2016-03-28

Die Schwestern des Central Valley - Wenn Nonnen Marihuana anbauen


Eine Nonne zu sein, ist nicht jedermanns Sache. Es braucht Disziplin, Engagement, Empathie und Geduld. Und manchmal braucht es auch das Wissen, wie man Marihuana anbaut.

Natürlich haben nicht alle Nonnen, dieses Wissen und bauen Marihuana an. In der Tat ist es doch so: Die meisten Nonnen dieser Welt bauen kein Marihuana an. Aber diese Nonnen sind keine gewöhnlichen Nonnen. Diese Nonnen sind die bekannten "Schwestern des Tals".


In Merced, einem Ort im kalifornischen Central Valley, leben die beiden Schwestern - die sich zwar als Nonnen betrachten, sich aber nicht als katholisch oder traditionell religiös sehen.

Sie kultivieren ihren Anbau nach den Mondzyklen und alten Weisheiten. Aus ihrer Ernte stellen sie wirksame Heilmittel her. Neben der Produktion von medizinischem Marihuana, vertreiben sie wirksame Heilprodukte gegen Rückenleiden, Migräne und vieles mehr.

Hier können Sie den Online-Shop der beiden Schwestern besuchen:
http://sistersofthevalley.org/

Jedes Glas und jede Flasche wird von den beiden mit einem kleinen Gebet gesegnet, bevor sie für den Vertrieb ausgeliefert werden.


"Wir respektieren die Breite und Tiefe der Gaben von Mutter Erde und wir verstehen uns als Aktivisten - mit der Mission, die Welt zu heilen...."

















Quelle: http://www.boredpanda.com/sisters-of-the-valley-shaughn-crawford-john-dubois/
____________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen