2018-03-20

Eva Maria Eleni: Frühlings-Tagundnachtgleiche 20. März 2018

Die Zeit, auf die du gewartet hast ist JETZT!

Jetzt stecken wir inmitten der größten Veränderungsprozesse, welche wir bislang durchlebt haben. Er sprengt alles, was an Transformation bisher da gewesen ist. Kein Stein bleibt mehr auf dem anderen! Im gesamten Kollektiv breitet sich eine so enorme Veränderung aus, dass wir sicher sein können, dass alles in eine neue Form fallen muss.

Wir betreten nun das Venusjahr und die montanen Veränderungen führen uns nun ganz tief in uns selbst, ganz tief in das, was wir lange an Gefühlenverborgen hielten, in all das, was wir nicht mehr zu fühlen wagten und womit wir glaubten, gewiss nicht umgehen zu können.

Die wichtigste und grundsätzlichste Übung ist:
Fühle in dich hinein, was spürst du in dir?

Wie das immer bei solch großen Veränderungen der Fall ist, kann man dann vermehrt hier und dort von irgendwelchen "Events" und Ähnlichem lesen. Aber wir sollten dringend erkennen, dass diese angeblichen Ereignisse (ob sie denn nun tatsächlich wirklich eintreffen oder ob es sich nur um eine esoterische Schlafpille handelt) sehr schnell wieder in die Ablenkungs-Falle führen können.
Das was sich so massiv verändert, verändert sich IN DIR. DU bist der Diamant, ganz tief in dir drin!
Es will sich von dort aus ausbreiten. Es will sich Raum nehmen - JETZT. Es will dich in etwas Neues hinein führen, in für den Verstand unbekannte Ebenen. Doch sind sie deinem Herzen und deiner Seele wohl vertraut. Was sich momentan noch unangenehm anfühlt, ist der langwährende Druck, der dagegen aufgebaut worden ist.

Das alles ist schon da - jetzt! 

Du brauchst kein Event, auf das du warten müsstest. Du brauchst auch keine Absolution von einem Kartenleger, ob du jetzt so weit bist. Du musst auch nicht warten, bis ein Planet seine Rückläufigkeit beendet hat, bis das Wetter besser wird oder sich in der Politik endlich etwas verändert. Falls du sehr stark in solchen äußeren Dinge verwoben bist, so könnte es sein, dass du diese Dinge nur lies/anhörst, weil du in Wahrheit unsicher bist und deinem Inneren einfach nicht genug vertraust. Vielleicht suchst du auch einen Grund, nicht voran gehen zu müssen? Deine Angst, dass du nicht soweit sein könntest, regiert dich in diesem Falle!

Sei ehrlich mit dir: Worauf wartest du - insgeheim, was hält dich zurück?

Doch das, worum es jetzt tatsächlich geht, IST schon da! Es geht darum, es zuzulassen, und die damit verbundenen Prozesse zu erlauben!

Es ist grundsätzlich wichtig zu erkennen, dass das, was für uns so unglaublich wichtig ist und wonach wir gefühlte Ewigkeiten schon suchten, bereits da ist:
Wir sehnen uns nach unserer Wesenstiefe, nach unserem wahren Sein. Wir sehnen uns danach, wieder wirklich mit uns zu verschmelzen, anzukommen und frei zu sein. 

Doch wie viele Ideen, was wir alles zuerst noch erreichen müssten, stellten wir zwischen uns und unser tiefes Ankommen?

Manche warten bis ihr Leben zu Ende geht, damit die Erlösung nach dem Tod dann eintreten solle (weil vorher geht das ja angeblich nicht). Unglaublich viele meinen, sie müssten sich zuerst beweisen, ihren Wert präsentieren, damit sie würdig wären. Manche glauben, sie müssten schier übermenschliche Leistungen vollbringen, besser und perfekter werden und sich von der Masse abheben, weil sie es sich so zu verdienen meinen, endlich anzukommen. Andere wieder meinen reich werden zu müssen und andere meinen, jede materielle Fülle abstoßen zu müssen, damit sie es endlich "wert" wären, anzukommen. Andere wiederum meinen, das Kollektiv müsste einen bestimmten Entwicklungsstand erreichen, damit sie selbst endlich ankommen können, oder aber die Mutter, der Bruder, der Ehepartner, Kinder, Onkel, Klienten, Freunde etc. müssten zuerst von ihrem Leid kuriert und aufgeweckt werden. Dafür arbeiten sie selbst sehr hart - um die Energie anzuheben und um Probleme zu erlösen.

Diese Aufzählung ließe sich unendlich weit fortsetzen. Achte darauf, welche Dinge du zwischen dich und deinem deiner inneren Selbstannahme stellst. 

Musst du zuerst deine Beziehung hinbekommen oder müssen deine Kinder groß geworden sein? Musst du erst deine Eltern endlich zufrieden stellen oder sie pflegen? Musst du beruflich dieses oder jenes Projekt umgesetzt bekommen, ein Haus bauen oder vielleicht auch abnehmen?

Geh zuerst in dich! Komm zuerst ganz tief in dir an. Verschmilz mit dir.

Danach kannst du so viel abnehmen, Häuser bauen, studieren, dich um andere kümmern, Karten legen oder sie dir ziehen lassen so viel du nur willst. Ändere nur einfach die Reihenfolge.

Du trägst deine Liebe schon in dir. Du hast die Balance schon in dir. Du hast sowohl deine männliche und weibliche Kraft in dir. Aber das eigentliche Problem ist, dass wir sie dort eingesperrt halten, weil wir das alles nicht glauben und nicht zulassen wollen/können.

Aus deiner Tiefe wollen sie alle befreit werden, endlich hinaus gelassen, damit all deine Größe, dein Licht, dein Strahlen in dein Leben und in die physische Welt hinaus strahlen können. Du selbst und alles um dich will durchflutet werden mit dieser natürlichen Kraft - die da schon IST. Das bringt echte, tiefe Heilung. Du kannst dann einfach das hinaus leben, was tief in dir angelegt ist. Dann bist du mit dir verschmolzen und keine Illusion steht mehr dazwischen.

Dieser Erkenntnisprozess ist so unglaublich heilsam, wenn wir nur endlich diese Furcht ablegen, nicht würdig zu sein. Die Angst davor, nicht würdig zu sein ist in unserer Gesellschaft das wahrscheinlich weit verbreitetste Gift überhaupt. Es führt dazu, dass wir uns ständig beweisen wollen, Anerkennung wollen. Es hält uns so gefangen und unfrei. Denn was das Leben in der Folge macht, ist uns nur ständig auf diesen verinnerlichten Irrtum hinzuweisen. Das Leben lässt uns so nicht ankommen - es kann nicht, egal wie sehr wie uns abmühen und (über)anstrengen. Es kann nur auf das reagieren wovon wir zutiefst überzeugt sind. Das heißt auch, wenn wir glauben erst diese und jene Probleme erlösen zu sollen, dann bekommen wir nur noch mehr von diesen und jenen Problemen.

Wenn wir unsere Seelenträume als etwas erleben, das ständig sehr weit von uns entfernt erscheint, dann zeigen sich hier nur unsere inneren Widerstände, endlich zutiefst in uns selbst anzukommen - endlich die Kontrolle aufzugeben, endlich in unser tiefes Vertrauen hinein zu fallen.

In diesem, so ungemein befreienden, kraftvollen Prozess wird etwas Großartiges frei gesetzt:
Dein inneres Wesen in seiner ganzen unglaublichen Kraft und Schönheit, dein Herz, das erstrahlen will, wie ein Diamant - leuchtend, rein, stark, sich wieder bewusst werdend, welche wunderbares Geschöpf du bist und immer warst!

Wir dürfen die äußere Welt nicht dazu heran ziehen, dass sie uns darüber erzählen soll, ob wir wert hätten und würdig wären. Sie ist nur ein Spiegel dafür, ob wir unsere inneren Wert erkannt haben und ihn auch wirklich akzeptieren! Nur erkennen alleine ist zu wenig. Es geht ums tiefe Annehmen, um ein tiefes "JA" ohne "aber", ohne "wenn doch nur dies und jenes" zu uns selbst.

Unser tiefes Wissen, das so weit entrückt schien, will nun wieder heimisch werden in uns. Es geht darum, dass du dir erlaubst wieder zu erkennen. Du hast es dir so lange verwehrt, weil du glaubtest was alles zuerst erfüllt oder erledigt sein müsste, hast dein äußeres Leben so sehr über deinen Wert bestimmen lassen und darüber vergessen, was du wirklich bist.

Darum geht mein Tipp an dich - mache weniger von dem, woran du in der Außenwelt so hart gearbeitet hast. Ziehe deine Energie zurück in dich und SEI einfach. Spüre deine allzeitige Verbundenheit mit der Unendlichkeit, mit deiner Unbegrenztheit. Erlaube dir das! Dies wird dich heilen. Dies wird dir helfen, dass nach und nach alle Fehlkonzeptionen aus deinem materialisierten Energiefeld hinzuwandern. 

Es liegt nur an dir, ob du diese Prozesse zulassen und durchlaufen lassen kannst. Mach die Dinge, die dir dabei hilfreich sind. Mach weniger das, was dir eine Hürde oder ein Hindernis in den Weg stellt, dir eine vermeintliche Aufgabe auflastet, die es in der äußeren Welt zu erfüllen gäbe. Ändere einfach die Reihenfolge, dann wirst du erkennen was dir wirklich wichtig ist und was als Illusion zerfällt.
Als wichtige Unterstützung möchte ich dir meine Bücher und die darin enthaltenen Übungen sehr ans Herz legen. Insbesondere neuere Leser möchte ich dazu ermuntern, sich auf diese Weise tiefer in die Grundlagen einzuarbeiten. Alles will auf eine neue Basis gestellt werden. Beinahe alles ist in unserer Gesellschaft verkehrt und verdreht. Aber wir finden nur echte, tiefe Heilung, wenn wir das auch erkennen und uns davon erlösen. Zu viel hängen wir sonst an falschen Konzepten und Ideen fest, die uns binden. Wir kommen dann nicht wirklich vom Fleck!
Mehr zu meinen Büchern findest du hier: meine Bücher (klick)

Natürlich wirst du bestimmte Dinge auch in der äußeren Welt tun:
Fließe einfach mehr mit. Lass es natürlich geschehen. Übe dich in Hingabe und habe den Mut die Dinge locker zu lassen. Lasse dich von Impulse führen, die ganz tief aus deiner Allverbundenheit kommen. Dafür plane weniger, glaube weniger, plage dich weniger. Das was du letztlich wirklich tun sollst mag zwar oft genug herausfordernd erscheinen, doch wenn du die Herausforderung einfach annimmst, dann zeigt sich dein Weg und es geht dir relativ leicht von der Hand. Es strengt dich nicht so sehr an, sondern erfüllt dich zusätzlich und bringt dir wahre Heilung. Vor allem aber zerstört es nicht wieder deine tiefe innere Verbindung sondern fördert deine Verbundenheit. Es hält dich nicht immer noch mehr ablenkt und beschäftigt.

In nächsten Monaten wollen sich deine innere Verbundenheit und dein Tun in der äußeren Welt allmählich immer weiter verbinden. Gib dir die Erlaubnis und die Zeit (die wir in der physischen Welt erleben), dass sich dies ganz natürlich entwickelt und entfalten darf.

Wünschst du dir Unterstützung für dein Herz und/oder für deine Befreiung?
Oder bist du an mehr Informationen über die kollektive Entwicklungsarbeit, die wir hier alle leisten interessiert? Dann schau bitte auch in meine Bücher!
zu meinen Büchern klicke hier

Text (c) Eva-Maria Eleni
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):
Kommentar veröffentlichen