was geschah wirklich in Fátima?


Was kaum einer weiß: Die drei Geheimnisse schrieb Lucia dos Santos erst viele Jahre später nieder, als sie von Jesuiten-Priestern in einem Kloster unterrichtet wurde. Doch es existieren Geheimdokumente aus der Zeit unmittelbar nach den Erscheinungen, die die Kirche offenbar bis zum heutigen Tage in einem Sanktuarium in Fátima zurückhält. Der portugiesischen Historikerin Fina D’Armada gelang es unter einem Vorwand und strengen Sicherheitsbedingungen, Einsicht in diese Geheimpapiere zu nehmen. Was sie darin erfuhr, rückt die Erscheinung von Fátima eher in Richtung einer Nahbegegnung der Dritten Art. Gemeinsam mit dem angesehenen Historiker Dr. Joaquim Fernandes von der Universität Fernando Pessoa in Porto fasste Fina D’Armada ihre Erkenntnise in einer Trilogie zusammen, die auf Englisch erhältlich ist (Heavenly Lights: The Apparitions of Fatima and the UFO Phenomenon)

Starke Hinweise auf einen Kontakt mit fremden Wesen

In ihrer akribischen Analyse der Zeugenberichte und geheimen Untersuchungsakten der Kirche legen die beiden Historiker dar, warum der Vorfall in Fátima nichts mit einer Marienerscheinung zu tun hatte. Doch ihre Schlussfolgerungen deuten auf ein nicht weniger spektakuläres Ereignis hin: Eine Reihe von Nahbegegnungen mit außerirdischen Wesen. Zahlreiche Indizien sprechen dafür: Die Zeugenbeschreibung des Wesens selbst, Berichte über Zeitverlust bei den Zeugen und nicht zuletzt auch das Vorhandensein eines „Transportmittels“, das die Muttergottes bestiegen hätte.

Über den Referenten: Francisco Mourão Corrêa ist Gründer und Leiter des eingetragenen Vereins Exopolitik Portugal und Mitarbeiter von Dr. Joaquim Fernandes an der Universität Fernando Pessoa. Er ist ein profunder Kenner der UFO-Vorfälle in seinem Land und wirkte bereits an mehreren TV-Dokumentationen für Sender wie National Geographic und History Channel mit. Auch war er an einer Produktion des History Channel über die Vorfälle von Fátima beteiligt, die jedoch nie ausgestrahlt wurde – angeblich aus Respekt vor den religiösen Gefühlen der Zuschauer. Die ganze Story erklärt Francisco in seinem Vortrag. Diesen gibt es jetzt auf Deutsch und im englischen Original exklusiv auf ExoMagazin.tv!

►►Den gesamten Beitrag hier anschauen: http://bit.ly/2sKBhU2

Endcard Videos: http://bit.ly/2shVkMk ⎪ Rechts http://bit.ly/2sGiVDH

►►Abonniere Exopolitik hier! http://bit.ly/Abonniere-Exopolitik
►►Teile dieses Video mit deinen Freunden: http://bit.ly/2sbrQzZ


►►FACEBOOK: http://fb.com/exopolitik
►►INSTAGRAM: http://instagram.com/exopolitik
►►GOOGLE+: http://google.com/+exopolitik
►►TWITTER: http://twitter.com/exopolitik
►►MEHR VIDEOS: http://bit.ly/Exopolitik-Videos
Kommentar veröffentlichen